Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Hieronymus
Beiträge: 247
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 17:14

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Hieronymus » So 6. Aug 2017, 17:30

Antonius hat geschrieben:(05 Aug 2017, 23:18)

Ja, es ist traurig.
Die Ausgangsfrage: "Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?" kann schlicht verneint werden.
Diese Art der mohammedanischen Vollverschleierung richtet sich gegen das Recht der Frauen, über die Art ihrer Bekleidung selbst zu bestimmen.

Die mohammedanische Verschleierung der Frauen ist ein (politisches) Symbol, es ist ein Symbol für die Unterdrückung der Frau.
Dabei ist es ziemlich irrelevant, ob die Einzelperson selbst dabei aus Überzeugung mitwirkt oder ob sie unter Zwang handelt.
Die mohammedanische Verschleierung der Frauen ist weder vereinbar mit den Prinzipien des dem. Rechtsstaates, noch mit der westlichen Kultur.


Irgendjemand hat hier einen guten Beitrag geschrieben:
Antonius hat geschrieben:(06 Aug 2017, 14:14)

Wenn Du mit dem Thema "nichts am Hut" hast, warum äußerst Du Dich denn überhaupt dazu?? :?:

Grundsätzlich muß man bei der wissenschaftlichen Analyse eines Phänomens möglichst alle Aspekte betrachten, d.h. man muß sehr differenziert vorgehen.
Das gilt insbesondere bei einer vergleichenden Betrachtung.
Anderenfalls kann man leicht zu Fehlschlüssen kommen, und man wundert sich, daß die Dinge ganz anders ablaufen, als erwartet. ;)


:D
MfG

H.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Antonius » So 6. Aug 2017, 18:30

Hieronymus hat geschrieben:(06 Aug 2017, 18:30)

Irgendjemand hat hier einen guten Beitrag geschrieben:
:D
Danke, ich nehme das Grins-Symbol für Zustimmung.

In der Tat muß man, wenn man verschiedene Religionen oder Weltanschauungen betrachtet, sehr differenziert vorgehen, denn
die verschiedenen Religionen sind hinsichtlich ihrer Theologie, ihrer Spiritualität, ihrer Philosophie, ihrer Politik und Ethik sehr unterschiedlich.
Man darf keine Pauschalurteile treffen, beispielsweise bedeutet der christliche Nonnen-habit etwas völlig anderes als die mohammedanische Verschleierung.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon aleph » So 6. Aug 2017, 19:31

Der Niqab ist gut bei Hitze (er wurde schließlich wie ähnliche Kleidungsstücke auch in heißen Klimazonen entwickelt). Durch seine Weite wirkt er wie ein Kamin: es wird unten kühle Luft erwärmt, die dann aufsteigt und durch die weite Ärmel entweicht, wodurch ein Unterdruck entsteht, der wiederum kühle Bodenluft ansaugt. In der Architektur gibt es ja ähnliche Konstruktionen (nach oben offene Innenhöfe).
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12449
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Billie Holiday » So 6. Aug 2017, 19:33

aleph hat geschrieben:(06 Aug 2017, 20:31)

Der Niqab ist gut bei Hitze (er wurde schließlich wie ähnliche Kleidungsstücke auch in heißen Klimazonen entwickelt). Durch seine Weite wirkt er wie ein Kamin: es wird unten kühle Luft erwärmt, die dann aufsteigt und durch die weite Ärmel entweicht, wodurch ein Unterdruck entsteht, der wiederum kühle Bodenluft ansaugt. In der Architektur gibt es ja ähnliche Konstruktionen (nach oben offene Innenhöfe).


Das ist ganz entzückend. Schade, dass die Männer die Vorzüge dieser Klimaanlage nicht nutzen mögen, dabei neigen Männer viel mehr zum Schwitzen als Frauen, die ja mehr Frostbeulen sind.
Dass frau ihr Gesicht nicht zeigen darf, bewirkt mit Sicherheit noch mehr Kühlung. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon aleph » So 6. Aug 2017, 19:57

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Aug 2017, 20:33)

Schade, dass die Männer die Vorzüge dieser Klimaanlage nicht nutzen mögen, dabei neigen Männer viel mehr zum Schwitzen als Frauen, die ja mehr Frostbeulen sind.
:cool:


Doch, natürlich tun sie das. Die Kleidung der Männer ist ebenso weitläufig geschnitten. Als Frau fallen Dir solche Dinge doch auf, was verstehen die Männer schon von Mode :D
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12449
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Billie Holiday » So 6. Aug 2017, 20:01

aleph hat geschrieben:(06 Aug 2017, 20:57)

Doch, natürlich tun sie das. Die Kleidung der Männer ist ebenso weitläufig geschnitten. Als Frau fallen Dir solche Dinge doch auf, was verstehen die Männer schon von Mode :D


Nun, die Männer in Deutschland, die neben oder vor schwarzen Bettlaken laufen, sind meist westlich und modisch gekleidet, so wie Europäer eben. Gerade bei Hitze hätten sie die Chance auf Kühlung unterm Laken, aber sie bevorzugen T-Shirts, weiß der Henker, warum.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon aleph » So 6. Aug 2017, 20:08

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Aug 2017, 21:01)

Nun, die Männer in Deutschland, die neben oder vor schwarzen Bettlaken laufen, sind meist westlich und modisch gekleidet, so wie Europäer eben. Gerade bei Hitze hätten sie die Chance auf Kühlung unterm Laken, aber sie bevorzugen T-Shirts, weiß der Henker, warum.


Männer tun sich halt leichter mit der Anpassung :D
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
schelm
Beiträge: 18505
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon schelm » So 6. Aug 2017, 20:33

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Aug 2017, 20:33)

Das ist ganz entzückend. Schade, dass die Männer die Vorzüge dieser Klimaanlage nicht nutzen mögen, dabei neigen Männer viel mehr zum Schwitzen als Frauen, die ja mehr Frostbeulen sind.
Dass frau ihr Gesicht nicht zeigen darf, bewirkt mit Sicherheit noch mehr Kühlung. :cool:

Im Prinzip handelt Mann ja folgelogisch. Denn da, wo die freie Partnersuche, Flirten, Angraben und Balzen verpönt sind, will Mann nicht auch noch die Früchte sehen, die eh zu hoch hängen. :D
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15233
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Skull » So 6. Aug 2017, 21:36

Strang ist erst einmal wieder geschlossen.

...und ist nach Bearbeitung durch den MOD nun wieder offen.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9883
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Aug 2017, 13:37

Aus dem Positionspapier von Terre des Femmes:

https://www.frauenrechte.de/online/imag ... ierung.pdf
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12189
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Dark Angel » Mo 7. Aug 2017, 13:52

Keoma hat geschrieben:(07 Aug 2017, 14:37)

Aus dem Positionspapier von Terre des Femmes:

https://www.frauenrechte.de/online/imag ... ierung.pdf

Ein sehr interessanter Absatz:

"Instrumentalisierung des Vorwurfs der Ausländerfeindlichkeit und der Vorwurf der „Islamophobie“...
Hier soll schlicht und ergreifend die patriarchale Ideologie, die durch ihren Sitten- und Machtkodex manifestiert wird, jeglicher Kritik entzogen werden.
Die Angst vor dem Vorwurf der „Islamfeindlichkeit“ und die vorauseilende Distanzierung führen zu dem absurden Ergebnis, dass gestandene DemokratInnen und sogar Feministinnen für das Recht von Fundamentalisten auf ihre frauenfeindliche Weltanschauung eintreten."


sollten sich ganz bestimmte User mal ganz dick an den Spiegel heften, in den sie täglich schauen. Sie tun genau das, was in diesem Abschnitt beschrieben wird.

Das einzige ehrliche und nachvollziehbare Argument für einen Gesichtsschleier - in den Ländern, in denen er seinen Ursprung hat - und in denen auch Männer in ihren "weißen Nachthemden ein Tuch vor das Gesicht nehmen - heißt Staub/Sand, Sand der so fein ist, dass er in jede Pore dringt und nur sehr schwer abwaschbar ist.
Zuletzt geändert von Dark Angel am Mo 7. Aug 2017, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9883
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Aug 2017, 13:56

Dark Angel hat geschrieben:(07 Aug 2017, 14:52)

Ein sehr interessanter Absatz:

"Instrumentalisierung des Vorwurfs der Ausländerfeindlichkeit und der Vorwurf der „Islamophobie“...
Hier soll schlicht und ergreifend die patriarchale Ideologie, die durch ihren Sitten- und Machtkodex manifestiert wird, jeglicher Kritik entzogen werden.
Die Angst vor dem Vorwurf der „Islamfeindlichkeit“ und die vorauseilende Distanzierung führen zu dem absurden Ergebnis, dass gestandene DemokratInnen und sogar Feministinnen für das Recht von Fundamentalisten auf ihre frauenfeindliche Weltanschauung eintreten."


sollten sich ganz bestimmte User mal ganz dick an den Spiegel heften, in den sie täglich schauen. Sie tun genau das, was in diesem Abschnitt beschrieben wird.


Darum habe ich es ja herausgekramt.

Und gleich zur Islamophobie:

https://www.nzz.ch/feuilleton/islamopho ... ld.1287872

"Da kommt nun das Seltsamste an der ganzen Geschichte: die Beteiligung einer Fraktion der europäischen und amerikanischen Linken an der Verteidigung des rückständigsten Islams."
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19274
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon relativ » Mo 7. Aug 2017, 14:16

Dark Angel hat geschrieben:(07 Aug 2017, 14:52)

Ein sehr interessanter Absatz:

"Instrumentalisierung des Vorwurfs der Ausländerfeindlichkeit und der Vorwurf der „Islamophobie“...
Hier soll schlicht und ergreifend die patriarchale Ideologie, die durch ihren Sitten- und Machtkodex manifestiert wird, jeglicher Kritik entzogen werden.
Die Angst vor dem Vorwurf der „Islamfeindlichkeit“ und die vorauseilende Distanzierung führen zu dem absurden Ergebnis, dass gestandene DemokratInnen und sogar Feministinnen für das Recht von Fundamentalisten auf ihre frauenfeindliche Weltanschauung eintreten."


sollten sich ganz bestimmte User mal ganz dick an den Spiegel heften, in den sie täglich schauen. Sie tun genau das, was in diesem Abschnitt beschrieben wird.

Das einzige ehrliche und nachvollziehbare Argument für einen Gesichtsschleier - in den Ländern, in denen er seinen Ursprung hat - und in denen auch Männer in ihren "weißen Nachthemden ein Tuch vor das Gesicht nehmen - heißt Staub/Sand, Sand der so fein ist, dass er in jede Pore dringt und nur sehr schwer abwaschbar ist.

Die Betrachtung der Intention der Kritiker, ist bei kritischer Behandlung dieses Thema, eben auch vom Schreiberling abhängig. Manchen nimmt man eben eine kritische Betrachtungsweise ohne Islamophobie ab, anderen eben nicht. Woran dies wohl liegen mag. :?:
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12189
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Dark Angel » Mo 7. Aug 2017, 14:21

Keoma hat geschrieben:(07 Aug 2017, 14:56)

Darum habe ich es ja herausgekramt.

Und gleich zur Islamophobie:

https://www.nzz.ch/feuilleton/islamopho ... ld.1287872

"Da kommt nun das Seltsamste an der ganzen Geschichte: die Beteiligung einer Fraktion der europäischen und amerikanischen Linken an der Verteidigung des rückständigsten Islams."


Guter Artikel, der die linke Bigotterie und Heuchelei genau auf den Punkt trifft und Hintergründe beleuchtet.
Nur leider wird die liberal-bürgerliche Zeitung von Linken dann rrrääächts eingestuft, damit man sich nur jan nicht mit Argumenten auseinander setzen muss.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9883
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Aug 2017, 14:24

relativ hat geschrieben:(07 Aug 2017, 15:16)

Die Betrachtung der Intention der Kritiker, ist bei kritischer Behandlung dieses Thema, eben auch vom Schreiberling abhängig. Manchen nimmt man eben eine kritische Betrachtungsweise ohne Islamophobie ab, anderen eben nicht. Woran dies wohl liegen mag. :?:

An deinen persönlichen Vorurteilen?
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19274
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon relativ » Mo 7. Aug 2017, 14:25

gödelchen hat geschrieben:(05 Aug 2017, 15:40)

Du darfst es wieder nicht.

Diese Form !! der Verhüllungsmethodik ist fremdbestimmt, weil keiner freiwillig sein Gesicht verhüllt uvm.

Natürlich darfst du das in der gut aufgestellten demokratischen pluralistischen Gesellschaft ( im Gegensatz zu der restriktiv aufgestellten Gesellschaft unter islamischer Fuchtel).

Niemand braucht aber den Unsinn, der als Zeichen gesetzt wird, ernst nehmen. Die Person muss mit der Ausgrenzung auch leben, die Zeichensetzung halt mit sich bringt. Ein Punker muß auch damit leben, dass er nicht ins Vendome kommt. Diese Form der Integrationverweigerung von der Seite ist immer wieder neu anzusprechen. Integration geht über freiwilliges angemessenes Anpassen. Niemand muss jemanden integrieren, der sich per Zeichensetzung und Regelwerk dem weiten Feld der Integratiobsmöglichkeiten in unsere Gesellschaft verweigert.

Naja, dann muss du eben für dich selbst entscheiden wie weit deine Toleranz gegen sogeannte "Nichtangepasste" so geht. Ich befürchte für eine freiheitliche Demokratie nicht weit genug.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19274
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon relativ » Mo 7. Aug 2017, 14:28

Keoma hat geschrieben:(07 Aug 2017, 15:24)

An deinen persönlichen Vorurteilen?

Tja, daß mag sein, nur kenne ich die Schreiberlinge hier nicht persönlich, also kann ich nur aufs Geschriebene reagieren und was soll ich schreiben, du kennst ja meine Einstellung zu euren (Islamophoben) Ergüssen diesbezüglich.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12189
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Dark Angel » Mo 7. Aug 2017, 14:28

relativ hat geschrieben:(07 Aug 2017, 15:16)

Die Betrachtung der Intention der Kritiker, ist bei kritischer Behandlung dieses Thema, eben auch vom Schreiberling abhängig. Manchen nimmt man eben eine kritische Betrachtungsweise ohne Islamophobie ab, anderen eben nicht. Woran dies wohl liegen mag. :?:

Das liegt daran, dass sich mit "dem Überbringer der Nachricht" auseinander gesetzt wird, statt mit der Nachricht selbst.
Das liegt daran, dass sich viel lieber mit der Person, die eine andere Meinung vertritt als man selbst, auseinander gesetzt wird, statt mit deren Argumenten. Das wiederum hat etwas mit Toleranz zu tun, die man zwar von anderen einfordert, aber selbat nicht zu über bereit ist. Und diese Intoleranz anders lautenden Meinungen gegeüber - die dann als fremden- und/oder islamfeindlich diffamiert wird, findet sich vorrang bei Linken und Grünen sowie diesen nahe stehenden Gruppen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9883
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Aug 2017, 14:33

relativ hat geschrieben:(07 Aug 2017, 15:28)

Tja, daß mag sein, nur kenne ich die Schreiberlinge hier nicht persönlich, also kann ich nur aufs Geschriebene reagieren und was soll ich schreiben, du kennst ja meine Einstellung zu euren (Islamophoben) Ergüssen diesbezüglich.

Dann solltest du den verlinkten Artikel über Islamophobie lesen.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12189
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Steht der Niqab für Freiheit, Schutz und Privatheit?

Beitragvon Dark Angel » Mo 7. Aug 2017, 14:35

relativ hat geschrieben:(07 Aug 2017, 15:28)

Tja, daß mag sein, nur kenne ich die Schreiberlinge hier nicht persönlich, also kann ich nur aufs Geschriebene reagieren und was soll ich schreiben, du kennst ja meine Einstellung zu euren (Islamophoben) Ergüssen diesbezüglich.

Tjaa - wenn du jegliche Kritik am Islam als "Islamophobie/Islamfeindlichkeit" bezeichnest bzw einordnest, tust du genau das, was im verlinkten Text geschrieben wird - du instrumentalisierst.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast