Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Moderator: Moderatoren Forum 8

wie oft besuchst Du Gottesdienste o.Ä.?

Nie
43
84%
Hohe christliche Feiertage
5
10%
mehr als fünf Mal im Jahr
1
2%
Jeden Monat
0
Keine Stimmen
Fast jede Woche
2
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 51
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 1888
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern .

Beitragvon Ammianus » Di 20. Dez 2016, 17:08

odiug hat geschrieben:(20 Dec 2016, 16:59)

Ich hatte eigentlich eine ziemlich lange Antwort getippt, liess aber davon ab, weil du in deinem Beitrag, dich an Einzelheiten aufhaengst, um so den groesseren Punkt einfach zu ignorieren oder gar mit Gelpaenckel glaubst, meine Darlegung negieren zu koennen.
Daher dachte ich, ich bring es simpel und kurz auf den Punkt.
Ich halte deine eurozentrische Auffassung fuer symptomatisch und Ursache fuer viele Probleme, die uns nicht nur im Ausland immer wieder um die Ohren fliegen, sonder auch zunehmend hier bei uns.


Was du hier schreibst, sind fast vollständig Verdrehungen und Unterstellungen. Dein letzter Satz beweist, dass du auch vor versteckten Diffamierungen nicht zurückschreckst. Scheinbar liegen dir sachliche Diskussionen nicht.
Simpel auf den Punkt gebracht hast du ausschließlich diesen Sachverhalt.
Benutzeravatar
Gluck
Beiträge: 566
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 18:04

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Gluck » Mi 21. Dez 2016, 00:54

Ein Terraner hat geschrieben:(20 Dec 2016, 11:09)

Unsere Werte sind nicht Christlich!

Sind sind erheblich durch das Christentum beeinflusst worden, sonst würde man z.B. jemanden wie John McCain in den USA nicht als "Helden" bezeichnen.
"Wes de Flechtlenge ze ens brengen, est wertveller els Geld." - Merten Schelz
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Wildermuth » Mi 21. Dez 2016, 00:58

Gluck hat geschrieben:(21 Dec 2016, 00:54)

Sind sind erheblich durch das Christentum beeinflusst worden, sonst würde man z.B. jemanden wie John McCain in den USA nicht als "Helden" bezeichnen.


Wir sind ja hier nicht in den usa!

Unsere kanzler führen keine gespräche mit gott, der ihnen rät, einen krieg zu beginnen...

Es ist wohl eher der humanismus und die demokratie, gegen den sich die kirche so lange gewehrt hat.
Benutzeravatar
Gluck
Beiträge: 566
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 18:04

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Gluck » Mi 21. Dez 2016, 01:00

Wildermuth hat geschrieben:(21 Dec 2016, 00:58)

Wir sind ja hier nicht in den usa!

Wir sind der 51. Bundesstaat der USA.
"Wes de Flechtlenge ze ens brengen, est wertveller els Geld." - Merten Schelz
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Wildermuth » Mi 21. Dez 2016, 01:12

Gluck hat geschrieben:(21 Dec 2016, 01:00)

Wir sind der 51. Bundesstaat der USA.


Du magst es gar nicht, wenn dich einer ernst nimmt?
Benutzeravatar
Gluck
Beiträge: 566
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 18:04

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Gluck » Mi 21. Dez 2016, 01:14

Wildermuth hat geschrieben:(21 Dec 2016, 01:12)

Du magst es gar nicht, wenn dich einer ernst nimmt?

^ Billige Mätzchen
"Wes de Flechtlenge ze ens brengen, est wertveller els Geld." - Merten Schelz
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Wildermuth » Mi 21. Dez 2016, 01:19

[quote="Gluck"](21 Dec 2016, 01:14)

^ Billige Mätzchen[/quote]

Wir sind der 51. Bundesstaat der USA.


stimmt.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4706
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 21. Dez 2016, 02:01

Seid ihr beide besoffen?
Ich fass es nicht!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8252
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern .

Beitragvon odiug » Mi 21. Dez 2016, 11:58

Ammianus hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:08)

Was du hier schreibst, sind fast vollständig Verdrehungen und Unterstellungen. Dein letzter Satz beweist, dass du auch vor versteckten Diffamierungen nicht zurückschreckst. Scheinbar liegen dir sachliche Diskussionen nicht.
Simpel auf den Punkt gebracht hast du ausschließlich diesen Sachverhalt.

Wenn du das aus meinem Beitrag liest, dann solltest du wirklich nicht mit mir diskutieren.
Fragt sich, wer mit dir dann noch diskutieren will ... aber einen wirst du schon finden ... viel Glueck :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 1888
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern .

Beitragvon Ammianus » Mi 21. Dez 2016, 12:02

odiug hat geschrieben:(21 Dec 2016, 11:58)

Wenn du das aus meinem Beitrag liest, dann solltest du wirklich nicht mit mir diskutieren.
Fragt sich, wer mit dir dann noch diskutieren will ... aber einen wirst du schon finden ... viel Glueck :thumbup:


Kannst du dich noch erinnern: Sarrazin, Kiewer Rus, Wikinger ...

Wie gesagt, sachliche Diskussion ja, Verdrehungen und Diffamierungen nein.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8252
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon odiug » Mi 21. Dez 2016, 12:06

Sarrazin hat in seinem ... nennen wir es einmal Vorwort ... einen Kulturhistorischen Abriss sich aus den Fingern gesaugt, der jeglicher Beschreibung spottet.
Das ist keine Diffamierung, leiss es einfach nach :rolleyes:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3027
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Ein Terraner » Mi 21. Dez 2016, 12:07

Gluck hat geschrieben:(21 Dec 2016, 00:54)

Sind sind erheblich durch das Christentum beeinflusst worden


Nein, unsere Werte wurde gegen das Christentum erkämpft, alles was wir heute als Werte hoch halten ist "heidnischen" Ursprungs.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8252
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon odiug » Mi 21. Dez 2016, 12:49

Ein Terraner hat geschrieben:(21 Dec 2016, 12:07)

Nein, unsere Werte wurde gegen das Christentum erkämpft, alles was wir heute als Werte hoch halten ist "heidnischen" Ursprungs.

Nein ... das kann man so nicht sagen ... stimmt einfach nicht.
Die Werte, die du meinst, wurden nicht per se gegen das Christentum erkaempft, sondern gegen einen kirchlichen Machtanspruch.
Und das ist auch der Fehler, den viele in der Diskussion um den Islam in Deutschland machen.
Es geht nicht um den Glauben der Muslime, sondern um den Machtanspruch, den manche daraus ableiten.
Dabei ist es egal, ob wir nun ueber Erdogan, die Ajatollahs in Teheran, Al Quaida oder den IS reden.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3027
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Ein Terraner » Mi 21. Dez 2016, 13:19

odiug hat geschrieben:(21 Dec 2016, 12:49)

Nein ... das kann man so nicht sagen ... stimmt einfach nicht.
Die Werte, die du meinst, wurden nicht per se gegen das Christentum erkaempft, sondern gegen einen kirchlichen Machtanspruch.


Das ist für mich das Gleiche, da die Kirchen das Christentum mehr oder weniger entwickelt/kreiert haben. Vor allem in der Zeit als die Bibel nur in Latein gab und von der Bevölkerung sowieso keiner wusste was da so drinnen stand weil keiner Latein konnte außer den Priestern und teilen des Adels. Ist jedenfalls bei mir so eine Henne Ei Kiste, da ja das Ganze Christentum sowieso kreuz und quer zusammengekaut wurde.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8252
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon odiug » Mi 21. Dez 2016, 14:09

Ein Terraner hat geschrieben:(21 Dec 2016, 13:19)

Das ist für mich das Gleiche, da die Kirchen das Christentum mehr oder weniger entwickelt/kreiert haben. Vor allem in der Zeit als die Bibel nur in Latein gab und von der Bevölkerung sowieso keiner wusste was da so drinnen stand weil keiner Latein konnte außer den Priestern und teilen des Adels. Ist jedenfalls bei mir so eine Henne Ei Kiste, da ja das Ganze Christentum sowieso kreuz und quer zusammengekaut wurde.

Ist aber nicht das Gleiche.
Dieses Zusammenwursteln von Dingen, die einem wie das Gleiche vorkommen, aber eben nicht gleich sind, ist ja Teil des Problems.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3027
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Ein Terraner » Mi 21. Dez 2016, 14:15

odiug hat geschrieben:(21 Dec 2016, 14:09)

Ist aber nicht das Gleiche.
Dieses Zusammenwursteln von Dingen, die einem wie das Gleiche vorkommen, aber eben nicht gleich sind, ist ja Teil des Problems.


Wie würdest du es Trennen?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8252
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon odiug » Mi 21. Dez 2016, 14:35

Ein Terraner hat geschrieben:(21 Dec 2016, 14:15)

Wie würdest du es Trennen?

Institutionalisierte Religion versus persoenlicher Glauben.
Die Werte des Christentums, oder auch des Islam, des Buddhismus usw, usw, usw sind meist nicht so verdammungswuerdig, wie uns Nietzsche das uns erkaert hat.
Religion ist auch kein Opium fuer das Volk.
Religion wird zum Opium, wenn sie fuer Machtansprueche missbraucht wird.
Das ist aber relativ leicht zu machen.
ZB. die Mega Churches in den USA versus den franziskaner Moench, der eine kleine Gemeinde in Harlem New York betreut.
Das sind zwei voellig verschiedene Dinge, die aber beide das Christentum fuer sich in Anspruch nehmen.
Religion im Allgemeinen, kann dir eine sehr gute Richtschnur fuer ein gutes Leben geben, wenn du sie ernst nimmst.
Sie kann dich aber genauso gut ins Verderben stuerzen, wenn du sie zu ernst nimmst.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3027
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Ein Terraner » Mi 21. Dez 2016, 16:02

odiug hat geschrieben:(21 Dec 2016, 14:35)

Institutionalisierte Religion versus persoenlicher Glauben.
Die Werte des Christentums, oder auch des Islam, des Buddhismus usw, usw, usw sind meist nicht so verdammungswuerdig, wie uns Nietzsche das uns erkaert hat.
Religion ist auch kein Opium fuer das Volk.
Religion wird zum Opium, wenn sie fuer Machtansprueche missbraucht wird.
Das ist aber relativ leicht zu machen.
ZB. die Mega Churches in den USA versus den franziskaner Moench, der eine kleine Gemeinde in Harlem New York betreut.
Das sind zwei voellig verschiedene Dinge, die aber beide das Christentum fuer sich in Anspruch nehmen.
Religion im Allgemeinen, kann dir eine sehr gute Richtschnur fuer ein gutes Leben geben, wenn du sie ernst nimmst.
Sie kann dich aber genauso gut ins Verderben stuerzen, wenn du sie zu ernst nimmst.


Ach das Thema, ja da habe ich auch schon viel Disput hinter mir weil ich der festen Überzeugung bin das der Persönliche Glaube durch die Religion entsteht und geprägt wird mit der man Aufgewachsen ist. Wobei dann entgegenkommt das die Religion und Kirche aus dem Glauben entstanden ist, ich bin aber der Meinung das eben Glaube und Religion Hand in Hand geht und nicht Kirche und Religion da für die Kirchen die Religion einfach nur ein Werkzeug ist mit dem sie den Glauben der Menschen geformt haben.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 1888
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon Ammianus » Mi 21. Dez 2016, 18:20

odiug hat geschrieben:(21 Dec 2016, 12:06)

Sarrazin hat in seinem ... nennen wir es einmal Vorwort ... einen Kulturhistorischen Abriss sich aus den Fingern gesaugt, der jeglicher Beschreibung spottet.
Das ist keine Diffamierung, leiss es einfach nach :rolleyes:


Oh je, du bist wirklich nur noch peinlich. Aber da das hier so und so OT und nur ein wiederbelebter alter Strang, gibt es zu dem Unsinn, den du schon wieder verzapfst doch eine kleine Replik:

Ganz groß kommst du dir sicher vor wenn du solche Formulierungen nutzt wie: „… nennen wir es einmal Vorwort ...“ dem Leser soll damit wohl suggeriert werden, Sarrazin wäre eigentlich nicht einmal in der Lage ein Vorwort, geschweige denn ein Buch zu schreiben.
Das wolltest du schon damals beweisen. In grenzenloser Selbstüberschätzung glaubtest du, ihn regelrecht in der Luft zu zerfetzen. Tatsächlich flogst du gleich bei den ersten Schritten auf die Nase. Sarrazin schreibt in seiner Einleitung, dass sowohl England als auch Russland von „Wikingerstämmen gegründet“ worden wäre (Sarrazin, 2010, 21). Na, da hast du dich aber draufgestürzt. Russland eine Gründung der Wikinger – böse, böse, böse. Dumm nur, dass es eben so war. Dumm für dich. Ich fand es damals lustig. Du bist so überaus putzig in deiner Selbstüberschätzung.

Im nächsten Kapitel, gibt es dann einen kurzen historischen Abriss, der gar nicht mal so verkehrt ist.

Wie auch immer, du hättest mit mir eine sachliche Diskussion führen können. Aber wenn du dich lieber blamierst ...
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8252
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Margot Käßmann: "Ich muss bei den besorgten Mitbürgern ..."

Beitragvon odiug » Mi 21. Dez 2016, 18:44

Ammianus hat geschrieben:(21 Dec 2016, 18:20)

Oh je, du bist wirklich nur noch peinlich. Aber da das hier so und so OT und nur ein wiederbelebter alter Strang, gibt es zu dem Unsinn, den du schon wieder verzapfst doch eine kleine Replik:

Ganz groß kommst du dir sicher vor wenn du solche Formulierungen nutzt wie: „… nennen wir es einmal Vorwort ...“ dem Leser soll damit wohl suggeriert werden, Sarrazin wäre eigentlich nicht einmal in der Lage ein Vorwort, geschweige denn ein Buch zu schreiben.
Das wolltest du schon damals beweisen. In grenzenloser Selbstüberschätzung glaubtest du, ihn regelrecht in der Luft zu zerfetzen. Tatsächlich flogst du gleich bei den ersten Schritten auf die Nase. Sarrazin schreibt in seiner Einleitung, dass sowohl England als auch Russland von „Wikingerstämmen gegründet“ worden wäre (Sarrazin, 2010, 21). Na, da hast du dich aber draufgestürzt. Russland eine Gründung der Wikinger – böse, böse, böse. Dumm nur, dass es eben so war. Dumm für dich. Ich fand es damals lustig. Du bist so überaus putzig in deiner Selbstüberschätzung.

Im nächsten Kapitel, gibt es dann einen kurzen historischen Abriss, der gar nicht mal so verkehrt ist.

Wie auch immer, du hättest mit mir eine sachliche Diskussion führen können. Aber wenn du dich lieber blamierst ...

Peinlich ist gut ... :D
Peinlich ist eigentlich nur, wie du eine alte Diskussion hier wieder hervor kramst, die du damals schon nicht verstanden hast und scheinbar heute auch nicht :p
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast