Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10129
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Lomond » Fr 27. Nov 2015, 19:41

Dr.Fehlurteil » Fr 27. Nov 2015, 20:23 hat geschrieben:
In meiner Grundschule gab es ein fettes Kind. Das hat uns in der Pause immer vermöbelt.
Sein Vater war evangelischer Pfarrer in unserer Gemeinde.
Meine ersten Erlebnisse mit der Kirche. :rolleyes:


Das nennt man: "Beweis durch Beispiel". ;) :D

So nach dem Motto: "Ich kenn einen Italiener, und der ist faul. Also sind alle Italiener faul!"
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10129
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Lomond » Fr 27. Nov 2015, 19:42

Milady de Winter » Fr 27. Nov 2015, 17:40 hat geschrieben:Da ich katholisch bin gestatte ich Dir alternativ, Dich freizukaufen. :)


Dann sprich die goldenen Worte: "Ego te absolvo!" :) ;) :cool:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Marie-Luise

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Marie-Luise » Fr 27. Nov 2015, 19:49

Dr.Fehlurteil » Fr 27. Nov 2015, 19:23 hat geschrieben:
In meiner Grundschule gab es ein fettes Kind. Das hat uns in der Pause immer vermöbelt.
Sein Vater war evangelischer Pfarrer in unserer Gemeinde.
Meine ersten Erlebnisse mit der Kirche. :rolleyes:


In unserer Klasse früher wurde das fette Kind nicht gemocht. In den Pausen durfte es (sie) im Klassenzimmer bleiben. Hinterher fehlte Geld und anderes ...
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14043
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Billie Holiday » Fr 27. Nov 2015, 19:53

Marie-Luise » Fr 27. Nov 2015, 19:49 hat geschrieben:
In unserer Klasse früher wurde das fette Kind nicht gemocht. In den Pausen durfte es (sie) im Klassenzimmer bleiben. Hinterher fehlte Geld und anderes ...


Das fette Kind in meiner Klasse war mein allerbester Freund und ist es heute noch. Grundehrlich, lustig und allseits beliebt. :cool:

Geklaut hat bei uns die Tochter eines Rechtsanwaltes. Die war aber schlank. :|
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
PublicEye
Beiträge: 4019
Registriert: Di 13. Mär 2012, 23:57

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon PublicEye » Fr 27. Nov 2015, 20:50

Laertes » Fr 27. Nov 2015, 13:03 hat geschrieben:Wo genau, in welchen Beiträgen (die man hier so oft antrifft) oder wo, bei welcher konkreten Begebenheit außerhalb, ist dir denn abgrundtiefer Hass auf das Christentum begegnet? Sorry, aber so als Pauschalaussage ohne konkreten Bezug klingt das einfach nur mitleidsheischend.


Jekyll » Fr 27. Nov 2015, 17:04 hat geschrieben:Da hat jemand wohl aufgepasst. Ja, das klingt in der Tat ziemlich wehleidig. Keinerlei Bezug zur Realität.


"Weltverfolgungsindex 2015

Weltweit werden etwa 100 Millionen Christen aufgrund ihres Glaubens verfolgt. Christen sind damit die am meisten verfolgte Glaubensgruppierung.
"
Quelle: https://www.opendoors.de/verfolgung/wel ... index2015/

100 Millionen verfolgte Christen sind ja "nur ein Klacks ohne Bezug zur Realität", sind ja nur Christen...

Oh Mann, in was für ner Welt lebt ihr?
Benutzeravatar
PublicEye
Beiträge: 4019
Registriert: Di 13. Mär 2012, 23:57

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon PublicEye » Fr 27. Nov 2015, 20:55

Lomond » Fr 27. Nov 2015, 13:10 hat geschrieben:Was ich nicht verstehe: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum?

Die Bibel gibt den Grund dafür an:

"18 "Wenn die Menschen euch hassen, dann vergesst nicht, dass man mich schon vor euch gehasst hat.
19 Diese Welt würde euch lieben, wenn ihr zu ihr gehören würdet. Doch ihr gehört nicht mehr dazu. Ich selbst habe euch aus der Welt herausgerufen. Darum hasst sie euch.
20 Erinnert euch daran, dass ich gesagt habe: 'Ein Knecht steht niemals höher als sein Herr!' Deshalb werden sie euch verfolgen, wie sie mich verfolgt haben. Und wenn sie auf das gehört haben, was ich gesagt habe, werden sie auch auf euch hören.
21 Das alles wird mit euch geschehen, weil ihr zu mir gehört; denn die Welt kennt Gott nicht, der mich gesandt hat.
"
Johannes 15
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10022
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Jekyll » Fr 27. Nov 2015, 21:02

PublicEye » Fr 27. Nov 2015, 20:55 hat geschrieben:Die Bibel gibt den Grund dafür an:

"18 "Wenn die Menschen euch hassen, dann vergesst nicht, dass man mich schon vor euch gehasst hat.
19 Diese Welt würde euch lieben, wenn ihr zu ihr gehören würdet. Doch ihr gehört nicht mehr dazu. Ich selbst habe euch aus der Welt herausgerufen. Darum hasst sie euch.
20 Erinnert euch daran, dass ich gesagt habe: 'Ein Knecht steht niemals höher als sein Herr!' Deshalb werden sie euch verfolgen, wie sie mich verfolgt haben. Und wenn sie auf das gehört haben, was ich gesagt habe, werden sie auch auf euch hören.
21 Das alles wird mit euch geschehen, weil ihr zu mir gehört; denn die Welt kennt Gott nicht, der mich gesandt hat.
"
Johannes 15
Dann ist dieser Hass und Ächtung, die den Christen entgegengebracht wird, also gewissermaßen systembedingt im Christentum?
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10022
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Jekyll » Fr 27. Nov 2015, 21:06

PublicEye » Fr 27. Nov 2015, 20:50 hat geschrieben:


"Weltverfolgungsindex 2015

Weltweit werden etwa 100 Millionen Christen aufgrund ihres Glaubens verfolgt. Christen sind damit die am meisten verfolgte Glaubensgruppierung.
"
Quelle: https://www.opendoors.de/verfolgung/wel ... index2015/

100 Millionen verfolgte Christen sind ja "nur ein Klacks ohne Bezug zur Realität", sind ja nur Christen...

Oh Mann, in was für ner Welt lebt ihr?
Für Laertes kann ich nicht sprechen, aber ich lebe in einer Welt, in der tagtäglich Moslems umgebracht werden, in der kein Tag vergeht, wo nicht über Moslems gehetzt wird, real und virtuell.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
PublicEye
Beiträge: 4019
Registriert: Di 13. Mär 2012, 23:57

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon PublicEye » Fr 27. Nov 2015, 21:10

Jekyll » Fr 27. Nov 2015, 22:02 hat geschrieben:Dann ist dieser Hass und Ächtung, die den Christen entgegengebracht wird, also gewissermaßen systembedingt im Christentum?

Nein, systembedingt in einer sündhaften Menschheit, die alles Göttliche, egal ob Jesus, egal ob Christen, egal ob Israel, hasst.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10022
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Jekyll » Fr 27. Nov 2015, 21:29

PublicEye » Fr 27. Nov 2015, 21:10 hat geschrieben:Nein, systembedingt in einer sündhaften Menschheit, die alles Göttliche, egal ob Jesus, egal ob Christen, egal ob Israel, hasst.
Ich weiß jetzt nicht, warum du ausgerechnet auf Israel kommst, wenn wir hier über systembedingten Hass sprechen, und zwar in diesem folgenden Sinne (ich wiederhole mal dein Bibelzitat):

18 "Wenn die Menschen euch hassen, dann vergesst nicht, dass man mich schon vor euch gehasst hat.
19 Diese Welt würde euch lieben, wenn ihr zu ihr gehören würdet. Doch ihr gehört nicht mehr dazu. Ich selbst habe euch aus der Welt herausgerufen. Darum hasst sie euch.
20 Erinnert euch daran, dass ich gesagt habe: 'Ein Knecht steht niemals höher als sein Herr!' Deshalb werden sie euch verfolgen, wie sie mich verfolgt haben. Und wenn sie auf das gehört haben, was ich gesagt habe, werden sie auch auf euch hören.
21 Das alles wird mit euch geschehen, weil ihr zu mir gehört; denn die Welt kennt Gott nicht, der mich gesandt hat. "


Israel gehört zu dieser Welt, daher kannn Israel nicht im Sinne Jesu per se gehasst werden. Hier bringst du eindeutig was durcheinander.

Deine Begründung halte ich für äußerst feindselig gegenüber Atheisten (und Angehörigen anderer Religionen), weil du ihnen eine naturgegebene, systemische Feindseligkeit gegebenüber Christen unterstellst (die Welt als solche ist sündhaft und steht somit von Natur aus auf Kriegsfuß mit Gott und Jesus). Wenn du so argumentierst, darfst du dich nicht wundern, wenn du bei deinen nichtchristlichen Mitmenschen nicht auf Gegenliebe stößt. Eine Art selbsterfüllende Prophezeiung das ist.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
PublicEye
Beiträge: 4019
Registriert: Di 13. Mär 2012, 23:57

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon PublicEye » Fr 27. Nov 2015, 21:44

Jekyll » Fr 27. Nov 2015, 22:32 hat geschrieben:Apropos "Mohammedaner". Wusstest du, dass das Christentum eigentlich von Paulus kreiert wurde? Demnach müsste man das Christentum nach ihm benennen. Ok, der Begriff "Paulaner" ist schon vergeben, aber wir könnten ja auf seinen ursprünglichen Namen zurückgreifen und seine Religion als..."Saulanertum" bezeichnen.

Ich weiss, dass es Menschen gibt, die solch krumme Ansichten haben und nicht verstehen, dass das Christentum von Jesus Christus kommt.





Jekyll » Fr 27. Nov 2015, 22:32 hat geschrieben:Pubsie, ich werde dich von nun an als Saulaner bezeichnen. Herzlichen Glückwunsch!

Kein Problem, Christen sind sich gewöhnt, dass sie von der Welt gehasst werden, hast du ja in Johannes 15 selbst lesen können warum das so ist und den Nachweis für die Richtigkeit hast du gerade gebracht.
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 715
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Billabong » Fr 27. Nov 2015, 22:13

Jekyll » Fr 27. Nov 2015, 21:06 hat geschrieben:Für Laertes kann ich nicht sprechen, aber ich lebe in einer Welt, in der tagtäglich Moslems umgebracht werden


Zumeist von Moslems. Im Namen des Islams. Allahu akbar.
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1803
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Progressiver » Sa 28. Nov 2015, 03:18

Lomond » Fr 27. Nov 2015, 12:10 hat geschrieben:Was ich nicht verstehe: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum?

Den man so oft antrifft.

Hier und auch sonstwo.

Wie wäre es mit ein wenig Toleranz, die man für andere Religionen und Lebensweisen doch immer einfordert?


Hass? Abneigung trifft es wohl eher.

Die frommen Christen der verschiedenen Konfessionen sehen sich nicht nur als was Besseres an. Sie wollen einen sogar missionieren. Und wenn jemand andere Ansichten hat, dann kriegt er es zu spüren. Im Mittelalter, als die Kirche noch stark und mächtig war, hieß es dann schnell mal: "Brenne, Ketzer, brenne!" Spätestens seit der Reformation wissen wir, dass sich die Christen selbst auf den Tod nicht ausstehen können. Im Blutrausch metzelten sich im Dreißigjährigen Krieg die christlichen Konfessionen derart nieder, dass in den deutschen Landen in manchen Regionen 50% der Bevölkerung das Leben verloren. Sieht so die gelebte christliche Toleranz aus? Die Liste der Schandtaten ließe sich beliebig fortsetzen. Im Zweiten Weltkrieg segneten die christlichen Priester die Waffen, mit denen die Soldaten die gottlosen Kommunisten bekämpften. Hitler konnte sich sogar als Vollender des christlichen Judenhasses betrachten. Den Kirchen waren die Juden sowieso seit 2000 Jahren ein Dorn im Auge, weil deren Existenz für jeden frommen Christen eine Provokation darstellte. Die Kirchen wollten nämlich immer Jesus als einen Messias darstellen. Aber mussten die Kirchenoberen nicht Angst bekommen, dass das Kirchenvolk zu zweifeln beginnt, wenn gerade das Volk, in das Jesus hineingeboren wurde, seine Göttlichkeit vehement verneint? Am Ende mußten um die sechs Millionen Juden ihr Leben lassen.

Aber auch heute noch gibt es in den USA und anderswo militante Christen, die beispielsweise Abtreibungsärzte nicht nur bedrohen, sondern auch umbringen. Und anstatt in Sack und Asche "Mea culpa! Mea maxima culpa!" zu rufen und sich bei Juden, Atheisten, Frauen, Homosexuellen etc. zu entschuldigen, besitzen diese frommen Christen immer noch die Kaltschnäuzigkeit, sich als etwas besseres zu fühlen. Anstatt ihre eigene Schuld und ihre eigenen Verbrechen zu sehen, meinen manche fromme Christen immer noch, sie wären immer nur die Opfer, aber niemals die Täter. Nach 2000 Jahren Unheil und Gräueln im Namen von Jesus meinen auch hierzulande viele bigotte Christen, sie hätten nicht nur eine höhere Moral, sondern müssten diese anderen aufzwingen.

Es gibt da jedenfalls so ein Sprichwort: "Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück!" Und diese militante christliche Rechte, die gegen alles "Weltliche" und Säkulare hetzt, gegen Homoehe und das Recht der Frauen auf ihren eigenen Körper, die ist nicht der Wald, sondern der Rufer. Glücklicherweise sehen das mit zunehmender Bildung immer mehr Menschen so und wenden sich dem Säkularismus zu. Mit denen kann ich auch reden als wären sie Atheisten. Der radikale Rest verdient jedoch meine Abneigung. Und wenn irgendwo eine Hungersnot ausbricht oder flüchtende Syrer kommen, werden es wieder die Säkularen sein, die vor allem die Not der Menschen sehen und helfen. Die egoistische christliche Rechte schielt dagegen nur auf die Belohnung, die sie selber erfahren werden, wenn sie die Hungernden füttern sowie am Besten gleich noch missionieren. Selbstlose Hilfe kann man folglich am Besten bei Atheisten beobachten. Die richtig frommen Bibelfundis dagegen helfen nur, weil sie sich einbilden, dass ihr Gott ihnen, und nur ihnen, das sogenannte "ewige Leben" schenkt.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10022
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Jekyll » Sa 28. Nov 2015, 04:18

Billabong » Fr 27. Nov 2015, 22:13 hat geschrieben:
Zumeist von Moslems. Im Namen des Islams. Allahu akbar.
Der größte Moslem-Schlächter der Neuzeit ist der fromme Christ George W. Bush.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8897
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Amun Ra » Sa 28. Nov 2015, 07:58

Ich hasse das Christentum nicht. Ich finde es nur bescheuert. Aber das liegt daran, dass ich alle Religionen bescheuert finde. Mir egal ob Islam, Hinduismus, Christentum, Judentum, etc. pp.: alles der gleiche dämliche Humbug.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Phil Connors

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Phil Connors » Sa 28. Nov 2015, 12:22

PublicEye » Fr 27. Nov 2015, 20:50 hat geschrieben:"Weltverfolgungsindex 2015

Weltweit werden etwa 100 Millionen Christen aufgrund ihres Glaubens verfolgt. Christen sind damit die am meisten verfolgte Glaubensgruppierung.
"
Quelle: https://www.opendoors.de/verfolgung/wel ... index2015/

100 Millionen verfolgte Christen sind ja "nur ein Klacks ohne Bezug zur Realität", sind ja nur Christen...

Oh Mann, in was für ner Welt lebt ihr?


Was kann eine Statistik wert sein, die von Christen kommt? Die am meisten Verfolgte Gruppierung sind Homosexuelle. https://de.nachrichten.yahoo.com/jedes- ... 00544.html

Es gibt etwa drei Milliarden Frauen auf der Welt. Etwa eine Milliarde von ihnen wird unterdrückt, geschlagen und wird im Laufe ihres Lebens mindestens einmal vergewaltigt. Und du heulst hier über verfolgte Christen. Wie viele Christen wurden denn letztes Jahr wegen ihres Glaubens ermordet? Wie viele wurden verprügelt? Vielleicht eine Handvoll!

Christen werden deshalb gehasst, weil sie anderen gegenüber intolerant, belehrend und überheblich auftreten. Sie haben eine blutige Geschichte und tun dann noch so, dass alle Menschlichkeit ihr Werk sei. Die Verbrechen sind grausam und zahllos. Noch heute folgen sie einer Moral, die Menschen diskriminiert. Morgen werden sie sich dann damit brüsten, unsere Gesellschaft von der von ihnen praktizierte Unmenschlichkeit befreit zu haben. Dabei ist es anders herum. Wir müssen es den Christen abgewöhnen! So wie schon die Hexenverfolgung oder den Kindesmissbrauch.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Fadamo » Sa 28. Nov 2015, 16:42

Lomond » Fr 27. Nov 2015, 12:10 hat geschrieben:Was ich nicht verstehe: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum?

Den man so oft antrifft.

Hier und auch sonstwo.

Wie wäre es mit ein wenig Toleranz, die man für andere Religionen und Lebensweisen doch immer einfordert?


Vielleicht weil sie töten :?:
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Pit Potter » Sa 28. Nov 2015, 16:54

Fadamo » Sa 28. Nov 2015, 16:42 hat geschrieben:
Vielleicht weil sie töten :?:


Und was hat das mit dem Christentum zu tun? Ich glaube nicht, daß die Christen im Namen Jesu sich in die Luft sprengen oder ähnliches. Und wenn, können sie das nicht anhand der Bibel darlegen.

Schon seltsam, daß wir seit den Reformationskriegen und dem Buchdruck keinen Auftrag vom Vatikan mehr erhalten haben irgendjemand zu bekämpfen.

Zumindest weiß ich nichts davon.
Dr.Fehlurteil

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Dr.Fehlurteil » Sa 28. Nov 2015, 17:08

Lomond » Fr 27. Nov 2015, 19:41 hat geschrieben:
Das nennt man: "Beweis durch Beispiel". ;) :D

So nach dem Motto: "Ich kenn einen Italiener, und der ist faul. Also sind alle Italiener faul!"


Unabhängig deiner orthographischen Fehler ( es heist : Ich kenne... ), hast Du vollkommen Recht. Ich kenne einen faulen Italiener.
Silvio Berlusconi.
Und ich schilderte meine ersten Erlebnisse mit der Kirche.
Deine Schlussfolgerung eines Generalverdachts ist somit nur in deinem Hirn entstanden.
Es ist positiv, wenn man lesen kann.
Noch besser ist es, das Gelesene zu verstehen.
Das ist Dir leider nicht gelungen.
Gruß
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Pit Potter » Sa 28. Nov 2015, 17:09

Dr.Fehlurteil » Sa 28. Nov 2015, 17:08 hat geschrieben: Ich kenne einen faulen Italiener.
Silvio Berlusconi.


Das bezweifle ich, also beides.
Zuletzt geändert von Pit Potter am Sa 28. Nov 2015, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast