§ 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Martin**

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Martin** » Mo 12. Jan 2015, 20:24

Warum sollte man ihn verbieten.
Er wird doch eh nicht angewendet.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon John Galt » Mo 12. Jan 2015, 20:40

Martin** » Mo 12. Jan 2015, 20:24 hat geschrieben:Warum sollte man ihn verbieten.
Er wird doch eh nicht angewendet.


Dann müsste man ihm umso mehr abschaffen.

Ist aber eine tolle Lüge von dir:
http://dejure.org/dienste/lex/StGB/166/1.html

2010:
https://openjur.de/u/412696.html

Der Klassiker:
http://web.archive.org/web/200712201014 ... prs029.htm
Zuletzt geändert von John Galt am Mo 12. Jan 2015, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Martin**

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Martin** » Mo 12. Jan 2015, 20:43

John Galt » Mo 12. Jan 2015, 20:40 hat geschrieben:
Dann müsste man ihm umso mehr abschaffen.

Ist aber eine tolle Lüge von dir:
http://dejure.org/dienste/lex/StGB/166/1.html

2010:
https://openjur.de/u/412696.html

Der Klassiker:
http://web.archive.org/web/200712201014 ... prs029.htm

Das ist ja sehr viel in gaanz kurzer Zeit.
Ich hoffe, du hast auch die Links zu den Entscheidungen gelesen.

:D
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon John Galt » Mo 12. Jan 2015, 20:46

Martin** » Mo 12. Jan 2015, 20:43 hat geschrieben:Das ist ja sehr viel in gaanz kurzer Zeit.
Ich hoffe, du hast auch die Links zu den Entscheidungen gelesen.

:D


Die Links zeigen ganz klar die Probleme auf Schlaumeier.

Der erste Fall ist eine Demo, wo Polizisten übereifrig nach Gründen suchen ungeliebte Darstellungen zu entfernen. Wo so ein Paragraph gerne mal missbraucht werden kann. Dort sucht man sich dann die dümmsten Gründe raus und verliert halt vor Gericht.

Das andere ist eine Verurteilung aufgrund des Paragraphen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Gretel » Mo 12. Jan 2015, 20:55

Ich finde dumme Blasphemie einfach nur öde, huch wie provokant! Zur Auflagensteigerung in Zielgruppen der Metropolen mag das ja förderlich sein:
http://3.bp.blogspot.com/-p-6NaKDuoNM/V ... ikatur.png

mir gefallen solche Dinge besser
https://www.youtube.com/watch?v=NnnUqSQJtkI

oder
Robert Crump

oder
Lydia Lunch

oder
Otto Deix

oder

Arno Schmidt! Der hatte sich in den 50ern Prozesse an den Hals geholt wegen Gotteslästerung und Pornografie
http://de.wikipedia.org/wiki/Seelandsch ... fverfahren
unvorstellbar heutzutage
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Martin**

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Martin** » Mo 12. Jan 2015, 20:55

John Galt » Mo 12. Jan 2015, 20:46 hat geschrieben:
Die Links zeigen ganz klar die Probleme auf Schlaumeier.

Der erste Fall ist eine Demo, wo Polizisten übereifrig nach Gründen suchen ungeliebte Darstellungen zu entfernen. Wo so ein Paragraph gerne mal missbraucht werden kann. Dort sucht man sich dann die dümmsten Gründe raus und verliert halt vor Gericht.

Das andere ist eine Verurteilung aufgrund des Paragraphen.

Ich habe mir ein paar mehr durchgelesen.

Warum diskutierst du ad personam?
:?:
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon John Galt » Mo 12. Jan 2015, 20:57

Martin** » Mo 12. Jan 2015, 20:55 hat geschrieben:Ich habe mir ein paar mehr durchgelesen.

Warum diskutierst du ad personam?
:?:


Ja gut du Experte, dann macht deine Aussage noch weniger Sinn.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9754
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Cat with a whip » Mo 12. Jan 2015, 21:23

frems » Mo 12. Jan 2015, 13:54 hat geschrieben:http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... do-bosbach

Oder wie Kurt Tucholsky einst sagte: Ich mag mich nicht gern mit der Kirche auseinandersetzen; es hat ja keinen Sinn, mit einer Anschauungsweise zu diskutieren, die sich strafrechtlich hat schützen lassen.

Was meint Ihr, unabhängig vom Fall Charlie Hebdo, zu diesem Thema? Hat der Paragraph nach wie vor seine Berechtigung? Oder sollte für eine Glaubensgemeinschaft -- ob christlich, muslimisch, jüdisch oder buddhistisch -- das selbe Recht gelten wie für andere soziale Gruppen/Vereinigungen auch?


http://dejure.org/gesetze/StGB/166.html



Nä, doch nicht in Deutschland. Hier stehen Religionen über dem Grundgesetz und Menschenwürde, siehe die Entscheidung die Pimmelschnippler gewähren zu lassen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3713
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let's rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Boraiel » Mo 12. Jan 2015, 21:43

Vor 1-2 Jahren hätte ich sicher noch gesagt: Abschaffen. Heute finde ich den Paragraphen prinzipiell berechtigt und bin deshalb auch für die Beibehaltung. Zu schützen ist der öffentliche Friede und nicht irgendwelche "Wahrheiten" von Religionsgemeinschaften (wie das ja auch bei den Paragraphen 130 und 166 vorgesehen ist). Ich habe heute einen alten FAZ-Artikel gelesen und indem stand: "Angela Merkel sagte, keine Politik könne die Grundlagen für eine Gesellschaft legen: Wir leben von Vorrausetzungen, die nicht in unserer Hand liegen." http://www.faz.net/aktuell/politik/die-wahl-des-papstes/franziskus-empfaengt-angela-merkel-eine-ehre-fuer-deutschland-12187477.html
Ich denke, Frau Merkel liegt ganz richtig damit. Wie ist denn die heutige staatliche Gemeinschaft überhaupt entstanden? Die vereinzelten Wilden, wie kamen sie denn überhaupt friedlich zusammen? Ich denke das geschah über geteilte, religiöse Überzeugungen und wenn diese die Vorrausetzung für die Gemeinschaften unsere Vorfahren waren, dann sollten wir als heutige Gesellschaft Angriffe auf diese Überzeugungen, die geneigt sind den öffentlichen Frieden zu stören, nicht tolerieren.
Zuletzt geändert von Boraiel am Mo 12. Jan 2015, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
Zeit für mehr Kompetenz.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11612
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Katenberg » Mo 12. Jan 2015, 21:52

Progressiver » Mo 12. Jan 2015, 20:40 hat geschrieben:Jeder hier in Deutschland muss Kritik aushalten können, wenn er sich falsch verhält. Davon sind Religionen nicht ausgenommen. Auch ich bin für die Abschaffung dieses anachronistischen Paragraphen!

Im Übrigen gilt für mich: Wenn ein Gott -selbst falls man davon ausgeht, dass er existiert- gelästert wird, dann wird er doch wohl auch mächtig genug sein, sich selbst zu verteidigen, oder? Die Gläubigen jedoch müssen sich etwas anderes einfallen lassen als nach der weltlichen Macht zu rufen, wenn sie verspottet werden.


Jo, sehe ich ähnlich. Nur geht es hierbei eher um "sich in seinen religiösen Gefühlen verletzt fühlen", statt darum, dass Gott das was ausmachen würde. So allgemein glaube ich nicht, dass es eine Gottheit übermäßig interessieren würde, wenn man auf ihre Kosten Witze macht.
Je freier die Nation, desto sozialer ist sie
Denn jeder Unterdrücker will die Menschen nur vor sich selbst schützen
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Gretel » Mo 12. Jan 2015, 21:59

Boraiel » Mo 12. Jan 2015, 21:43 hat geschrieben:Vor 1-2 Jahren hätte ich sicher noch gesagt: Abschaffen. Heute finde ich den Paragraphen prinzipiell berechtigt und bin deshalb auch für die Beibehaltung. Zu schützen ist der öffentliche Friede und nicht irgendwelche "Wahrheiten" von Religionsgemeinschaften (wie das ja auch bei den Paragraphen 130 und 166 vorgesehen ist). Ich habe heute einen alten FAZ-Artikel gelesen und indem stand: "Angela Merkel sagte, keine Politik könne die Grundlagen für eine Gesellschaft legen: Wir leben von Vorrausetzungen, die nicht in unserer Hand liegen." http://www.faz.net/aktuell/politik/die-wahl-des-papstes/franziskus-empfaengt-angela-merkel-eine-ehre-fuer-deutschland-12187477.html
Ich denke, Frau Merkel liegt ganz richtig damit. Wie ist denn die heutige staatliche Gemeinschaft überhaupt entstanden? Die vereinzelten Wilden, wie kamen sie denn überhaupt friedlich zusammen? Ich denke das geschah über geteilte, religiöse Überzeugungen und wenn diese die Vorrausetzung für die Gemeinschaften unsere Vorfahren waren, dann sollten wir als heutige Gesellschaft Angriffe auf diese Überzeugungen, die geneigt sind den öffentlichen Frieden zu stören, nicht tolerieren.


:thumbup:

Zu dieser Überzeugung bin ich auch gekommen! als Blasphemikerin.
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 559
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Excellero » Mo 12. Jan 2015, 22:06

Ja sicher das Christentum hat uns alle geeint.. :thumbup:

Und die paar tausend Jahre wo man noch nie was von irgendeinem "Gott" in der Form, oder seinem angeblichen Sohn gehört hatte, und es wesentlich fortschrittlichere Zivilisationen gab, als jene im mittelalterlichen Europa, die blenden wir mal lieber aus. Ganz zu schweigen vor weiteren tausenden von Jahren wo Menschen sowas simples gelernt haben wie das Rad oder Landwirtschaft und vermutlich ganz ohne einen Glauben.

UM GOTTES WILLEN hörts doch mit dem Schmarn auf. :rolleyes:
Zuletzt geändert von Excellero am Mo 12. Jan 2015, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11612
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Katenberg » Di 13. Jan 2015, 01:17

Was mir immer wieder auffällt ist, dass ich besonders dann in meinen religiösen Geühlen verletzt sehe, wenn Fundsmentalisten wieder irgendwelchen Schwachsinn von sich geben...
Je freier die Nation, desto sozialer ist sie
Denn jeder Unterdrücker will die Menschen nur vor sich selbst schützen
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2947
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Adlerauge » Di 13. Jan 2015, 02:09

Geht mir auch so.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9963
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Keoma » Di 13. Jan 2015, 08:48

Nun, wenn wir dauernd um des lieben Friedens willen nachgeben und alles, was ihn stört, beseitigen oder zumindest verteufeln, wird von einer freiheitlichen Grundordnung auf lange Sicht nichts mehr übrig bleiben.
Zwar sind die ganzen Verhetzungs- und Blaspemieparagraphen durch den Stufenbau der Rechtsordnung der Verfassung unterstellt, bei manchen Einzelfallentscheidungen greife ich mir dann auf den Kopf.
Also - weg mit diesen Instrumenten der Meinungsunterdrückung.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9207
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon garfield336 » Di 13. Jan 2015, 09:39

John Galt » Mo 12. Jan 2015, 20:40 hat geschrieben:
Dann müsste man ihm umso mehr abschaffen.

Ist aber eine tolle Lüge von dir:
http://dejure.org/dienste/lex/StGB/166/1.html

2010:
https://openjur.de/u/412696.html

Der Klassiker:
http://web.archive.org/web/200712201014 ... prs029.htm


Ich könnte als Attheist auch behaupten die Erwähnung Gottes verletzt meine Gefühle.
So ein Blasphemie Paragraph ist sehr wischi wischi, und wird ausgelegt, je nachdem wer gerade das Sagen hat.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9207
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon garfield336 » Di 13. Jan 2015, 09:40

John Galt » Mo 12. Jan 2015, 20:46 hat geschrieben:
Die Links zeigen ganz klar die Probleme auf Schlaumeier.

Der erste Fall ist eine Demo, wo Polizisten übereifrig nach Gründen suchen ungeliebte Darstellungen zu entfernen. Wo so ein Paragraph gerne mal missbraucht werden kann. Dort sucht man sich dann die dümmsten Gründe raus und verliert halt vor Gericht.

Das andere ist eine Verurteilung aufgrund des Paragraphen.


Wie Mohammed Karrkaturen, würde ich hüten die in Deutschland auf einer Demo zu zeigen.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9207
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon garfield336 » Di 13. Jan 2015, 09:44

Boraiel » Mo 12. Jan 2015, 21:43 hat geschrieben:Vor 1-2 Jahren hätte ich sicher noch gesagt: Abschaffen. Heute finde ich den Paragraphen prinzipiell berechtigt und bin deshalb auch für die Beibehaltung. Zu schützen ist der öffentliche Friede und nicht irgendwelche "Wahrheiten" von Religionsgemeinschaften (wie das ja auch bei den Paragraphen 130 und 166 vorgesehen ist). Ich habe heute einen alten FAZ-Artikel gelesen und indem stand: "Angela Merkel sagte, keine Politik könne die Grundlagen für eine Gesellschaft legen: Wir leben von Vorrausetzungen, die nicht in unserer Hand liegen." http://www.faz.net/aktuell/politik/die-wahl-des-papstes/franziskus-empfaengt-angela-merkel-eine-ehre-fuer-deutschland-12187477.html
Ich denke, Frau Merkel liegt ganz richtig damit. Wie ist denn die heutige staatliche Gemeinschaft überhaupt entstanden? Die vereinzelten Wilden, wie kamen sie denn überhaupt friedlich zusammen? Ich denke das geschah über geteilte, religiöse Überzeugungen und wenn diese die Vorrausetzung für die Gemeinschaften unsere Vorfahren waren, dann sollten wir als heutige Gesellschaft Angriffe auf diese Überzeugungen, die geneigt sind den öffentlichen Frieden zu stören, nicht tolerieren.


In Deutschland sieht man das halt anders als in Frankeich.

In Frankreich gibt es trotz Laizismus auch eine Staatsreligion und deren Prophet heisst Napoleon.
Die Werte der Revolution stehen da über allem.! Es ist in Frankreich erlaubt Mohammed Karrikaturen oder Jesus Karrkaturen zu zeichnen.
Aber wehe jemand kritisiert Napoleon das geht gar nicht!
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11544
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon Provokateur » Di 13. Jan 2015, 10:11

Majestätsbeleidigung ist in England auch noch eine Straftat. Und in Thailand erst...
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9207
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: § 166 StGB ("Blasphemie-Paragraph") abschaffen?

Beitragvon garfield336 » Di 13. Jan 2015, 10:21

Provokateur » Di 13. Jan 2015, 10:11 hat geschrieben:Majestätsbeleidigung ist in England auch noch eine Straftat. Und in Thailand erst...


Das ist wohl wahr. :|

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast