Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17220
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon think twice » So 10. Apr 2016, 13:09

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Apr 2016, 14:02)

Ist doch geil, wer will denn hübsche schlanke Mädchen sehen?

Du hast recht. Es gibt Männer, die reduzieren Frauen auf jung, hübsch und schlank. Die sollen halt auch auf ihre Kosten kommen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31643
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Apr 2016, 13:09

Adam Smith hat geschrieben:Des Weiteren gibt es in den Herkunftsländern der Flüchtlinge keine sexistische Werbung.

Was hat das jetzt mit Flüchtlingen zu tun?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17220
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon think twice » So 10. Apr 2016, 13:11

Das Thema ist doch eigentlich schon uralt. Alice Schwarzer war eine Vorreiterin - schon vor 30 Jahren. Weiß garnicht, warum man aus jeden Scheiß ein Flüchtlingsthema basteln will.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24670
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Adam Smith » So 10. Apr 2016, 13:12

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Apr 2016, 14:09)

Was hat das jetzt mit Flüchtlingen zu tun?

Weil das Verbot dieser Werbung doch eine Antwort auf die Vorfälle während der Silvester-Nacht in Köln sein soll.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6617
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon aleph » So 10. Apr 2016, 13:17

Verbietet man Werbung ganz, werden die Produkte billiger. Ich fände es gut. Warum soll ich die beknackte Werbung finanzieren? Die Models, die ich mit durchfüttere, sollten lieber was Gescheites arbeiten :p
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4040
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Fuerst_48 » So 10. Apr 2016, 13:18

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Apr 2016, 14:02)

Ist doch geil, wer will denn hübsche schlanke Mädchen sehen?

Also...mir würden schon ein paar Zeitgenossen einfallen... :D :D :cool: :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31643
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Apr 2016, 13:22

Adam Smith hat geschrieben:(10 Apr 2016, 14:12)

Weil das Verbot dieser Werbung doch eine Antwort auf die Vorfälle während der Silvester-Nacht in Köln sein soll.

Das sagt die SPD, ich denke, man will hier unter diesem Deckmantel seine Agenda durchsetzen. Dass die Kölner Täter durch deutsche Werbung sexuell aufgeheizt waren, halte ich für absurd.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6617
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon aleph » So 10. Apr 2016, 14:19

Adam Smith hat geschrieben:(10 Apr 2016, 14:06)

Und im Internet ist der Sex eine Suche mit Google entfernt. Des Weiteren gibt es in den Herkunftsländern der Flüchtlinge keine sexistische Werbung.


Es ist natürlich schon ein Unterschied, ob ich gezielt nach Sexwerbung im Internet suche, oder ob ich gegen meinen Willen damit konfrontiert werde.

Werbung aufgrund der Flüchtlingsproblematik zu verbieten, ist unsinnig. Es gibt in den Herkunftsländern eines Großteils der Flüchtlinge weder Schweinehaxn, noch Bier. Jetzt müsste man die auch verbieten, damit die Flüchtlinge nicht agressiv werden. :D
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6617
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon aleph » So 10. Apr 2016, 14:25

Kirchgessner hat geschrieben:(09 Apr 2016, 23:14)

Warum sollten Frauen beim Joghurtessen keinen Orgasmus haben dürfen?


Um diese Frage adequat zu beantworten, muss ich mich auf Weinstaubenniveau begeben. Daher werde ich Diese Frage auch dort beantworten. Soll ich da einen extra Thread aufmachen oder was schlägst DU vor?
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31643
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Apr 2016, 14:30

The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Amtsschimmel
Beiträge: 727
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 12:59

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Amtsschimmel » So 10. Apr 2016, 20:30

Aus meiner Sicht wird die ganze Sache vielleicht höchstens ein schönes Anschauungsobjekt für Jura-Erstsemester sein. So wie die anderen Ideen aus dem Maas'schen Hause auch...
Benutzeravatar
denkmal
Beiträge: 1065
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 09:24

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon denkmal » Mo 11. Apr 2016, 13:10

Ich bin zwar (Gottseidank?) kein Jurist, aber die Ansiedlung im Wettbewerbsrecht scheint mir nicht zwingend logisch. Damit wird wieder ein Stück Selbstbestimmung verstaatlicht, oder?
Quelle, gefettet von mir
Auch sexistische Werbung soll verboten sein

Maas will seinen Gesetzesentwurf für ein Verbot geschlechterdiskriminierender Werbung laut „Spiegel“ bald in die Ressortabstimmung geben. Geplant ist demnach eine Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb.

Den Plänen zufolge könnten künftig Plakate oder Anzeigen verboten sein, die Frauen oder Männer auf Sexualobjekte reduzieren. Im Streitfall würde ein Gericht die Entscheidung treffen. Derzeit kann die Wettbewerbszentrale nur gegen massiv menschenverachtende Werbung einschreiten; der Deutsche Werberat kann außerdem eine Rüge aussprechen. Mit dem Vorhaben setzt Maas dem Bericht zufolge einen Beschluss der SPD-Parteispitze um. Die hatte in Reaktion auf die sexuellen Übergriffe der Silvesternacht in Köln beschlossen, ein „moderneres Geschlechterbild“ in Deutschland zu etablieren.

"Sexistische Werbung hat im öffentlichen Raum nichts verloren", sagte die Linken-Abgeordnete Vogler. "Ich sehe jedoch bei einer Diskussion dazu Abgrenzungsschwierigkeiten - wo fängt Sexismus an, wo hört er auf?"


Und wie, zum Henker, soll dadurch ein "moderneres Geschlechterbilkd" etabliert werden? Verhüllung ist also positiv? Werbung am besten nur mit Burka erlaubt? Verhüllen wir jetzt alles, demnächst dann auch noch fremdbestimmt unsere Kunstgegenstände bei Bedarf (siehe Italien), wenn es sein muss?
Na Prost Mahlzeit!
Im Laufe ihres steinernen Daseins nehmen sogar manche Denkmäler menschliche Züge an.
© Martin Gerhard Reisenberg
(*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Fadamo » Mo 11. Apr 2016, 15:49

aleph hat geschrieben:(10 Apr 2016, 14:17)

Verbietet man Werbung ganz, werden die Produkte billiger. Ich fände es gut. Warum soll ich die beknackte Werbung finanzieren? Die Models, die ich mit durchfüttere, sollten lieber was Gescheites arbeiten :p


Die Nackte in der Bild-Zeitung möchte ich nicht missen.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13610
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Billie Holiday » Mo 11. Apr 2016, 15:57

Fadamo hat geschrieben:(11 Apr 2016, 16:49)

Die Nackte in der Bild-Zeitung möchte ich nicht missen.


Warum, hättest Du sonst überhaupt kein Sexualleben? :D
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Fadamo » Mo 11. Apr 2016, 16:02

Billie Holiday hat geschrieben:(11 Apr 2016, 16:57)

Warum, hättest Du sonst überhaupt kein Sexualleben? :D



Nicht so was junges und knackiges.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24670
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Adam Smith » Mo 11. Apr 2016, 16:18

Fadamo hat geschrieben:(11 Apr 2016, 16:49)

Die Nackte in der Bild-Zeitung möchte ich nicht missen.

Wurde die nicht abgeschafft?
Odin1506
Beiträge: 1906
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Odin1506 » Mo 11. Apr 2016, 17:14

Ja, zurück zu den alten Zeiten, mit Kopftuch und Kittelschürze :D
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13610
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Billie Holiday » Mo 11. Apr 2016, 17:17

Odin1506 hat geschrieben:(11 Apr 2016, 18:14)

Ja, zurück zu den alten Zeiten, mit Kopftuch und Kittelschürze :D


Und mit Gummistiefeln wie Frau Flodder. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon Kibuka » Mo 11. Apr 2016, 18:06

Amtsschimmel hat geschrieben:(09 Apr 2016, 19:45)

Heiko Maas ist ja in den letzten Jahren für ein paar juristische Schnenkelklopfer gut gewesen. So gehen auf ihn die Bestrafung von Freiern von Zwangsprostituierten zurück und Jurist Maas blamierte sich weiterhin mit der Einschätzung, die Bundesregierung beachte in der Flüchtlingskrise geltendes Recht. Mit seinem neuesten Gesetzesentwurf strapaziert Mass wieder einmal die Gemüter: Er plant nämlich, sexistische Werbung zu verbieten.



http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/w ... 69587.html

Man wird wohl eher feststellen müssen: Kapitulation vor dem Mob. Ich wüsste mal gerne, was sich Heiko Maas bei all diesen Vorschlägen denkt... Anhand welcher Kriterien soll denn bitte ein Gericht bewerten, ob eine Werbeanzeige sexistisch ist? Ist es sexistisch, dass nur schlanke, schöne Personen abgebildet werden? Ich bekomme manchmal Zweifel daran, was Herr Maas in seinem juristischen Studium eigentlich gemacht hat. Jeder seiner Vorschläge ist eigentlich eine komplette Nullnummer.


Maas selbst ist eine komplette Nullnummer! Allein schon, wie er beim Thema Vorratsdatenspeicherung eine Kehrtwende um 180 Grad vollzogen hat zeigt, dass der Mann es nicht kann.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Heiko Maas will "sexistische" Werbung verbieten

Beitragvon von Grimm » Mo 11. Apr 2016, 20:11

Was soll er denn können?
Er ist Politiker. :rolleyes:

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast