Sollte Prostitution legal sein?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Sollte Prostitution legal sein?

Ja
48
81%
Nein
7
12%
Keine Meinung
4
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 59
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23729
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » So 8. Jan 2017, 12:32

Billie Holiday hat geschrieben:(08 Jan 2017, 12:29)

Was genau verhindert sie?


:D :thumbup:
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Anderus
Beiträge: 547
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Anderus » So 8. Jan 2017, 13:00

Es scheint wohl eine Frage des Niveaus zu sein, sich mit Usern auszutauschen, die von Schwanzsteuerung schreiben. Mein Niveau, ist es eher nicht. Allerdings, könnte es mich schon aus der Reserve locken, wenn solche User, Regierungsaufgaben übernehmen wollten. Völlig unverständlich, das solche Beiträge, nicht entfernt werden.
William
Beiträge: 4266
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon William » So 8. Jan 2017, 13:16

Adam Smith hat geschrieben:(08 Jan 2017, 12:02)

Das wird übrigens gefordert.
Leider nicht für alle Männer.


Empfinde ich als diskriminierend.
Aber dafür ist diese Partei seit Jahrzehnten bekannt, deswegen aus meiner Sicht unwählbar.

Es ist schon erbärmlich mit ansehen zu müssen, mit welchen Mitteln manche Parteien im Altersheim auf Stimmenfang gehen.
Die (politische) Gesellschaft war das letzte mal in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts ähnlich verkommen.
..... obwohl.....
Wenn ich es mir genau überlege, nicht einmal damals.
Die Dekadenz hat heute ein Niveau erreicht, welches es seit Anbeginn der Menschheit nicht gab. Hoffentlich ändert sich das noch während ich lebe.
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 551
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Excellero » So 8. Jan 2017, 13:50

Billie Holiday hat geschrieben:(08 Jan 2017, 12:29)

Was genau verhindert sie?


Mich persönlich nicht so sehr,... das war eher generell gemeint. Moral nervt in Forschung, in der Politik unsw.
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 10882
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Billie Holiday » So 8. Jan 2017, 14:00

Excellero hat geschrieben:(08 Jan 2017, 13:50)

Mich persönlich nicht so sehr,... das war eher generell gemeint. Moral nervt in Forschung, in der Politik unsw.


Du hättest gern Versuche am Menschen? Mich nervt es nicht, dass wir uns nicht alles gestatten, was die Neugierde weckt.

Jedoch eine Hilfestellung für Schwerstkranke finde ich persönlich nicht unmoralisch, wenn derjenige bei klarem Kopf ist.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 551
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Excellero » So 8. Jan 2017, 14:19

Billie Holiday hat geschrieben:(08 Jan 2017, 14:00)

Du hättest gern Versuche am Menschen? Mich nervt es nicht, dass wir uns nicht alles gestatten, was die Neugierde weckt.

Jedoch eine Hilfestellung für Schwerstkranke finde ich persönlich nicht unmoralisch, wenn derjenige bei klarem Kopf ist.


Nun wenn derjenige einwilligt wieso nicht? Generell sollte man viel mehr auf den Willen, und den Verstand der einzelnen Menschen vertrauen, statt ein gesetzliches moralisches oder ethisches Korsett nach dem anderen anzulegen.
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1220
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Misterfritz » So 8. Jan 2017, 14:29

Excellero hat geschrieben:(08 Jan 2017, 14:19)Generell sollte man viel mehr auf [....] den Verstand der einzelnen Menschen vertrauen ....
Irgendwie bin ich da skeptisch :D
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 551
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Excellero » So 8. Jan 2017, 14:32

Misterfritz hat geschrieben:(08 Jan 2017, 14:29)

Irgendwie bin ich da skeptisch :D


Der Wille eines Menschen ist sein Himmelreich. ;) Neulich habe ich einen typ gesehen mit so riesigen Ringen im Ohrläppchen... wiederlich! Aber wenn er es haben muss bitte...
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23729
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » So 8. Jan 2017, 14:44

Misterfritz hat geschrieben:(08 Jan 2017, 14:29)

Irgendwie bin ich da skeptisch :D


Mit dieser Skepsis sind nicht allein. ;)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4736
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jan 2017, 08:39

Die Grünen versuchen wohl auch mit aller Macht unter der 10% Marke zu bleiben. :D
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10234
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Mo 9. Jan 2017, 08:50

JJazzGold hat geschrieben:(08 Jan 2017, 12:31)


Die Nutte kann man umbenennen sooft man will, sie bleibt doch immer nur das Kennzeichen für diejenigen schwanzgesteuerten Nutzer, denen die Würde der Frau, auch die der eigenen, völlig egal ist.


Du bist bei deiner Meinung ziemlich flexibel, oder? Ich erinnere dich mal:

JJazzGold hat geschrieben:(07 Apr 2016, 20:33)


Der Hinweis auf die körperlich Beeinträchtigten, die unter Umständen auf Hilfestellung angewiesen sind hat mich nachdenklich gemacht.
Das wäre für mich in der Tat ein Grund für eine Sonderregelung, falls sie auf freiwilliger Basis passiert.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4736
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jan 2017, 09:53

Jo... Als könnten Behinderte nicht schwanzgesteuert sein...
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23729
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Mo 9. Jan 2017, 11:21

Provokateur hat geschrieben:(09 Jan 2017, 08:50)

Du bist bei deiner Meinung ziemlich flexibel, oder? Ich erinnere dich mal:


Mitnichten, man kann den Begriff noch so oft ändern, von Nutte auf Sexserviceassistentin oder magic body worker, etc., an der Tätigkeit ändert sich dadurch nichts und die beruht nun einmal darauf, dass ein männlicher Trieb mittels Betätigung befriedigt werden muss oder soll. Das ist bei Behinderten nicht anders als bei Nichtbehinderten.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23729
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Mo 9. Jan 2017, 11:24

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Jan 2017, 09:53)

Jo... Als könnten Behinderte nicht schwanzgesteuert sein...


Richtig, die Problematik für Behinderte besteht in der Organisation der Dienste, nicht in dem Vorhandensein des Triebs an sich.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10234
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Mo 9. Jan 2017, 11:27

JJazzGold hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:21)

Mitnichten, man kann den Begriff noch so oft ändern, von Nutte auf Sexserviceassistentin oder magic body worker, etc., an der Tätigkeit ändert sich dadurch nichts und die beruht nun einmal darauf, dass ein männlicher Trieb mittels Betätigung befriedigt werden muss oder soll. Das ist bei Behinderten nicht anders als bei Nichtbehinderten.


Ganz davon ab, dass es auch männliche Sexarbeiter gibt:
Hypersexualität bei Demenz ist dir ein Begriff?

http://www.medical-tribune.ch/medizin/fokus-medizin/artikeldetail/wenn-demenzkranke-sexuell-entgleisen.html

Hier kann Sexualassistenz symptomlindernd wirken. Ganz ohne Medikamente. Das dürfte auf längere Sicht sowohl gesünder (kein Medikament ist nebenwirkungsfrei) als auch besser für das Pflegepersonal sein, denn auch das hat ein Anrecht auf Schutz vor den Leutem die sich selber nicht mehr kontrollieren können.

Ganz davon ab, dass Sexualität ein anerkanntes Grundbedürfnis ist.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4736
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jan 2017, 11:44

Provokateur hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:27)
Hypersexualität bei Demenz ist dir ein Begriff?

http://www.medical-tribune.ch/medizin/fokus-medizin/artikeldetail/wenn-demenzkranke-sexuell-entgleisen.html

Hier kann Sexualassistenz symptomlindernd wirken. Ganz ohne Medikamente. Das dürfte auf längere Sicht sowohl gesünder (kein Medikament ist nebenwirkungsfrei) als auch besser für das Pflegepersonal sein, denn auch das hat ein Anrecht auf Schutz vor den Leutem die sich selber nicht mehr kontrollieren können.

Sorry aber ich kann grad nicht anders...: Dann wimmelts womöglich bald auf der Domplatte von demenzkranken Grapschern. Die können dann vor Gericht auch noch guten Gewissens behaupten sie könnten sich an so eine Tat nicht erinnern... ;) :D
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Mo 9. Jan 2017, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23729
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Mo 9. Jan 2017, 11:47

Provokateur hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:27)

Ganz davon ab, dass es auch männliche Sexarbeiter gibt:
Hypersexualität bei Demenz ist dir ein Begriff?

http://www.medical-tribune.ch/medizin/fokus-medizin/artikeldetail/wenn-demenzkranke-sexuell-entgleisen.html

Hier kann Sexualassistenz symptomlindernd wirken. Ganz ohne Medikamente. Das dürfte auf längere Sicht sowohl gesünder (kein Medikament ist nebenwirkungsfrei) als auch besser für das Pflegepersonal sein, denn auch das hat ein Anrecht auf Schutz vor den Leutem die sich selber nicht mehr kontrollieren können.

Ganz davon ab, dass Sexualität ein anerkanntes Grundbedürfnis ist.


Zum Glück existiert in unserer Familie keine Demenz.

Um solche und ähnlich gelagerte Fälle wollen sich ja jetzt die Grünen kümmern. Wird interessant werden, wie die Grünen das Stillen des sexuellen Bedürfnisses bei dementen und pflegebedürftigen Frauen organisieren werden. Oder wollen die Grünen einfach nur die Mittel dazu locker machen und überlassen die Organisation und Durchführung dem Pflegepersonal. Da z.B. das demenzkranke 79 jährige Mütterchen ggfls. nicht in der Lage ist zu formulieren, dass sie einen 25 jährigen Prostituierten zu Stillung ihres sexuellen Bedürfnisses haben will, wird die Entscheidung, ob ein solcher rekrutiert werden soll und zu welchem Preis dem Pflegepersonal überlassen, oder den Angehörigen? Suchen Letztere dann den Bespringer der Mutter oder Oma aus? Und wer stellt wie fest, ob er erfolgreich war?
Oder hat die grüne Frau Scharfenberg ausschließlich an die zügig durchzuführende sexuelle Befriedigung von Männern gedacht?



Dass Sexualität ein Grundbedürfnis ist, bedeutet nicht, dass grundsätzlich gefälligst eine Frau/Mann/Person zur Verfügung zu stehen hat, um das Bedürfnis zu befriedigen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4736
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jan 2017, 15:44

JJazzGold hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:47)

Zum Glück existiert in unserer Familie keine Demenz.
Dass Sexualität ein Grundbedürfnis ist, bedeutet nicht, dass grundsätzlich gefälligst eine Frau/Mann/Person zur Verfügung zu stehen hat, um das Bedürfnis zu befriedigen.

Genausowenig wie jedem Arbeitslosen vom Staat ein Auto zu stellen ist weil irgendwer meint, der Besitz eines Autos sei ein Grundbedürfnis jedes Deutschen...
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10234
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Mo 9. Jan 2017, 20:18

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Jan 2017, 15:44)

Genausowenig wie jedem Arbeitslosen vom Staat ein Auto zu stellen ist weil irgendwer meint, der Besitz eines Autos sei ein Grundbedürfnis jedes Deutschen...


https://de.wikipedia.org/wiki/Grundbed%C3%BCrfnis

[,,,]
Grundbedürfnisse umfassen saubere Luft, sauberes Wasser und Nahrung. Hinzu kommen Schlaf, Unterkunft, Kleidung, Krankenversorgung, Geborgenheit und Partnerschaft.
[...]
Luxusbedürfnisse umfassen die Bedürfnisse nach luxuriösen Gütern und Dienstleistungen (Schmuck, Auto usw.), auch wenn sie an anderen Stellen Not, Leid und Umweltfrevel fördern. Eine Grenze zur Begierde ist nicht vorhanden.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10234
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 06:57

Hier jedenfalls kann man mal lesen, was eine Sexalassistentin so über ihren Beruf zu sagen hat:

https://www.vice.com/de/article/eine-sexarbeiterin-erklart-wie-sex-mit-menschen-mit-behinderung-und-dementen-ist
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast