Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20249
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon relativ » Mo 23. Okt 2017, 14:21

Keoma hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:16)

Und da sind wir beim Kern der Sache:
Wozu soll eine "Abhärtung" gut sein?
Aber lassen wir auch eine Frau zu Wort kommen:


https://mogis.info/blog/gastbeitrag-aus ... iner-frau/


Ja , soll ich jetzt mal raussuchen wieviele Frauen beschnittene Bevorzugen?
Meinst du Aufgrund solcher Meinungen sollten wir Urteilen?
Total billig Keoma echt total billig.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10015
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Keoma » Mo 23. Okt 2017, 14:26

relativ hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:21)

Ja , soll ich jetzt mal raussuchen wieviele Frauen beschnittene Bevorzugen?
Meinst du Aufgrund solcher Meinungen sollten wir Urteilen?
Total billig Keoma echt total billig.


Was willst du jetzt eigentlich?
Diskutieren oder einfach nur recht haben?
Das können wir abkürzen.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
schelm
Beiträge: 19042
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Mo 23. Okt 2017, 14:30

Liegestuhl hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:11)

Als jemand, der beides bereits erlebt hat, lass dir sagen, dass es etwas völlig anderes ist.

Kein Vergleich!

Meine dies simulierende Erfahrung ist folgende : Die fehlende subtile Taktilität durch unzählige Nervenenden der Vorhaut erzeugt einen gewissen Brachialreiz an der Eichel, ein Wechselbad zwischen Überreiz und latenter Schmerzhaftigkeit, kommt man nicht relativ zügig zum Ende. Was allerdings bei fehlender Schutzfunktion der Vorhaut und damit langfristig zu erwartenden Desensibilierung der Haut der Eichel, ein endliches Vergnügen sein dürfte.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20249
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon relativ » Mo 23. Okt 2017, 14:31

Keoma hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:26)

Was willst du jetzt eigentlich?
Diskutieren oder einfach nur recht haben?
Das können wir abkürzen.

Wie Recht haben? Was hat dies mit deiner nixsagenden Aussage zutun. Ich kann nix für deine Ergüsse hier, dafür bist du selber verantwortlich, mit Recht haben, oder nicht hat dies nix zu tun.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10015
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Keoma » Mo 23. Okt 2017, 14:37

relativ hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:31)

Wie Recht haben? Was hat dies mit deiner nixsagenden Aussage zutun. Ich kann nix für deine Ergüsse hier, dafür bist du selber verantwortlich, mit Recht haben, oder nicht hat dies nix zu tun.


Na, dann sag doch, wozu soll dann die Beschneidung gut sein?
Es wird ein sehr sensibler Teil des primären Geschlechtsorganes entfernt.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20249
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon relativ » Mo 23. Okt 2017, 14:39

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:30)

Meine dies simulierende Erfahrung ist folgende : Die fehlende subtile Taktilität durch unzählige Nervenenden der Vorhaut erzeugt einen gewissen Brachialreiz an der Eichel, ein Wechselbad zwischen Überreiz und latenter Schmerzhaftigkeit, kommt man nicht relativ zügig zum Ende. Was allerdings bei fehlender Schutzfunktion der Vorhaut und damit langfristig zu erwartenden Desensibilierung der Haut der Eichel, ein endliches Vergnügen sein dürfte.

Auch dafür hat der Fortschritt schon eine Lösung. Es gibt Möglichkeiten die Eichel vor zunehmender "Verhornung" zu schützen.
Cremes können diesen Effekt entgegenwirken, wenn er denn allzusehr stört, dazu kommt auch noch das Kopfkino welches beim Sex eben auch eine große Rolle spielt.
Nervenenden wirst du wohl überall in der Haut finden, ausser in einer dicken Hornhaut
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20249
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon relativ » Mo 23. Okt 2017, 14:40

Keoma hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:37)

Na, dann sag doch, wozu soll dann die Beschneidung gut sein?
Es wird ein sehr sensibler Teil des primären Geschlechtsorganes entfernt.

Wie was willst du von mir wissen? facepalm
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6394
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Bleibtreu » Mo 23. Okt 2017, 14:42

ThorsHamar hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:14)

:p eben .... Das, was Du "beantwortest" hast, habe ich ja gar nicht geschrieben. Insofern: richtig lesen und kapieren gehören zusammen. Das ist natürlich für Nichtmuttersprachler gelegentlich recht schwierig, aber man kann ja helfen ....

Endlich merkst du, dass DU auf etwas geantwortest hast, worum es gar nicht ging - Glueckwunsch! Verschon mich doch bitte in Zukunft mit deiner Spamerei. :)
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6394
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Bleibtreu » Mo 23. Okt 2017, 14:44

Keoma hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:37)

Na, dann sag doch, wozu soll dann die Beschneidung gut sein?
Es wird ein sehr sensibler Teil des primären Geschlechtsorganes entfernt.

Das wurde hier doch schon lang und breit ausgefuehrt. Unendliche Wiederholungen machen es doch nicht besser. Das ist ja wie GehirnWaesche!
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Nero
Beiträge: 34
Registriert: So 18. Sep 2016, 16:40

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Nero » Mo 23. Okt 2017, 14:47

Zunder hat geschrieben:(22 Oct 2017, 23:06)

Die Beschneidung war auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland noch nie verboten. Nicht einmal bei den Nazis.


"Einfach so" schon.
schelm
Beiträge: 19042
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Mo 23. Okt 2017, 14:47

relativ hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:13)

Nein kannst du nicht, weil deine Eichel ganz andere Vorraussetzungen hat, aber wie sollst du denn sowas auch wissen.(Stichwort: Verhornung) Eine 1 zu 1 Simulation ist für dich Hütchenträger also gar nicht möglich. :x

Ich rede auch nicht von 1:1, sondern beschränke mich auf die wichtigen gepriesenen Vorteile. Die können nur in der direkten Stimulation der Eichel liegen, einer Überreizung quasi, die keine breit gefächerten Empfindungsmöglichkeiten durch das Wechselspiel zwischen ihr und der mit zahlreichen Nerven durchzogenen Vorhaut mehr bietet.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35245
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Liegestuhl » Mo 23. Okt 2017, 14:49

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:47)

Ich rede auch nicht von 1:1, ....


Das merkt man recht deutlich.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10015
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Keoma » Mo 23. Okt 2017, 14:50

In meiner Kindheit war es state of the art, bei jedem Schmarrn die Mandeln zu entfernen.
Heute denkt man anders.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35245
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Liegestuhl » Mo 23. Okt 2017, 14:52

Keoma hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:50)

In meiner Kindheit war es state of the art, bei jedem Schmarrn die Mandeln zu entfernen.
Heute denkt man anders.


Mit der Forderung nach einem Beschneidungsverbot willst du einen Streit unter Medizinern auf staatlichem Wege regeln lassen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
schelm
Beiträge: 19042
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Mo 23. Okt 2017, 14:55

Bleibtreu hat geschrieben:(22 Oct 2017, 23:19)

Voellig ueberzogene Vergleiche dienen nur einem: Der Daemonisierung. Du stellst dich mit deiner Nummer selbst ins aus - Ende! :)

Nicht mit einer Überspitzung in der Sache. Der User hätte auch die grundlose Amputation eines Zehs, Fingers oder Ohr beispielhaft anführen können. Das Prinzip bleibt gleich.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13698
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 23. Okt 2017, 14:56

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 01:11)

Wie kommst du eigentlich zu der Unterstellung das zu behaupten ? Und NEIN, kein Arzt der seinen Eid ernst nimmt hätte das gemacht, außerhalb einer medizinischen Notwendigkeit, bei der religiösen Motivlage hat man es eben hingenommen, der Staatsräson willen, dem Bewusstsein geschuldet, es nicht ändern zu können, aber sicher haben es damals viele Ärzte auch abgelehnt.


Stimmt ja so mal nicht. Beschneidung hat auch in westlichen Kulturen eine Tradition, die nicht unbedingt religiös begründet ist. Beispiel USA. Da wurden bis in die 70er Jahr 80%-90% der männlichen Säuglinge beschnitten, ohne religösen HIntergrund. Selbst heute sind es noch über 50% der männlichen Säuglinge die in USA beschnitten werden. Das hat in den allermeisten Fällen nichts mit Religion zu tun.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13698
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 23. Okt 2017, 14:57

Keoma hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:50)

In meiner Kindheit war es state of the art, bei jedem Schmarrn die Mandeln zu entfernen.
Heute denkt man anders.


stimmt ... das war Standard damals ...
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Nero
Beiträge: 34
Registriert: So 18. Sep 2016, 16:40

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Nero » Mo 23. Okt 2017, 15:21

Es ist für den Tatbestand der Körperverletzung erst einmal völlig irrelevant, wieviele oder was für Vorteile eine Beschneidung haben kann oder haben soll.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20249
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon relativ » Mo 23. Okt 2017, 15:24

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 15:47)

Ich rede auch nicht von 1:1, sondern beschränke mich auf die wichtigen gepriesenen Vorteile. Die können nur in der direkten Stimulation der Eichel liegen, einer Überreizung quasi, die keine breit gefächerten Empfindungsmöglichkeiten durch das Wechselspiel zwischen ihr und der mit zahlreichen Nerven durchzogenen Vorhaut mehr bietet.

Wo ist denn jetzt der Vorteil bzw. wo der Nachteil bei diesen Spiel, ausser das du evtl. schneller kommen kannst sowohl beim ornanieren als auch beim Sex.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
PeterK
Beiträge: 3929
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon PeterK » Mo 23. Okt 2017, 15:27

schelm hat geschrieben:(23 Oct 2017, 09:45)
Ich mach meine empfundene Gruppenidentität von den verbindlichen Werten unserer Verfassung abhängig, nämlich den Individual - und Grundrechten. Genau diese spiegeln den Status und Anspruch unserer Gesellschaft und ihres verbindlichen Rechtsrahmens.

Seltsam. Bisher ging ich davon aus, Du seist eine Person und keine Gruppe. Gruppen haben eine "Gruppenidentität", nicht einzelne Menschen.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast