Seite 1 von 4

Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 10:40
von frems
Der kleine Start einer kleinen liberalen Moscheegemeinde wurde am Freitagvormittag zu einem Medienereignis mit allen Konsequenzen: Allein etwa 20 Fernsehteams waren im Saal der Moabiter St. Johannis-Gemeinde angetreten, um die Pressekonferenz der Rechtsanwältin, Autorin und Frauenrechtlerin Seyran Ates und ihrer Mitstreiter zu verfolgen.

Diese Pressekonferenz war der Beginn der zweitägigen Eröffnungszeremonie für die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee, an deren Ende das bei der Gemeinde provisorisch untergebrachte Gotteshaus allen Interessierten zur Verfügung stehen soll – nicht nur Sunniten, Schiiten, Sufis und Aleviten, sondern auch Juden und Christen.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/relig ... 43484.html

Auch im Ausland gab es zahlreiche Reaktionen. Ein Bericht der Deutschen Welle auf Arabisch hat für viele Reaktionen gesorgt, viele davon eher ablehnend. [...] Die meisten der arabischen Kommentare unter dem Video waren negativ. "Das ist nicht die Religion unseres Propheten", schrieb ein Muslim. Eine andere Nutzerin stellte dagegen fest: "Heute mag uns das merkwürdig erscheinen, aber vielleicht ist es in einigen Jahren schon nicht mehr ungewöhnlich."

Der Vorsitzende der Stiftung Dialog und Bildung, Ercan Karakoyun, erklärte, er habe Morddrohungen erhalten, nachdem ihn ein türkischer Fernsehsender fälschlicherweise mit dem Projekt von Ates in Verbindung gebracht habe.

https://www.rbb-online.de/politik/beitr ... egung.html

Geplant ist ein Ort, an dem Frauen und Männer gemeinsam beten können. An dem auch Frauen predigen dürfen, und zwar auf Deutsch. An dem Homosexuelle willkommen sind. Und vor allem: an dem der Koran modern und liberal ausgelegt wird. Das halten manche schlicht für Gotteslästerung. Andere sagen, es war lange überfällig.
http://www.tagesspiegel.de/themen/repor ... 4-all.html

Die türkische Religionsbehörde Diyanet verurteilte die Eröffnung einer neuen liberalen Berliner Moschee und brachte das Gotteshaus mit der Gülen-Bewegung in Verbindung. Auch der ägyptischen Fatwa-Behörde ist die Moschee ein Dorn im Auge.
https://www.tagesschau.de/ausland/fatwa ... n-101.html

Für die Gründung einer liberalen Moschee in Berlin wird Frauenrechtlerin Seyran Ates massiv angefeindet. Türkische Medien stellen das Gebetshaus als Gülen-Projekt dar - neue Morddrohungen sind die Folge.
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 53071.html

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die Vorwürfe der türkischen Regierung gegen die neugegründete liberale Moschee in Berlin scharf verurteilt.
http://www.tagesspiegel.de/politik/nach ... 64168.html


Ohne eine "Gehört der Islam zu Deutschland"-Diskussion anzetteln zu wollen: wie sollte Eurer Meinung nach der deutsche Staat bzw. die Bundesregierung mit den Protesten aus mehreren, mehrheitlich islamischen Staaten umgehen? Einfach ignorieren? Sich hinter dieses Vorhaben stellen? Der Kritik nachkommen und schauen, ob man den Betrieb einstellen kann?

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 10:44
von Yossarian
Die Moschee ist jetzt definitiv das primäre Terrorziel der Islamisten in Deutschland was Anschläge auf Konzerte oder andere willkürliche Ziele weniger wahrscheinlich macht.

Alleine schon deswegen stehe ich da voll dahinter.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 10:54
von think twice
Frau Ates hätte besser daran getan, ihre Moschee im Stillen agieren zu lassen, als publikumswirksam eine Riesen-Medien-Show zu inszenieren, um sich mal wieder ins Gespräch zu bringen. Wahrscheinlich erscheint bald ein neues Buch von ihr und da kann ein bischen Werbung in eigener Sache nicht schaden, dachte sie wohl.

Aber natürlich müssen Polizei und Staat nun auch Frau Ates und ihre Moschee schützen. Die Idee ist vom Grundsatz her ja durchaus zu begrüßen.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 10:56
von Provokateur
think twice hat geschrieben:(22 Jun 2017, 11:54)

Frau Ates hätte besser daran getan, ihre Moschee im Stillen agieren zu lassen, als publikumswirksam eine Riesen-Medien-Show zu inszenieren,


Wie will sie denn einen ausreichenden Bekanntheitsgrad erreichen ohne Werbung? Da kommt doch kein liberaler Muslim von alleine drauf, dass es auf einmal eine solche Moschee gibt.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 11:02
von Yossarian
Provokateur hat geschrieben:(22 Jun 2017, 11:56)

Wie will sie denn einen ausreichenden Bekanntheitsgrad erreichen ohne Werbung? Da kommt doch kein liberaler Muslim von alleine drauf, dass es auf einmal eine solche Moschee gibt.


Ließ mal die 15000 oder mittlerweile 20000 Kommentare unter dem youtube Video des DW Beitrages über die Moschee. Über mangelndes feedback kann sie sich jedenfalls nicht beschweren.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 11:08
von think twice
Provokateur hat geschrieben:(22 Jun 2017, 11:56)

Wie will sie denn einen ausreichenden Bekanntheitsgrad erreichen ohne Werbung? Da kommt doch kein liberaler Muslim von alleine drauf, dass es auf einmal eine solche Moschee gibt.

Mund zu Mund-propaganda ginge auch. Nichts so schnell, aber wenn es ihr allein um die gute Sache gegangen wäre, hätte sie die Zeit für sich arbeiten lassen können.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 11:13
von Provokateur
think twice hat geschrieben:Mund zu Mund-propaganda ginge auch. Nichts so schnell, aber wenn es ihr allein um die gute Sache gegangen wäre, hätte sie die Zeit für sich arbeiten lassen können.


Sie hat einen Anspruch auf Unterstützung, nicht nur durch die liberalen Muslime (die ja eh allzu oft durch die lauten Muslime niedergeschrien werden), sondern auch durch die Mehrheitsgesellschaft und die Politik. Und hier übernehmen die Medien den Informationsauftrag.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 11:16
von think twice
Provokateur hat geschrieben:(22 Jun 2017, 12:13)

Sie hat einen Anspruch auf Unterstützung, nicht nur durch die liberalen Muslime (die ja eh allzu oft durch die lauten Muslime niedergeschrien werden), sondern auch durch die Mehrheitsgesellschaft und die Politik. Und hier übernehmen die Medien den Informationsauftrag.

Sorry, aber Leute, die angeblich für eine gute Sache kämpfen und sich dabei hauptberuflich in Talkshows tummeln, reißerische Bücher veröffentlichen, sind mir suspekt.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 11:18
von Provokateur
think twice hat geschrieben:(22 Jun 2017, 12:16)
Sorry, aber Leute, die angeblich für eine gute Sache kämpfen und sich dabei hauptberuflich in Talkshows tummeln, reißerische Bücher veröffentlichen, sind mir suspekt.


Naja, irgendwie muss sie ihr Geld ja verdienen. Und ihre Meinung kann ihr auch keiner nehmen; plumpen Islamhass kann man ihr jedenfalls nicht vorwerfen.

Ich finde das Projekt super und denke, dass die Medienabdeckung in dem Fall angemessen ist.

Wir müssen immer daran denken: Das ist die erste derartige Moschee in Europa, vielleicht sogar weltweit.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 11:56
von Billie Holiday
think twice hat geschrieben:(22 Jun 2017, 12:16)

Sorry, aber Leute, die angeblich für eine gute Sache kämpfen und sich dabei hauptberuflich in Talkshows tummeln, reißerische Bücher veröffentlichen, sind mir suspekt.


Nachdem ein Rupert Neudeck oder ein Karlheinz Böhm des öfteren in diversen Talkshows waren und es über und von sehr vielen Kämpfern für das Gute ebenfalls Bücher gibt, halte ich deine Äußerung für selten dämlich. Typisch, alles ist reißerisch, was deinem Weltbild widerspricht. :D

Mundpropaganda.... ganz still und bescheiden. :rolleyes: :dead: damit die anderen noch lauter sein können?

Die Berliner Moschee kann gar nicht genug Werbung machen, und zwar laut und deutlich. :thumbup: :thumbup:
Hoffentlich finden sich immer mehr moderne Muslime, die dort eine Heimat finden und dem Mittelalter den Rücken kehren.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 12:18
von Postfach
Das Projekt ist nicht nur super, sondern längst überfällig ... genau dieses konzept hätte man schon vor vielen jahren und zwar in ganz deutschland einheitlich durchsetzen müssen !
Niemals hätte man es sich aus der hand nehmen lassen dürfen, dass hier in deutschland irgendwelche radikalen staaten mit radikalem gedankgut,
Moscheen und kulturgemeinschaften gründen können ohne das wir die leiseste ahnung davon haben, was dort statt findet und gegen unsere eignen grundwerte gepredigt wird.

Ich denke es wäre dann um ein vielfaches einfacher gewesen, menschen aus islamisch geprägten ländern bei uns zu integrieren ...

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 12:35
von think twice
Provokateur hat geschrieben:(22 Jun 2017, 12:18)

Naja, irgendwie muss sie ihr Geld ja verdienen. Und ihre Meinung kann ihr auch keiner nehmen; plumpen Islamhass kann man ihr jedenfalls nicht vorwerfen.

Ich finde das Projekt super und denke, dass die Medienabdeckung in dem Fall angemessen ist.

Wir müssen immer daran denken: Das ist die erste derartige Moschee in Europa, vielleicht sogar weltweit.

Woher willst du wissen, dass es die einzige Moschee ist? Vielleicht gibt es eine unzählige Zahl an Moscheen, in denen fuer einen moderaten und liberalen Islam geworben wird. Im Stillen und ohne viel Aufhebens.

Man kann es natürlich auch mit der Brechstange versuchen und medial gross vermarkten und muss dann mit den Geistern kämpfen, die man rief.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 13:03
von gödelchen
think twice hat geschrieben:(22 Jun 2017, 13:35)

Woher willst du wissen, dass es die einzige Moschee ist? Vielleicht gibt es eine unzählige Zahl an Moscheen, in denen fuer einen moderaten und liberalen Islam geworben wird. Im Stillen und ohne viel Aufhebens.

Man kann es natürlich auch mit der Brechstange versuchen und medial gross vermarkten und muss dann mit den Geistern kämpfen, die man rief.


Ne, was so in Hinterhofmoscheen ,die ja gern aufgestellt und besucht werden , geschieht, wissen wir nicht so richtig. Eines ist nur gewiss, der zitierte Beitrag ist eine wunderbare Vorlage zu einer Böhmermannschen Satire.

Grundlage könnte dieser Song seine:

https://www.youtube.com/watch?v=91RxSeF7htc

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 13:05
von Boraiel
frems hat geschrieben:(22 Jun 2017, 11:40)

Ohne eine "Gehört der Islam zu Deutschland"-Diskussion anzetteln zu wollen: wie sollte Eurer Meinung nach der deutsche Staat bzw. die Bundesregierung mit den Protesten aus mehreren, mehrheitlich islamischen Staaten umgehen? Einfach ignorieren? Sich hinter dieses Vorhaben stellen? Der Kritik nachkommen und schauen, ob man den Betrieb einstellen kann?

Darauf braucht man erstmal nicht öffentlichkeitswirksam eingehen. Auf Nachfrage erläutert man, dass die Religionsfreiheit in Deutschland höchsten Verfassungsrang hat. Ansonsten sollte die Polizei vorsorglich ein Sicherheitskonzept für die Moschee erarbeitet, dort etwas präsenter sein, sowie bei Straftaten oder angedrohten Straftaten die Täter zügig zur Rechenschaft ziehen.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 13:08
von think twice
gödelchen hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:03)

Ne, was so in Hinterhofmoscheen ,die ja gern aufgestellt und besucht werden , geschieht, wissen wir nicht so richtig. Eines ist nur gewiss, der zitierte Beitrag ist eine wunderbare Vorlage zu einer Böhmermannschen Satire.

Grundlage könnte dieser Song seine:

https://www.youtube.com/watch?v=91RxSeF7htc

Was willst du denn ständig von mir? Als ob du in deinem Hinterwald eine Ahnung von Hinterhof-Moscheen hättest.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 13:08
von Boraiel
Boraiel hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:05)

Darauf braucht man erstmal nicht öffentlichkeitswirksam eingehen. Auf Nachfrage erläutert man, dass die Religionsfreiheit in Deutschland höchsten Verfassungsrang hat. Ansonsten sollte die Polizei vorsorglich ein Sicherheitskonzept für die Moschee erarbeitet, dort etwas präsenter sein, sowie bei Straftaten oder angedrohten Straftaten die Täter zügig zur Rechenschaft ziehen.

Allerdings sollte man anderweitig dieses "Projekt" auch nicht unterstützen. Der Staat hat die Neutralität gegenüber den Religionen zu wahren.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 13:33
von Keoma
think twice hat geschrieben:(22 Jun 2017, 13:35)

Woher willst du wissen, dass es die einzige Moschee ist? Vielleicht gibt es eine unzählige Zahl an Moscheen, in denen fuer einen moderaten und liberalen Islam geworben wird. Im Stillen und ohne viel Aufhebens.



Das kannst nicht einmal du in deiner Naivität annehmen.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 13:38
von think twice
Keoma hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:33)

Das kannst nicht einmal du in deiner Naivität annehmen.

Ich könnte dir sogar Namen und Adressen von solchen Moscheen mitten in Deutschland nennen.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 13:40
von Keoma
think twice hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:38)

Ich könnte dir sogar Namen und Adressen von solchen Moscheen mitten in Deutschland nennen.


Du sprachst von unzähliger Zahl.
Ist zwar in sich ein Blödsinn, aber bitte.

Re: Neue Berliner Moschee in Kirche löst internationale Proteste aus

Verfasst: Do 22. Jun 2017, 13:48
von Adam Smith
Boraiel hat geschrieben:(22 Jun 2017, 14:08)

Allerdings sollte man anderweitig dieses "Projekt" auch nicht unterstützen. Der Staat hat die Neutralität gegenüber den Religionen zu wahren.

Auf jeden Fall muss diese Moschee jetzt vor der Religion des Friedens geschützt werden.