Abtreibungsumfrage

Moderator: Moderatoren Forum 8

Gesetzeslage: Abtreibung

Abtreibung sollte komplett verboten werden
32
8%
Die gesetzlichen Schranken für Abtreibung sollten verstärkt werden
51
14%
Die staatliche Finanzierung von Abtreibung ist pervers
61
16%
Spätabtreibung sollte verboten werden
43
11%
Die Gesetzeslage bei Abtreibung ist vollkommen ausreichend
95
25%
Die gesetzlichen Hürden müssen abgeschafft werden
35
9%
Der Staat sollte Abtreibung komplett fördern
20
5%
Weitere Verfahren zur pränatalen Kindstötung müssen erforscht werden
25
7%
Enthaltung
15
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 377
Clark

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Clark » So 23. Sep 2012, 14:21

epona » So 23. Sep 2012, 15:19 hat geschrieben:

Was ein Unsinn :(

Wie wäre es mit einem sachlichen Gegenargument?
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Joker » So 23. Sep 2012, 14:31

[MOD] Beleidigung, Hetze
Naja ,wo war da Hetze?
Aber schon OK.
Fristet euer jämmerliches dasein nur weiter in den tiefsten Tiefen des Netzes.
Außerhalb des Netzes seids ihr ein nichts und keine sau interessiert sich für euer Geschwafel.
Zuletzt geändert von Joker am So 23. Sep 2012, 14:57, insgesamt 2-mal geändert.
Armstrong

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Armstrong » So 23. Sep 2012, 14:33

epona » So 23. Sep 2012, 15:18 hat geschrieben:Klar, was sind schon ein paar tote Frauen wert.


Keine Frau wird gezwungen sich einen Schniedel einführen zu lassen. Und keine Frau wird gezwungen sich von einem Kurpfuscher mit Kleiderbügeln traktieren zu lassen.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Joker » So 23. Sep 2012, 14:37

Armstrong » So 23. Sep 2012, 15:33 hat geschrieben:
Keine Frau wird gezwungen sich einen Schniedel einführen zu lassen. Und keine Frau wird gezwungen sich von einem Kurpfuscher mit Kleiderbügeln traktieren zu lassen.

Doch ,manche Frauen werden dazu gezwungen und auch ohne zwang ist Sex heute keine reine Fortpflanzungsangelegenheit.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13992
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » So 23. Sep 2012, 14:43

Clark » So 23. Sep 2012, 14:17 hat geschrieben:Als "Erzeuger" ist man natürlich ein völlig Fremder. :?:

Ich habe bereits etwas dazu geschrieben.
Eine Frau hat das Recht der Letztentscheidung, d.h. sie darf entscheiden, ohne ihrem Partner etwas von der Schwangerschaft zu sagen und ohne ihn nach seiner Meinung zu fragen. Sie darf ihren Partner aber auch an der Entscheidungsfindung beteiligen bzw ihn in solche einbeziehen. Sie darf das, aber sie muss nicht.
Der "Erzeuger" hat diesbezügliche keine Rechte. Er darf eine Entscheidung nicht erzwingen.
Wenn eine Frau ihren Partner bei der Entscheidungsfindung außen vor lässt, sagt das eine ganze Menge über den Zustand der Beziehung aus. Spielt aber für die Gesetzeslage keine Rolle.

Clark » So 23. Sep 2012, 14:17 hat geschrieben:Bestehende Gesetze kann man zwar nutzen, aber sie müssen nicht zwangsläufig richtig sein.

Das entscheiden aber nicht Sie und ihr persönliches Verständnis von Grund- und Menschrechten.
Das entscheiden die Verfassungsrichter und die haben entschieden, dass geltendes Recht einen Kompromiss darstellt, bei dem die Grundrechte der Frau für einen bestimmten Zeitraum höher bewertet werden, als das Lebensrecht des Embryo.
Da geht es ausdrücklich um die Grundrechte von Frauen.

Clark » So 23. Sep 2012, 14:17 hat geschrieben:Ich hatte Ihnen schon mal verdeutlicht, dass sich auch die Mauerschützen in der Ex DDR durchaus auf bestehendes Recht berufen konnten.
Ich stufe das bestehende Recht zur Abtreibung ohne Angabe von Gründen in die selbe Kategorie ein.

Tja, nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich.
Das Recht auf Letztentscheidung liegt bei der Frau und diese hat ihre Gründe und nur sie selbst kann einschätzen, ob diese Gründe eine Abtreibung rechtfertigen. Das kann niemand anders, kein Dritter, keine Beratungsteam und auch kein Gericht. Das kann nur die Frau. Wie sie dieses Recht handhabt, ob sie ihren Partner in die Entscheidungsfundung einbezieht, ob sie bereit ist nach Lösungen zu suchen, die eine Entscheidung für das Kind ermöglicht, auch das ist ausschließlich ihre Entscheidung, basierend auf ihrem Grund- und Menschenrecht.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13992
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » So 23. Sep 2012, 14:46

Joker » So 23. Sep 2012, 14:37 hat geschrieben:Doch ,manche Frauen werden dazu gezwungen und auch ohne zwang ist Sex heute keine reine Fortpflanzungsangelegenheit.


War es beim Menschen noch nie. Außer bei einigen religiösen Eifereren und Kirchenvätern als Augustinus von Hippo und seiner rigigen Sexualmoral.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon epona » So 23. Sep 2012, 14:49

Armstrong » So 23. Sep 2012, 15:33 hat geschrieben:
Keine Frau wird gezwungen sich einen Schniedel einführen zu lassen. Und keine Frau wird gezwungen sich von einem Kurpfuscher mit Kleiderbügeln traktieren zu lassen.


Wollen oder können Sie nicht verstehen?

Sexualität gehört zum Leben erwachsener Menschen dazu.

Nur SIE Malteser & Co. träumen von der demütigen, strohdummen, enthaltsamen kath. Untertanin.

Ohne Recht auf legalen Schwangerschaftsabbruch ist eine ungewollt Schwangere sehr wohl dazu gezwungen.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13992
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » So 23. Sep 2012, 14:51

Clark » So 23. Sep 2012, 14:17 hat geschrieben:Als "Erzeuger" ist man natürlich ein völlig Fremder. :?:

Und was ganz speziell diesen Punkt betrifft: Nein Frauen haben auch nicht die Aufgabe/Pflicht den Kinderwunsch des/eines Mannes zu erfüllen, wenn es nicht auch ihr Wunsch ist.
Frauen sind nun mal keine Gebärmaschinen und Leihmutterschaft ist in Deutschland verboten.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13992
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » So 23. Sep 2012, 14:53

epona » So 23. Sep 2012, 14:49 hat geschrieben:
Wollen oder können Sie nicht verstehen?

Sexualität gehört zum Leben erwachsener Menschen dazu.

Nur SIE Malteser & Co. träumen von der demütigen, strohdummen, enthaltsamen kath. Untertanin.

Ohne Recht auf legalen Schwangerschaftsabbruch ist eine ungewollt Schwangere sehr wohl dazu gezwungen.

Ich fürchte, er will nicht verstehen, dass auch Frauen sexuelle Wünsche und Bedürfnisse haben.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Clark

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Clark » So 23. Sep 2012, 14:54

Dark Angel » So 23. Sep 2012, 15:51 hat geschrieben:Und was ganz speziell diesen Punkt betrifft: Nein Frauen haben auch nicht die Aufgabe/Pflicht den Kinderwunsch des/eines Mannes zu erfüllen, wenn es nicht auch ihr Wunsch ist.
Frauen sind nun mal keine Gebärmaschinen und Leihmutterschaft ist in Deutschland verboten.

Wenn Ich auf Widersprüche hinweise, kommen Sie wieder mit Standardphrasen.
Clark

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Clark » So 23. Sep 2012, 14:57

Dark Angel » So 23. Sep 2012, 15:53 hat geschrieben:Ich fürchte, er will nicht verstehen, dass auch Frauen sexuelle Wünsche und Bedürfnisse haben.

Sie werden es nicht glauben, auch ich habe solche Wünsche und Bedürfnisse. Bin ich eine Ausnahme, wenn ich mir sehr genau aussuche, mit wem ich diese teile? Wenn ich nur eine Frau mit nach Hause nehme, mit der ich auch dauerhaft eine Beziehung will?
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Joker » So 23. Sep 2012, 15:00

Clark » So 23. Sep 2012, 15:57 hat geschrieben:Sie werden es nicht glauben, auch ich habe solche Wünsche und Bedürfnisse. Bin ich eine Ausnahme, wenn ich mir sehr genau aussuche, mit wem ich diese teile? Wenn ich nur eine Frau mit nach Hause nehme, mit der ich auch dauerhaft eine Beziehung will?

Sehr Moralisch.
Aber auch........................................
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon epona » So 23. Sep 2012, 15:04

Clark » So 23. Sep 2012, 15:57 hat geschrieben:Sie werden es nicht glauben, auch ich habe solche Wünsche und Bedürfnisse. Bin ich eine Ausnahme, wenn ich mir sehr genau aussuche, mit wem ich diese teile? Wenn ich nur eine Frau mit nach Hause nehme, mit der ich auch dauerhaft eine Beziehung will?



Das heißt doch nicht dass Frau ständig zur Schwangerschaft bereit ist.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13992
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » So 23. Sep 2012, 15:25

Clark » So 23. Sep 2012, 14:54 hat geschrieben:Wenn Ich auf Widersprüche hinweise, kommen Sie wieder mit Standardphrasen.

Welche Widersprüche?
In einer funktinierenden Beziehung/Partnerschaft besteht gemeinsamer Kinderwunsch und man klärt gemeinsam wieviele Kinder gewünscht sind und wann. Zumindest haben mein Mann und ich das so gehandhabt. Und in einer funktionierenden Beziheung/Partnerschaft wird auch gemeinsam eine Entscheidung getroffen, wenn es zu einem vollkommen unpassenden Zeitpunkt zu einer Schwangerschaft kommt. So etwas btrachte ich als normal.
Sagt die Frau ihrem Partner nichts von der Schwangerschaft oder schließt ihn von der Entscheidungsfindung aus, ignoriert seinen Kinderwunsch, dann stimmt mit dieser Beziehung irgenwas nicht - ganz und gar nicht.
In solchem Fall muss der Mann sich der Entscheidung der Frau fügen und gegebenenfalls die Konsequenzen ziehen.
Aber die Frau zu Austragen, des von ihm (nicht von ihr) gewünschten Kindes zwingen, seinen Wunsch durchsetzen kann und darf er nicht. Dazu hat er eben kein Recht. Da können Sie noch so sehr schimpfen, das ändert gar nichts. Das Recht ist in diesem Fall auf Seiten der Frau. Und das sind keine Phrasen, sondern rechtliche und gesetzliche Realität - und gut so, aus genannten Gründen. Da muss sich auch niemand angegriffen fühlen, auch wenn das noch so sehr wurmt.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13992
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » So 23. Sep 2012, 15:29

Clark » So 23. Sep 2012, 14:57 hat geschrieben:Sie werden es nicht glauben, auch ich habe solche Wünsche und Bedürfnisse. Bin ich eine Ausnahme, wenn ich mir sehr genau aussuche, mit wem ich diese teile? Wenn ich nur eine Frau mit nach Hause nehme, mit der ich auch dauerhaft eine Beziehung will?

Nö sind Sie nicht. Habe ich auch nicht behauptet. Dennoch kann es zu ungewollten Schwangerschaften kommen, weil es nun mal keine 100% sichere Verhütungsmethode gibt und vollständige sexuelle Abstinenz keine Option ist.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Clark

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Clark » So 23. Sep 2012, 15:33

epona » So 23. Sep 2012, 16:04 hat geschrieben:

Das heißt doch nicht dass Frau ständig zur Schwangerschaft bereit ist.

In einer Partnerschaft geht es nicht einzig darum, was Frau alleine für sich will.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon ToughDaddy » So 23. Sep 2012, 15:38

@Katenberg

Du meinst, dass es sinnlos ist, was ich geschrieben hatte?
Hm irgendwie bestätigt es sich hier wieder. :D
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon epona » So 23. Sep 2012, 15:44

Clark » So 23. Sep 2012, 16:33 hat geschrieben:In einer Partnerschaft geht es nicht einzig darum, was Frau alleine für sich will.


Hinlegen, Beine breit, Schwangerschaft und halts Maul ?
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12039
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Katenberg » So 23. Sep 2012, 15:47

ToughDaddy » So 23. Sep 2012, 15:38 hat geschrieben:@Katenberg

Du meinst, dass es sinnlos ist, was ich geschrieben hatte?
Hm irgendwie bestätigt es sich hier wieder. :D


Nein, ich meinte, es sei sinnlos zu diskutieren, wer die letzte Möglichkeit geklickt hat und das wir deswegen besser eine neue Umfrage haben sollten. :)
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13992
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » So 23. Sep 2012, 15:48

Clark » So 23. Sep 2012, 15:33 hat geschrieben:In einer Partnerschaft geht es nicht einzig darum, was Frau alleine für sich will.

Aber auch nicht darum, was der Mann alleine für sich will.
Da muss schon irgendwie ein Konsens gefunden werden. Kompromiss reicht da nicht.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast