warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2000
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Ger9374 » So 27. Nov 2016, 12:25

Wir (Frau, Sohn, ich) sind lange aus der Kirche raus. War halt nur auf dem Zettel und dann wurde man konfirmiert geheiratet haben wir auch nur auf dem Standesamt. Also halt überflüssig.Sohnemann als geborener Heide:-))
kennt Kirche nur von aussen hat auch kein Interesse an der Kirche . Die Sonderstellung der Kirchen kann an sich nur noch an ihrem traditionellen Sonderstatus liegen. Vieles was sie leistet Kindergärten,soziales, ist ein Unternehmensartiges System. Als Arbeitgeber wohl auch nicht ohne.Ich sehe keinen Grund den Kirchen auf Dauer weiter einen Sonderstatus zu gewähren. Wird einigen Erzkatholiken aufstoßen ist aber so.Staat im Staate ist kontraproduktiv.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon harry52 » Fr 14. Apr 2017, 23:15

Elser hat geschrieben:Richtig - die Kirchen sind verbandelt mit der Politik und dem Großkapital.

Bill Gates und Warren Buffett,
die oft Platz eins und zwei der reichsten Menschen der Welt belegt haben, sind Atheisten. Es gibt viele weitere sehr reiche Menschen aus der IT-Branche und aus den Naturwissenschaften, die sich ganz offen zum Atheismus bekannt haben, wie z.B. Stephen Hawking und Richard Dawkins.

Du bist ungebildet, inkompetent, oder einfach unehrlich.
Da wo richtig viel Geld verdient wird und die Klugen und Kreativen unterwegs sind, findet man die meisten Atheisten, die auch skeptisch sind gegenüber linken, rechten und religiösen Heilslehren.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Elser » Mo 24. Apr 2017, 17:39

harry52 hat geschrieben:(15 Apr 2017, 00:15)

Bill Gates und Warren Buffett,
die oft Platz eins und zwei der reichsten Menschen der Welt belegt haben, sind Atheisten. Es gibt viele weitere sehr reiche Menschen aus der IT-Branche und aus den Naturwissenschaften, die sich ganz offen zum Atheismus bekannt haben, wie z.B. Stephen Hawking und Richard Dawkins.

Du bist ungebildet, inkompetent, oder einfach unehrlich.
Da wo richtig viel Geld verdient wird und die Klugen und Kreativen unterwegs sind, findet man die meisten Atheisten, die auch skeptisch sind gegenüber linken, rechten und religiösen Heilslehren.


Und du - bist Du einfach unverschamt? Lehrt Dich das Deine Kirsche? Aber in einem hast Du ganz bestimmt recht - die wirklich Klugen glauben nicht an einen Gott. :D So sehe ich das auch. :D

Elser
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon harry52 » Di 25. Apr 2017, 08:24

Elser hat geschrieben:Und du - bist Du einfach unverschamt?

Die Aussage, auf die ich geantwortet habe, war falsch und unverschämt. Was ich sagte, ist richtig und weder unverschämt, noch sonstwas. Das sind einfach nur Fakten.

Ich kenne diese linken Sprüche gegen die Kirchen und Religionen, die aber nicht einmal eine Halbwahrheit sind.
Ja, große Kirchen wie die kath. Kirche haben selbstverständlich Berührungen mit dem Großkapital, aber nochmal: Bill Gates und Warren Buffett sind Atheisten und keine Freunde von den Kirchen und Religionen

Und wie wir schon mehrfach gehört haben sind gerade auch die IT Firmen wie Apple, Microsoft...
keine Freunde von Trump und den meist religiösen Landeiern aus dem Süden, die Trump überwiegend gewählt haben.

Ihr Linken hetzt mit solchen blöden Sprüchen nur deswegen gegen religiöse Gruppen,
weil ihr die vielen ungebildeten Schäfchen von denen abwerben wollt. Ihr wollt sie in eurer linken Religion. Linke verstehen sich jaals die Anwälte der Abgehängten und eben nicht der Klugen.

Unsere klugen und oft wohlhabenden Nerds wie Bill Gates findet man hingegen nicht in den Moscheen und Kirchen, weil sie zu klug und zu gebildet sind, um an Götter zu glauben, oder an anderen übernatürlichen Blödsinn. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Bist Du ein Ossi, dann bist Du entschuldigt,
denn ihr seid jahrzehntelang aufgehetzt und belogen worden und hattet auch nicht so wirklich viel Zugang zu den modernen und liberalen Wissenschaftlern und IT Nerds aus dem Westen. Ihr habt außerdem weder den Rockn Roll erfunden, noch die IBM 36er,38er, ... den PC, die Maus, das Internet... Schuld daran ist die ganze Lügerei von Honecker und Co. und die Unterdrückung aller klugen und kritischen Leuten in euren roten Diktaturen.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon harry52 » Di 25. Apr 2017, 08:32

Wenn Du unsere westlichen, kreativen Nerds kennenlernen willst, dann guck einfach Big Bang Theory. Ist obendrein auch noch sehr lustig.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Elser » Di 2. Mai 2017, 11:17

harry52 hat geschrieben:(25 Apr 2017, 09:32)

Wenn Du unsere westlichen, kreativen Nerds kennenlernen willst, dann guck einfach Big Bang Theory. Ist obendrein auch noch sehr lustig.


Was ? Wenn ich ein Ossi bin, bin ich entschuldigt? Mein Gott (oder lieber Dein Gott) - wie arrogant. Für Menschen die soetwas schreiben wie Du oben, sehe ich nur 3 Möglichkeiten.
1. Unerträglich verkommen. Also Pfaffe oder oder andere Nutzniesser. :|
2. Unerträglich ignorant. Also total verängstigter Kotholik der sich selbst das Denken verbietet, aus Angst vor den Fegefeuer. :(
3. Unerträglich dumm. :s :s :s :s :s

Für mich gibt es da nichts anderes. Natürlich sind auch Schnittmengen möglich, die dann wiederum auch etwas endschuldigen würden. :)

Elser
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon harry52 » Di 2. Mai 2017, 21:56

Elser hat geschrieben:(oder lieber Dein Gott)

Zum x-ten Mal: Ich bin Atheist.
An unfehlbare Götter, maximale Führer (Castro) und größte Führer aller Zeiten (Hitler) glauben nur Nazis, Kommunisten, Muslime, Christen... Ich nicht!
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4223
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Ein Terraner » Di 2. Mai 2017, 23:15

Der Vatikan ist ein eigener Staat und der Papst entsprechend Staatsoberhaupt. Wenn man dem an die Wäsche will müsste man diesem Staat vermutlich erstmal einen Krieg erklären.

Gibt es in Deutschland eigentlich auch Kirchen die unter diplomatischen Schutz stehen? Hoheitsgebiet eines anderen Landes, Botschaften, etc... irgendwas in diese Richtung?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Elser » Mi 3. Mai 2017, 08:19

harry52 hat geschrieben:(02 May 2017, 22:56)

Zum x-ten Mal: Ich bin Atheist.
An unfehlbare Götter, maximale Führer (Castro) und größte Führer aller Zeiten (Hitler) glauben nur Nazis, Kommunisten, Muslime, Christen... Ich nicht!


Tja - irgentwie verstehe ich es nicht. Du bist also ein Atheist der große Sympatie für Religion hat? Oder hasst Du einfach nur Linke und haust immer verbal drauf, wenn du glaubst einen ausgemacht zu haben.

Elser
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon harry52 » Mi 3. Mai 2017, 14:42

Elser hat geschrieben:Tja - irgentwie verstehe ich es nicht. Du bist also ein Atheist der große Sympatie für Religion hat?

Hä?
Ich habe wie Richard Dawkins überhaupt keine Sympathie für Religionen. Null komma Null. Ich bin Atheist. Wie oft soll ich das noch sagen, bis du es kapierst? Ich bin genau deswegen auch ein ganz großer Gegner von Einmann-Herrschern wie Hitler, Mao, Castro, Putin, Erdogan... ein Gegner von Diktaturen und Monarchien.

Nimm mal Castro,
der war ein Massenmörder und Kinderschänder wie Mao, aber rote Idioten in aller Welt verehren ihn noch heute als "maximalen Führer". Sowas ist doch unglaublich dämlich.

Und: Hitler ist dreimal sitzengeblieben,
hatte nicht einmal ein Schulabschluss und millionen haben ihn wie ein Gott angebetet. Stalin, Mao, die Kims, die Assads... Ihr Rote betet ja auch Verbrecher mit oft geringer Intelligenz an und gebt ihnen die totale Macht.

Ich glaube an die Evolutionstheorie, aber nicht an rote, braune oder sonstige Götter. Deswegen bin ich auch für Demokratie, Gewaltenteilung und die Möglichkeit, den oder die da oben abzuwählen ... Was ist daran so schwer zu kapieren?
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Elser » Do 4. Mai 2017, 10:50

harry52 hat geschrieben:(03 May 2017, 15:42)

Hä?
Ich habe wie Richard Dawkins überhaupt keine Sympathie für Religionen. Null komma Null. Ich bin Atheist. Wie oft soll ich das noch sagen, bis du es kapierst? Ich bin genau deswegen auch ein ganz großer Gegner von Einmann-Herrschern wie Hitler, Mao, Castro, Putin, Erdogan... ein Gegner von Diktaturen und Monarchien.

Nimm mal Castro,
der war ein Massenmörder und Kinderschänder wie Mao, aber rote Idioten in aller Welt verehren ihn noch heute als "maximalen Führer". Sowas ist doch unglaublich dämlich.

Und: Hitler ist dreimal sitzengeblieben,
hatte nicht einmal ein Schulabschluss und millionen haben ihn wie ein Gott angebetet. Stalin, Mao, die Kims, die Assads... Ihr Rote betet ja auch Verbrecher mit oft geringer Intelligenz an und gebt ihnen die totale Macht.

Ich glaube an die Evolutionstheorie, aber nicht an rote, braune oder sonstige Götter. Deswegen bin ich auch für Demokratie, Gewaltenteilung und die Möglichkeit, den oder die da oben abzuwählen ... Was ist daran so schwer zu kapieren?



Tut mir sehr leid, aber ich denke ich verstehe dich wirklich nicht. Ich sehe überhaupt keine Zusammenhänge in dem Durcheinander das Du hier schreibst. Denn ich weiß nicht, wann ich hier irgentwelchen "roten, braune oder sostigen Göttern" das Wort geredet haben soll. Also - viel Spass noch beim Auskotzen.

Elser
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Antonius » Do 4. Mai 2017, 11:36

harry52 hat geschrieben:(03 May 2017, 15:42)
(...)
Nimm mal Castro,
(...)
Unter Präsident Castro ist es der Republik Cuba immerhin für Jahrzehnte gelungen , die Unabhängigkeit des Landes zu bewahren.

Wenn man sich dagegen die Zustände in anderen Karibik-Staaten anschaut, da sieht es düster aus.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon harry52 » Do 4. Mai 2017, 21:54

Zurück zum Thema:
suchender hat geschrieben:"Es ist schwer zu verstehen", kommentiert die "New York Times", die den Fall von Pater Murphy in ihrer Donnerstagsausgabe aufdeckt, "warum die Führung des Vatikans nicht die Lektionen aus dem erschütternden Skandal ziehen konnte, als in einem Zeitraum von drei Jahren mehr als 700 Priester in den Vereinigten Staaten entlassen wurden". Das Blatt erinnert daran, dass Kardinal Ratzinger im Jahr 2001 unter der Drohung der Exkommunizierung die Direktive an alle Bischöfe verantwortete, alle Untersuchungen zu sexuellen Übergriffen von Priestern geheim zu halten. Das Misstrauen gegen den Vatikan ist ausgeprägt im erzevangelischen Amerika. Nicht Gott und dem Gesetz, sondern dem Papst und einem Staat im Staat verpflichtet zu sein, ist den meisten Gläubigen zutiefst fremd.

Wann zieht man im 21. Jahrhundert ENDLICH die richtigen Konsequenzen1

Ja, das sehe ich genauso.
Der Missbrauch an Kindern ist eine Straftat und das ist sogar eine schwere Straftat, die in allen westlichen Ländern mit vielen Jahren Gefängnis bestraft wird. Es ist ein Mega-Skandal, dass die meisten katholischen Geistlichen, die solche Verbrechen begangen haben, nicht angezeigt wurden und vor Gericht kamen.

Viele dieser Verbrecher wurden einfach nur an einen anderen Ort versetzt,
um es vertuschen und die Folge war, dass sie es wieder taten und weitere Kinder Opfer wurden. Wolfgang Niedecken, der Sänger von BAP hat selber so etwas erlebt: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 71352.html

Skandalös ist, dass es immer noch millionen Mitglieder der kath. Kirche gibt.
Wenn ihr an einen Gott glaubt, ist das für mich rational nicht zu verstehen, aber ok. Nicht jeder ist in der Lage Fakten richtig zu bewerten. Da drücke ich noch ein Auge zu. Aber als Familienvater kann ich nur sagen: Das geht gar nicht.

Ja suchender.
Im 21. Jahrhundert müsste all dies zum sofortigen Austritt führen. Wenn es tatsächlich einen super klugen Gott gibt und ein Paradies, dann können die Katholiken inkl. Benedikt und all den anderen Helfershelfern nicht ernsthaft glauben, dass sie mit sowas bei diesem Gott durchkommen und Pluspunkte sammeln. Also gerade dann, wenn man an Gott glaubt, besser jetzt sofort austreten!

Denkt mal scharf nach!
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9847
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: warum wurde Papst Benedikt XVI nie verurteilt?

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 5. Mai 2017, 06:04

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Sep 2016, 08:22)

Die Antwort gibst du dir ja selber:
"Als ehemaliges Staatsoberhaupt des Vatikans genießt der pensionierte Papst Imunität."

es gibt so oft mitteilungen daß ein stattsoberhaupt nur immunität genießt wenn er/sie in funktion ist. schau mal nach taiwan, wo die präsidente jetzt offiziell angeklagt ist. nach brasilien, wo sogar lula prozeß droht. usw.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast