Welche Religion taugt was?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 28. Mär 2018, 15:47

Antonius hat geschrieben:(28 Mar 2018, 15:59)

Gott kann man nicht beleidigen, denn er steht über diesen Dingen.


Also wenn ich schreiben würde das Gott ein riesen Arschloch ist, dann hättest du damit kein Problem ?
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13858
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 28. Mär 2018, 15:52

Ein Terraner hat geschrieben:(28 Mar 2018, 16:47)

Also wenn ich schreiben würde das Gott ein riesen Arschloch ist, dann hättest du damit kein Problem ?


Dazu müßtest du an ihn glauben. Man kann doch etwas vermeintlich nicht existierendes nicht als Arschloch bezeichnen. :D
Ist es nicht eher so, dass ein Atheist kaum Gedanken an einen Gott verschwendet und die Probleme dieser Welt als menschengemacht und/oder naturgegeben betrachtet?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 28. Mär 2018, 15:59

Billie Holiday hat geschrieben:(28 Mar 2018, 16:52)

Dazu müßtest du an ihn glauben. Man kann doch etwas vermeintlich nicht existierendes nicht als Arschloch bezeichnen. :D


Doch das geht, dazu reicht schon der Vorsatz den Blutdruck von Gläubigen etwas zu stärken. :)
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13858
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 28. Mär 2018, 16:08

Ein Terraner hat geschrieben:(28 Mar 2018, 16:59)

Doch das geht, dazu reicht schon der Vorsatz den Blutdruck von Gläubigen etwas zu stärken. :)


Mit welchem Ziel? Natürlich ist ein gesunder Blutdruck eine feine Sache, aber meine Güte, erweise dich als ernstzunehmender Atheist und lass die Leute doch glauben, was sie wollen. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 28. Mär 2018, 16:30

Billie Holiday hat geschrieben:(28 Mar 2018, 17:08)

Mit welchem Ziel? Natürlich ist ein gesunder Blutdruck eine feine Sache, aber meine Güte, erweise dich als ernstzunehmender Atheist und lass die Leute doch glauben, was sie wollen. :)


ich lasse sie doch Glauben was sie wollen, ich spreche ihnen damit nichts ab.
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4123
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Antonius » Mi 28. Mär 2018, 18:51

Billie Holiday hat geschrieben:(28 Mar 2018, 16:52)

Dazu müßtest du an ihn glauben. Man kann doch etwas vermeintlich nicht existierendes nicht als Arschloch bezeichnen. :D
Ist es nicht eher so, dass ein Atheist kaum Gedanken an einen Gott verschwendet und die Probleme dieser Welt als menschengemacht und/oder naturgegeben betrachtet?
Danke, Billie, Du hast meine Aussage verstanden.
Die Replik von Forist "Ein Terraner" berührt mich nicht und kann im übrigen Gott nicht beleidigen, da er offenbar nicht an ihn glaubt.
Aber sie sagt natürlich eine Menge über ihn aus.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 28. Mär 2018, 19:08

Antonius hat geschrieben:(28 Mar 2018, 19:51)

Die Replik von Forist "Ein Terraner" berührt mich nicht und kann im übrigen Gott nicht beleidigen, da er offenbar nicht an ihn glaubt.

Spannende Logik, also wenn ich jetzt schreibe oder sage, Gott ist ein Arschloch. Dann hab ich ihn nicht beleidigt weil ich ein Atheist bin und nicht an ihn Glaube.
Aber wenn du sagst das Gott ein Arschloch ist, dann hättest du ihn beleidigt da du an ihn glaubst. Willst du damit jetzt sagen das Gott nur existent und beleidigbar
ist wenn man an ihn glaubt ? Das wäre interessant, da dann Gott einfach vernichtbar wäre wenn alle aufhören an ihn zu glauben.

Oder willst du damit sagen das deine Worte durch den Glauben mächtiger werden als meine und Gott damit mehr treffen würde? Weil es sind ja am Ende nur Worte,
die vollkommen unabhängig von Gott oder Glauben schlicht ausgesprochen wurden.


Aber sie sagt natürlich eine Menge über ihn aus.

Nichts sagt so viel über mich aus wie das was ich schreibe, sage und mache, eigentlich ganz normal.
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1796
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Progressiver » Sa 31. Mär 2018, 16:15

Das, was religiöse Menschen als Gott bezeichnen, kann man bestenfalls als Idee verstehen. Es gab und gibt aber auch andere Ideen in der Menschheitsgeschichte. Der Kommunismus war zum Beispiel eine Idee, welche dann zur Ideologie wurde. Aber auch die Menschenrechte, die ich immer wieder verteidigen werde, sind so eine Idee. Genau so wie der säkulare Humanismus, den ich vertrete. Das absonderliche an den Religionen ist hingegen, dass sie ihre Idole und jeweiligen Götter als leibhaftiges Wesen betrachten. Dafür gibt es aber keine Beweise. Noch nicht mal Indizien. Wenn es einen Gott gäbe, dann wäre er den Gesetzen des Universums unterworfen und somit denjenigen des Raumes und der Zeit. Schon damit wäre er ein Wesen, das von Zerfall geprägt wäre. Da aber sämtliche Götter nur Ideen sind, in die die Gläubigen ihre Ängste und Wünsche projezieren, sind sie natürlich trotzdem sterblich. Wenn niemand mehr an sie glaubt, dann verschwinden ihre Religionen von der Bildfläche. Dann ergeht es beispielsweise dem christlichen Gott genau so wie einst Odin oder Zeus.

Nebenbei betrachtet wird es aber immer Menschen geben, die an etwas glauben. Die alten, richtigen Religionen sind vielleicht am Absterben. Aber neue Glaubenssysteme wachsen nach. Allerdings hat da auch jeder die Wahl. Man kann sich als Humanist outen, der an die Menschenrechte glaubt. Dafür braucht es aber keine Tempel. Oder man kann zum Beispiel auch dem Fetischglauben der "Schwarzen Null" anhängen. Und dass der Markt schon alles richten wird. Ich selbst lehne aber blinden Fetischglauben ab. Die Probleme, die es in der Welt gibt, sind großenteils menschengemacht. Mit dem Willen und Tatkraft sind sie also auch durch Menschen zu lösen. Da ist nichts mit "Alternativlosigkeit". Der Mensch hat vielleicht keinen freien Willen. Aber in seiner Handlung ist er nicht zur Alternativlosigkeit verdammt. Es gibt immer eine Wahl. Wer für sein Leben und evtl. das von anderen Verantwortung übernehmen will, der sollte das tun. Das könnte sich lohnen. Auch wenn man vielleicht zunächst einmal scheitert. Aber nach dem "trial and error"-Prinzip kann man schon lernen, was sich am Schluss als der richtige Weg herausstellt. Wer seine Hände dagegen in den Schoß legt, um die Verantwortung an eine scheinbare höhere Instanz -also Gott oder die "Gesetze des Marktes"- abzugeben, der handelt grob fahrlässig und verantwortungslos. Durch Beten ist noch keine Krieg beendet worden. Und alleine darauf zu warten, dass die "Gesetze des Marktes" schon jeden in Lohn und Brot bringen werden, halte ich für fatal. Im Endeffekt können Probleme nur gelöst werden, wenn man bereit ist, selbst aktiv an ihnen zu arbeiten. Aber wenn man diese Mühsal absolviert, bringt einen das weiter, als wenn man in fatalistischer Manier passiv darauf wartet, dass irgendeine höhere Instanz einen rettet.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Woppadaq » Sa 31. Mär 2018, 17:11

Ein Terraner hat geschrieben:(28 Mar 2018, 20:08)

Spannende Logik, also wenn ich jetzt schreibe oder sage, Gott ist ein Arschloch. Dann hab ich ihn nicht beleidigt weil ich ein Atheist bin und nicht an ihn Glaube.
Aber wenn du sagst das Gott ein Arschloch ist, dann hättest du ihn beleidigt da du an ihn glaubst. Willst du damit jetzt sagen das Gott nur existent und beleidigbar
ist wenn man an ihn glaubt ? Das wäre interessant, da dann Gott einfach vernichtbar wäre wenn alle aufhören an ihn zu glauben.


Richtig. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass du an Gott glaubst, wenn du ihn beleidigst.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Sa 31. Mär 2018, 17:50

Woppadaq hat geschrieben:(31 Mar 2018, 18:11)

Richtig. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass du an Gott glaubst, wenn du ihn beleidigst.

Nein, ich kann ja z.b. auch sagen das der Osterhase ein Arschloch ist. Das macht in für mich trotzdem nicht existenter oder glaubhafter.
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13311
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Milady de Winter » Sa 31. Mär 2018, 17:53

Ein Terraner hat geschrieben:(31 Mar 2018, 18:50)

Nein, ich kann ja z.b. auch sagen das der Osterhase ein Arschloch ist. Das macht in für mich trotzdem nicht existenter oder glaubhafter.

Aber beleidigt hast Du ihn dadurch nicht.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13858
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Billie Holiday » Sa 31. Mär 2018, 17:55

Ein Terraner hat geschrieben:(31 Mar 2018, 18:50)

Nein, ich kann ja z.b. auch sagen das der Osterhase ein Arschloch ist. Das macht in für mich trotzdem nicht existenter oder glaubhafter.


Hmmm, ich sehe immer noch nicht, wie etwas nicht-existentes ein Arschloch sein kann. :s

Sinn macht diese Auszeichnung nur bei nicht-netten Menschen, hab noch nie ein Tier als Arschloch betrachtet.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Sa 31. Mär 2018, 17:56

Milady de Winter hat geschrieben:(31 Mar 2018, 18:53)

Aber beleidigt hast Du ihn dadurch nicht.


Wieso nicht? Erkläre das mal.
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Sa 31. Mär 2018, 17:57

Billie Holiday hat geschrieben:(31 Mar 2018, 18:55)

Hmmm, ich sehe immer noch nicht, wie etwas nicht-existentes ein Arschloch sein kann. :s

Sinn macht diese Auszeichnung nur bei nicht-netten Menschen, hab noch nie ein Tier als Arschloch betrachtet.


Das ist doch vollkommen irrelevant, es geht darum das hier behauptet wird das Worte plötzlich ihre Bedeutung verlieren wenn man die entsprechende innere Einstellung zu der Sache nicht hat.
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13311
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Milady de Winter » Sa 31. Mär 2018, 17:58

Ein Terraner hat geschrieben:(31 Mar 2018, 18:56)

Wieso nicht? Erkläre das mal.

Weil Du ihm das nicht direkt ins Gesicht gesagt hast. Woher soll der Osterhase wissen, dass Du ihn für ein Arschloch hältst? Wenn Du das über mich sagen würdest und ich es nicht mitbekäme, dann wäre ich auch nicht beleidigt. Und ich bin weder der Osterhase noch Gott. Obwohl schon sehr nah dran an letzterem.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Sa 31. Mär 2018, 18:03

Milady de Winter hat geschrieben:(31 Mar 2018, 18:58)

Weil Du ihm das nicht direkt ins Gesicht gesagt hast. Woher soll der Osterhase wissen, dass Du ihn für ein Arschloch hältst? Wenn Du das über mich sagen würdest und ich es nicht mitbekäme, dann wäre ich auch nicht beleidigt. Und ich bin weder der Osterhase noch Gott. Obwohl schon sehr nah dran an letzterem.


Ach so, du meinst als durch meinen nicht vorhandenen Glauben mangelt es an der Möglichkeit des Empfängers. Gut das mag beim Häschen funktionieren, aber bei Gott wird ja immer behauptet er sei Allwissend und Allsehend, der Allmächtige Totalüberwacher eben. :D
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13311
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Milady de Winter » Sa 31. Mär 2018, 18:10

Ein Terraner hat geschrieben:(31 Mar 2018, 19:03)

Ach so, du meinst als durch meinen nicht vorhandenen Glauben mangelt es an der Möglichkeit des Empfängers. Gut das mag beim Häschen funktionieren, aber bei Gott wird ja immer behauptet er sei Allwissend und Allsehend, der Allmächtige Totalüberwacher eben. :D

Nein, das hat mit dem Glauben nichts zu tun. Es ist technisch unmöglich, sowohl für den Osterhasen als auch für Gott, alles zu sehen und zu hören. Du müsstest folglich wirklich direkt vor beiden stehen und zu ihnen sagen: du bist ein Arschloch. Oder: ihr seid zwei Arschlöcher. Falls sie beide nebeneinander vor Dir stehen. Aber selbst das wäre noch keine Garantie dafür, dass Du sie ultimativ beleidigt hast. Stell Dir vor, der eine antwortet "du hast recht" und der andere fragt "was ist das?". Anstrengend.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Sa 31. Mär 2018, 18:20

Milady de Winter hat geschrieben:(31 Mar 2018, 19:10)

Anstrengend.


:D :thumbup:
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Woppadaq » Sa 31. Mär 2018, 18:49

Ein Terraner hat geschrieben:(31 Mar 2018, 19:03)
.... bei Gott wird ja immer behauptet er sei Allwissend und Allsehend, der Allmächtige Totalüberwacher eben. :D


Ja, und wenn du ihn beleidigst, glaubst du auch an ihn. Sonst wärs ja keine Beleidigung.

Ohnehin denk ich, dass du als Nichtglaubender mit einer Beleidigung Gottes nicht Gott herausfordern wollen würdest, sondern eher die Gläubigen. Im Normalfall sehen die aber in der "Beleidigung" nur eine "Herausforderung Gottes".
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Sa 31. Mär 2018, 19:29

Woppadaq hat geschrieben:(31 Mar 2018, 19:49)

Ja, und wenn du ihn beleidigst, glaubst du auch an ihn. Sonst wärs ja keine Beleidigung.


Ok, ich geb mich geschlagen.
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast