Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10125
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Lomond » So 2. Feb 2014, 17:51

Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

der schöne alte Name Lichtmess wurde abgeschafft zugunsten dieses theologisch-bürokratischen Begriffs: "Darstellung des Herrn"


Wie ich anderswo schon schrub:

Schade, dass der Name geändert wurde.

Für mich ist das so:

Die traditionelle Volksfrömmigkeit wird voller Verachtung weggekehrt.

Zugunsten eines "politisch korrekten" oder theologisch korrekten Begriffs aus der Schreibstube der vatikanischen Bürokratie.

Weltfremde Theologieprofessoren schmeißen eine gute Tradition auf den Müll.

Na prosit ....

Schade, sehr schade.



Nochmals schade ...
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3941
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Antonius » Mo 3. Feb 2014, 10:01

Lomond » So 2. Feb 2014, 17:51 hat geschrieben:Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

der schöne alte Name Lichtmess wurde abgeschafft zugunsten dieses theologisch-bürokratischen Begriffs: "Darstellung des Herrn"

Nochmals schade ...
Ja, das find' ich auch.
Der religiösen Brauchtumspflege wurde damit nicht gedient.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Tantris » Mo 3. Feb 2014, 11:05

Antonius » Mo 3. Feb 2014, 11:01 hat geschrieben:
Lomond » So 2. Feb 2014, 17:51 hat geschrieben:Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

der schöne alte Name Lichtmess wurde abgeschafft zugunsten dieses theologisch-bürokratischen Begriffs: "Darstellung des Herrn"

Nochmals schade ...
Ja, das find' ich auch.
Der religiösen Brauchtumspflege wurde damit nicht gedient.


Manche behaupten sogar, man habe das fest der "beschneidung des herrn" abgeschafft. Ein ähnlicher skandal...

Die RKK hat null rückgrat.

ABer eins bleibt uns konservativen noch:
der bischof von limburg wird nicht abgesägt!
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3941
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Antonius » Mo 3. Feb 2014, 11:18

Tantris » Mo 3. Feb 2014, 11:05 hat geschrieben:
Antonius » Mo 3. Feb 2014, 11:01 hat geschrieben:Ja, das find' ich auch.
Der religiösen Brauchtumspflege wurde damit nicht gedient.

Manche behaupten sogar, man habe das fest der "beschneidung des herrn" abgeschafft.
Die "beschneidung des herrn" wurde in der Tat abgeschafft.
Das Fest in der Weihnachtsoktav heißt nun: "Fest der Gottesmutter Maria und der Namensgebung Jesu".

Aus meiner Sicht ist diese Bezeichnungs-Änderung gerechtfertigt, denn eine "Beschneidung" gibt es nicht im Christentum.
Zuletzt geändert von Antonius am Mo 3. Feb 2014, 11:21, insgesamt 2-mal geändert.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Tantris » Mo 3. Feb 2014, 11:29

Antonius » Mo 3. Feb 2014, 12:18 hat geschrieben:
Tantris » Mo 3. Feb 2014, 11:05 hat geschrieben:Manche behaupten sogar, man habe das fest der "beschneidung des herrn" abgeschafft.
Die "beschneidung des herrn" wurde in der Tat abgeschafft.
Das Fest in der Weihnachtsoktav heißt nun: "Fest der Gottesmutter Maria und der Namensgebung Jesu".

Aus meiner Sicht ist diese Bezeichnungs-Änderung gerechtfertigt, denn eine "Beschneidung" gibt es nicht im Christentum.


Gab es einen jesus im christentum?

So einer mit so sachen wie geburt, auferstehung einzug in jerusalem etc, die jetzt noch gefeiert werden?

War er jude?

jüdische bräuche und sitten geachtet?

Beschnitten?

Und eins dieser vielen dinge soll man jetzt nach 2000 jahren nicht mehr feiern, aus tagespolitischen gründen?

Das ist wahrer glauben! Ich bin beeindruckt!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7072
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Quatschki » Mo 3. Feb 2014, 11:34

Feiert doch einfach Vogelhochzeit!
Das macht auch Spass, war aber schon am 25.Januar.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Mind-X
Beiträge: 11131
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 22:10
Benutzertitel: Lupenreinster Vollblutdemokrat

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Mind-X » Mo 3. Feb 2014, 11:36

Antonius » Mo 3. Feb 2014, 11:18 hat geschrieben:
Tantris » Mo 3. Feb 2014, 11:05 hat geschrieben:Manche behaupten sogar, man habe das fest der "beschneidung des herrn" abgeschafft.
Die "beschneidung des herrn" wurde in der Tat abgeschafft.
Das Fest in der Weihnachtsoktav heißt nun: "Fest der Gottesmutter Maria und der Namensgebung Jesu".

Aus meiner Sicht ist diese Bezeichnungs-Änderung gerechtfertigt, denn eine "Beschneidung" gibt es nicht im Christentum.
Was für eine grottenschlechte Begründung.

Die Beschneidung wurde den Heidenchristen nicht mehr auferlegt. Einem jüdischen Christen blieb sie weiterhin. Ebenso die Speisegebote, auch hier wurden diese Vorschriften den Heidenchristen nicht auferlegt. (Siehe Apg)
"und du wirst wahnsinnig werden von dem, was deine Augen sehen müssen." (5. Mose 28,34)

BLINDER SIEH! TAUBER HÖR! NAZI BEDENKE!
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3941
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Antonius » Mo 3. Feb 2014, 17:44

Mind-X » Mo 3. Feb 2014, 11:36 hat geschrieben:
Antonius » Mo 3. Feb 2014, 11:18 hat geschrieben:Die "beschneidung des herrn" wurde in der Tat abgeschafft.
Das Fest in der Weihnachtsoktav heißt nun: "Fest der Gottesmutter Maria und der Namensgebung Jesu".

Aus meiner Sicht ist diese Bezeichnungs-Änderung gerechtfertigt, denn eine "Beschneidung" gibt es nicht im Christentum.
Was für eine grottenschlechte Begründung.

Die Beschneidung wurde den Heidenchristen nicht mehr auferlegt. Einem jüdischen Christen blieb sie weiterhin. Ebenso die Speisegebote, auch hier wurden diese Vorschriften den Heidenchristen nicht auferlegt. (Siehe Apg)
Grottenschlechte Begründung? :?:
Ich empfinde meine Argumentation als sachgemäß, angemessen und logisch-konsistent.

Deinem Nachsatz stimme ich sogar zu.

Eine Frage zum Abschluß: Hast Du als Christ gestern oder heute den Blasius-Segen empfangen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Blasiussegen
http://www.kath.de/lexika/typisch_katho ... segen.html
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35245
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Liegestuhl » Mo 3. Feb 2014, 17:46

Beschneidung bleibt Chefsache!
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3941
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Antonius » Mo 3. Feb 2014, 17:52

Liegestuhl » Mo 3. Feb 2014, 17:46 hat geschrieben:Beschneidung bleibt Chefsache!
Ok. Einverstanden. ;)
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Tantris » Di 4. Feb 2014, 00:34

Antonius » Mo 3. Feb 2014, 18:44 hat geschrieben:
Mind-X » Mo 3. Feb 2014, 11:36 hat geschrieben:Was für eine grottenschlechte Begründung.

Die Beschneidung wurde den Heidenchristen nicht mehr auferlegt. Einem jüdischen Christen blieb sie weiterhin. Ebenso die Speisegebote, auch hier wurden diese Vorschriften den Heidenchristen nicht auferlegt. (Siehe Apg)
Grottenschlechte Begründung? :?:
Ich empfinde meine Argumentation als sachgemäß, angemessen und logisch-konsistent.

Deinem Nachsatz stimme ich sogar zu.

Eine Frage zum Abschluß: Hast Du als Christ gestern oder heute den Blasius-Segen empfangen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Blasiussegen
http://www.kath.de/lexika/typisch_katho ... segen.html


Nein, du konntest nicht klar machen, warum nach 2000 jahren das eine fest abgeschafft wird, weil es zu jüdisch sei, aber jede menge andere jüdischer kram behalten wird.

Solange das christentum einen jüdischen rabbi anbetet, der nie ewas anderes als jude sein wollte, solange ist es willkür, irgendwas rauszupicken und als zu jüdisch zu verwerfen, alles andere aber zu behalten.

Aber... wir wissen es ja alle: es ist nicht unbedingt fair, gegen religionen die logik zu bemühen.
Benutzeravatar
Mind-X
Beiträge: 11131
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 22:10
Benutzertitel: Lupenreinster Vollblutdemokrat

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Mind-X » Di 4. Feb 2014, 06:56

Antonius » Mo 3. Feb 2014, 17:44 hat geschrieben:
Mind-X » Mo 3. Feb 2014, 11:36 hat geschrieben:Was für eine grottenschlechte Begründung.

Die Beschneidung wurde den Heidenchristen nicht mehr auferlegt. Einem jüdischen Christen blieb sie weiterhin. Ebenso die Speisegebote, auch hier wurden diese Vorschriften den Heidenchristen nicht auferlegt. (Siehe Apg)
Grottenschlechte Begründung? :?:
Ich empfinde meine Argumentation als sachgemäß, angemessen und logisch-konsistent.

Deinem Nachsatz stimme ich sogar zu.

Eine Frage zum Abschluß: Hast Du als Christ gestern oder heute den Blasius-Segen empfangen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Blasiussegen
http://www.kath.de/lexika/typisch_katho ... segen.html
Sie ist absolut unlogisch, denn dass Jesus als Jude beschnitten wurde, steht außer Frage.

Außerdem gab und gibt es bis heute Beschneidung im Christentum. Die RKK spricht nicht für die gesamte Christenheit.


Zum Nachsatz:
Dies ist ein Fest für Katholiken. Andere Christen brauchen das nicht, die sprechen einander Segen zu, ganz ohne Blasius. :)
"und du wirst wahnsinnig werden von dem, was deine Augen sehen müssen." (5. Mose 28,34)

BLINDER SIEH! TAUBER HÖR! NAZI BEDENKE!
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3941
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Antonius » Do 6. Feb 2014, 10:44

Mind-X » Di 4. Feb 2014, 06:56 hat geschrieben:Sie ist absolut unlogisch, denn dass Jesus als Jude beschnitten wurde, steht außer Frage.
Außerdem gab und gibt es bis heute Beschneidung im Christentum. Die RKK spricht nicht für die gesamte Christenheit.
Nunja, Logik ist offenbar nicht jedermanns Sache. Hast Du jemals Mathematik und/oder Physik studiert?? :)

Daß Jesus wahrscheinlich beschnitten war, wissen wir aus dem Lukasevangelium (Lk 2,21), aber darum geht es gar nicht.
Für seine Gemeinde haben er und in der Folge die Apostel und Kirchenväter diese Prozedur abgeschafft, da sie unwichtig (sogar kontraproduktiv) für geistiges Leben ist.
Siehe beispielsweise Paulus-Brief an die Kolosser. Die Taufe tritt hier an die Stelle dieser überholten Prozedur.

Mind-X » Di 4. Feb 2014, 06:56 hat geschrieben:Zum Nachsatz:
Dies ist ein Fest für Katholiken. Andere Christen brauchen das nicht, die sprechen einander Segen zu, ganz ohne Blasius. :)
Die Verehrung der Heiligen bei (fast) allen Christen ist ein Kennzeichen für den theologischen Reichtum der Christlichen Lehre.
Heilige sind gewissermaßen die Nobelpreisträger des Christentums, an denen man sich ein Beispiel nehmen kann.
Zuletzt geändert von Antonius am Do 6. Feb 2014, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Tantris » Do 6. Feb 2014, 13:31

Antonius » Do 6. Feb 2014, 11:44 hat geschrieben:
Mind-X » Di 4. Feb 2014, 06:56 hat geschrieben:Sie ist absolut unlogisch, denn dass Jesus als Jude beschnitten wurde, steht außer Frage.
Außerdem gab und gibt es bis heute Beschneidung im Christentum. Die RKK spricht nicht für die gesamte Christenheit.
Nunja, Logik ist offenbar nicht jedermanns Sache. Hast Du jemals Mathematik und/oder Physik studiert?? :)

Daß Jesus wahrscheinlich beschnitten war, wissen wir aus dem Lukasevangelium (Lk 2,21), aber darum geht es gar nicht.

Interessanter punkt! Mit welcher wahrscheinlichkeit hälst du die evangelien denn nun für glaubwürdig?

Und... beim fest der "beschneidung des herrn" geht es WORUM? wenn nicht um die beschneidung des herrn?




Für seine Gemeinde haben er und in der Folge die Apostel und Kirchenväter diese Prozedur abgeschafft, da sie unwichtig (sogar kontraproduktiv) für geistiges Leben ist.
Siehe beispielsweise Paulus-Brief an die Kolosser. Die Taufe tritt hier an die Stelle dieser überholten Prozedur.

Gibt es ein offizielles abschaffungs-verdikt? Könntest du das mal zitieren, mit quellenangabe?

Ansonsten: es geht um den juden jesus, bei diesem fest, nicht um die vielen christen heutzutage. Die werden auch nicht im stall geboren und feiern trotzdem weihnachten.


Die Verehrung der Heiligen bei (fast) allen Christen ist ein Kennzeichen für den theologischen Reichtum der Christlichen Lehre.
Heilige sind gewissermaßen die Nobelpreisträger des Christentums, an denen man sich ein Beispiel nehmen kann.


Auch der umstand, dass nur dann ein katholischer altar echt ist, wenn er reliquien beinhaltet, also leichenteile etc, zeigt, wie nah die katholiche kirche an der lehre jesu ist. Dem beschnittenen. War der nicht auch knochenfetischist und befürworter der kirchensteuer?
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10125
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Lomond » Do 6. Feb 2014, 23:25

Mind-X » Di 4. Feb 2014, 07:56 hat geschrieben:

Dies ist ein Fest für Katholiken. Andere Christen brauchen das nicht ....


Twatsch.

Es ist ein uraltes weltweites Fest.

Mit vielen Urspüngen und Bezügen
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10125
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Lomond » Mo 4. Jan 2016, 15:57

Für mich ist nun am 2. Februar wieder Mariä Lichtmess. :thumbup:

Professionelle Theologie-Professoren mögen "die Darstellung des Herrn" feiern - aber mich damit in Ruhe lassen. :cool:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10125
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Lomond » Mo 4. Jan 2016, 16:52

Mind-X » Di 4. Feb 2014, 07:56 hat geschrieben:
Dies ist ein Fest für Katholiken.


Wie man auch hier sehr schön sehen kann: :cool:

Einige Neuheiden bringen die Feier in Verbindung mit der Mitte zwischen der Wintersonnenwende (Yule) und dem Frühjahrs-Äquinox (Ostara). Diese fällt allerdings eigentlich auf den 4. oder 5. Februar. In der Südhalbkugel wird es am 2. August gefeiert und fällt somit mit dem nördlichen Lughnasad zusammen. Heute begehen die meisten Neuheiden das Fest am 1. oder 2. Februar, wobei der 2. Februar in Amerika beliebter ist, vielleicht auf Grund der späteren Identifikation des Festes mit Mariä Lichtmess.

Imbolg ist traditionsgemäß eine Zeit wetterlichen Verzugs, und vielleicht ist die alte Tradition des darauf Aufpassens, ob Schlangen und Dachse aus ihren Behausungen kommen, ein Vorläufer des in Amerika und Kanada gefeierten Groundhog Day.

Einige moderne Heiden behaupten, die christliche Lichtmess, deren Datum von Weihnachten abhängt, sei eine Verchristlichung Imbolgs.

Andererseits existieren keine Beweise dafür, dass Imbolg in vorchristlicher Zeit irgendwo anders als in Irland praktiziert wurde, während Lichtmess zunächst im östlichen Mittelmeerraum begangen wurde. Feuer ist an diesem Tag so wichtig, da Brigitte, nach neuheidnischer Auffassung die Göttin des Feuers, der Heilung und der Fruchtbarkeit ist. Das Anzünden von Feuer symbolisiert die in den kommenden Monaten zunehmende Kraft der Sonne.


Mehr dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Imbolg
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3941
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Antonius » Di 2. Feb 2016, 11:58

Lomond hat geschrieben:(04 Jan 2016, 15:57)

Für mich ist nun am 2. Februar wieder Mariä Lichtmess. :thumbup:

Für mich auch.
Heute bauen wir den Weihnachtsbaum ab,
und die weihnachtliche Dekoration wird eingelagert, damit sie in etwa einem Jahr wieder zur Verfügung steht.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3941
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Antonius » Do 2. Feb 2017, 14:00

Antonius hat geschrieben:(02 Feb 2016, 11:58)
Heute bauen wir den Weihnachtsbaum ab,
und die weihnachtliche Dekoration wird eingelagert, damit sie in etwa einem Jahr wieder zur Verfügung steht.
Nach einem Jahr die gleiche Situation:
Am heutigen Fest "Mariä Lichtmess", 40 Tage nach Weihnachten, endet der diesjährige Weihnachtsfestkreis.
Die beleuchteten Weihnachtsbäume auf dem Plätzen, in den Gärten, in den Kirchen und natürlich auch zuhause, werden abgebaut.

Jetzt beginnt nach alter Sitte die Vorfastenzeit, die bis zum Aschermittwoch andauert.

Vorher empfangen wir noch den Blasius-Segen, um gegen eine evtl. Halskrankheit geschützt zu sein.
http://www.kath.de/lexika/typisch_katho ... segen.html
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2495
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Lichtmess abgeschafft zugunsten Darstellung des Herrn

Beitragvon Misterfritz » Do 2. Feb 2017, 18:42

Antonius hat geschrieben:(02 Feb 2017, 14:00)
Vorher empfangen wir noch den Blasius-Segen, um gegen eine evtl. Halskrankheit geschützt zu sein.
Blasius-Segen gegen Halskrankheiten? Zuviel deep throat, oder wie? :cool:

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste