Aus der Kirche austreten?

Moderator: Moderatoren Forum 8

HugoBettauer

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon HugoBettauer » Mo 29. Sep 2014, 22:58

Adlerauge » Mo 29. Sep 2014, 16:25 hat geschrieben:Bei uns im katholischen Österreich ist der Religionsunterricht noch ein Pflichtfach.
Im dritten Reich war das anders.

In Deutschland ist die Bildungsmisere Ländersache. Einige Bundesländer bieten eine Wahlpflicht zwischen evangelischer oder katholischer Glaubenslehre und einem weltlichen/neutralen Fach zum Thema Religionen und Philosophien an. Die Wahl ist frei und nicht von Konfession abhängig. Vereinzelt soll auch mohammedanischer Glaube angeboten werden.
Taner

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Taner » Fr 19. Dez 2014, 15:23

Aus der Kirche austreten macht nur dann einen Sinn wenn man mit der Kirche nicht der selben Meinung ist.

Die Vertreter der Kirche haben die selben Heiligen Bücher vor sich liegen wie all die anderen.

Nach der Vollbrachten Testament nach gibt es ohne jeden Zweifel gleich 2 Gesalbte, sowohl an der Rechten als auch an der Linken doch niemand ist sich dessen bewußt bzw. behält dieses Wissen für sich.

Sacharja 4
11 Und ich hob an und sprach zu ihm: Was sind die zwei Ölbäume zur Rechten und zur Linken des Leuchters?
12 Und ich sprach weiter zu ihm: Was sind die beiden Zweige der Ölbäume bei den zwei goldenen Röhren, aus denen das goldene Öl herabfließt?
13 Und er sprach zu mir: Weißt du nicht, was sie sind? Ich aber sprach: Nein, mein Herr.
14 Und er sprach: Es sind die zwei Gesalbten, die vor dem Herrscher aller Lande stehen.

Offenbarung 11
3 Und ich will meinen zwei Zeugen Macht geben, und sie sollen weissagen tausendzweihundertundsechzig Tage lang, angetan mit Trauerkleidern.
4 Diese sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen.

Offenbarung 22
18 Ich bezeuge allen, die da hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: Wenn jemand etwas hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, die in diesem Buch geschrieben stehen.
19 Und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott ihm seinen Anteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben steht.

All die Kirchen scheinen dagegen schon anderer Meinung zu sein, wie damals bei den Söhnen Israel mit ihrer Tempel und ihren Hohenpriestern als sie darauf bestanden den Gesandten Gottes zu kreuzigen.
Zuletzt geändert von Taner am Fr 19. Dez 2014, 15:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Katenberg » Di 23. Dez 2014, 19:04

Für den Fall, dass man der Forderung nachkommt, islamistisches Liedgut in die Weihnachtsgottesdienste zu bringen, habe ich meinen Austritt aus der katholischen Kirche angekündigt. In diesem Fall würde ich mich wohl russisch-orthodox taufen lassen...
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon nichtkorrekt » Di 23. Dez 2014, 19:11

jack000 » Di 9. Sep 2014, 21:05 hat geschrieben:Ich habe mal grob überschlagen und festgestellt, das ich bis zur Rente noch ca. 30.000€ an Kirchensteuer zahlen werde.

Generell habe ich da kein Problem mit die evangelische Kirche finanziell zu unterstützen, aber das ist doch eine Menge Holz. Ich bin konfirmiert und habe kirchlich geheiratet aber ansonsten mit diesem Verein die letzten 20 Jahre 0,0 zu tun gehabt. Außer bei meiner Beerdigung werde ich voraussichtlich nie wieder mit der Kirche in Kontakt treten.

Macht es Sinn aus der Kirche aus zutreten? Welche Nachteile hätte ich dann?


Ich spiele auch mit dem Gedanken aus der Kirche auszutreten, allerdings vor dem Hintergrund, dass mir die Kirche zu liberal ist. Von den Amtskirchen ist mir die Griechisch-Orthodoxe Kirche noch am sympathischsten, weiß jemand ob man pro forma der Griechisch-Orthodoxen Kirche beitreten kann, ohne sich dort taufen zu lassen oder so?

Katenberg » Di 23. Dez 2014, 19:04 hat geschrieben:Für den Fall, dass man der Forderung nachkommt, islamistisches Liedgut in die Weihnachtsgottesdienste zu bringen, habe ich meinen Austritt aus der katholischen Kirche angekündigt. In diesem Fall würde ich mich wohl russisch-orthodox taufen lassen...


Zwei Dumme, ein Gedanke. Hatte deinen Post erst gelesen, als ich geantwortet habe.
Zuletzt geändert von nichtkorrekt am Di 23. Dez 2014, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Taner

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Taner » Mi 21. Jan 2015, 22:19

Katenberg » Di 23. Dez 2014, 20:04 hat geschrieben:Für den Fall, dass man der Forderung nachkommt, islamistisches Liedgut in die Weihnachtsgottesdienste zu bringen, habe ich meinen Austritt aus der katholischen Kirche angekündigt. In diesem Fall würde ich mich wohl russisch-orthodox taufen lassen...


Wie würde sich Jesus Christus oder wie würden sich seine Jünger entscheiden, in der Bibel habe ich mal gelesen dass in der Gemeinde kein Konfession sei aber falls doch für welche Konfession würde sich die Maria oder der Stiefvater von Jesus entscheiden ?

Einige der Freikirchen sind immer noch dabei die 10 Gebote somit auch den Sabbat am Samstag zu halten. Im Jesaja 56 steht es geschrieben :

Jeder darf zu Gottes Volk gehören
1 So spricht der Herr: "Haltet euch an meine Ordnungen, und sorgt für Gerechtigkeit! Es dauert nicht mehr lange, dann werdet ihr erleben, wie ich euch befreie und euch zum Recht verhelfe." 2 Glücklich ist, wer den Sabbat nicht durch Arbeit entweiht, sondern ihn als Ruhetag achtet. Glücklich ist, wer kein Unrecht begeht. 3 Ein Ausländer, der sich dem Herrn zugewandt hat, soll nicht sagen: "Bestimmt wird der Herr mich wieder ausschließen aus der Gemeinschaft seines Volkes." Und wer entmannt wurde, soll nicht klagen: "Ach, ich bin nicht mehr wert als ein dürrer Baum." 4 Denn der Herr sagt: "Auch Entmannte zähle ich zu meiner Gemeinde, wenn sie die Sabbate als Ruhetage achten, wenn sie gerne tun, was mir gefällt, und sich an meine Ordnungen halten. 5 Für sie ist Platz in meinem Tempel, und ich werde sie in alle Ewigkeit nicht in Vergessenheit geraten lassen. Das ist besser, als wenn sie viele Söhne und Töchter hätten, die ihren Namen weitertragen. 6 Ich, der Herr, verspreche: Die Ausländer, die sich mir zugewandt haben, die mir dienen und mich allein lieben, die den Sabbat achten und ihn nicht durch Arbeit entweihen, die sich an meine Weisungen halten, 7 sie werde ich zu meinem heiligen Berg führen. Sie dürfen meinen Tempel betreten und sich an diesem Ort des Gebets von Herzen freuen. Sie dürfen auch auf meinem Altar Brand- und Schlachtopfer darbringen, und ich werde ihre Opfer annehmen. Denn in meinem Tempel sollen alle Völker zu mir beten. 8 Ich, der Herr, der die vertriebenen Israeliten wieder sammelt, sage: Euch habe ich nun aus der ganzen Welt zurückgeholt. Doch ich werde noch andere zu euch bringen!"

Doch an wessen Ordnung halten all die Kanonisierten Kirchen der Welt und wer hat sie das gelehrt ?
Martin**

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Martin** » Mi 21. Jan 2015, 22:54

Postnix » Mo 29. Sep 2014, 03:30 hat geschrieben:Austritte aus der evangelischen "Kirche" sind grundsätzlich zu begrüßen, denn sie ist ja nicht Kirche im eigentlichen Sinne. Und im Grunde eher eine Form des Neuheidentums. Es ist kein Zufall, dass die Protestanten jeder Mode hinterherlaufen, sich für Adolf begeistert haben und überhaupt keinen moralischen Kompass besitzen.

Die EKD ist eine neoliberale Organisation.
;)
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7965
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Moses » Do 22. Jan 2015, 20:19

Aus der Kirche austreten?

Werd ich niemals!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Martin**

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Martin** » Do 22. Jan 2015, 20:38

Ich denke seit einiger Zeit darüber nach, bin Evangele.
Taner

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Taner » Do 22. Jan 2015, 21:07

Ich wollte mal einer Kirche beitreten jedoch haben sie mir gesagt dass sie mich in keinem ihrer kanonisierten Kirche annehmen würden dabei hatte ich lediglich die Wörter von Jesus Christus in der Bibel vorgetragen und noch einige Verse aus der Offenbarung von Johannes.
Benutzeravatar
Oder
Beiträge: 159
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 21:24

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Oder » Fr 23. Jan 2015, 10:02

Moin,

es war schon sehr kommisch auf dem Amtsgericht.

Ich kann mich nicht erinnern, jemals in eine Kirchenorganisation
eingetreten zu sein und doch mußte ich aus einer solchen
gegen Gebühr austreten.

Ich habe mir dadurch den Gegenwert eines MIttelklassewagens
ersparen können.

Mir ist unverständlich, warum ich mit meinen anderen Steuern
immer noch die überreichen Kirchenorganisationen, jüdische und muslemische
Gemeinden mitfinanzieren muß.

Immer daran denken: Die Kirchenaustrittsbescheinigung muß lebenslang
aufbewahrt werden
!

Gruß Oder
Zuletzt geändert von Oder am Fr 23. Jan 2015, 10:03, insgesamt 1-mal geändert.
Religion ist heilbar!
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4184
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Antonius » Fr 23. Jan 2015, 15:54

Oder » Fr 23. Jan 2015, 10:02 hat geschrieben:Moin,
(....)
Immer daran denken: Die Kirchenaustrittsbescheinigung muß lebenslang
aufbewahrt werden
!

Gruß Oder
Ja, da stimme ich zu: Immer die Kirchenaustrittsbescheinigung aufbewahren !

Denn wenn man später wieder eintreten will, weil man inzwischen neue Erkenntnisse gewonnen hat, dann ist sie hilfreich. :)

http://www.katholisch-werden.de/wiedereintritt/
http://www.katholisch-werden.de/
Zuletzt geändert von Antonius am Fr 23. Jan 2015, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Oder
Beiträge: 159
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 21:24

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Oder » Sa 24. Jan 2015, 08:35

Moin, Antonius,

es geht nicht um den Widereintritt in eine Religionsorganisation, sondern um
spätere Kirchensteuer-Nachforderungen, wenn man durch z. B.
eines Umzuges in ein anderes Bundesland nicht mehr die
KIrchenaustrittsbescheinigung vorlegen kann.

Die Kirchensteuer-Nachforderungen können sehr hoch und
existenzvernichtend sein!

Siehe dazu den Artikel: "Kirchensteuer - Nachforderungen"
unter der Internetadresse: http://hpd.de/node/7146


Gruß Oder
Religion ist heilbar!
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Adlerauge » Sa 24. Jan 2015, 17:11

Es kostet einem nur eine Unterschrift auszutreten.
Man kann trotzdem in manchen Dingen einer Meinung sein.
Jesus hat nichts über eine Kirchensteuer gesagt.
Getauft bleibt man ohnehin sein Leben lang.
Ich kenne einige Mitglieder der serbisch orthodoxen Kirche.
Bei denen gibt es nur freiwillige Spenden, keine Zwangsabgabe.
Und sie sagen , es gibt mehr Spenden, als wenn man einen Beitrag zwangsweise eintreiben würde.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Martin**

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Martin** » Sa 24. Jan 2015, 17:16

Adlerauge » Sa 24. Jan 2015, 17:11 hat geschrieben:Es kostet einem nur eine Unterschrift auszutreten.

Ich beschäftige mich derzeit mit dem Gedanken auszutreten, habe mir auch schon mal das adminstratorische Szenario,
das dafür notwendig wäre, genauer durchgelesen.
So einfach ist das nicht.
Ich befürchte, dass ich dann einen Tag Urlaub nehmen müsste.
Zuletzt geändert von Martin** am Sa 24. Jan 2015, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Adlerauge » Sa 24. Jan 2015, 18:55

Martin** » Sa 24. Jan 2015, 17:16 hat geschrieben:Ich beschäftige mich derzeit mit dem Gedanken auszutreten, habe mir auch schon mal das adminstratorische Szenario,
das dafür notwendig wäre, genauer durchgelesen.
So einfach ist das nicht.
Ich befürchte, dass ich dann einen Tag Urlaub nehmen müsste.

Also in Österreich ist das nur eine Unterschrift.
Man geht zum Magistrat(Gemeindeamt), füllt einen entsprechenden Antrag aus und der Fall ist erledigt.
Wenn du nachher noch von Pfarramt oder so genervt wirst, brauchst du nicht darauf zu antworten.
Wenn du keinen triftigen Grund hast, würde ich es nicht tun.
Wieder eintreten-soll ziemlich teuer und nervig sein.
Zuletzt geändert von Adlerauge am Sa 24. Jan 2015, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Martin**

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Martin** » Sa 24. Jan 2015, 19:01

Adlerauge » Sa 24. Jan 2015, 18:55 hat geschrieben:Also in Österreich ist das nur eine Unterschrift.
Man geht zum Magistrat(Gemeindeamt), füllt einen entsprechenden Antrag aus und der Fall ist erledigt.
Wenn du nachher noch von Pfarramt oder so genervt wirst, brauchst du nicht darauf zu antworten.
Wenn du keinen triftigen Grund hast, würde ich es nicht tun.
Wieder eintreten-soll ziemlich teuer und nervig sein.

Ich müsste auf zwei Ämter gehen, die in unterschiedlichen Stadtviertel sind.
Wäre ich Katholik, dann würde ich nicht austreten.
Ich bin evangelisch. Da sehe ich das Thema anders,
und zwar nicht aus glaubensideologischen Gründen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27446
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon jack000 » Sa 24. Jan 2015, 20:48

Adlerauge » Sa 24. Jan 2015, 17:11 hat geschrieben:Es kostet einem nur eine Unterschrift auszutreten.
Man kann trotzdem in manchen Dingen einer Meinung sein.
Jesus hat nichts über eine Kirchensteuer gesagt.
Getauft bleibt man ohnehin sein Leben lang.
Ich kenne einige Mitglieder der serbisch orthodoxen Kirche.
Bei denen gibt es nur freiwillige Spenden, keine Zwangsabgabe.
Und sie sagen , es gibt mehr Spenden, als wenn man einen Beitrag zwangsweise eintreiben würde.

In vielen Ländern gibt es keine Kirchensteuern, sondern nur Spenden, etc...
Aber speziell in Deutschland scheint es der Kirche nicht so schlecht zu gehen, als das solche Summen notwendig seien die da jeden Monat ein Leben lang abgezogen werden:
http://www.stop-kirchensubventionen.de/
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27446
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon jack000 » Sa 24. Jan 2015, 20:49

Martin** » Sa 24. Jan 2015, 19:01 hat geschrieben:Ich müsste auf zwei Ämter gehen, die in unterschiedlichen Stadtviertel sind.
Wäre ich Katholik, dann würde ich nicht austreten.
Ich bin evangelisch. Da sehe ich das Thema anders,
und zwar nicht aus glaubensideologischen Gründen.

Also ich habe hier bei der Stadtverwaltung nachgefragt und es reicht aus beim Standesamt vorbeizukommen, den Personalausweis mitzunehmen und eine Unterschrift zu leisten.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Martin**

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Martin** » Sa 24. Jan 2015, 20:52

jack000 » Sa 24. Jan 2015, 20:49 hat geschrieben:Also ich habe hier bei der Stadtverwaltung nachgefragt und es reicht aus beim Standesamt vorbeizukommen, den Personalausweis mitzunehmen und eine Unterschrift zu leisten.

Bei mir reicht das nicht.
Ich habe keinen Personalausweis.
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Aus der Kirche austreten?

Beitragvon Adlerauge » Sa 24. Jan 2015, 21:22

Martin** » Sa 24. Jan 2015, 20:52 hat geschrieben:Bei mir reicht das nicht.
Ich habe keinen Personalausweis.

Ich denke mal, du hast einen Pass??
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast