Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8080
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Nomen Nescio » Do 11. Mai 2017, 09:52

Postfach hat geschrieben:(10 May 2017, 12:19)

Das dürfte dann schwierig werden und zwar für beide Seiten ... deshalb heißt es ja auch "Glauben"
Viele Kulturen haben ganz unterschiedliche Auslegungen zu ihrem Glauben und auch unterschiedliche Geschichten, die ihren Glauben untermauern sollen.
Einige dieser Glaubensrichtungen wurden letztendlich mit purer Gewalt und Kriegen verbreitet.
Die aggressivsten Versionen dieser unterschiedlichen Glaubensrichtungen haben sich letztendlich auch am weitläufigsten verbreitet auf unserem Planten.

Erst letztens hab ich mir im Fernsehen eine Doku über eine kleine Insel und ihre Bewohner angeschaut, die völlig ab jeglicher anderer Einflüsse oder unserer Zivilisation leben.
Kein Strom, keine Handys, keine Motoren und auch keinen Kontakt zu den üblichen annehmlichkeiten oder Weltreligionen lebt dieses Naturvölkchen von dem, was Ihre Insel hergibt.
Da diese Insel eine noch aktive Vulkaninsel ist, dreht sich auch schon seit Jahrhunderten alles um den Vulkan und hat die Einwohner entscheidend geprägt.
Er bedeutet für sie oftmals viel leid aber auch neues Leben.
Daher glauben alle der Inselbewohner, dass ein Gott in dem Vulkan lebt und wenn er erzürnt ist, sie das alle spüren lässt, indem er Feuer spuckt.
Einmal im Jahr opfern sie Tiere und werfen sie bei einer großen Feierlichkeit in die Vulkancaldera und hoffen darauf, dass der Gott ihnen gut gesinnt bleibt.

Religionen / Gott / Götter gibt es überall wo Menschen leben aber entwickelt sich den Lebensumständen entsprechend auch völlig unterschiedlich, wenn keine anderen Zivilisationen
darauf einfluss nehmen.

Für viele bedeutet Religion Hoffnung ... und das ist manchmal das einzige was ihnen bleibt.
Ob die ganzen Erzählungen und Geschichten die das Fundament einer bestimmten Religion ausmachen, sich wirklich genau so in vergangenen Tagen zugetragen haben, kann man dahin gestellt lassen, daran muss/darf man einfach glauben wenn man das möchte. [NN: oder es metaphorisch betrachten]
Aber auch wenn man das nicht tut, bedeutet dies noch lange nicht, dass keine übernatürliche Macht existieren könnte.
Die Frage nach dem wie und warum wird immer bleiben, solange wir existieren.

:thumbup: :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8080
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Nomen Nescio » Do 11. Mai 2017, 10:03

Ein Terraner hat geschrieben:(10 May 2017, 11:19)

Ach so, ich dachte schon du wärst mal wieder jemand der sehen möchte das etwas nicht existiert. Aber wenn es nur um Religionsgeschichte geht, hier bitte mach dir selber ein Bild.

Sprache & Geschichte
https://www.amazon.de/Die-Kirche-Kopf-H ... he+im+Kopf
https://www.amazon.de/Herr-ist-kein-Hir ... kein+Hirte
https://www.amazon.de/Denn-wissen-nicht ... hrist+sein
https://www.amazon.de/Kriminalgeschicht ... s=deschner
https://www.amazon.de/gp/product/386569 ... KAKR8XB7XF
Ältere Quellen und wie sich die Religion aus den prähistorischen Zeiten bis in die Neuzeit gewandelt und entwickelt hat kann ich dir jetzt leider nicht bieten, da kenne ich keine kompakte Quelle.
Wäre aber mal ein schönes Projekt.

Auch immer wieder schön, ein vergleich von Sun-Tsu`s Kunst des Krieges mit dem Alten Testament. Da merkt man auch sehr schön wozu Religion in der Vergangenheit gut war.
https://www.bibelwissenschaft.de/wibile ... 923de1cf7/
https://www.amazon.de/Die-Kunst-Krieges ... es+krieges

lese mal diesen beitrag

sind dies links deines studiums? dann tut es mir leid für dich, aber finde ich daß du nicht ergiebig studiert hast.
krieg? steht im NT, daß sie (i.e. christen) krieg führen müssen? in gegenteil: wer das schwert aufnimmt... usw.
du verwechselt menschen die »die« religion auf ihre weise interpretieren mit der glaube an sich. es gibt soviel interpretationen.
das wissen kann ich dich nicht vermitteln, noch will ich. ich kann dir nur sagen daß du mit der wissenschaft endet bei einer frage »woher kam der stoff für die big bang und wie kam es zur initial zündung. gab es davor schon etwas>«.
ich dagegen denke »das beginnt das Göttliche. darüber brauch ich mir nicht den kopf zu zerbrechen. wie schon eher gesagt: axiom.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2891
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Ein Terraner » Do 11. Mai 2017, 10:39

Nomen Nescio hat geschrieben:(11 May 2017, 11:03)

lese mal diesen beitrag

ich kann dir nur sagen daß du mit der wissenschaft endet bei einer frage »woher kam der stoff für die big bang und wie kam es zur initial zündung. gab es davor schon etwas>«.


Da bist du leider nicht auf dem laufenden, https://www.amazon.de/gro%C3%9Fe-Entwur ... ds=hawking

ich dagegen denke »das beginnt das Göttliche. darüber brauch ich mir nicht den kopf zu zerbrechen. wie schon eher gesagt: axiom.

Das hat nur leider nichts mehr mit dem überlieferten Götter der Religionen zu tun, ein irgendwas ohne Ursache und Wirkung, das nicht fassbar, nicht messbar, nicht sichtbar oder sonst irgendwie erkennbar ist. Aber es existiert weil es vor Jahrtausenden mal jemand behauptet hat der nicht mal einen Taschenrechner bedienen könnte, aber in einem sind sich alle sicher. Es ist Intelligent und hat uns Ganz doll lieb und zeigt uns das durch Naturkatastrophen, Krankheit und Krieg. :thumbup:

Ich kann dir nur noch sagen, informiere dich über die Geschichte der Religion und hinterfrag mal woher der Ursprung zu deinen Glaubens Ideen kommen.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
JohnAtarash
Beiträge: 38
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 16:16

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon JohnAtarash » Do 11. Mai 2017, 11:34

harry52 hat geschrieben:(11 May 2017, 08:32)

Kann sein, aber Zweifel sind immer angebracht,
wenn jmd, der religiös ist, was sagt. Notorische Lügner wie Trump, Erdogan und Putin werden ja gerade von religiösen Menschen gewählt, z.B. im "Bible Belt" der USA.

Und wer halbwegs im Geschichtsunterricht aufgepasst hat,
wird sich die Zeiten nicht zurückwünschen, wo Religionen noch wirklich mächtig waren. Das gilt auch für die rote und braune Religion.


Das glaube ich nicht.
Niemand ist im Innern ständig friedlich und glücklich. Geh mal eine Uni und informiere dich, wie unsere Gehirne arbeiten und z.B. auch über die Glücksforschung.

Tatasächlich ist da auch vieles angeboren und nicht beherrschbar.
Ob man ein Glas-Halb-Leer Typ ist oder eine Frohnatur, der sich über ein halbvolles Glas freuen kann, ist angeboren. Man kann nicht einfach sio, sich umprogrammieren.


Aha!!! Sag ich doch, dass Du unehrlich bist. Es gibt also noch Kämpfe und dann ist noch nicht Frieden.



Heute leben sieben milliarden Menschen auf der Erde und ein paar tausend Schimpansen,
die uns zu 98% in der DNA ähneln. Es ist absurd und völlig unglaubwürdig, dass ungefähr vor 2000 Jahren so eine Art getarnter Drittel-Gott im Nahen Osten rumgelaufen ist. Wenn es tatsächlich einen Jesus gegeben hat, was nicht einmal sicher ist, war er ein Mensch wie du und ich und ohne irgendwelche übernatürlichen Fähigkeiten wie Du und ich.

Ich bin westlicher Atheist
und für die Homoehe, für die Gleichberechtigung der Frau, für Demokratie, ein Fan der Wissenschaft... und ein Antifan dieser ganzen Heuchelei, Lügerei und Dummheiten, die man gerade in religiösen Gegenden und religiösen Zeiten und von religiösen Menschen zu hören bekommt.


Erstens warum so aggressiv? Du hast überhaupt keine guten Manieren. Warum stempelst mich als Lügner ab, wenn ich selber ehrlich zugebe, dass ich noch Anfechtungen habe.

Innerer Frieden bedeutet Zuversicht trotz der Anfechtungen. Und wenn du meinst, dass es keine zuversichtlichen Menschen gibt, hast du deine Wissenschaft falsch verstanden. Hast du keine zuversichtlichen Boxer gesehen, die in den Ring steigen, sich des Sieges sicher sind und trotzdem kämpfen müssen.

Ansonsten nicht in der Tonlage, ich muss mich vor dir nicht rechtfertigen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8080
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Nomen Nescio » Do 11. Mai 2017, 12:02

Ein Terraner hat geschrieben:(11 May 2017, 11:39)

Das hat nur leider nichts mehr mit dem überlieferten Götter der Religionen zu tun, ein irgendwas ohne Ursache und Wirkung, das nicht fassbar, nicht messbar, nicht sichtbar oder sonst irgendwie erkennbar ist. Aber es existiert weil es vor Jahrtausenden mal jemand behauptet hat der nicht mal einen Taschenrechner bedienen könnte

ich denke, daß derjenige der Gott »postulierte« nicht einmal wußte was ein axiom ist.

und was deine sicherheit über hawkins erklärung betrifft
Insgesamt steht die Urknall-Theorie also hervorragend da. Und deshalb hat sich die Konkurrenz inzwischen verlagert – hin zu den Urknall-Erklärungen, um die nun Hawking & Co. mit ganz unterschiedlichen Modellen wetteifern.

es ist also eine hypothese. nicht mehr, aber auch nicht weniger.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2891
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Ein Terraner » Do 11. Mai 2017, 12:14

Nomen Nescio hat geschrieben:(11 May 2017, 13:02)

es ist also eine hypothese. nicht mehr, aber auch nicht weniger.


Theorie, nicht Hypothese. Es wird jedenfalls eng für dein axiom, und deine Annahme das die Wissenschaft nicht über den Urknall hinauskommt stimmt so einfach nicht. Hawking hat dafür nun einen Ansatz gebracht der die verbleibende Lücke für einen potentiellen Schöpfer wieder ein gutes Stück kleiner macht. Aber keine Angst, ich mach mir keine Illusionen. Auch hier wird wieder irgendwer auf eine noch offene Frage die Antwort geben. "Das war Gott"
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 1964
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon BingoBurner » Do 11. Mai 2017, 12:16

Dark Angel hat geschrieben:(11 May 2017, 10:50)

Mit noch mehr Überbevölkerung werden keine Probleme gelöst, sondern geschaffen. Gegenwärtig findet die "Bevölkerungsexplosion" in Afrika statt und die Menschen machen sich wegen Ressourcenknappheit auf den "Weg in ein besseres Leben". Wir werden Lösungen finden müssen und die können nur in der Geburtenkontrolle liegen, nicht darin, dass in den Industrienationen, in Europa jede Frau wieder 4 bis 5 (oder noch mehr) Kinder zur Welt bringt.
In der Geschichte der Menschheit hat es bereits mehrere kulturelle Zäsuren gegeben, hochentwickelte Kulturen sind unter gegangen, es wurden neue entwickelt. Es wird wieder geschehen, wenn dieses Vermehrungsdenken nicht global aufgegeben wird und nicht endich eine Umkehr im Bevölkerungswachstum einsetzt.


Das ist Weltklasse............ :thumbup:

Ich frage mich manchmal wie Leute sich so sehr auf Ihre "kulturelle" Idendität bzw Traditionen berufen ?
Weil die 2000, 3000, 5000, 10000 , 20000 Jahre alt sind ?
Das ist ein Witz in der Realtion zur gesamten Geschichte bzw. Menschheitsgeschichte.

Es gibt so ein schönes Ding von Dawkins............."Was ist wen Sie falsch liegen ? "
Seine Antwot ist nach wie vor top :




Wir sind die Neandertaler von Morgen. Kommt damit klar.
Das Leben findet immer einen Weg..................
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !
If you dont smile dont mess with me !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2891
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Ein Terraner » Do 11. Mai 2017, 12:23

BingoBurner hat geschrieben:(11 May 2017, 13:16)

Es gibt so ein schönes Ding von Dawkins............."Was ist wen Sie falsch liegen ? "


Der gute alte Pascal, hat es doch tatsächlich geschafft mit seiner Wette unter die Top3 der dämlichsten Argumente zu kommen. :D
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
JohnAtarash
Beiträge: 38
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 16:16

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon JohnAtarash » Do 11. Mai 2017, 12:26

Ein Terraner hat geschrieben:(11 May 2017, 13:14)

Theorie, nicht Hypothese. Es wird jedenfalls eng für dein axiom, und deine Annahme das die Wissenschaft nicht über den Urknall hinauskommt stimmt so einfach nicht. Hawking hat dafür nun einen Ansatz gebracht der die verbleibende Lücke für einen potentiellen Schöpfer wieder ein gutes Stück kleiner macht. Aber keine Angst, ich mach mir keine Illusionen. Auch hier wird wieder irgendwer auf eine noch offene Frage die Antwort geben. "Das war Gott"


Mathematiker bestätigen Gottesbeweis
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/formel-von-kurt-goedel-mathematiker-bestaetigen-gottesbeweis-a-920455.html

Was hälst du von diesem Gottesbeweis. Computersoftware berechnet die Formel von Kurt Gödel und bestätigt: "Es gibt einen Gott."
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 8587
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Keoma » Do 11. Mai 2017, 12:42

JohnAtarash hat geschrieben:(11 May 2017, 13:26)

Mathematiker bestätigen Gottesbeweis
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/formel-von-kurt-goedel-mathematiker-bestaetigen-gottesbeweis-a-920455.html

Was hälst du von diesem Gottesbeweis. Computersoftware berechnet die Formel von Kurt Gödel und bestätigt: "Es gibt einen Gott."


Die Adresse von Gott konnte er nicht gleich mitliefern?
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2891
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Ein Terraner » Do 11. Mai 2017, 12:43

JohnAtarash hat geschrieben:(11 May 2017, 13:26)

Was hälst du von diesem Gottesbeweis. Computersoftware berechnet die Formel von Kurt Gödel und bestätigt: "Es gibt einen Gott."


Das ist einfache Logik, da kommt halt das raus was man eingibt. Ich habe diesen Gottesbeweis schon mal umgeschrieben und habe damit bewiesen das ich eine Kaffetasse bin. ;)

http://blog.zeit.de/mathe/allgemein/got ... enz-mathe/

Man muss sich nur die Definitionen und Axiome so hindrehen wie man es braucht und schon hat man den Logischen Beweis.


Definition: Ich bin Gott. :P
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
JohnAtarash
Beiträge: 38
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 16:16

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon JohnAtarash » Do 11. Mai 2017, 13:25

Ein Terraner hat geschrieben:(11 May 2017, 13:43)

Das ist einfache Logik, da kommt halt das raus was man eingibt. Ich habe diesen Gottesbeweis schon mal umgeschrieben und habe damit bewiesen das ich eine Kaffetasse bin. ;)


Definition: Ich bin Gott. :P


Uh! Da wird mir unheimlich. Vielleicht diskutiere ich wirklich mit einer sprechenden (tippenden) Kaffetasse! :D

Aber im Ernst. Die vermeintliche Absurdität der Quantenphysik macht sogar sowas möglich. Du bist gleichzeitig du selbst und gleichzeitig eine Kaffetasse. Wenn du es wirklich willst.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2891
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Ein Terraner » Do 11. Mai 2017, 13:32

JohnAtarash hat geschrieben:(11 May 2017, 14:25)

Uh! Da wird mir unheimlich. Vielleicht diskutiere ich wirklich mit einer sprechenden (tippenden) Kaffetasse! :D

Aber im Ernst. Die vermeintliche Absurdität der Quantenphysik macht sogar sowas möglich. Du bist gleichzeitig du selbst und gleichzeitig eine Kaffetasse. Wenn du es wirklich willst.


Gödel hatte das nicht umsonst in der Schublade gelassen. :)
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 1964
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon BingoBurner » Do 11. Mai 2017, 13:40

Ein Terraner hat geschrieben:(11 May 2017, 13:23)

Der gute alte Pascal, hat es doch tatsächlich geschafft mit seiner Wette unter die Top3 der dämlichsten Argumente zu kommen. :D


Naja, dämlich..................
Wenn ich im vor 300 Jahren gelebt hätte und mir würde jemand sagen schau mal.........

dort geht die Sonne auf und dort geht sie unter.
Deshalb dreht sich die Sonne um die Erde.

Ich hätte es geglaubt...........
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !
If you dont smile dont mess with me !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2891
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Ein Terraner » Do 11. Mai 2017, 14:14

BingoBurner hat geschrieben:(11 May 2017, 14:40)

Ich hätte es geglaubt...........


Wer nicht, problematisch wird es nur wenn man es trotz besserem Wissen immer noch glaubt. ;) Ein schönes Beispiel dafür sind die Flat Earth Typen, die sind ja gerade voll am Kommen.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 1964
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon BingoBurner » Do 11. Mai 2017, 16:42

Ein Terraner hat geschrieben:(11 May 2017, 15:14)

Wer nicht, problematisch wird es nur wenn man es trotz besserem Wissen immer noch glaubt. ;) Ein schönes Beispiel dafür sind die Flat Earth Typen, die sind ja gerade voll am Kommen.


Oh ja die sind ganz weit vorne...........optische Krümmung und so.........
Erinnert mich an diesesn Typen...........mit seinen Koran :

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !
If you dont smile dont mess with me !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8080
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Nomen Nescio » Do 11. Mai 2017, 17:47

Ein Terraner hat geschrieben:(11 May 2017, 13:14)

Theorie, nicht Hypothese. Es wird jedenfalls eng für dein axiom, und deine Annahme das die Wissenschaft nicht über den Urknall hinauskommt stimmt so einfach nicht. Hawking hat dafür nun einen Ansatz gebracht der die verbleibende Lücke für einen potentiellen Schöpfer wieder ein gutes Stück kleiner macht. Aber keine Angst, ich mach mir keine Illusionen. Auch hier wird wieder irgendwer auf eine noch offene Frage die Antwort geben. "Das war Gott"

nein, denn du bist sofort in der mausefalle getreten.

das einzige was hawking tut ist das problem verschieben. denn dann lautet die frage »was gabs denn davor. wie entstand das? woher wurde das denn vernichtet?« das problem der initialzündung noch dagelassen.

das wesentliche problem ist »was gab es am anfang« sowie »woher kam das«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2891
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Ein Terraner » Do 11. Mai 2017, 18:03

Nomen Nescio hat geschrieben:(11 May 2017, 18:47)

nein, denn du bist sofort in der mausefalle getreten.

das einzige was hawking tut ist das problem verschieben. denn dann lautet die frage »was gabs denn davor. wie entstand das? woher wurde das denn vernichtet?« das problem der initialzündung noch dagelassen.

das wesentliche problem ist »was gab es am anfang« sowie »woher kam das«.


Du übersiehst das es nach der zwingend logischen Frage verlangt wodurch Gott entstanden ist oder was Gott geschaffen hat wenn du ihr als Schöpfer einsetzt. Die Ausflüchte der Katholiken das Gott ewig ist, zieht da auch nicht. Den Anfangspunkt immer und immer wieder um eines nach hinten zu verschieben löst das Problem nicht.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8080
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Nomen Nescio » Do 11. Mai 2017, 18:05

Ein Terraner hat geschrieben:(11 May 2017, 13:43)

Das ist einfache Logik, da kommt halt das raus was man eingibt. Ich habe diesen Gottesbeweis schon mal umgeschrieben und habe damit bewiesen das ich eine Kaffetasse bin. ;)

http://blog.zeit.de/mathe/allgemein/got ... enz-mathe/

Man muss sich nur die Definitionen und Axiome so hindrehen wie man es braucht und schon hat man den Logischen Beweis.

gerade da zeigst du NULL ahnung zu haben, denn nicht logisch zu denken. du vernachlässigst das erste prinzip vom lösen eines problems: das definieren des problems. für dich ist das problem »gibt es (ein) gott«?
das problem muß aber anders definiert werden. »es gibt etwas, das viel menschen schöpfung nennen. wie können wir dieses problem lösen. durch strenge mathematische regeln oder ist es unlösbar für UNS«?
und da rennst du auf einmal gegen den wand.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8080
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Welche Lebenseinstellung ist die beste? Welche Religion ist am nähesten an der Wahrheit?

Beitragvon Nomen Nescio » Do 11. Mai 2017, 18:11

Ein Terraner hat geschrieben:(11 May 2017, 19:03)

Du übersiehst das es nach der zwingend logischen Frage verlangt wodurch Gott entstanden ist oder was Gott geschaffen hat wenn du ihr als Schöpfer einsetzt. Die Ausflüchte der Katholiken das Gott ewig ist, zieht da auch nicht. Den Anfangspunkt immer und immer wieder um eines nach hinten zu verschieben löst das Problem nicht.

du folgst einen kreisschluß. bei glaube hat man nicht logik, sondern axiomatisch akzeptieren. wie ich schon eher sagte.
wodurch ist Gott erstanden, seit wann gibt es Ihn? solche fragen brauchst du nicht bei mir zu stellen.


wie übrigens arbeitest du mit mathematischen axioms? denn die mußt du dann auch gelöst haben, weil du keine axioms akzeptierst.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste