warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1442
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Ger9374 » So 27. Nov 2016, 12:25

Wir (Frau, Sohn, ich) sind lange aus der Kirche raus. War halt nur auf dem Zettel und dann wurde man konfirmiert geheiratet haben wir auch nur auf dem Standesamt. Also halt überflüssig.Sohnemann als geborener Heide:-))
kennt Kirche nur von aussen hat auch kein Interesse an der Kirche . Die Sonderstellung der Kirchen kann an sich nur noch an ihrem traditionellen Sonderstatus liegen. Vieles was sie leistet Kindergärten,soziales, ist ein Unternehmensartiges System. Als Arbeitgeber wohl auch nicht ohne.Ich sehe keinen Grund den Kirchen auf Dauer weiter einen Sonderstatus zu gewähren. Wird einigen Erzkatholiken aufstoßen ist aber so.Staat im Staate ist kontraproduktiv.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1360
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon harry52 » Fr 14. Apr 2017, 23:15

Elser hat geschrieben:Richtig - die Kirchen sind verbandelt mit der Politik und dem Großkapital.

Bill Gates und Warren Buffett,
die oft Platz eins und zwei der reichsten Menschen der Welt belegt haben, sind Atheisten. Es gibt viele weitere sehr reiche Menschen aus der IT-Branche und aus den Naturwissenschaften, die sich ganz offen zum Atheismus bekannt haben, wie z.B. Stephen Hawking und Richard Dawkins.

Du bist ungebildet, inkompetent, oder einfach unehrlich.
Da wo richtig viel Geld verdient wird und die Klugen und Kreativen unterwegs sind, findet man die meisten Atheisten, die auch skeptisch sind gegenüber linken, rechten und religiösen Heilslehren.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 1716
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Elser » Mo 24. Apr 2017, 17:39

harry52 hat geschrieben:(15 Apr 2017, 00:15)

Bill Gates und Warren Buffett,
die oft Platz eins und zwei der reichsten Menschen der Welt belegt haben, sind Atheisten. Es gibt viele weitere sehr reiche Menschen aus der IT-Branche und aus den Naturwissenschaften, die sich ganz offen zum Atheismus bekannt haben, wie z.B. Stephen Hawking und Richard Dawkins.

Du bist ungebildet, inkompetent, oder einfach unehrlich.
Da wo richtig viel Geld verdient wird und die Klugen und Kreativen unterwegs sind, findet man die meisten Atheisten, die auch skeptisch sind gegenüber linken, rechten und religiösen Heilslehren.


Und du - bist Du einfach unverschamt? Lehrt Dich das Deine Kirsche? Aber in einem hast Du ganz bestimmt recht - die wirklich Klugen glauben nicht an einen Gott. :D So sehe ich das auch. :D

Elser
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1360
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon harry52 » Di 25. Apr 2017, 08:24

Elser hat geschrieben:Und du - bist Du einfach unverschamt?

Die Aussage, auf die ich geantwortet habe, war falsch und unverschämt. Was ich sagte, ist richtig und weder unverschämt, noch sonstwas. Das sind einfach nur Fakten.

Ich kenne diese linken Sprüche gegen die Kirchen und Religionen, die aber nicht einmal eine Halbwahrheit sind.
Ja, große Kirchen wie die kath. Kirche haben selbstverständlich Berührungen mit dem Großkapital, aber nochmal: Bill Gates und Warren Buffett sind Atheisten und keine Freunde von den Kirchen und Religionen

Und wie wir schon mehrfach gehört haben sind gerade auch die IT Firmen wie Apple, Microsoft...
keine Freunde von Trump und den meist religiösen Landeiern aus dem Süden, die Trump überwiegend gewählt haben.

Ihr Linken hetzt mit solchen blöden Sprüchen nur deswegen gegen religiöse Gruppen,
weil ihr die vielen ungebildeten Schäfchen von denen abwerben wollt. Ihr wollt sie in eurer linken Religion. Linke verstehen sich jaals die Anwälte der Abgehängten und eben nicht der Klugen.

Unsere klugen und oft wohlhabenden Nerds wie Bill Gates findet man hingegen nicht in den Moscheen und Kirchen, weil sie zu klug und zu gebildet sind, um an Götter zu glauben, oder an anderen übernatürlichen Blödsinn. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Bist Du ein Ossi, dann bist Du entschuldigt,
denn ihr seid jahrzehntelang aufgehetzt und belogen worden und hattet auch nicht so wirklich viel Zugang zu den modernen und liberalen Wissenschaftlern und IT Nerds aus dem Westen. Ihr habt außerdem weder den Rockn Roll erfunden, noch die IBM 36er,38er, ... den PC, die Maus, das Internet... Schuld daran ist die ganze Lügerei von Honecker und Co. und die Unterdrückung aller klugen und kritischen Leuten in euren roten Diktaturen.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1360
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon harry52 » Di 25. Apr 2017, 08:32

Wenn Du unsere westlichen, kreativen Nerds kennenlernen willst, dann guck einfach Big Bang Theory. Ist obendrein auch noch sehr lustig.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast