Sollte Prostitution legal sein?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Sollte Prostitution legal sein?

Ja
48
81%
Nein
7
12%
Keine Meinung
4
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 59
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Di 10. Jan 2017, 07:44

Provokateur hat geschrieben:(10 Jan 2017, 06:57)

Hier jedenfalls kann man mal lesen, was eine Sexalassistentin so über ihren Beruf zu sagen hat:

https://www.vice.com/de/article/eine-sexarbeiterin-erklart-wie-sex-mit-menschen-mit-behinderung-und-dementen-ist


Kann man auch irgendwo nachlesen, was ein Sexualassistent so über seinen Beruf zu sagen hat? Oder existiert die männliche Version nicht und weshalb könnte das wohl so sein?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 08:12

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jan 2017, 07:44)

Kann man auch irgendwo nachlesen, was ein Sexualassistent so über seinen Beruf zu sagen hat? Oder existiert die männliche Version nicht und weshalb könnte das wohl so sein?


Dein Wunsch sei mir Befehl:

http://diepresse.com/home/leben/mensch/1435159/Sexualbegleiter_Meine-Taetigkeit-ist-eine-Gratwanderung

http://www.sueddeutsche.de/leben/sexualbegleiter-fuer-behinderte-menschen-bettys-erstes-mal-1.2235045
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Di 10. Jan 2017, 08:29



Merci

Es scheint einen gravierenden Unterschied zwischen Prostitution und Sexualbegleiter zu geben.


Gerald Kummer: Nein. Sexualbegleitung hat nichts mit Prostitution zu tun. Ich biete keinen Geschlechtsverkehr an. Auch keinen Oralverkehr oder Zungenküsse. Also keine Handlungen, bei denen Schleimhäute miteinander in Berührung kommen. Generell werde ich nicht für eine konkrete Dienstleistung bezahlt, sondern für die Zeit, die ich mit meinen Kundinnen verbringe.


Ergo sind Sexualbegleiter in einem Prostituiertenthread falsch angesiedelt. Sie würden momentan in Verbindung mit den Grünen einen eigenen Thread verdienen. ich befürchte allerdings, dass das allgemeine Interesse an dieser grünen Idee sich in sehr überschaubaren Grenzen hält, selbst in den Reihen der Grünen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 08:31

Hast du den zweiten Artikel auch gelesen?

Ein paar Stunden später gibt es Tantra-Übungen. Die Behinderten lassen sich massieren und streicheln, liegen auf dem Boden im sanften Licht, genießen die Berührungen. Am Abend haben Betty und Jean ihr Date. Er zieht sie aus, massiert sie. Betty genießt und will ein zweites Date. "Ich will Sexeln", sagt sie und lacht los. Am Sonntag gibt es das zweite Date. "Ich hatte einen Mann", sagt Betty, als es zurück nach Brandenburg geht. Betty ist 73, fast blind, geistig behindert. Und keine Jungfrau.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Di 10. Jan 2017, 08:42

Provokateur hat geschrieben:(10 Jan 2017, 08:31)

Hast du den zweiten Artikel auch gelesen?



Ja, aber dieser Jean fällt für mich wieder unter Prostituierte. Er wird dafür bezahlt ihn hochzukriegen und einzusetzen
Interessant fand ich die Schilderung im ersten Artikel, das würde ich fraglos als therapeutische Maßnahmen akzeptieren.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 08:44

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jan 2017, 08:42)

Ja, aber dieser Jean fällt für mich wieder unter Prostituierte. Er wird dafür bezahlt ihn hochzukriegen und einzusetzen
Interessant fand ich die Schilderung im ersten Artikel, das würde ich fraglos als therapeutische Maßnahmen akzeptieren.


Das würde ja bedeuten, dass jede "erotische Massage mit Handentspannung/happy end" auch keine Prostitution ist.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Di 10. Jan 2017, 08:48

Provokateur hat geschrieben:(10 Jan 2017, 08:44)

Das würde ja bedeuten, dass jede "erotische Massage mit Handentspannung/happy end" auch keine Prostitution ist.


Nein, das würde es nicht, da der 08/15 Otto nicht behindert oder pflegebedürftig ist. Auch wenn ich der Meinung bin, dass man ihm die Masturbation statt Prostitution näher bringen sollte.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 08:50

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jan 2017, 08:48)


Nein, das würde es nicht, da der 08/15 Otto nicht behindert oder pflegebedürftig ist. Auch wenn ich der Meinung bin, dass man ihm die Masturbation statt Prostitution näher bringen sollte.


Wie stellst du dir das bei jemandem vor, dem zum Beispiel beide Arme fehlen? Autofellatio?

Ich sehe das so: Wer anderen Menschen gegen Geld Erotik, Zuneigung, Zärtlichkeit und Befriedigung verschafft, ist ein Sexarbeiter. Und das ist nichts schlechtes oder verwerfliches, nur ein weiterer Beruf.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Di 10. Jan 2017, 09:09

"Provokateur"

Wie stellst du dir das bei jemandem vor, dem zum Beispiel beide Arme fehlen? Autofellatio?


Zum Beispiel in Form der bionischen Hand, bis dahin gibt es auf dem Markt inzwischen erstaunlich ausgefeilte Prothesen.


Ich sehe das so: Wer anderen Menschen gegen Geld Erotik, Zuneigung, Zärtlichkeit und Befriedigung verschafft, ist ein Sexarbeiter. Und das ist nichts schlechtes oder verwerfliches, nur ein weiterer Beruf.


Deshalb unterscheide ich dank des verlinkten Artikels zwischen Sexarbeiter = Prostituierte und Sexualassistent für Behinderte und Pflegebedürftige= therapeutische Maßnahme.

Dass sich Otto 08/15 daraufhin gerne als angeblich therapiebedürftig die Nutte auf Krankenschein holen möchte, kann ich mir gut vorstellen, ist aber nicht drin. Der ist nichts anderes als ein schwanzgesteuerter Stückfleischnutzer.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 09:19

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jan 2017, 09:09)

Zum Beispiel in Form der bionischen Hand, bis dahin gibt es auf dem Markt inzwischen erstaunlich ausgefeilte Prothesen.


Sexspielzeug auf Rezept, das dürfte in etwa so viel Anklang finden wie der ursprüngliche Vorschlag der Grünen.



JJazzGold hat geschrieben:(10 Jan 2017, 09:09)
Deshalb unterscheide ich dank des verlinkten Artikels zwischen Sexarbeiter = Prostituierte und Sexualassistent für Behinderte und Pflegebedürftige= therapeutische Maßnahme.

Dass sich Otto 08/15 daraufhin gerne als angeblich therapiebedürftig die Nutte auf Krankenschein holen möchte, kann ich mir gut vorstellen, ist aber nicht drin. Der ist nichts anderes als ein schwanzgesteuerter Stückfleischnutzer.


Es geht hierbei aber um Leute, die sich nicht selber befriedigen können. Um die Maßnahme bezahlt zu bekommen, müsste man sich schon selbst schwer verletzen. Das macht doch niemand.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Di 10. Jan 2017, 09:24

Provokateur hat geschrieben:(10 Jan 2017, 09:19)

Sexspielzeug auf Rezept, das dürfte in etwa so viel Anklang finden wie der ursprüngliche Vorschlag der Grünen.





Es geht hierbei aber um Leute, die sich nicht selber befriedigen können. Um die Maßnahme bezahlt zu bekommen, müsste man sich schon selbst schwer verletzen. Das macht doch niemand.



Eine bionische Hand ist kein Sexspielzeug, sondern ein nahezu lebensechter Handersatz.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 09:25

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jan 2017, 09:24)

Eine bionische Hand ist kein Sexspielzeug, sondern ein nahezu lebensechter Handersatz.


Sorry...aber ich kann nicht mehr...:D

Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon JJazzGold » Di 10. Jan 2017, 09:35

Provokateur hat geschrieben:(10 Jan 2017, 09:25)

Sorry...aber ich kann nicht mehr...:D



Zum Einen halte ich es für unangebracht, sich über Behinderte lustig zu machen, zum Anderen disqualifiziert Sie "ich kann nicht mehr" für den "Beruf", den Sie hier so wortreich zu verteidigen versuchen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 09:39

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jan 2017, 09:35)

Zum Einen halte ich es für unangebracht, sich über Behinderte lustig zu machen, zum Anderen disqualifiziert Sie "ich kann nicht mehr" für den "Beruf", den Sie hier so wortreich zu verteidigen versuchen.


Häh? Nur, weil ich Sexarbeit verteidige, muss ich selber kein Sexarbeiter sein. Ich muss auch nicht schwul sein, um für LGBT-Rechte einzutreten und kein Alpaka, um für Tierrechte zu sein.

Es geht hier um Freiheitsrechte. Das Recht auf freie Berufswahl.

Und Behinderte von Späßen auszunehmen, ist diskriminierend, wie Chriss Tall sehr gut klargestellt hat:

Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5454
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon firlefanz11 » Di 10. Jan 2017, 10:46


Die EU sieht offenbar das Auto als eins der Grundbedürfnisse...
Fast jeder dritte Arbeitslose in Deutschland kann sich Dinge des täglichen Lebens nicht leisten.
Laut Definition der Europäischen Union liegt eine erhebliche materielle Entbehrung vor, wenn man sich vier von neun bestimmten Gütern oder Aktivitäten nicht mehr leisten kann. ... Wer sich nicht mindestens jeden zweiten Tag eine Mahlzeit mit Fleisch oder Fisch, keinen einwöchigen Urlaub im Jahr, kein Auto, keinen Fernseher oder kein Telefon leisten kann, wird ebenfalls in die Auflistung mit einbezogen.
:rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 10:49

firlefanz11 hat geschrieben:(10 Jan 2017, 10:46)

Die EU sieht offenbar das Auto als eins der Grundbedürfnisse...
:rolleyes:


Wo steht denn da was von Grundbedürfnis? Da steht was von "arm".
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5454
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon firlefanz11 » Di 10. Jan 2017, 11:00

Provokateur hat geschrieben:(10 Jan 2017, 10:49)

Wo steht denn da was von Grundbedürfnis? Da steht was von "arm".

Wenn man als arm gilt weil man sich kein Auto leisten kann, dann ist das Auto offenbar ein Grundbedürfnis...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sollte Prostitution legal sein?

Beitragvon Provokateur » Di 10. Jan 2017, 11:03

firlefanz11 hat geschrieben:(10 Jan 2017, 11:00)

Wenn man als arm gilt weil man sich kein Auto leisten kann, dann ist das Auto offenbar ein Grundbedürfnis...


Grundbedürfnisse sind das, was zu einem gesunden Leben nötig ist. Das würde ja bedeuten, dass die Leute vor der Erfindung des Autos alle jederzeit ungesund waren.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste