Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
mabf61
Beiträge: 955
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:35

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon mabf61 » Do 12. Jun 2008, 15:40

Laß doch endlich mal Pauschalisierungen. Sicher trifft das auf einige, oder sogar viele, Juristen zu. Aber eben nicht auf alle. Wir wissen nicht einmal, ob es die Mehrheit ist.

Was zu beanstanden ist, ist vielmehr die Anzahl der Gesetze und die Rechtsprechung.
42
Coniuratio Lamiae Imperatricis Terrarum Obscurarum, Raptorum, Interfectorum Servorumque
Benutzeravatar
Kapitän
Beiträge: 3035
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:12

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Kapitän » Do 12. Jun 2008, 15:45

Tirolerin hat geschrieben:[Gegenfrage: findest du, unsere Gesellschaft wäre gerechter, wenn es keine Gesetze gäbe?

Ich persönlich würde mich dann ja ehrlich gesagt nicht mehr vor die Tür trauen. Soweit ich weiß, bist du auch nicht gerade ein Mann vom Format Türsteher. Dir wäre also Gleiches anzuraten.
.


meine Erfahrungen mit den Rechtsverdrehern reicht mir.
Einmal wurde ich völlig zu Unrecht angeklagt - der Richter der Ersten Instanz schüttelte nur den Kopf - die Gegner (ein mächtiger Großkonzern) wollte die Schlappe nicht einstecken und ging in bErufung. Dort wurde ich dann in einem 5 Minuten Verfahren (unschuldig!)angeklagt - Kosten des "Spaßes" 10.000 Euro + jede Menge verlorener Zeit.

Einmal wollte ich gegen jemanden vorgehen, weil er mir nach dem Leben trachtete - hatte alle Beweise, er gab es sogar ganz offen zu. Die Staatsanwältin meinte: "Ich verstehe sie - aber sie müssen selber schauen wie sie da wieder raus kommen..."

Ergebnis: "Recht" heißt, daß jeder mir eine reinhauen und ich mich nicht wehren darf. Haut mir einer eine rein, darf ich nicht darauf reagieren, sondern muß ihn lassen.

Beim Faustrecht hätte ich wengistens die Möglichkeit mich zu wehren!

"Recht ist was mir recht ist!"
Max stirner, "Der Einzige und sein Eigentum", 1844
Auf der Ignorierliste: Samogon, Tirolerin, de_petzi, Amun Ra, Uffz_Inf, P. Henry, Isi, Anavlis
"Daß ich Euch immer dasselbe schreibe, verdrießt mich nicht und macht Euch um so gewisser."
(Paulus an die Gemeinde von Phillipi)
Benutzeravatar
mabf61
Beiträge: 955
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:35

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon mabf61 » Do 12. Jun 2008, 15:47

Kapitän hat geschrieben:
meine Erfahrungen mit den Rechtsverdrehern reicht mir.
Einmal wurde ich völlig zu Unrecht angeklagt - der Richter der Ersten Instanz schüttelte nur den Kopf - die Gegner (ein mächtiger Großkonzern) wollte die Schlappe nicht einstecken und ging in bErufung. Dort wurde ich dann in einem 5 Minuten Verfahren (unschuldig!)angeklagt - Kosten des "Spaßes" 10.000 Euro + jede Menge verlorener Zeit.

Einmal wollte ich gegen jemanden vorgehen, weil er mir nach dem Leben trachtete - hatte alle Beweise, er gab es sogar ganz offen zu. Die Staatsanwältin meinte: "Ich verstehe sie - aber sie müssen selber schauen wie sie da wieder raus kommen..."

Ergebnis: "Recht" heißt, daß jeder mir eine reinhauen und ich mich nicht wehren darf. Haut mir einer eine rein, darf ich nicht darauf reagieren, sondern muß ihn lassen.

Beim Faustrecht hätte ich wengistens die Möglichkeit mich zu wehren!

"Recht ist was mir recht ist!"
Max stirner, "Der Einzige und sein Eigentum", 1844

Hast Du auch so. Die Zauberworte sind: "Angst, Schrecken und Verwirrung"
42
Coniuratio Lamiae Imperatricis Terrarum Obscurarum, Raptorum, Interfectorum Servorumque
Benutzeravatar
de_petzi
Beiträge: 117
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 21:13

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon de_petzi » Do 12. Jun 2008, 15:49

Gestriger hat geschrieben:
Aber ob die Freier auf Diplome anspringen?
Und bei Deiner Bekannten ist es sicher nicht in erster Linie die Intelligenz, die sie sexy macht. Denn die Intelligenz wird sie auch in 30 Jahren noch haben, den Sexappeal jedoch nicht mehr. Intelligenz ist eben nicht sexy - so ein Spruch ist nur ein billiges Trostpflaster für Häßletten mit Abitur und für Männer, die kein Model abgekriegt haben.


Das stimmt in 30 Jahren sieht sie vielleicht nicht so jung aus aber sicher denoch attraktiv, aber Sie mit sicherheit nicht.
Und was Model angeht, nach paar Jahren sind die nicht mehr Model und dann bleibt nichts mehr während meine beste Freundin noch immer die Intelligenz hat.

Nun sein Sie nicht neidisch, nicht jeder hat das Glück eine intelligente Freundin zu haben die obendrein auch noch sexy und attraktiv ist :lol: .

Aber Sie stimmen mir voll zu das wenn eine Frau intelligent ist auch sexy sein kann.
Benutzeravatar
Tirolerin
Beiträge: 1771
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:24

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Tirolerin » Do 12. Jun 2008, 15:53

Kapitän hat geschrieben:Genau so ist es!
Das wird vor allem in dem ganzen scheidungsunwesen deutlich: Um besonders viel Geld abzuzocken versuchen die Anwälte die beiden Parteien von einer Einigung abzuhalten.

http://diepresse.com/home/panorama/oest ... 4/index.do
"Höret, was Erfahrung spricht: Hier ist's so wie anderswo. Nichts Genaues weiß man nicht, dieses aber ebenso."
(Otto - Ein Komiker muss ja nicht immer aus der Politik kommen - Grünmandl)
miss marple

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon miss marple » Do 12. Jun 2008, 16:00

Kapitän hat geschrieben:
meine Erfahrungen mit den Rechtsverdrehern reicht mir.
Einmal wurde ich völlig zu Unrecht angeklagt - der Richter der Ersten Instanz schüttelte nur den Kopf - die Gegner (ein mächtiger Großkonzern) wollte die Schlappe nicht einstecken und ging in bErufung. Dort wurde ich dann in einem 5 Minuten Verfahren (unschuldig!)angeklagt - Kosten des "Spaßes" 10.000 Euro + jede Menge verlorener Zeit.

Einmal wollte ich gegen jemanden vorgehen, weil er mir nach dem Leben trachtete - hatte alle Beweise, er gab es sogar ganz offen zu. Die Staatsanwältin meinte: "Ich verstehe sie - aber sie müssen selber schauen wie sie da wieder raus kommen..."

Ergebnis: "Recht" heißt, daß jeder mir eine reinhauen und ich mich nicht wehren darf. Haut mir einer eine rein, darf ich nicht darauf reagieren, sondern muß ihn lassen.

Beim Faustrecht hätte ich wengistens die Möglichkeit mich zu wehren!

"Recht ist was mir recht ist!"
Max stirner, "Der Einzige und sein Eigentum", 1844



ich kenn die spiele auch, die machen es vielfach, wie viele automechaniker, mediziner, psychologen etc., sie arbeiten in die richtung, dass die kundschaft bleibt, so lang wie möglich.

die guten sind rar, dennoch, es gibt sie. wärst in hannover, wüßte ich - bei bedarf - ausgezeichnete anwälte (ehepaar) für dich.
Benutzeravatar
Tirolerin
Beiträge: 1771
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:24

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Tirolerin » Do 12. Jun 2008, 16:02

miss dschei hat geschrieben:ich kenn die spiele auch, die machen es vielfach, wie viele automechaniker, mediziner, psychologen etc., sie arbeiten in die richtung, dass die kundschaft bleibt, so lang wie möglich.

Das machen sogar Friseure, Gärtner, Handwerker und Tante-Emma-Läden-Tante-Emmas :twitch:

die guten sind rar, dennoch, es gibt sie.

Für welchen Berufsstand gilt das nicht?
"Höret, was Erfahrung spricht: Hier ist's so wie anderswo. Nichts Genaues weiß man nicht, dieses aber ebenso."
(Otto - Ein Komiker muss ja nicht immer aus der Politik kommen - Grünmandl)
Benutzeravatar
Kapitän
Beiträge: 3035
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:12

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Kapitän » Do 12. Jun 2008, 16:06

Tirolerin hat geschrieben:["Absahnen" tut auch der Automechaniker, wenn ich ihm mein Gefährt zur Reparatur überlasse.
?



Wenn ich ihm das Auto überlasse - ich selber kann aber entscheiden OB und WEM ich das Auto zur Reparatur überlasse, zudem wird da wirklich eine Dienstleistung erbracht.

Der Rechtsverdreher kommt aber und verklagt einfach so anständige Leute, die gar nichts Böses gemacht haben, die niemandem geschadet haben, die vielleicht nur - wie mabf schreib - versehentlich ihre Postleitzahl falsch im Impressum angegeben haben.

Sowas ist böswillig und schadet der ganzen Gesellschaft - während der Automechaniker eine POSITIVE Leistung erbringt indem er wieder etwas reapariert statt etwas zu zerstören wie der Winkeladvokat.
Auf der Ignorierliste: Samogon, Tirolerin, de_petzi, Amun Ra, Uffz_Inf, P. Henry, Isi, Anavlis
"Daß ich Euch immer dasselbe schreibe, verdrießt mich nicht und macht Euch um so gewisser."
(Paulus an die Gemeinde von Phillipi)
miss marple

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon miss marple » Do 12. Jun 2008, 16:08

Tirolerin hat geschrieben:Das machen sogar Friseure, Gärtner, Handwerker und Tante-Emma-Läden-Tante-Emmas :twitch:


Für welchen Berufsstand gilt das nicht?




die frage ist, inwieweit das machbar ist.

wenn ich in auftrag geb, den auto-auspuff zu erneurn, der gute mann macht aber die bremsen, werd ich das nicht zahlen.

gegen einen rechtsverdreher anzugehen, wenns daneben ging, ist denkbar schwer.

das gleiche beim friseur, schneidet die mir das ohr ab und nicht die haare, werd ich relativ leichts spiel haben, a) nichts zu bezahlen und b) zu klagen, wegen ohr, fahrlässiger körperverletzung usw.
Benutzeravatar
Kapitän
Beiträge: 3035
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:12

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Kapitän » Do 12. Jun 2008, 16:10

miss dschei hat geschrieben:[ich kenn die spiele auch, die machen es vielfach, wie viele automechaniker, mediziner, psychologen etc., sie arbeiten in die richtung, dass die kundschaft bleibt, so lang wie möglich.

die guten sind rar, dennoch, es gibt sie. wärst in hannover, wüßte ich - bei bedarf - ausgezeichnete anwälte (ehepaar) für dich.


Vor allem sind 90% der Winkeladvokaten einfach Pfeiffen. Die setzen sich gar nicht für ihre Kunden ein, haben keinerlei Interesse überhaupt einen Erfolg zu haben - ihr Geld bekommen sie ob mit oder ohne Erfolg.
Leider herrscht meist Anwaltzwang - ansonsten geh ich da immer OHNE Anwalt hin - reden kann ich besser und zudem vertrete ich meine Interessen am besten selbst.

Es ist ein Unding, daß man bspw. bei Strafsachen ohne Anwalt gar keine Akteneinsicht hat - da geht es um meinen Kopf und ich darf nichtmal die Akte einsehen - was ist das denn für ein "Rechtsstaat"?
Auf der Ignorierliste: Samogon, Tirolerin, de_petzi, Amun Ra, Uffz_Inf, P. Henry, Isi, Anavlis
"Daß ich Euch immer dasselbe schreibe, verdrießt mich nicht und macht Euch um so gewisser."
(Paulus an die Gemeinde von Phillipi)
miss marple

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon miss marple » Do 12. Jun 2008, 16:14

Kapitän hat geschrieben:
Vor allem sind 90% der Winkeladvokaten einfach Pfeiffen. Die setzen sich gar nicht für ihre Kunden ein, haben keinerlei Interesse überhaupt einen Erfolg zu haben - ihr Geld bekommen sie ob mit oder ohne Erfolg.
Leider herrscht meist Anwaltzwang - ansonsten geh ich da immer OHNE Anwalt hin - reden kann ich besser und zudem vertrete ich meine Interessen am besten selbst.

Es ist ein Unding, daß man bspw. bei Strafsachen ohne Anwalt gar keine Akteneinsicht hat - da geht es um meinen Kopf und ich darf nichtmal die Akte einsehen - was ist das denn für ein "Rechtsstaat"?




das beste ist ja die geschichte mit den sog. killeranwälten, wenn es um schadensersatz oder sonstige forderungen geht läuft das so, dass man dem sog. killeranwalt einen sog. prozentsatz der geforderten summe überschreibt, was die folgen auf aussicht merklich erhöht.


<<Es ist ein Unding, daß man bspw. bei Strafsachen ohne Anwalt gar keine Akteneinsicht hat - >>

ja sicher. warum wohl...
Benutzeravatar
Kapitän
Beiträge: 3035
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:12

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Kapitän » Do 12. Jun 2008, 16:17

mabf61 hat geschrieben:[Hast Du auch so. Die Zauberworte sind: "Angst, Schrecken und Verwirrung"



Diese ganze Abmahnwelle ist doch auch nichts anderes als "Schutzgelderpressung".
Da sucht ein arbeitsloser Winkeladvokat im Internet nach kleinen Fehlern auf Websites und wenn er einen findet schickt er ihm eine kostenpflichtige Abmahnung - Arbeitsaufwand 5 Min. er schickt einen Standardbrief und wechselt nur die Anschriften aus.
Dafür gibts dann ein paar tausend Euro "Schutzgeld" äh ich meine Abmahngebühr.

Wo ist da der Unterschied, ob mich ein Mafiosie damit erpresst, mir mein haus abzufackeln, wenn ich ihm kein Schutzgeld zahle - oder wenn ein Anwalt mich damit erpresst mich auf Unterlassung zu verklagen, was mich Minimum 10.000 Euro kostet, wenn ich ihm nicht die Abmahngebühr zahle?

Ich bleibe dabei: Dieses "Rechts"system schafft Streit und zerstört positive Entwicklung!
"Recht" heißt heute, man fesselt Dir die Hände und jeder darf Dir eine reinsemmeln soviel er will - wehrst Du Dich, dann kommst Du in den Knast!
Auf der Ignorierliste: Samogon, Tirolerin, de_petzi, Amun Ra, Uffz_Inf, P. Henry, Isi, Anavlis
"Daß ich Euch immer dasselbe schreibe, verdrießt mich nicht und macht Euch um so gewisser."
(Paulus an die Gemeinde von Phillipi)
Benutzeravatar
Kapitän
Beiträge: 3035
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:12

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Kapitän » Do 12. Jun 2008, 16:18

miss dschei hat geschrieben:[das beste ist ja die geschichte mit den sog. killeranwälten, wenn es um schadensersatz oder sonstige forderungen geht läuft das so, dass man dem sog. killeranwalt einen sog. prozentsatz der geforderten summe überschreibt, was die folgen auf aussicht merklich erhöht.
ja sicher. warum wohl...


Erfolgabhängige Honorare sind aber in Deutschland verboten - warum wohl?
Da würden sonst die meisten Anwälte verhungern, so tolpatschig und unmotiviert wie die sich anstellen.
Auf der Ignorierliste: Samogon, Tirolerin, de_petzi, Amun Ra, Uffz_Inf, P. Henry, Isi, Anavlis
"Daß ich Euch immer dasselbe schreibe, verdrießt mich nicht und macht Euch um so gewisser."
(Paulus an die Gemeinde von Phillipi)
Benutzeravatar
Tirolerin
Beiträge: 1771
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:24

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Tirolerin » Do 12. Jun 2008, 16:20

Kapitän hat geschrieben:
Wenn ich ihm das Auto überlasse - ich selber kann aber entscheiden OB und WEM ich das Auto zur Reparatur überlasse, zudem wird da wirklich eine Dienstleistung erbracht.

Ob da wirklich eine Dienstleistung erbracht wird, ist bei manchen zweifelhaft.
Und deinen Anwalt darfst du dir in aller regel auch selber aussuchen.


Der Rechtsverdreher kommt aber und verklagt einfach so anständige Leute, die gar nichts Böses gemacht haben, die niemandem geschadet haben, die vielleicht nur - wie mabf schreib - versehentlich ihre Postleitzahl falsch im Impressum angegeben haben.

In aller Regel agieren Rechtsanwälte nur auf Verlangen eines Mandanten. Es kommen also einfach anständige Leute daher, die zu einem Anwalt gehen, weil sie sich falsch behandelt meinen, und beauftragen ihn, sie zu beschützen. Und dazu muss er gegen andere anständige Leute vorgehen.
Wer von den zwei Parteien im Endeffekt nicht "anständig" war, das kommt ja dann hoffentlich ans Tageslicht und derjenige sitzt dann in der Tinte.

Zu deinem 5-Minuten-Verfahren: warum hast du nicht Berufung eingelegt? Etwa gar, weil du dich ertappt fühltest und wusstest, du hättest keine Chance, weil du nämlich tatsächlich *schuldig* warst?
Es könnte ja jeder daherkommen und behaupten, er wäre zu Unrecht hier und zu Unrecht da. Solange mir die Fakten nicht bekannt sind, gehe ich ehrlich gesagt davon aus, dass die deutsche Justiz Recht hatte und du die Geldstrafe verdient hast.


Sowas ist böswillig und schadet der ganzen Gesellschaft - während der Automechaniker eine POSITIVE Leistung erbringt indem er wieder etwas reapariert statt etwas zu zerstören wie der Winkeladvokat.

Der "Winkeladvokat" repariert beispielsweise Verträge, schützt unter Umständen die Schwachen und bietet Auskünfte, damit sich zwei Parteien gemeinsam in Hinblick auf die rechtliche Situation bezüglich irgendwas überhaupt erst einigen können. Das ist durchaus was "Positives" und eine Leistung für die Gesellschaft.

Jedenfalls mehr als der Automechaniker, der am nächsten Tag behauptet, er habe alles durchgecheckt, obwohl er das Auto nicht einmal angefasst hat.



@Kapitän:
Der "Erfolg" des Mandanten ist durchaus wichtig für den Anwalt: sonst käme irgendwann niemand mehr zu ihm, wenn er andauernd verliert. Und dann sitzt er früher oder später auf der Straße. Teilweise hängt seine eigene berufliche Existenz wesentlich mehr von einem Fall ab, als die des Mandanten.

Wenn du vor Gericht so argumentierst, wie hier im Forum, dann wundert es mich nicht, wenn du Rechtsstreitigkeiten ohne Anwalt stets verlierst...
"Höret, was Erfahrung spricht: Hier ist's so wie anderswo. Nichts Genaues weiß man nicht, dieses aber ebenso."
(Otto - Ein Komiker muss ja nicht immer aus der Politik kommen - Grünmandl)
miss marple

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon miss marple » Do 12. Jun 2008, 16:22

Kapitän hat geschrieben:
Erfolgabhängige Honorare sind aber in Deutschland verboten - warum wohl?
Da würden sonst die meisten Anwälte verhungern, so tolpatschig und unmotiviert wie die sich anstellen.




in einer gewissen branche, wo es meist um sehr viel geld geht, machen die das so - unter der hand. anders gehen die nicht mehr ran, weil bekannt ist, dass sonst die erfolgsaussichten auf eine klage so minimal sind, dass es ich nicht lohnt, den stress auf sich zu nehmen.

die nächsten, über die ich einiges sagen könnte, sind steuerberater...

wie gesagt, ich wüßte viel personal, das ich zum rübenhacken schicken würde.
Benutzeravatar
Kapitän
Beiträge: 3035
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:12

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Kapitän » Do 12. Jun 2008, 16:22

[quote="Tirolerin"][Das machen sogar Friseure, Gärtner, Handwerker und Tante-Emma-Läden-Tante-Emmas :twitch:

[quote]

Nein, denn die erbringen eine POSITIVE, NACHGEFRAGTE Dienstleistung - niemand jedoch will daß ein arbeitsloser Anwalt einen im Internet wegen einer Bagatelle kostenpflichtig abmahnt.

Die Rechtsverdreher werden ohne nachgefragt zuw erden tätig, um Geld abzuzocken - habe ich noch nie von einem Grätner gehört, daß er ohne dazu beauftragt zu sein in meinem Garten Blumen pflanzt die ich nicht will und mir dann die völlig überteuerte Rechnung schickt - nichts anderes machen Anwälte!
Wobei ich beim Grätner wenigstens noch eine Leistung hätte, nämlich die Blumen - beim Anwalt habe ich nur Kosten, schlaflose Nächte, verlorene Zeit - NUR NEGATIVES!

Anwälte sind überflüssig wie ein Kropf!
Auf der Ignorierliste: Samogon, Tirolerin, de_petzi, Amun Ra, Uffz_Inf, P. Henry, Isi, Anavlis
"Daß ich Euch immer dasselbe schreibe, verdrießt mich nicht und macht Euch um so gewisser."
(Paulus an die Gemeinde von Phillipi)
Benutzeravatar
Tirolerin
Beiträge: 1771
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:24

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Tirolerin » Do 12. Jun 2008, 16:27

Kapitän hat geschrieben:Die Rechtsverdreher werden ohne nachgefragt zuw erden tätig, um Geld abzuzocken - habe ich noch nie von einem Grätner gehört, daß er ohne dazu beauftragt zu sein in meinem Garten Blumen pflanzt die ich nicht will und mir dann die völlig überteuerte Rechnung schickt - nichts anderes machen Anwälte!

Handwerker machen das doch ab und an recht gerne. Besonders besagte Automechaniker. Plötzlich hat er irgendwas noch gemacht "weil ers grad gesehen hat und das Teil da hatte" und schon hat man einen stattlichen Zusatzbetrag auf der Rechnung.


Anwälte werden meist nur auf Antrag eines Mandanten tätig. Glaubs oder glaubs nicht.



Anwälte sind überflüssig wie ein Kropf!

Was sollte man denn deiner Meinung mit diesen "anormalen Menschen" machen?
"Höret, was Erfahrung spricht: Hier ist's so wie anderswo. Nichts Genaues weiß man nicht, dieses aber ebenso."
(Otto - Ein Komiker muss ja nicht immer aus der Politik kommen - Grünmandl)
Benutzeravatar
Kapitän
Beiträge: 3035
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:12

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Kapitän » Do 12. Jun 2008, 16:27

Tirolerin hat geschrieben:[Ob da wirklich eine Dienstleistung erbracht wird, ist bei manchen zweifelhaft.
Und deinen Anwalt darfst du dir in aller regel auch selber aussuchen.


Nochmal: eS geht darum, daß ich keine Anwalt damit beauftrage mich zu verklagen - der macht das von sich aus, ohne daß jemand einen Schaden gehabt hätte,

dAs ist wei wenn bei Nacht der Automechaniker Dein Auto zerlegt und Dir am nächsten Tag eine dicke Rechnung in den briefkasten legt, ohne daß Du das gewollt hättest.

Lies mal hier: http://www.rettet-das-internet.de

Hier wird das ganze Internet lahmgelegt mit solchen Praktiken - es kann heute niemand mehr eine Website einstellen, ohne Gefahr zu laufen finanziell wegen eriner Bagatelle ruiniert zu werden!
Auf der Ignorierliste: Samogon, Tirolerin, de_petzi, Amun Ra, Uffz_Inf, P. Henry, Isi, Anavlis
"Daß ich Euch immer dasselbe schreibe, verdrießt mich nicht und macht Euch um so gewisser."
(Paulus an die Gemeinde von Phillipi)
Benutzeravatar
Tirolerin
Beiträge: 1771
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:24

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon Tirolerin » Do 12. Jun 2008, 16:32

Kapitän hat geschrieben:Nochmal: eS geht darum, daß ich keine Anwalt damit beauftrage mich zu verklagen - der macht das von sich aus, ohne daß jemand einen Schaden gehabt hätte,

Sollen wir dazu übergehen, dass Leute nur mehr auf ihren eigenen ausdrücklichen Wunsch verklagt werden dürfen? :)


Warum bist du auf meinen Link http://diepresse.com/home/panorama/oest ... 4/index.do nicht eingegangen?
"Höret, was Erfahrung spricht: Hier ist's so wie anderswo. Nichts Genaues weiß man nicht, dieses aber ebenso."
(Otto - Ein Komiker muss ja nicht immer aus der Politik kommen - Grünmandl)
miss marple

Re: Die Emanzipation der Frau ist abgeschlossen!

Beitragvon miss marple » Do 12. Jun 2008, 16:34

Tirolerin hat geschrieben:Sollen wir dazu übergehen, dass Leute nur mehr auf ihren eigenen ausdrücklichen Wunsch verklagt werden dürfen? :)


Warum bist du auf meinen Link http://diepresse.com/home/panorama/oest ... 4/index.do nicht eingegangen?




das bedauerliche bei erfahrungen ist, dass die, bei denen man richtig eingefahren ist, dicker sitzen als meinetwegen 5 kleine, positive.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste