Männerdiskriminierung im Namen der Gleichstellung

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 638
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Männerdiskriminierung im Namen der Gleichstellung

Beitragvon Ebiker » Mo 14. Nov 2016, 20:27

Apropos kalter Wind, endlich kümmert sich mal jemand um gendergerechtes Schneeräumen

“Gender equal snow-cleaning is not to blame here,” Daniel Helldén, the city’s Green Party transport head told the Expressen newspaper, stressing that the policy, which prioritises cleaning pavements and cycle lanes over roads, did not even appear to have even been followed.

“There is a lack of gender equal snow-clearing now, according to the reports I’m getting,” he said. “It’s still difficult to walk on the pavements — and it is important that snow-clearing prioritises walkways, public transport and cycle paths.”

Stockholm’s municipal government, a coalition of the Social Democrats and the Green Party, brought in gender equal snow cleaning last year, pledging to make moving around the city on icy winter days just as safe for women as it is for men.

Men are statistically more likely to be drivers, while women are more likely to use pavements, cycle paths, and public transport.


http://www.thelocal.se/20161112/stockholm-transport-heads-defends-gender-equal-snow-clearing
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:18
Benutzertitel: Macho

Re: Männerdiskriminierung im Namen der Gleichstellung

Beitragvon Dampflok » So 11. Dez 2016, 11:01

Dark Angel hat geschrieben:(11 Nov 2016, 14:51)

Naja - es ist durchaus nicht ausgeschlossen, dass eine gewisse Ideologie, dank der Trampel-Trump-Regierung, in den nächsten Jahren einen sehr schweren Stand haben und ihren Vertretern ein eisiger Wind ins Gesicht blasen wird, denkbar auch, dass einige ihrer "Errungenschaften" rückgängig gemacht werden.
Finanzieren will Trampel-Trump GM nicht mehr, das hat er im Vorfeld der Wahl schon verkündet.


Hat er das? :)

Eine sehr gute Nachricht, und erklärt wohl, warum gerade junge Frauen an den Unis so geschockt waren, daß ihnen kein durchfinanzierter Ideologinnen-Job mehr winkt und stattdessen richtige Arbeit angesagt sein könnte.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Männerdiskriminierung im Namen der Gleichstellung

Beitragvon Ger9374 » Mo 12. Dez 2016, 03:43

Männer haben es auch nicht leicht, gerade mit diesen Quotenregelungen für bestimmte Stellen .
Öffentlicher Dienst ect. Da Frage ich mich auch ob es da immer fair zugeht.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 514
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Männerdiskriminierung im Namen der Gleichstellung

Beitragvon ebi80 » Mo 12. Dez 2016, 06:22

Was seid ihr für Memmen. Einmal ein bisschen Macht abgeben und schon macht ihr mimimi. Es gibt nur noch einen Kerl im Land---MICH!! Ironie nicht aus. :-)
Du zählst nur.....wenn du Rechts bist!!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Männerdiskriminierung im Namen der Gleichstellung

Beitragvon Ger9374 » Mo 12. Dez 2016, 06:27

ebi80 hat geschrieben:(12 Dec 2016, 06:22)

Was seid ihr für Memmen. Einmal ein bisschen Macht abgeben und schon macht ihr mimimi. Es gibt nur noch einen Kerl im Land---MICH!! Ironie nicht aus. :-)


Ich bin keine Memme nimm das sofort zurück,
Wein flenn heul;-);-):-*
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 514
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Männerdiskriminierung im Namen der Gleichstellung

Beitragvon ebi80 » Mo 12. Dez 2016, 06:38

Ger9374 hat geschrieben:(12 Dec 2016, 06:27)

Ich bin keine Memme nimm das sofort zurück,
Wein flenn heul;-);-):-*


Geht nicht, du weißt doch. Was einmal im Netz ist usw. :D
Du zählst nur.....wenn du Rechts bist!!
Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2236
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:38

Re: Männerdiskriminierung im Namen der Gleichstellung

Beitragvon Lupus » Sa 31. Dez 2016, 20:27

epona hat geschrieben:(12 Aug 2016, 13:16)

Ich habe die Ausschreibung doch verlinkt.
Da steht explizit drin, dass die Professur aus Mitteln "Förderung weibl. Nachwuchs" finanziert wird.

Richtig, die Uni konnte keinen männl. Bewerber nehmen, weil sie dadurch nicht an die vorgesehenden Fördermittel gekommen wäre.
Ist doch nicht so schwer zu verstehen.

Wenn du dich um Kohle aus dem Fördertopf "Förderung Kauf v. Elektorautos" bewirbst, kannst du die Kohle eben nicht für einen alten BMW Diesel ausgeben.
Sollte doch jedem halbwegs vernunftbegabten Menschen einleuchten.

Wie kann man nur so merkbefreit sein? Auf die Idee, dass die Fördermittel schon illegal waren, weil diskriminierend, kommst du wohl nicht. Oder wie hättest du geantwortet, wenn speziell männlicher Nachwuchs gefördert werden sollte?
Bitte sehen Sie weiter! Es gibt hier nichts zu gehen!

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast