Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Moderator: Moderatoren Forum 8

ryu1850
Beiträge: 2125
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon ryu1850 » Mo 23. Okt 2017, 17:00

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Oct 2017, 17:47)

Versteh ich dich jetzt richtig? Beschneidungen ohne religiöse Gründe (wie z.B. in USA) sind ok. Wenn sie aber religiös motiviert sind, dann ist das Kacke.


Nein, schelm argumentiert genau andersherum. Weil man nicht (nur) die religöse Beschneidung legalisieren kann, muss auch die nicht religiöse Beschneidung legalisiert werden.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Mo 23. Okt 2017, 17:01

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Oct 2017, 17:47)

Versteh ich dich jetzt richtig? Beschneidungen ohne religiöse Gründe (wie z.B. in USA) sind ok. Wenn sie aber religiös motiviert sind, dann ist das Kacke.

Nein, du verstehst das falsch. Ich lehne jede nicht medizinisch zwingend nötige und jede nicht eigenverantwortlich getroffene Beschneidung kategorisch ab. Es ging um das Beschneidungsgesetz und seine theoretischen Folgen, nämlich der möglichen Übernahme der US - Praxis in D auch außerhalb religiöser Motive und den Verweis, ohne das Beschneidungsgesetz sei dies nicht möglich.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36014
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Liegestuhl » Mo 23. Okt 2017, 17:02

ryu1850 hat geschrieben:(23 Oct 2017, 17:57)

Aber was hat dieses Argument mit dem Eingriff an nicht Einwilliungsfähigen zu tun?
Jemand der nicht Einwilligunsfähig ist kann sich schlecht durch Sex mit HIV anstecken.

Alles was mit Sex zu tun hat, ist bei der Beschneidung von Kindern ohne Belang.


Es gibt aber auch noch andere Gründe, warum Kinderärzte die Beschneidung empfehlen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15970
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 23. Okt 2017, 17:03

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:01)

Nein, du verstehst das falsch. Ich lehne jede nicht medizinisch zwingend nötige und jede nicht eigenverantwortlich getroffene Beschneidung kategorisch ab. Es ging um das Beschneidungsgesetz und seine theoretischen Folgen, nämlich der möglichen Übernahme der US - Praxis in D auch außerhalb religiöser Motive und den Verweis, ohne das Beschneidungsgesetz sei dies nicht möglich.


Aha ... es geht also nicht um Seperation religöser Gruppen, sondern um Beschneidung allgemein ...
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Mo 23. Okt 2017, 17:04

ryu1850 hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:00)

Nein, schelm argumentiert genau andersherum. Weil man nicht (nur) die religöse Beschneidung legalisieren kann, muss auch die nicht religiöse Beschneidung legalisiert werden.

Exakt.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36014
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Liegestuhl » Mo 23. Okt 2017, 17:04

ryu1850 hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:00)

Nein, schelm argumentiert genau andersherum. Weil man nicht (nur) die religöse Beschneidung legalisieren kann, muss auch die nicht religiöse Beschneidung legalisiert werden.


Obwohl sie von Kinderärzten empfohlen wird?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15970
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 23. Okt 2017, 17:05

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:04)

Exakt.


Also die Praxis wie in USA.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Mo 23. Okt 2017, 17:06

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:03)

Aha ... es geht also nicht um Seperation religöser Gruppen, sondern um Beschneidung allgemein ...

Selbstverständlich. Von mir aus kann sich jeder eigenverantwortlich nach Belieben selbst kasteien, aber eben ausschließlich sich selbst, niemand anderes.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36014
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Liegestuhl » Mo 23. Okt 2017, 17:11

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:06)

Selbstverständlich. Von mir aus kann sich jeder eigenverantwortlich nach Belieben selbst kasteien, aber eben ausschließlich sich selbst, niemand anderes.


Eltern dürften also deiner Meinung nach keine Entscheidungen für ihr Kind fällen?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15970
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 23. Okt 2017, 17:11

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:06)

Selbstverständlich. Von mir aus kann sich jeder eigenverantwortlich nach Belieben selbst kasteien, aber eben ausschließlich sich selbst, niemand anderes.


was jetzt?

viewtopic.php?p=4041220#p4041220
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
PeterK
Beiträge: 5210
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon PeterK » Mo 23. Okt 2017, 17:22

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 17:47)
Ah, interessant. Wer innerhalb einer Gruppe ist denn der Träger der Gruppenidentität ?

Der Träger einer "Gruppenidentität" ist eine Gruppe.

Du identifizierst vermutlich Dich über die Zugehörigkeit zu einer - wie auch immer gearteten - Gruppe. Das ist jedoch etwas anderes als "Gruppenidentität".
ryu1850
Beiträge: 2125
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon ryu1850 » Mo 23. Okt 2017, 17:34

Liegestuhl hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:02)

Es gibt aber auch noch andere Gründe, warum Kinderärzte die Beschneidung empfehlen.


Es gibt genau 3 Gründe aus denen sie empfohlen wird.

1: Weniger Harnwegsinfekte. (Die man übrigens auch ganz einfach behandeln kann)
2: Geringere Chance auf Peniskrebs. Deren Größter Risikofaktor aber die Hygiene ist. (Das Risiko für Peniskrebs ist aber auch ohne Beschneidung geringer ist, als als Mann an Brustkrebs zu erkranken.)
3: Sexuell übertragbare Krankheiten. (Für Kinder irrelevant)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36014
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Liegestuhl » Mo 23. Okt 2017, 17:38

ryu1850 hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:34)

Es gibt genau 3 Gründe aus denen sie empfohlen wird.

1: Weniger Harnwegsinfekte. (Die man übrigens auch ganz einfach behandeln kann)
2: Geringere Chance auf Peniskrebs. Deren Größter Risikofaktor aber die Hygiene ist. (Das Risiko für Peniskrebs ist aber auch ohne Beschneidung geringer ist, als als Mann an Brustkrebs zu erkranken.)
3: Sexuell übertragbare Krankheiten. (Für Kinder irrelevant)


Die Kinderärzte empfehlen den Eltern ihr Kind beschneiden zu lassen, weil die Vorteile die Nachteile für das Kind übertreffen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Mo 23. Okt 2017, 17:38

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:11)

was jetzt?

viewtopic.php?p=4041220#p4041220

Mach aus " muss " kein gedankliches " soll unbedingt ", sondern ein " muss leider auch ".
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15970
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 23. Okt 2017, 17:42

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:38)

Mach aus " muss " kein gedankliches " soll unbedingt ", sondern ein " muss leider auch ".


Wie sieht das dann konkret aus?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
ryu1850
Beiträge: 2125
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon ryu1850 » Mo 23. Okt 2017, 17:44

Liegestuhl hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:38)

Die Kinderärzte empfehlen den Eltern ihr Kind beschneiden zu lassen, weil die Vorteile die Nachteile für das Kind übertreffen.


Welche Vorteile? Wenn mir ein Arzt sagt "Xy ist besser" dann soll er mir auch erklären warum.

Wenn ihnen ein Arzt sagt, sie sollen irgend einen Eingriff an ihrem Kind vornehmen, machen sie das dann direkt oder lassen sie sich erst pro und contra aufschlüsseln?
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6893
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Ein Terraner » Mo 23. Okt 2017, 17:44

Liegestuhl hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:38)

Die Kinderärzte empfehlen den Eltern ihr Kind beschneiden zu lassen, weil die Vorteile die Nachteile für das Kind übertreffen.


Mach doch mal eine Liste.
Licht und Dunkel
ryu1850
Beiträge: 2125
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon ryu1850 » Mo 23. Okt 2017, 17:46

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:42)

Wie sieht das dann konkret aus?


Weil der GG Juden und Moslems (aus religöser Rücksicht) erlauben wollte ihre Kinder zu beschneiden kann das auch der "Klaus von nebenan" weil er es einfach nur schön findet.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Mo 23. Okt 2017, 17:48

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:42)

Wie sieht das dann konkret aus?

Sorry, aber du platzt hier in den Thread, hast wohl nicht mitgelesen und findest dich nicht zurecht, weil du ein " muss " semantisch missverstehst, aber jeder, ob Freund oder Feind, der hier mitgelesen hat, kennt meine Position ohne Zweifel und würde nicht über das " muss " stolpern im Sinne, dies würde meinen, wegen der legalisierten religiösen Beschneidung soll auch jene aus ästhetischen Gründen legal sein. :rolleyes:
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15970
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 23. Okt 2017, 17:52

ryu1850 hat geschrieben:(23 Oct 2017, 18:46)

Weil der GG Juden und Moslems (aus religöser Rücksicht) erlauben wollte ihre Kinder zu beschneiden kann das auch der "Klaus von nebenan" weil er es einfach nur schön findet.


Also die Situation wie in USA?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schokoschendrezki und 2 Gäste