Abtreibungsumfrage

Moderator: Moderatoren Forum 8

Gesetzeslage: Abtreibung

Abtreibung sollte komplett verboten werden
31
8%
Die gesetzlichen Schranken für Abtreibung sollten verstärkt werden
50
14%
Die staatliche Finanzierung von Abtreibung ist pervers
60
16%
Spätabtreibung sollte verboten werden
41
11%
Die Gesetzeslage bei Abtreibung ist vollkommen ausreichend
91
25%
Die gesetzlichen Hürden müssen abgeschafft werden
35
10%
Der Staat sollte Abtreibung komplett fördern
20
5%
Weitere Verfahren zur pränatalen Kindstötung müssen erforscht werden
25
7%
Enthaltung
14
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 367
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2802
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Alana4 » Fr 2. Dez 2016, 16:10

Anderus hat geschrieben:(02 Dec 2016, 14:54)

Ich habe heute eine schöne Nachricht für euch. Ich werde hier nicht mehr schreiben. Ich bin völlig unschuldig verwarnt worden, und das lasse ich mir nicht gefallen.


Eine Verwarnung ist kein Schreibverbot. Wenn du dich ein bißchen zusammen reißt, kannst du ohne Probleme deine Ansichten hier vertreten.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 10963
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Dark Angel » Fr 2. Dez 2016, 16:59

Anderus hat geschrieben:(02 Dec 2016, 14:54)

Ich habe heute eine schöne Nachricht für euch. Ich werde hier nicht mehr schreiben. Ich bin völlig unschuldig verwarnt worden, und das lasse ich mir nicht gefallen.

Völlig unschuldig - aber sicher doch. Du hast ja nie nicht gegen ganze Gruppen von Menschen gehetzt, diese beieidigt und verunglimpft - naaiin latürnich nicht.
Aber so kann man sich natürlich auch um die Preisgabe der Quelle für seine kruden Behauptungen drücken, indem man das Unschuldslamm spielt.
Wie nennt man das Wolf im Schafspelz.
Zuletzt geändert von Dark Angel am Fr 2. Dez 2016, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1411
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Misterfritz » Fr 2. Dez 2016, 17:10

Anderus hat geschrieben:(02 Dec 2016, 14:54)

Ich habe heute eine schöne Nachricht für euch. Ich werde hier nicht mehr schreiben. Ich bin völlig unschuldig verwarnt worden, und das lasse ich mir nicht gefallen.
damit hast du das heutige goldene mimimi gewonnen. :D
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 2. Dez 2016, 17:11

Dark Angel hat geschrieben:(02 Dec 2016, 16:59)

Völlig unschuldig - aber sicher doch. So kann man sich natürlich auch um die Preisgabe der Quelle für seine kruden Behauptungen drücken.

Alle Sanktionierten sind "unschuldig" wie immer und überall. :D :D
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 2. Dez 2016, 17:12

teddys home hat geschrieben:(02 Dec 2016, 17:10)

damit hast du das heutige goldene mimimi gewonnen. :D

Nicht das GOLDENE!!! Das Bronzene oder Blecherne tuts auch...sonst bleibt der womöglich noch hier... :mad2:
Benutzeravatar
Christian12
Beiträge: 48
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 12:57
Benutzertitel: Spirenzchen

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Christian12 » Fr 2. Dez 2016, 17:30

Ist Abtreibung eine moralische Frage?
Benutzeravatar
Christian12
Beiträge: 48
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 12:57
Benutzertitel: Spirenzchen

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Christian12 » Fr 2. Dez 2016, 17:49

Die höchste Abtreibungsquoten gibt es traditionell in den „Religion ist Opium für das Volk“ Ländern, z.B. in Russland,
die höchsten Dunkelziffern in westlichen Ländrn mit starkem moralischem Druck oder einer etwas stringenteren Gesetzeslage, z.B. in Österreich. Deutschland hat für westliche Verhältnisse eine vergleichsweise geringe Abtreibungsquote, weil es ein eher liberales Abtreibungsrecht hat. Sind das Widersprüche?
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2802
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Alana4 » Fr 2. Dez 2016, 18:32

Christian12 hat geschrieben:(02 Dec 2016, 17:49)

..... Sind das Widersprüche?

Nein, sind es nicht.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8080
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 2. Dez 2016, 19:19

Christian12 hat geschrieben:(02 Dec 2016, 17:30)

Ist Abtreibung eine moralische Frage?

ich denke daß hier mehrere antworten möglich sein. denn m.e. spielen hier mit »moral, ethik, gesundheit sowie soziale problematik«.

die frage ist eher »welcher faktor (oder mehrzahl natürlich) ist in einer bestimmten situation durchschlaggebend«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8080
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 2. Dez 2016, 19:34

Christian12 hat geschrieben:(02 Dec 2016, 17:49)

Sind das Widersprüche?

nein, gar nicht. je »liberaler« die behörden in einem land, gepaart mit sexuellen aufklärung, je kleiner die zahl der abtreibungen.
als ich studierte (±50 jahre her) hatte ich zwei kollegen (freundin + freund) die »pech« hatten. sie durfte keine abortion haben, weil laut psychologen sie dann zweifelsohne ein geistliches trauma bekommen würde.
mein freund erzählte mir das später. bei seinen verwandten war er durch eine billiges mädchen verführt; in ihrer familie sagte man daß sie durch einen rohen burschen verführt war, wenn nicht vergewaltigt.
darauf fragte ich »und das kind?«. ein moment war er verdutzt, dann sagte er mir »du bist der erste der nach dem kind fragt«.

du siehst, so leicht wird nicht zu abortion entschieden.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Abtreibungsumfrage

Beitragvon USA TOMORROW » Di 28. Mär 2017, 23:54

Billie Holiday hat geschrieben:Wir reden wohl komplett aneinander vorbei. Ich rede vom nicht-existierenden Kind, welches abgetrieben wurde. Da ist nichts mehr, das etwas empfinden könnte, kapiert? :rolleyes:

Ich rede doch nicht vom Kind im Mutterleib, meine Güte. Das lebt und existiert, jetzt verstanden? :rolleyes:

Diese Aussage verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Jedes Kind, welches abgetrieben wird, hat zuvor im Mutterleib existiert und gelebt.
John 3:16

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast