Abtreibungsumfrage

Moderator: Moderatoren Forum 8

Gesetzeslage: Abtreibung

Abtreibung sollte komplett verboten werden
32
8%
Die gesetzlichen Schranken für Abtreibung sollten verstärkt werden
51
14%
Die staatliche Finanzierung von Abtreibung ist pervers
61
16%
Spätabtreibung sollte verboten werden
43
11%
Die Gesetzeslage bei Abtreibung ist vollkommen ausreichend
95
25%
Die gesetzlichen Hürden müssen abgeschafft werden
35
9%
Der Staat sollte Abtreibung komplett fördern
20
5%
Weitere Verfahren zur pränatalen Kindstötung müssen erforscht werden
25
7%
Enthaltung
15
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 377
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Anderus » Mo 3. Jul 2017, 11:29

Teilzitat aus dem Strafgesetzbuch (gekürzt und markiert)
§ 211 StGB
(2) Mörder ist, wer aus Mordlust, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,

heimtückisch oder mit gemeingefährlichen Mitteln (Skalpell) einen Menschen tötet.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11876
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » Mo 3. Jul 2017, 11:51

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 12:29)

Teilzitat aus dem Strafgesetzbuch (gekürzt und markiert)

Eine Frau, die sich für eine Abtreibung entscheidet, weil die Belastung die (persönliche) zumutbare Opfergrenze überschreitet, mordet NICHT, tötet KEINEN Menschen - weder aus Habgier noch aus sonstigen niederen Beweggründen! :mad2:
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3906
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jul 2017, 11:51

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 12:29)

Teilzitat aus dem Strafgesetzbuch (gekürzt und markiert)


Teilzitat aus dem Strafgesetzbuch (gekürzt und markiert)
StGB § 328 Abs. (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, ..... Abs.(2) Ebenso wird bestraft, wer ...... Abs. (2.3) eine nukleare Explosion verursacht ....
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Anderus » Mo 3. Jul 2017, 12:10

Dark Angel hat geschrieben:(03 Jul 2017, 12:51)

Eine Frau, die sich für eine Abtreibung entscheidet, weil die Belastung die (persönliche) zumutbare Opfergrenze überschreitet, mordet NICHT, tötet KEINEN Menschen - weder aus Habgier noch aus sonstigen niederen Beweggründen! :mad2:


Da gebe ich Dir Recht. Wer aber ein Ungeborenes als Mensch sieht, der aus niederen Bewegründen, wie Habgier, Mordlust oder mit Heimtücke getötet wird, darf nach der Definiton des § 218 StGB, mutmaßlich einen solchen Täter als Mörder verdächtigen. Da die Abtreibende nach deiner Behauptung,(was ich nicht glaube) keinerlei Gründe für die Abtreibung zu nennen braucht, kann man gar nicht ausschließen, das sie ihr Ungeborenes aus Mordlust, Habgier, mit Heimtücke oder sonstigen niederen Beweggründen, tötet.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3906
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jul 2017, 12:19

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 13:10)

Da gebe ich Dir Recht. Wer aber ein Ungeborenes als Mensch sieht, der aus niederen Bewegründen, wie Habgier, Mordlust oder mit Heimtücke getötet wird, darf nach der Definiton des § 218 StGB, mutmaßlich einen solchen Täter als Mörder verdächtigen. Da die Abtreibende nach deiner Behauptung,(was ich nicht glaube) keinerlei Gründe für die Abtreibung zu nennen braucht, kann man gar nicht ausschließen, das sie ihr Ungeborenes aus Mordlust, Habgier, mit Heimtücke oder sonstigen niederen Beweggründen, tötet.


Außer dir würde niemand auf die Idee kommen ein Embryo als Menschen zu sehen. Aber erzähle doch mal von deinen niederen Beweggründen die dich dauernd Mörder schreien lassen.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2851
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Alana4 » Mo 3. Jul 2017, 12:24

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 13:10)
Wer aber ein Ungeborenes als Mensch sieht, der aus niederen Bewegründen, wie Habgier, Mordlust oder mit Heimtücke getötet wird, darf nach der Definiton des § 218 StGB, mutmaßlich einen solchen Täter als Mörder verdächtigen.

Nein. Du darfst eine Frau, die abtreiben will oder abgetrieben hat, NICHT als Mörderin bezeichnen. Allenfalls im stillen Kämmerlein, wo dich keiner sieht und hört.
Abtreibung ist per Gesetz unter keinen Umständen und in keinem Fall Mord !

Da die Abtreibende nach deiner Behauptung,(was ich nicht glaube) keinerlei Gründe für die Abtreibung zu nennen braucht, kann man gar nicht ausschließen, das sie ihr Ungeborenes aus Mordlust, Habgier, mit Heimtücke oder sonstigen niederen Beweggründen, tötet.


Glaub es ruhig- bei Abtreibung nach 218a muss die Frau niemandem Gründe nennen, auch nicht im Beratungsgespräch.
Gleichwohl hat sie Gründe! Diese entziehen sich aber deiner Kenntnis- also kannst du sie auch nicht bewerten.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Anderus » Mo 3. Jul 2017, 12:28

Alana4 hat geschrieben:(03 Jul 2017, 13:24)


Abtreibung ist per Gesetz unter keinen Umständen und in keinem Fall Mord !


Das Gesetz möchte ich sehen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3906
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jul 2017, 12:29

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 13:28)

Das Gesetz möchte ich sehen.


Du zitierst es in einer Tour.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Anderus » Mo 3. Jul 2017, 12:42

Hier scheinen Einige nicht zu erkennen, das sie auf der Ignorierliste stehen. Wir befinden uns hier in der Abtreibungsdiskussion, und nicht im Kindergarten.
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2851
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Alana4 » Mo 3. Jul 2017, 12:53

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 13:42)

Hier scheinen Einige nicht zu erkennen, das sie auf der Ignorierliste stehen. Wir befinden uns hier in der Abtreibungsdiskussion, und nicht im Kindergarten.


Naja.....du hast ja das Thema komplett verlassen und bist bei "Mord" gelandet.

Und Kindergarten.........das sagt der Richtige!
Etwas anderes als "ich spiel nicht mehr mit dir" bedeutet die ignore-Liste nicht. Wer ist nun "Kindergarten"?
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3906
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jul 2017, 12:54

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 13:42)

Hier scheinen Einige nicht zu erkennen, das sie auf der Ignorierliste stehen. Wir befinden uns hier in der Abtreibungsdiskussion, und nicht im Kindergarten.

Das erkennt man auch nicht, das siehst nur du, um es zu ignorieren, brauchst du eine Anleitung ?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Anderus » Mo 3. Jul 2017, 12:59

Alana4 hat geschrieben:(03 Jul 2017, 13:53)

Naja.....du hast ja das Thema komplett verlassen und bist bei "Mord" gelandet.


Ich habe das Thema Abtreibung mit dem Thema Mord, verbunden. Natürlich mögen es Mörder nicht, wenn man ihre Taten als Mord bezeichnet. Die Juristen nennen es Hinrichten. Die Generäle nennen es Gefallene machen und die Kindestöter nennen es Abtreibung. In jedem Falle, werden Menschen gewaltsam getötet.
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2851
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Alana4 » Mo 3. Jul 2017, 13:05

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 13:59)

Ich habe das Thema Abtreibung mit dem Thema Mord, verbunden. Natürlich mögen es Mörder nicht, wenn man ihre Taten als Mord bezeichnet. Die Juristen nennen es Hinrichten. Die Generäle nennen es Gefallene machen und die Kindestöter nennen es Abtreibung. In jedem Falle, werden Menschen gewaltsam getötet.


hier ist schon mancher gesperrt worden, der Frauen, die abgetrieben haben, als "Mörderin" bezeichnet hat. gib also acht.

Ein Blick ins StGB könnte dich aufklären- ich fürchte aber, du bist da komplett überfordert.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Anderus » Mo 3. Jul 2017, 14:52

Alana4 hat geschrieben:(03 Jul 2017, 14:05)

hier ist schon mancher gesperrt worden, der Frauen, die abgetrieben haben, als "Mörderin" bezeichnet hat. gib also acht.


Das war mir nicht bekannt. Danke für den Hinweis. Ich gehe aber mal davon aus, das das sich nur auf persönliche Beschuldigungen bezieht.

Ein Blick ins StGB könnte dich aufklären- ich fürchte aber, du bist da komplett überfordert.


Aber das Gesetz, kannst Du mir nicht nennen?

Gut, es ist aber immer noch nicht geklärt, wann der Fötus zum Mensch wird, bzw. bei welchem Vorgang das passiert. In fast jedem Falle ist ein Fötus ab dem 6. Schwangerschaftsmonat, eindeutig als Mensch zu identifizieren. Hier bedarf es der Aufklärung. Warum sollte man einen Fötus, wenigstens ab dem 6. Schwangerschaftsmonat, nicht als Mensch bezeichnen dürfen?
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2851
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Alana4 » Mo 3. Jul 2017, 15:36

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 15:52)
Aber das Gesetz, kannst Du mir nicht nennen?

Du wurdest schon drauf hin gewiesen: in §§ 218 ff StGB findest du alles zu Schwangerschaftsabbruch
In §211 StGB findest du "Mord"- hast du selbst schon gepostet.

Da "Abtreibung" (oder Synonyme davon) im 211 nicht auftauchen, es gar eigene Paragraphen dafür gibt., KANN Abtreibung kein Mord sein.
Und das ist dann auch schon das Gesetz dazu- was nicht ausdrücklich formuliert ist, gehört per Gesetz nicht dazu.

Gut, es ist aber immer noch nicht geklärt, wann der Fötus zum Mensch wird, bzw. bei welchem Vorgang das passiert.

Doch- du kapierst nur nicht, dass es unterschiedliche Perspektiven gibt. Nicht alles, was als Schwangerschaft angelegt ist, wird ein Mensch. Das meiste wird ohnehin niemals ein Mensch, sondern endet als Abort, oft kaum bemerkt von der Frau.

Der Prozess der "Menschwerdung" (von der Befruchtung an) dauert bis zur Geburt!

In fast jedem Falle ist ein Fötus ab dem 6. Schwangerschaftsmonat, eindeutig als Mensch zu identifizieren. Hier bedarf es der Aufklärung. Warum sollte man einen Fötus, wenigstens ab dem 6. Schwangerschaftsmonat, nicht als Mensch bezeichnen dürfen?

Du darfst sogar- wenn du möchtest- die erste Zellverbindung schon "Mensch"! nennen. Das verbietet dir doch keiner.
Du darfst aber diese deine persönliche Sicht nicht allen anderen aufzwingen.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11876
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » Mo 3. Jul 2017, 15:44

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 15:52)

Das war mir nicht bekannt. Danke für den Hinweis. Ich gehe aber mal davon aus, das das sich nur auf persönliche Beschuldigungen bezieht.

Nein - das bezieht sich nicht auf persönliche Beschuldigungen.
Gem. §5 der Nuzungsbedingungen werden gruppenbezogene Verunglimpfungen, Diffamierungen als Hetze sanktioniert.
Die Bezeichnung bzw Gleichstellung von Abtreibung mit Mord ist erfüllt den Tatbestand gruppenbezogener Diffamierung und ist somit Hetze.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Anderus » Mo 3. Jul 2017, 17:27

Alana4 hat geschrieben:(03 Jul 2017, 16:36)

Der Prozess der "Menschwerdung" (von der Befruchtung an) dauert bis zur Geburt!

Das hätte ich gerne genauer. Auch die Geburt ist ein Vorgang der sich über Tage hinziehen kann. (Bei uns hat es 26 Stunden gedauert) Wo ist der Schnitt, bis hier hin Fötus, und ab da, Mensch?

Du darfst sogar- wenn du möchtest- die erste Zellverbindung schon "Mensch"! nennen. Das verbietet dir doch keiner.

Das ist aber lieb von Dir. Man darf hier im Forum, also nur über Abtreibung diskutieren, wenn man willkürlich gesetzte Spielregeln einhält?
Du darfst aber diese deine persönliche Sicht nicht allen anderen aufzwingen.

Wie macht man sowas? So wie ich das sehe, habe ich es noch keinem aufgezwungen, geschweige denn einen überzeugt.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3906
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jul 2017, 17:28

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 18:27)

Das hätte ich gerne genauer.


Hier bitte, https://www.amazon.de/Anatomie-Physiolo ... Z84R0F0WPB
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Anderus » Mo 3. Jul 2017, 17:34

Dark Angel hat geschrieben:(03 Jul 2017, 16:44)
Nein - das bezieht sich nicht auf persönliche Beschuldigungen.
Gem. §5 der Nuzungsbedingungen werden gruppenbezogene Verunglimpfungen, Diffamierungen als Hetze sanktioniert.

Auch bei Rechtsradikalen oder vermeintlichen Rechtsradikalen?

Die Bezeichnung bzw Gleichstellung von Abtreibung mit Mord ist erfüllt den Tatbestand gruppenbezogener Diffamierung und ist somit Hetze.


Das heißt also, das man noch nichtmal darüber nachdenken darf, bzw. Beweise fordern kann, woraus das hervorgeht? Ich empfünde das als eine eigenartige Vorstellung von Meinungsfreiheit.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3906
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jul 2017, 17:57

Anderus hat geschrieben:(03 Jul 2017, 18:34)

Auch bei Rechtsradikalen oder vermeintlichen Rechtsradikalen?


Bist du eigentlich so ein Christliche Rechte, Marsch für Leben Typ ?
Licht und Dunkel

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast