Die Kippa

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6910
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Die Kippa

Beitragvon Senexx » Fr 27. Apr 2018, 15:54

Im Strang "verliert Deutschland Kampf gegen den Antisemitismus" entspann sich eine Diskussion um die Kippa.

Die Userin Bleibtreu hat dazu ausgeführt

Nein, die Kippa ist keine religioese Vorschrift. Auch ich als saekulare Juedin habe schon die Kippa getragen:

Heutzutage aber gewinnt man oft den Eindruck, als sei sie das wichtigste Symbol. Viele Juden tragen auch außerhalb des Gottes­dienstes eine Kopfbedeckung, meist in Form von einem kleinen rundes Stück Stoff oder Leder, das den Hinterkopf bedeckt. Orthodoxe Juden tragen schwarze Hüte, Chassidim einen mit Fell umrandeten Hut, wie er in Osteuropa im 18. Jh. üblich war. Jemenitische Juden habe eine Art Mütze. Orthodoxe Juden, die ihren Alltag mit Lobsprüchen durchweben, kommen während des Tages in viele Situationen, in denen sie ein Gebet sprechen. Daher bietet es sich an, die Kopfbedeckung ständig zu tragen.

Die meisten Juden tragen jedoch die Kippa, um sich öffentlich zu ihrem Jüdisch-Sein zu bekennen. Die Kippa hat eine ausschließlich emotionale Bedeutung.


viewtopic.php?p=4189871#p4189871

Ich habe also verstanden, man trägt eine Kippa, um sich als "jüdisch", zu bekennen. Jüdisch, wird dabei verstanden, als zugehörig zum jüdischen Volk, nicht als religiöses Bekenntnis, sondern als emotionales.

So weit, so gut.

Die Kippa wird also als Demonstrationsartikel getragen. Man demonstriert: "Seht her, ich bekenne mich als "Jüdisch".

Nun stellt sich mir die Frage, warum will man das nach außen, anderen gegenüber demonstrieren? Was genau ist der Zweck dieses demonstrativen Kippa-Tragens?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14054
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Die Kippa

Beitragvon Billie Holiday » Fr 27. Apr 2018, 16:12

Warum denn nicht? Die einen tragen ein Kreuz um den Hals, andere ihr Kopftuch, andere ihre Kippa und andere ihre Selbstgefälligkeit. Offenbar ist das Zeigen seiner Zugehörigkeit zu einer Religion/Gruppe ein menschliches Bedürfnis.
Warum man das nun bei Juden hinterfragen soll und bei anderen nicht, leuchtet mir nicht ein.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Fr 27. Apr 2018, 16:22

Senexx hat geschrieben:(27 Apr 2018, 16:54)



Nun stellt sich mir die Frage, warum will man das nach außen, anderen gegenüber demonstrieren? Was genau ist der Zweck dieses demonstrativen Kippa-Tragens?


Frag den Kippaträger. Es wird da unterschiedliche Gründe geben, je nachdem. Warum willst Du es denn wissen?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8274
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Die Kippa

Beitragvon Quatschki » Fr 27. Apr 2018, 16:22

In meiner Jugend hätte man Leute, die religiöse Symbole zur Schau stellen, für sehr eingebildet gehalten. So unter dem Motto: "Glaubst wohl Du bist was bessres?"
Es ist Deutscvhland hier!
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Fr 27. Apr 2018, 16:29

Quatschki hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:22)

In meiner Jugend hätte man Leute, die religiöse Symbole zur Schau stellen, für sehr eingebildet gehalten. So unter dem Motto: "Glaubst wohl Du bist was bessres?"


Echt?

Also bei uns hatten viele ein Kreuz an der Kette hängen, Manchmal kam auch noch ein Herz und ein Anker dazu. Glaube - Liebe - Hoffnung. Niemand hielt die Träger solchen Schmuckes für hochnäsig.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36020
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Die Kippa

Beitragvon Liegestuhl » Fr 27. Apr 2018, 16:29

Senexx hat geschrieben:(27 Apr 2018, 16:54)
Die Kippa wird also als Demonstrationsartikel getragen. Man demonstriert: "Seht her, ich bekenne mich als "Jüdisch".

Nun stellt sich mir die Frage, warum will man das nach außen, anderen gegenüber demonstrieren? Was genau ist der Zweck dieses demonstrativen Kippa-Tragens?


Bayern tragen Lederhosen, um zu zeigen, dass sie Bayern sind.
Schotten tragen Schottenröcke, um zu zeigen, dass sie Schotten sind.
Holländer tragen Holzschuhe, um zu zeigen, dass sie Holländer sind.

Ich habe bisher noch nie erlebt, dass jemand nachgefragt hätte, warum die sich dazu bekennen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14054
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Die Kippa

Beitragvon Billie Holiday » Fr 27. Apr 2018, 16:33

Quatschki hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:22)

In meiner Jugend hätte man Leute, die religiöse Symbole zur Schau stellen, für sehr eingebildet gehalten. So unter dem Motto: "Glaubst wohl Du bist was bessres?"


Ich gehöre zu der Sorte Atheisten, denen das völlig wurscht ist und die sich nicht sonderlich beeindrucken lassen.
Mensch ist Mensch, ob nun Kippa auf dem Kopf oder Kopftuch oder Sieb. :x Wir haben alle morgens Mundgeruch und gehen hoffentlich täglich aufs Klo.....es gibt keinen Grund, irgendjemanden aufgrund seines Glaubens zu bewundern oder für eingebildet zu halten oder beeindruckt zu sein. Soviel Selbstbewußtsein sollte schon sein. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Fr 27. Apr 2018, 16:34

Liegestuhl hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:29)

Bayern tragen Lederhosen, um zu zeigen, dass sie Bayern sind.
Schotten tragen Schottenröcke, um zu zeigen, dass sie Schotten sind.
Holländer tragen Holzschuhe, um zu zeigen, dass sie Holländer sind.

Ich habe bisher noch nie erlebt, dass jemand nachgefragt hätte, warum die sich dazu bekennen.


Eben.

Wobei ich in Amsterdam keinen einzigen Menschen in Holzschuhen gesehen habe.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Fr 27. Apr 2018, 16:36

Billie Holiday hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:33)

es gibt keinen Grund, irgendjemanden aufgrund seines Glaubens zu bewundern oder für eingebildet zu halten oder beeindruckt zu sein. Soviel Selbstbewußtsein sollte schon sein. :cool:


:thumbup:
So verstehe ich die Glaubensfreiheit.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14054
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Die Kippa

Beitragvon Billie Holiday » Fr 27. Apr 2018, 16:44

Dieter Winter hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:34)

Eben.

Wobei ich in Amsterdam keinen einzigen Menschen in Holzschuhen gesehen habe.


Ich habe noch keinen Franzosen gesehen, der sein Baguette auf der Schulter trägt und keinen Holländer, der einen Gouda die Straße hinabrollt. :)

Jedenfalls würde ich die Kippa nicht als herausragend betrachten, es gibt viele unterschiedliche Symbole von Gruppenzugehörigkeiten.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Fr 27. Apr 2018, 16:45

Billie Holiday hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:44)

Ich habe noch keinen Franzosen gesehen, der sein Baguette auf der Schulter trägt und keinen Holländer, der einen Gouda die Straße hinabrollt. :)

Jedenfalls würde ich die Kippa nicht als herausragend betrachten, es gibt viele unterschiedliche Symbole von Gruppenzugehörigkeiten.


Manche laufen sogar freiwillig mit einem Fanschal vom HSV rum. :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6609
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Kippa

Beitragvon unity in diversity » Fr 27. Apr 2018, 17:22

Ich kann mich nicht entschließen, Symbole einer Religion zu tragen, zu der ich mich nicht eindeutig bekennen kann.
Spätestens vor den Kameras würde man bemerken, daß ich mich selber verarsche.
Warum soll ich das mir und den aktuellen Kameraden von der Tagesschau antun?
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7541
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Die Kippa

Beitragvon Bleibtreu » Fr 27. Apr 2018, 17:25

Liegestuhl hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:29)

Bayern tragen Lederhosen, um zu zeigen, dass sie Bayern sind.
Schotten tragen Schottenröcke, um zu zeigen, dass sie Schotten sind.
Holländer tragen Holzschuhe, um zu zeigen, dass sie Holländer sind.

Ich habe bisher noch nie erlebt, dass jemand nachgefragt hätte, warum die sich dazu bekennen.

Zumal die kleine Kappl optisch nicht monstroes auffaellig ist. :D

Dieter Winter hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:45)

Manche laufen sogar freiwillig mit einem Fanschal vom HSV rum. :D

Oder als NichtKatalane mit einer katalanischen Flagge! :cool:
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Fr 27. Apr 2018, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6910
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Kippa

Beitragvon Senexx » Fr 27. Apr 2018, 17:29

Dieter Winter hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:45)

Manche laufen sogar freiwillig mit einem Fanschal vom HSV rum. :D

Wollen Sie damit andeuten, das Tragen einer Kippa habe den gleichen Stellenwert wie das Wedeln mit einem HSV-Fanschal?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14054
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Die Kippa

Beitragvon Billie Holiday » Fr 27. Apr 2018, 17:30

Senexx hat geschrieben:(27 Apr 2018, 18:29)

Wollen Sie damit andeuten, das Tragen einer Kippa habe den gleichen Stellenwert wie das Wedeln mit einem HSV-Fanschal?


Für Außenstehende ja.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14099
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Die Kippa

Beitragvon Teeernte » Fr 27. Apr 2018, 17:39

Senexx hat geschrieben:(27 Apr 2018, 18:29)

Wollen Sie damit andeuten, das Tragen einer Kippa habe den gleichen Stellenwert wie das Wedeln mit einem HSV-Fanschal?


Für Leute, die sich mit den Juden solidarisch zeigen wollen...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6910
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Kippa

Beitragvon Senexx » Fr 27. Apr 2018, 17:41

Billie Holiday hat geschrieben:(27 Apr 2018, 18:30)

Für Außenstehende ja.

Das kann aber nicht ganz zutreffen.

Dann wäre nämlich der Angriff eines Muslims auf einen Kippaträger nichts weiter als ein Angriff eines Werder-Fans auf einen HSV-Fan.

Und kein Hertha-Fan hätte an einer Demo "Berlin trägt HSV-Schal" teilgenommen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14099
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Die Kippa

Beitragvon Teeernte » Fr 27. Apr 2018, 18:04

Senexx hat geschrieben:(27 Apr 2018, 18:41)

Das kann aber nicht ganz zutreffen.

Dann wäre nämlich der Angriff eines Muslims auf einen Kippaträger nichts weiter als ein Angriff eines Werder-Fans auf einen HSV-Fan.

Und kein Hertha-Fan hätte an einer Demo "Berlin trägt HSV-Schal" teilgenommen.


Billie Holiday hat geschrieben:
(27 Apr 2018, 18:30)

Für [b]Außenstehende[/b] ja.


Man kann ja als Aussenstehender nicht wissen - dass Strunzdumme Nazis und ein Teil der Muslime den gleichen IQ
//ähnliche Sozialisierung haben.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Kippa

Beitragvon Adam Smith » Fr 27. Apr 2018, 19:08

Senexx hat geschrieben:(27 Apr 2018, 18:41)

Das kann aber nicht ganz zutreffen.

Dann wäre nämlich der Angriff eines Muslims auf einen Kippaträger nichts weiter als ein Angriff eines Werder-Fans auf einen HSV-Fan.

Und kein Hertha-Fan hätte an einer Demo "Berlin trägt HSV-Schal" teilgenommen.

Hier geht es um mehr.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20494
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Die Kippa

Beitragvon H2O » Fr 27. Apr 2018, 19:22

Liegestuhl hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:29)

Bayern tragen Lederhosen, um zu zeigen, dass sie Bayern sind.
Schotten tragen Schottenröcke, um zu zeigen, dass sie Schotten sind.
Holländer tragen Holzschuhe, um zu zeigen, dass sie Holländer sind.

Ich habe bisher noch nie erlebt, dass jemand nachgefragt hätte, warum die sich dazu bekennen.


Naja, ich habe gegen nichts dergleichen etwas; allerdings ist mir nur in Bremen auf dem Blumenmarkt ein Holländer (?) begegnet, der mit seinem großen Verkaufswagen unter ganz großer Aufschrift "Der Holländer" seine Pflanzen verkaufen wollte. Der trug viel zu große Holzschuhe, und eine rote Bluse. Seine Partnerin hatte auch ein niedliches Häubchen auf, mit dem Frau Antje für Käseschnitzel wirbt.

Und tatsächlich habe ich im Kloster Andechs einige Bayern im vollen Wichs gesehen, und auf dem Freimarkt im Bayernzelt als Blasmusikanten. Oh ja, auch auf dem Oktoberfest in den USA. Und alle amüsieren sich köstlich.

Her Majesty's Royal Highlanders sind bei Paraden und Tatoos gern mit Schottenröcken unterwegs; aber ansonsten habe ich in Edinburg keinen Schottenrock als männliche Oberbekleidung gesehen. Hätte mir da aber gefallen. Die Röcke wurden in Touristenläden angeboten; hätte mir einen kaufen sollen. Das gäbe hier ein Hallo! Na, man kann nicht alles haben.

Aber eine Kippa ist in meinem Etat noch drin. Da sieht man meine beginnende Glatze am Hinterkopf nicht so. Und zugleich bin ich ziemlich solidarisch.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast