Jerusalemer Tempelberg.

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 09:37

Warum verehren Moslems den Felsendom in Jerusalem, und warum dürfen Juden da nicht rein.


Die Frage stelle ich mir, weil ich keine Ahnung habe.
Bahal

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Bahal » Fr 2. Jan 2015, 09:41

garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 09:37 hat geschrieben:Warum verehren Moslems den Felsendom in Jerusalem, und warum dürfen Juden da nicht rein.

da ist die al-aqsa-moschee, ein historischer Tempelbau, islamisches heiligtum und welterbe.
wieso dürfen keine juden rein? in moscheen dürfen doch sonst nur moslems rein. jedenfalls zu den gebetszeiten, oder?
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 09:48

Bahal » Fr 2. Jan 2015, 09:41 hat geschrieben:da ist die al-aqsa-moschee, ein historischer Tempelbau, islamisches heiligtum und welterbe.
wieso dürfen keine juden rein? in moscheen dürfen doch sonst nur moslems rein. jedenfalls zu den gebetszeiten, oder?


Meine Frage hast du nicht wirklich verstanden.


Ich fragte ja gerade um den Sinn und Zweck des Heiligtums.
Bahal

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Bahal » Fr 2. Jan 2015, 10:00

garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 09:48 hat geschrieben:
Meine Frage hast du nicht wirklich verstanden.


Ich fragte ja gerade um den Sinn und Zweck des Heiligtums.


na wie alle heiligen stätten sind sie ein besondere platz um sich Gott zu nähern.
für die christen ist da z.B der Petersdom in Rom.
atheisten kapieren das nicht, schon klar.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 10:53

Bahal » Fr 2. Jan 2015, 10:00 hat geschrieben:
na wie alle heiligen stätten sind sie ein besondere platz um sich Gott zu nähern.
für die christen ist da z.B der Petersdom in Rom.
atheisten kapieren das nicht, schon klar.



Der Petersdom wurde auf dem vermuteten Grab von Peter gebaut.
Martin**

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Martin** » Fr 2. Jan 2015, 10:59

garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 10:53 hat geschrieben:

Der Petersdom wurde auf dem vermuteten Grab von Peter gebaut.

Ist der Felsendom nicht der Ort, von dem aus Mohammed mit seinem Pferdl....?
Kanzlerqualle

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Kanzlerqualle » Fr 2. Jan 2015, 11:22

garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 09:48 hat geschrieben:Meine Frage hast du nicht wirklich verstanden.
Ich fragte ja gerade um den Sinn und Zweck des Heiligtums.

... Ausübung der Macht , Erlangung von Reichtum und Geld ... ganz einfach .... :rolleyes:
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Antonius » Fr 6. Feb 2015, 12:00

Bahal » Fr 2. Jan 2015, 09:41 hat geschrieben:da ist die al-aqsa-moschee, ein historischer Tempelbau, islamisches heiligtum und welterbe.
wieso dürfen keine juden rein? in moscheen dürfen doch sonst nur moslems rein. jedenfalls zu den gebetszeiten, oder?
garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 09:48 hat geschrieben:Meine Frage hast du nicht wirklich verstanden.
Ich fragte ja gerade um den Sinn und Zweck des Heiligtums.
Es ist immer lehrreich, sich von Zeit zu Zeit mit der jüdischen Geschichte zu befassen.

Vor fast 3000 Jahren war der Tempelberg in Jerusalem das Zentrum des damaligen israelitischen Staates.
König Salomon ließ hier den ersten Tempel für die Juden errichten.
http://www.judentum-projekt.de/geschich ... um/salomo/

    (...)Ebenso gewährte er dem Land lange Zeit Frieden und Ruhe.
    Außerdem entwickelte sich während der Herrschaft Salomos eine rege Bautätigkeit.
    Der Erste Jerusalemer Tempel entstand zwischen 962 und 955 v. Chr.
    Die Entstehung des ersten jüdischen Zentralheiligtums ist geheimnisumwittert.
    Nach einer kabbalistischen Legende sollen sich die Steine des Bauwerks freiwillig aus dem Steinbruch gelöst haben
    und sich auch selbst auf dem Tempelberg aufeinander gelegt haben.
    Im Tempel fanden lediglich Opfergottesdienste statt.
    Nur dem Hohepriester war es erlaubt einmal im Jahr das Allerheiligste zu betreten.
    Mit dem Bau des Tempels wurde Salomo Gründer und Schirmherr des Tempelkultes.(...)

Im Juni 1967 führte Israel den sogenannten 6-Tage-Krieg gegen Ägypten, Jordanien und Syrien.
Dabei gelang es, die Jerusalemer Altstadt und damit auch den Tempelberg unter israelische Kontrolle zu bringen.
Die jordanische Besatzung von Jerusalem und des WJL hatte ein Ende; in der Folge wurde Jerusalem wiedervereinigt.
Der Tempelberg blieb jedoch mit Zustimmung Israels unter mohammedanischer Verwaltung.
Das war wahrscheinlich ein großer Fehler, denn in den nachfolgenden Jahren gab es
immer wieder politische Auseinandersetzungen um den Jerusalemer Tempelberg.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Kanzlerqualle

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Kanzlerqualle » Fr 6. Feb 2015, 12:24

garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 09:37 hat geschrieben:Warum verehren Moslems den Felsendom in Jerusalem .
.

.. Gehirnwäsche .. man glaubt an Geister und Dämonen und verwirrt dadurch sein Gehirn und bekommt Kopfschmerzen ... wie soll man es sich denn sonst anders erklären , warum die ständig nickend vor einer Felswand stehen ..
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Platon » Fr 6. Feb 2015, 12:52

garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 09:37 hat geschrieben:Warum verehren Moslems den Felsendom in Jerusalem, und warum dürfen Juden da nicht rein.


Die Frage stelle ich mir, weil ich keine Ahnung habe.

Der Felsendom ist heilig, weil man der Meinung ist, von dort hätten hätte Mohammed seine Himmelsreise angetreten. Die Moschee selbst wurde vom zweiten Kalifen Omar erbaut, nachdem er Jerusalem erobert hatte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Himmelfahr ... t.C3.A4tte
http://de.wikipedia.org/wiki/Al-Aqsa-Moschee

Nicht-Muslime sind dort unerwünscht, das mag etwas mit dem Nahost-Konflikt zu tun haben.
Kanzlerqualle

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Kanzlerqualle » Fr 6. Feb 2015, 12:59

.. wenn man da lesen kann :
" ***##die nächtliche Reise (Isrāʾ) des Propheten von Mekka aus auf dem wundersamen Reittier Buraq zu einem im Koran als „ferne Kultstätte“ bezeichneten Ort *** "
.. dann ist es doch schon ein Beweis dafür , daß all`die Menschen die das glauben einer Gehirnwäsche unterliegen ..
.. ich hätte einen guten Zeugen , der genau dieses wunderliche Phänomen als Absurdum beweisen könnte ...
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon garfield336 » Fr 6. Feb 2015, 13:09

Antonius » Fr 6. Feb 2015, 12:00 hat geschrieben:Das war wahrscheinlich ein großer Fehler, denn in den nachfolgenden Jahren gab es
immer wieder politische Auseinandersetzungen um den Jerusalemer Tempelberg.


Diese Auseinandersetzung hätte es so oder so gegeben,
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon garfield336 » Fr 6. Feb 2015, 13:10

Kanzlerqualle » Fr 6. Feb 2015, 12:24 hat geschrieben:.. Gehirnwäsche .. man glaubt an Geister und Dämonen und verwirrt dadurch sein Gehirn und bekommt Kopfschmerzen ... wie soll man es sich denn sonst anders erklären , warum die ständig nickend vor einer Felswand stehen ..


höre auf zu spammen
Martin**

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Martin** » Fr 6. Feb 2015, 13:24

Platon » Fr 6. Feb 2015, 12:52 hat geschrieben:Der Felsendom ist heilig, weil man der Meinung ist, von dort hätten hätte Mohammed seine Himmelsreise angetreten. Die Moschee selbst wurde vom zweiten Kalifen Omar erbaut, nachdem er Jerusalem erobert hatte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Himmelfahr ... t.C3.A4tte
http://de.wikipedia.org/wiki/Al-Aqsa-Moschee

Nicht-Muslime sind dort unerwünscht, das mag etwas mit dem Nahost-Konflikt zu tun haben.

Stimmt so einigermaßen.
Platon » Fr 6. Feb 2015, 12:52 hat geschrieben:

Nicht-Muslime sind dort unerwünscht, das mag etwas mit dem Nahost-Konflikt zu tun haben.

Verboten ist es nicht. Man kann den Felsendom besichtigen.
Auch als Nichtmuslim.
Kanzlerqualle

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Kanzlerqualle » Fr 6. Feb 2015, 13:30

garfield336 » Fr 6. Feb 2015, 13:10 hat geschrieben:
höre auf zu spammen

.. ach so ... wie würdest du denn dieses absurde Verhalten dort beurteilen :?:
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon garfield336 » Fr 6. Feb 2015, 13:39

Kanzlerqualle » Fr 6. Feb 2015, 13:30 hat geschrieben:.. ach so ... wie würdest du denn dieses absurde Verhalten dort beurteilen :?:


Für mich ist jeder religiöser Kult absurd, aber darum geht es hier nicht.
Kanzlerqualle

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Kanzlerqualle » Fr 6. Feb 2015, 13:49

garfield336 » Fr 6. Feb 2015, 13:39 hat geschrieben:Für mich ist jeder religiöser Kult absurd, aber darum geht es hier nicht.

dann kannst darfst du bei deiner Anfrage :
garfield336 » Fr 2. Jan 2015, 09:37 hat geschrieben:Warum verehren Moslems den Felsendom in Jerusalem, und warum dürfen Juden da nicht rein.
.. die Religion und die Gründe dafür nicht übergehen , denn das alles ist damit vermischt ...
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10256
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon garfield336 » Fr 6. Feb 2015, 14:02

Kanzlerqualle » Fr 6. Feb 2015, 13:49 hat geschrieben:dann kannst darfst du bei deiner Anfrage :.. die Religion und die Gründe dafür nicht übergehen , denn das alles ist damit vermischt ...


Das ist klar, aber es geht nicht darum, was ich über religiöse Kulte empfinde, sondern die Gläubigen.

Nicht-gläubige verstehen ja oftmals nicht, was den andern wichtig ist und warum. Deshalb diese Frage. Ich kenne die Geschichte des jüdischen Tempelbaus und deren Zerstörung. aber ich kannte halt die Geschichte der Moslems nicht.

Ich weiss also nicht was die Muslime dort hintreibt.

Ich bin eher an Geschichte interessiert, und Geschichte hat natürlich auch oft mit Religion zu tun.
Kanzlerqualle

Re: Jerusalemer Tempelberg.

Beitragvon Kanzlerqualle » Fr 6. Feb 2015, 14:08

garfield336 » Fr 6. Feb 2015, 14:02 hat geschrieben:.

Ich bin eher an Geschichte interessiert, und Geschichte hat natürlich auch oft mit Religion zu tun.

.. und Religion ist und sind Märchen und der Koran ist ein kriegslüsternes Buch welches eine Ideologie verbreitet und der Ursprung war in Jerusalem und den Koran haben Juden im Auftrag geschrieben , also hast du da schon deine Vermischung , nämlich Jerusalem > Bibel > Jesus > Juden > Islam > Mohammed und der Zoff zwischen allen beherrscht die Welt seit 2000 Jahren ... irrsinnig :eek:

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste