Sexualität zwischen Mann und Frau

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11942
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Dark Angel » Sa 14. Mai 2016, 16:41

schelm hat geschrieben:(14 May 2016, 16:39)

Das halte ich für unzutreffend. Das männliche Verlangen ist viel häufiger brachialer, unmittelbarer, deshalb ja auch " Verlangen " und nicht " ich würde ja vielleicht gern, also ganz deutlich Jein ". Den Unterschied macht der Füllstand mit Testosteron.

Wäre dem anders, gäbe es Sexhotlines mit der Werbung " Männer telefonieren kostenlos " und Rotlichtbezirke für Frauen. ;)

Als Mann nimmt man weibliches Verlangen eher als eine Art " Saisongeilheit " wahr.

Dummschwätzerei in höchster Potenz.
Wir leben im 21. Jh. und da ist die Ansicht vom geringeren oder nicht vorhanden sexuellen Verlangen der Frau längst als Märchen entlarvt.
Inwischen ist (oder sollte zumindest sein) bekannt, dass Frauen a) in gleichem Maße sexuelle erregbar sind wie Männer und b) nicht seltener oder weniger Verlangen haben wie Männer. Bei der Frau erfüllt das Östrogen die gleiche Funktion (und hat die gleiche Wirkung) wie beim Mann das Testosteron.
Männer, die immer noch das Märchen vom geringeren sexuellen Verlangen als Tatsache behaupten, sind offensichtlich zu dämlich oder zu faul auf die sexuellen Wünsche einer Frau einzugehen, sie zu befriedigen und die wundern sich dann, wenn Frau auf ihre Stümperei oder ne schnelle rein-raus-Nummer keinen Bock hat und solchem Typen die kalte Schulter zeigt.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5929
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Bleibtreu » Sa 14. Mai 2016, 17:21

Dark Angel hat geschrieben:(14 May 2016, 17:41)

Dummschwätzerei in höchster Potenz.
Wir leben im 21. Jh. und da ist die Ansicht vom geringeren oder nicht vorhanden sexuellen Verlangen der Frau längst als Märchen entlarvt.
Inwischen ist (oder sollte zumindest sein) bekannt, dass Frauen a) in gleichem Maße sexuelle erregbar sind wie Männer und b) nicht seltener oder weniger Verlangen haben wie Männer. Bei der Frau erfüllt das Östrogen die gleiche Funktion (und hat die gleiche Wirkung) wie beim Mann das Testosteron.
Männer, die immer noch das Märchen vom geringeren sexuellen Verlangen als Tatsache behaupten, sind offensichtlich zu dämlich oder zu faul auf die sexuellen Wünsche einer Frau einzugehen, sie zu befriedigen und die wundern sich dann, wenn Frau auf ihre Stümperei oder ne schnelle rein-raus-Nummer keinen Bock hat und solchem Typen die kalte Schulter zeigt.

So ist es. Und wenn so mancher Mann wüsste, wie intensiv das Verlangen einer Frau sein kann, würde sich seine Nudel vor Schreck ganz klein machen. Ein Glück ist die Welt nicht nur mit Stümpern gesegnet, die ein Selbstbewusstsein wie eine HaselMaus haben, die Frauen immer zu ihrer Benutzung verfügbar wollen und die Frauen nicht nur im Bett auf AugenHöhe schätzen, sondern auch als vollwertigen Partner! :D
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
schelm
Beiträge: 18265
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon schelm » Sa 14. Mai 2016, 17:28

Wenn man aufeinander trifft, hat man Lust oder nicht. Gleiches Verlangen wäre " die Suppe " zumindest zu probieren, man muss sie ja nicht auslöffeln, wenn sie nicht schmeckt. Wovon du sprichst ist kein gleiches Verlangen, sondern kopflastiges Kalkül.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11942
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Dark Angel » Sa 14. Mai 2016, 18:25

schelm hat geschrieben:(14 May 2016, 18:28)

Wenn man aufeinander trifft, hat man Lust oder nicht. Gleiches Verlangen wäre " die Suppe " zumindest zu probieren, man muss sie ja nicht auslöffeln, wenn sie nicht schmeckt. Wovon du sprichst ist kein gleiches Verlangen, sondern kopflastiges Kalkül.

Das ist das mit Abstand Dämlichste, was mit je unter gekommen ist.
Sexualität findet immer im Gehirn statt, wird von ZNS kontrolliert und dabei spielt die gesamte Sensorik eine entscheidende Rolle bei Mann und Frau. Die auslösenden Faktoren sind bei Mann und Frau die gleichen und zwar mit gleicher Intensität.
Wenn allerdings ein Trottel mit "eh ficken" angestopert kommt, hat der extrem schlechte Karten. Bei solchem Typen vergeht Frau jede Lust und zwar schlagartig.
Du sprichst nicht von (sexuellen) Verlangen, sondern vom Abreagieren des Sexualtriebes eines Mannes mit mangelnder oder fehlender Selbstbeherrschung/Selbstkontrolle, von solchen deren Cerebralorgan auf der Kuppe der Eichel Platz findet, von solchen, die nur mit ihrem Schwanz denken.
Alle anderen rechtfertigen sich nicht mit "stärkerem, brachialerem Verlangen" und die verwechseln auch nicht Macht der Frau über die eigene Sexualität/den eigenen Körper mit "Macht über den Mann ausüben" oder gar "den Mann mit Sexentzug" erpressen. Solche Aussagen beweisen nur, dass für manche Zeitgenossen Frauen nur Objekte sind, deren sie sich je nach Gusto bedienen dürfen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5929
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Bleibtreu » Sa 14. Mai 2016, 19:13

Dark Angel hat geschrieben:(14 May 2016, 19:25)

Das ist das mit Abstand Dämlichste, was mit je unter gekommen ist.
Sexualität findet immer im Gehirn statt, wird von ZNS kontrolliert und dabei spielt die gesamte Sensorik eine entscheidende Rolle bei Mann und Frau. Die auslösenden Faktoren sind bei Mann und Frau die gleichen und zwar mit gleicher Intensität.

Wenn allerdings ein Trottel mit "eh ficken" angestopert kommt, hat der extrem schlechte Karten. Bei solchem Typen vergeht Frau jede Lust und zwar schlagartig.
Du sprichst nicht von (sexuellen) Verlangen, sondern vom Abreagieren des Sexualtriebes eines Mannes mit mangelnder oder fehlender Selbstbeherrschung/Selbstkontrolle, von solchen deren Cerebralorgan auf der Kuppe der Eichel Platz findet, von solchen, die nur mit ihrem Schwanz denken.
Alle anderen rechtfertigen sich nicht mit "stärkerem, brachialerem Verlangen" und die verwechseln auch nicht Macht der Frau über die eigene Sexualität/den eigenen Körper mit "Macht über den Mann ausüben" oder gar "den Mann mit Sexentzug" erpressen. Solche Aussagen beweisen nur, dass für manche Zeitgenossen Frauen nur Objekte sind, deren sie sich je nach Gusto bedienen dürfen.

Danke für deine klaren Worte. Das habe ich auch schon versucht zu erklären, scheint aber bei Manchem einfach nicht anzukommen. :D
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 14. Mai 2016, 19:19

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 May 2016, 18:58)

Leider nein, leider gar nicht :D Du hast versucht mir Handlungsempfehlungen zu geben, das ging aber daneben.


Pass auf, dass du nicht ausrutschst :D Aber wenn du damit zum Schuss kommst: Horrido :D

Ein wenig holprig, was du da schreibst. Und plump anzüglich...
Ciao...
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 14. Mai 2016, 19:20

Bleibtreu hat geschrieben:(14 May 2016, 20:13)

Danke für deine klaren Worte. Das habe ich auch schon versucht zu erklären, scheint aber bei Manchem einfach nicht anzukommen. :D

Dein Kommentar trifft das, was ich per PN vermutet hatte.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1317
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Zinnamon » Sa 14. Mai 2016, 19:28

Bleibtreu hat geschrieben:(14 May 2016, 20:13)

Danke für deine klaren Worte. Das habe ich auch schon versucht zu erklären, scheint aber bei Manchem einfach nicht anzukommen. :D


Das lustige ist ja, dass man mit dem von DA beschriebenen Verhalten nicht nur innerhalb von Ehen oder festen Partnerschaften keinen Schritt weiter kommt, sondern selbst in Beziehungen ohne Exclusivitätsanspruch, oder solchen, die alles andere als auf Dauer ausgerichtet sind. Solche Typen sind schlicht schlecht im Bett, selbst, wenn es nur um einen Quickie ginge.
Im Regelfall braucht eine Frau mehr Gefühl, nicht nur für eine lange Partnerschaft, sondern auch für den Moment. Dass es da Ausnahmen gibt, und darunter einige, die sich das auch versilbern lassen, dürfte aber ebenso klar sein.. .
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5929
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Bleibtreu » Sa 14. Mai 2016, 19:31

Fuerst_48 hat geschrieben:(14 May 2016, 20:20)

Dein Kommentar trifft das, was ich per PN vermutet hatte.

Und da schmunzeln wir uns einen drauf! :thumbup:
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 14. Mai 2016, 19:34

Bleibtreu hat geschrieben:(14 May 2016, 20:31)

Und da schmunzeln wir uns einen drauf! :thumbup:

Die Kandidatin hat 101 Punkte!! :thumbup: :cool: :cool:
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5929
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Bleibtreu » Sa 14. Mai 2016, 19:35

Zinnamon hat geschrieben:(14 May 2016, 20:28)

Das lustige ist ja, dass man mit dem von DA beschriebenen Verhalten nicht nur innerhalb von Ehen oder festen Partnerschaften keinen Schritt weiter kommt, sondern selbst in Beziehungen ohne Exclusivitätsanspruch, oder solchen, die alles andere als auf Dauer ausgerichtet sind. Solche Typen sind schlicht schlecht im Bett, selbst, wenn es nur um einen Quickie ginge.
Im Regelfall braucht eine Frau mehr Gefühl, nicht nur für eine lange Partnerschaft, sondern auch für den Moment. Dass es da Ausnahmen gibt, und darunter einige, die sich das auch versilbern lassen, dürfte aber ebenso klar sein.. .

Stimme ich dir vollkommen zu. :)
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 14. Mai 2016, 19:37

Zinnamon hat geschrieben:(14 May 2016, 20:28)

Das lustige ist ja, dass man mit dem von DA beschriebenen Verhalten nicht nur innerhalb von Ehen oder festen Partnerschaften keinen Schritt weiter kommt, sondern selbst in Beziehungen ohne Exclusivitätsanspruch, oder solchen, die alles andere als auf Dauer ausgerichtet sind. Solche Typen sind schlicht schlecht im Bett, selbst, wenn es nur um einen Quickie ginge.
Im Regelfall braucht eine Frau mehr Gefühl, nicht nur für eine lange Partnerschaft, sondern auch für den Moment. Dass es da Ausnahmen gibt, und darunter einige, die sich das auch versilbern lassen, dürfte aber ebenso klar sein.. .

...und manche (männlichen) user lesen das, was du glasklar ausdrückst, und kapieren es trotzdem nicht. :? :? :D :cool: :cool:
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11942
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Dark Angel » Sa 14. Mai 2016, 19:47

Zinnamon hat geschrieben:(14 May 2016, 20:28)

Das lustige ist ja, dass man mit dem von DA beschriebenen Verhalten nicht nur innerhalb von Ehen oder festen Partnerschaften keinen Schritt weiter kommt, sondern selbst in Beziehungen ohne Exclusivitätsanspruch, oder solchen, die alles andere als auf Dauer ausgerichtet sind. Solche Typen sind schlicht schlecht im Bett, selbst, wenn es nur um einen Quickie ginge.
Im Regelfall braucht eine Frau mehr Gefühl, nicht nur für eine lange Partnerschaft, sondern auch für den Moment. Dass es da Ausnahmen gibt, und darunter einige, die sich das auch versilbern lassen, dürfte aber ebenso klar sein.. .

Und nicht nur Frau. Dass auch Männer mit/bei mehr Gefühl eine tiefere Befriedigung erlangen, als beim bloßen Abreagieren, wussten schon der "olle" Ovid und Giovanni Boccaccio. :D Vor allem Letzterer "sang" ein Hohelied auf das Liebesspiel. ;)
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 14. Mai 2016, 19:51

Dark Angel hat geschrieben:(14 May 2016, 20:47)

Und nicht nur Frau. Dass auch Männer mit/bei mehr Gefühl eine tiefere Befriedigung erlangen, als beim bloßen Abreagieren, wussten schon der "olle" Ovid und Giovanni Boccaccio. :D Vor allem Letzterer "sang" ein Hohelied auf das Liebesspiel. ;)

Stimmt. Manche orientieren sich gern an deSADE, ohne ihn aber richtig zu verstehen... :cool: :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28536
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 14. Mai 2016, 20:06

Zu lustig, wie sich die Damen und ihre Sekundanten echauffieren :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1317
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Zinnamon » Sa 14. Mai 2016, 20:14

Dark Angel hat geschrieben:(14 May 2016, 20:47)

Und nicht nur Frau. Dass auch Männer mit/bei mehr Gefühl eine tiefere Befriedigung erlangen, als beim bloßen Abreagieren, wussten schon der "olle" Ovid und Giovanni Boccaccio. :D Vor allem Letzterer "sang" ein Hohelied auf das Liebesspiel. ;)


Sicher sind viele Männer so (wollen auch emotionale Befriedigung), aber in manchen Momenten auch nicht. Während wohl viele Männer in Durststrecken aus Sex nicht mehr Brimbamborium machen möchten als um das essen eines Butterbrotes.
Dass diese sich dann eher geneigt fühlen, Prostitution in Anspruch zu nehmen, liegt in der Natur der Sache. Die benutzen eben und Prostituierte stellen sich dafür auch oft freiwillig zur Verfügung.
Mich wundert nur, dass Huren trotz ihres Lebenswandels, oft noch naiv genug sind, um sich darüber zu wundern, dass ein Leben, in dem man sich derart und langfristig benutzen lässt wie Essen oder auch nur eine Toilette, auch Spuren hinterlässt, die sich auch mit einem vollen Portemonnaie schlecht kompensieren lassen.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5929
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Bleibtreu » Sa 14. Mai 2016, 20:18

Dark Angel hat geschrieben:(14 May 2016, 20:47)

Und nicht nur Frau. Dass auch Männer mit/bei mehr Gefühl eine tiefere Befriedigung erlangen, als beim bloßen Abreagieren, wussten schon der "olle" Ovid und Giovanni Boccaccio. :D Vor allem Letzterer "sang" ein Hohelied auf das Liebesspiel. ;)

Jap, wer guten Sex zu schätzen weiß, nicht das abwixen in einer Vagina, egal ob die Frau nun auch ihren Spaß hat oder nicht - der weiß, dass er auch seinen Beitrag dazu leisten muss und hat seinen Spaß daran, dass die Frau ihren Spaß hat und genießt es. Ich werde nie verstehen, wie man auf diesen AbreagierSex stehen kann, der nicht mal das Wort Sex verdient hat. Da masturbiere ich doch lieber und hab dabei meinen Spaß, bevor ich so eine GrobmotorikerKröte an meine mir kostbare Haut lasse. Aber halt... nein, eine Frau hat ja eine verkümmerte Libido - huch, wieso befriedigen Frauen sich dann selbst?! :D
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
schelm
Beiträge: 18265
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon schelm » Sa 14. Mai 2016, 20:30

Dark Angel hat geschrieben:(14 May 2016, 19:25)

Das ist das mit Abstand Dämlichste, was mit je unter gekommen ist.
Sexualität findet immer im Gehirn statt, wird von ZNS kontrolliert und dabei spielt die gesamte Sensorik eine entscheidende Rolle bei Mann und Frau. Die auslösenden Faktoren sind bei Mann und Frau die gleichen und zwar mit gleicher Intensität.

Schau einer an. Also gibt es eine ganze, auf das männliche Verlangen ausgerichtete Sexindustrie nur, weil Männer einfach nicht merken das Frauen genauso Lust haben wie sie. :D Und wenn Männer einfach mal auf den Dreh kommen würden, ganz spontan mit einem Lächeln ganz direkt aber höflich, ihre Absicht zu bekunden mit der Dame ihrer Wahl Sex haben zu wollen, müssten sie auch nicht aufwändig balzen und würden sich auch keine Körbe einfangen a la " du Schwein.....".

Man kennt das ja von Männern gell, Frauen lächeln sie an, fragen ob Mann Lust hätte, und die lassen die armen bedürftigen Damen immer entrüstet abblitzen. :D
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11942
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Dark Angel » Sa 14. Mai 2016, 20:35

Zinnamon hat geschrieben:(14 May 2016, 21:14)

Sicher sind viele Männer so (wollen auch emotionale Befriedigung), aber in manchen Momenten auch nicht. Während wohl viele Männer in Durststrecken aus Sex nicht mehr Brimbamborium machen möchten als um das essen eines Butterbrotes.
Dass diese sich dann eher geneigt fühlen, Prostitution in Anspruch zu nehmen, liegt in der Natur der Sache. Die benutzen eben und Prostituierte stellen sich dafür auch oft freiwillig zur Verfügung.

Stimmt, aber ich denke, da geht es denn doch mehr um abreagieren, als um Befriedigung.

Zinnamon hat geschrieben:(14 May 2016, 21:14)Mich wundert nur, dass Huren trotz ihres Lebenswandels, oft noch naiv genug sind, um sich darüber zu wundern, dass ein Leben, in dem man sich derart und langfristig benutzen lässt wie Essen oder auch nur eine Toilette, auch Spuren hinterlässt, die sich auch mit einem vollen Portemonnaie schlecht kompensieren lassen.

Weiß nicht ob das Naivität ist oder Dummheit.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11942
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Dark Angel » Sa 14. Mai 2016, 20:39

Bleibtreu hat geschrieben:(14 May 2016, 21:18)

Jap, wer guten Sex zu schätzen weiß, nicht das abwixen in einer Vagina, egal ob die Frau nun auch ihren Spaß hat oder nicht - der weiß, dass er auch seinen Beitrag dazu leisten muss und hat seinen Spaß daran, dass die Frau ihren Spaß hat und genießt es. Ich werde nie verstehen, wie man auf diesen AbreagierSex stehen kann, der nicht mal das Wort Sex verdient hat. Da masturbiere ich doch lieber und hab dabei meinen Spaß, bevor ich so eine GrobmotorikerKröte an meine mir kostbare Haut lasse. Aber halt... nein, eine Frau hat ja eine verkümmerte Libido - huch, wieso befriedigen Frauen sich dann selbst?! :D

Diese Typen haben doch sowas von keine Ahnung von weiblicher Sexualität. Wie sollen die denn auf die Idee kommen, dass Frauen "nein" sagen und sich lieber selbst befriedigen, als sich mit so nem Trottel abzugeben.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast