Sexualität zwischen Mann und Frau

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Joker » Mi 25. Mai 2016, 20:06

Billie Holiday hat geschrieben:(25 May 2016, 20:21)

Das erste kann ich bestätigen.

Erzähl
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3381
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon becksham » Mo 30. Mai 2016, 12:42

Welfenprinz hat geschrieben:(21 May 2016, 14:28)

Das ist doch auch vollkommen egal.
Wenn ich Fussball geguckt habe, ist meine Frau vom Duschen nackt durchs Wohnzimer ins Schlafzimmer gegangen.

Und das hätte sie auch gemacht , wenn ich snooker geguckt hätte. :cool:

Nur mit dem Unterschied, hättest du Snooker geschaut, hättest du das auch wahrgenommen. :D
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9684
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 30. Mai 2016, 13:01

Dark Angel hat geschrieben:(20 May 2016, 16:41)

Und was bitte hat das alles mit dem Thread-Thema zu tun?
Es geht um Sexualität zwischen Mann und Frau - um die Unterschiede im Verhalten, die Gründe dafür, um die Behauptung Frauen hätten einen geringeren Trieb und NICHT um das ewig gleiche Gejaule, dass Männer der Umgang mit ihren Kindern entzogen wird, dass sie angeblich nicht an der Erziehung beteiligt werden.
Tu das in dem Thread, in dem das thematisiert wird.


Ich meine, schon mal irgendwo gelesen zu haben (Freud?), dass diese unterstellte geringere Triebhaftigkeit eigentlich eine instinktive, unbewusste Angstreaktion der Männer ist, die gewissermaßen vor diesen schlafenden Geistern zurückschrecken, weil sie (wiederum instinktiv) ahnen, dass sie ihnen nicht gewachsen sein könnten. Manches, vieles aus der Richtung Freud musste ja revidiert werden, aber diese These scheint mir doch schlüssig bzw. erfahrbar ...
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Provokateur » Mo 30. Mai 2016, 13:03

becksham hat geschrieben:(30 May 2016, 13:42)

Nur mit dem Unterschied, hättest du Snooker geschaut, hättest du das auch wahrgenommen. :D


Dummer Witz über Stangen, Kugeln und stoßen - revoked.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5454
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon firlefanz11 » Mo 30. Mai 2016, 16:30

Billie Holiday hat geschrieben:(20 May 2016, 18:30)

Bei keinem anderen Sport herrscht solch eine Stimmung im Stadion, vielleicht noch beim Handball oder Eishockey.

Äh, HALLO?! American Football?!
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Billie Holiday » Mo 30. Mai 2016, 17:00

firlefanz11 hat geschrieben:(30 May 2016, 17:30)

Äh, HALLO?! American Football?!


HALLO? Bin ich allwissend? Dann eben auch noch da. Aber nicht bei rhythmischer Sportgymnastik. :x
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5454
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon firlefanz11 » Mo 30. Mai 2016, 17:14

Billie Holiday hat geschrieben:(30 May 2016, 18:00)

HALLO? Bin ich allwissend? Dann eben auch noch da. Aber nicht bei rhythmischer Sportgymnastik. :x

OK, sei Dir verziehen. :)
Ach ja, und ganz wichtig: Beach Volleyball! Da ist auch immer super Stimmung. Vor allem in Klagenfurt... :thumbup:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Billie Holiday » Mo 30. Mai 2016, 19:49

firlefanz11 hat geschrieben:(30 May 2016, 18:14)

OK, sei Dir verziehen. :)
Ach ja, und ganz wichtig: Beach Volleyball! Da ist auch immer super Stimmung. Vor allem in Klagenfurt... :thumbup:


Bei BeachVolleyball kann man auch eine Brücke zum Strangthema schlagen, denn die Spielerinnen haben alle hübsche Popos und die Spieler auch.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2328
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon BingoBurner » Di 31. Mai 2016, 17:19

firlefanz11 hat geschrieben:(30 May 2016, 17:30)

Äh, HALLO?! American Football?!


Nichts da. Billie Holiday hat Recht !
Nenne mir mal eine Sportart die so dermaßen, weltweit, Massen begeistern kann ?
Selbst als Nicht-Fussballfan sollte man das registrieren.

"Wer lässt die ganze Meute singen ?
Wer macht das wir heute gewinnen ?
Zu Wem beten wir am häufigsten ?
Wer macht ihn rein, in der Neunzigsten ?"

His famous ! :

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon von Grimm » Di 31. Mai 2016, 17:57

schokoschendrezki hat geschrieben:(30 May 2016, 14:01)

Ich meine, schon mal irgendwo gelesen zu haben (Freud?), dass diese unterstellte geringere Triebhaftigkeit eigentlich eine instinktive, unbewusste Angstreaktion der Männer ist, die gewissermaßen vor diesen schlafenden Geistern zurückschrecken, weil sie (wiederum instinktiv) ahnen, dass sie ihnen nicht gewachsen sein könnten. Manches, vieles aus der Richtung Freud musste ja revidiert werden, aber diese These scheint mir doch schlüssig bzw. erfahrbar ...


Es ist unwahrscheinlich, dass Männer ununterbrochen geil sind. Das gilt auch für Frauen.
Sicherlich kann Mann überzeugt werden, wie auch Frau sich überzeugen lässt.

Aber das sind doch uralte Kamellen. :rolleyes:
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2328
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon BingoBurner » Di 31. Mai 2016, 18:03

schokoschendrezki hat geschrieben:(30 May 2016, 14:01)

Ich meine, schon mal irgendwo gelesen zu haben (Freud?), dass diese unterstellte geringere Triebhaftigkeit eigentlich eine instinktive, unbewusste Angstreaktion der Männer ist, die gewissermaßen vor diesen schlafenden Geistern zurückschrecken, weil sie (wiederum instinktiv) ahnen, dass sie ihnen nicht gewachsen sein könnten. Manches, vieles aus der Richtung Freud musste ja revidiert werden, aber diese These scheint mir doch schlüssig bzw. erfahrbar ...


Freuds Psychologie ist seit 50 Jahren tot. Was nichts an seinem "Werk" ändert/mindert.
Lustlosigkeit bei Frauen ist heute nichts "metaphysisches" mehr.
Genau wie bei Männern wenn irgendwann die Nudel schlapp macht.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1391
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Zinnamon » Di 31. Mai 2016, 18:12

BingoBurner hat geschrieben:(31 May 2016, 19:03)

Freuds Psychologie ist seit 50 Jahren tot. Was nichts an seinem "Werk" ändert/mindert.
Lustlosigkeit bei Frauen ist heute nichts "metaphysisches" mehr.
Genau wie bei Männern wenn irgendwann die Nudel schlapp macht.


Ich habe mal gehört, dass beim alternden Mann nicht können nicht unbedingt gleichbedeutend ist mit nicht wollen. Folgte man deiner Ausführung würde ja zB Viagra bloss eingesetzt, um zu können, was man nicht will und andere vllt wollen. Bitte um nähere Informationen zum Sachverhalt.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14536
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Umetarek » Di 31. Mai 2016, 18:12

BingoBurner hat geschrieben:(31 May 2016, 19:03)

Freuds Psychologie ist seit 50 Jahren tot. Was nichts an seinem "Werk" ändert/mindert.
Lustlosigkeit bei Frauen ist heute nichts "metaphysisches" mehr.
Genau wie bei Männern wenn irgendwann die Nudel schlapp macht.

Naja, also frau kann wund werden oder körperlich irgendwann zu schlapp sein, oder einfach kein Bock auf Sex haben, aber dass ich keinen Orgasmus haben kann, egal wie oft ich vorher einen hatte, ist mir noch nie passiert.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon von Grimm » Di 31. Mai 2016, 18:20

Zinnamon hat geschrieben:(31 May 2016, 19:12)

Ich habe mal gehört, dass beim alternden Mann nicht können nicht unbedingt gleichbedeutend ist mit nicht wollen. Folgte man deiner Ausführung würde ja zB Viagra bloss eingesetzt, um zu können, was man nicht will und andere vllt wollen. Bitte um nähere Informationen zum Sachverhalt.


Ich sage mal, dass dem Mann via Werbung eine Sexualität eingeredet wird, die Frau nicht benötigt, aber Geld bringt.
Also Mann kauft, weil er der Meinung ist, dass Frau es mag.
Und Frau macht mit, weil sie der Meinung ist, dass Mann es will.
Ein Gespräch am Abend, unter Partnern, hat mehr mit Liebe zu tun, als dümmliche Fickerei.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12906
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: More than meets the eye...
Wohnort: -access denied-

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Milady de Winter » Di 31. Mai 2016, 18:25

von Grimm hat geschrieben:(31 May 2016, 19:20)

Ich sage mal, dass dem Mann via Werbung eine Sexualität eingeredet wird, die Frau nicht benötigt, aber Geld bringt.
Also Mann kauft, weil er der Meinung ist, dass Frau es mag.
Und Frau macht mit, weil sie der Meinung ist, dass Mann es will.
Ein Gespräch am Abend, unter Partnern, hat mehr mit Liebe zu tun, als dümmliche Fickerei.

Dümmliche Fickerei soll mit Liebe auch nichts zu tun haben. Wer behauptet das?
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1391
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Zinnamon » Di 31. Mai 2016, 18:31

von Grimm hat geschrieben:(31 May 2016, 19:20)

Ich sage mal, dass dem Mann via Werbung eine Sexualität eingeredet wird, die Frau nicht benötigt, aber Geld bringt.
Also Mann kauft, weil er der Meinung ist, dass Frau es mag.
Und Frau macht mit, weil sie der Meinung ist, dass Mann es will.
Ein Gespräch am Abend, unter Partnern, hat mehr mit Liebe zu tun, als dümmliche Fickerei.


Hm..ja, natürlich. Ich formuliere die Frage mal direkter: hat ein Mann, der aus Alters- oder sonstigen Gründen keinen hochkriegt, dann "automatisch" keine Lust auf Penetration, oder wie?

:?:

@Milady ..naja laut Grimms Beitrag Werbung die Geld bringt, also in diesem Falle wohl die Pharmaindustrie.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12906
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: More than meets the eye...
Wohnort: -access denied-

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Milady de Winter » Di 31. Mai 2016, 18:33

Zinnamon hat geschrieben:(31 May 2016, 19:31)

Hm..ja, natürlich. Ich formuliere die Frage mal direkter: hat ein Mann, der aus Alters- oder sonstigen Gründen keinen hochkriegt, dann "automatisch" keine Lust auf Penetration, oder wie?

:?:

@Milady ..naja laut Grimms Beitrag Werbung die Geld bringt, also in diesem Falle wohl die Pharmaindustrie.

Die will nur dabei helfen, den Akt vollziehen zu können. Dass man dabei auch lieben muss, hab ich noch nirgends gelesen oder gehört. Wirbt die Industrie damit?
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Billie Holiday » Di 31. Mai 2016, 20:38

Milady de Winter hat geschrieben:(31 May 2016, 19:33)

Die will nur dabei helfen, den Akt vollziehen zu können. Dass man dabei auch lieben muss, hab ich noch nirgends gelesen oder gehört. Wirbt die Industrie damit?


Wenn zwei sich lieben, Sex haben wollen und er aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder nur eine unvollständige Erektion bekommt, ist die blaue Pille doch eine gute Hilfe.
Die einen oder anderen benötigen auch nicht zwingend Liebe zum Bumsen. Kondomhersteller machen auch keine Werbung für Liebe, sondern für Safer Sex, ebensowenig hält der Frauenarzt eine Predigt über Liebe, sondern verschreibt die Pille zur reinen Empfängnisverhütung. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2328
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon BingoBurner » Di 31. Mai 2016, 20:44

Zinnamon hat geschrieben:(31 May 2016, 19:12)
Bitte um nähere Informationen zum Sachverhalt.


Ok, wo fangen wir an ? Zunächst...........

Du hast Recht. Manchmal haben Männer Bock aber das Gerät läuft nicht warm. Deshalb Viagra.

Dasselbe gibt es auch andersherum. Deshalb kommt diese Pille auf den Markt : http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/fl ... 48841.html

Frauen lieben ihren Partner, hätten Lust auf sinnliche Stunden aber keinen wirklichen Bock auf Sex.
Und Angst, das deshalb ihre Partnerschaft in die Grütze geht.

Gemeinsamkeiten erkannt ?

Jetzt kommen wir zu Freud bzw. Mutter Natur.
Die lässt Frauen/Männer nicht einfach so in der Luft hängen.
Den auch ohne Sex entwickeln wir eine sehr intensive Bindung zu irgend jemanden, je nach Beuteschema.

Brutal ausgedrückt : Ich kann mit jemanden schlafen ohne ihn zu lieben.
Ich kann mit jemanden nicht schlafen und ihn/Sie trotzdem lieben.

Mehr Sachverhalte, aus dem Reich der Biologie ?

"PS. Ich bin kein Biologe. Das ist einfach meine Erfahrung, so den Feuer frei"
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sexualität zwischen Mann und Frau

Beitragvon Billie Holiday » Di 31. Mai 2016, 20:55

BingoBurner hat geschrieben:(31 May 2016, 21:44)

Ok, wo fangen wir an ? Zunächst...........

Du hast Recht. Manchmal haben Männer Bock aber das Gerät läuft nicht warm. Deshalb Viagra.

Dasselbe gibt es auch andersherum. Deshalb kommt diese Pille auf den Markt : http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/fl ... 48841.html

Frauen lieben ihren Partner, hätten Lust auf sinnliche Stunden aber keinen wirklichen Bock auf Sex.
Und Angst, das deshalb ihre Partnerschaft in die Grütze geht.

Gemeinsamkeiten erkannt ?

Jetzt kommen wir zu Freud bzw. Mutter Natur.
Die lässt Frauen/Männer nicht einfach so in der Luft hängen.
Den auch ohne Sex entwickeln wir eine sehr intensive Bindung zu irgend jemanden, je nach Beuteschema.

Brutal ausgedrückt : Ich kann mit jemanden schlafen ohne ihn zu lieben.
Ich kann mit jemanden nicht schlafen und ihn/Sie trotzdem lieben.

Mehr Sachverhalte, aus dem Reich der Biologie ?

"PS. Ich bin kein Biologe. Das ist einfach meine Erfahrung, so den Feuer frei"


Man kann in jemanden so richtig verknallt sein und unbedingt mit ihm Sex haben wollen, ohne tiefe Liebe für ihn zu empfinden, natürlich geht das.
Und man kann aus Liebe zusammenbleiben, auch wenn einer der beiden sich vom Sex verabschiedet hat.
Da muß man sich einfach mal von romantischen Vorstellungen verabschieden, bzw. sie nicht auf andere projizieren.
Lust und Liebe müssen nicht einhergehen.
So kann man seine langjährige Frau von Herzen lieben, jedoch trotzdem Lust auf die junge, knackige Nachbarin haben. In meinen Augen menschlich.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste