Was ist der Sinn der Schöpfung?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Joker » Mi 9. Okt 2013, 09:18

Gibt keine Schöpfung.

Gibt nur eine Milliardenjahre lange reihe von Zufällen ,natürlicher Selektion und Evolution.
SLclem
Beiträge: 1964
Registriert: Do 14. Feb 2013, 12:20
Benutzertitel: Insubordinator II. Verwarn.: 3
Wohnort: Realität.

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon SLclem » Mi 9. Okt 2013, 13:31

Joker » Mi 9. Okt 2013, 10:18 hat geschrieben:Gibt keine Schöpfung.
Gibt nur eine Milliardenjahre lange reihe von Zufällen ,natürlicher Selektion und Evolution.

Jetzt mal GANZ klein angefangen, neu nachzudenken:

Ist denn das erste Automobil, von Daimler-Benz, tatsächlich entsprungen aus einer Reihe von Zufällen, natürlicher Selektion und -äh?!?- Evolution?
Bist Du da ganz sicher?

Wurde das auch nicht "geschaffen", ist also auch keine "Schöpfung"???
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Joker » Mi 9. Okt 2013, 14:03

SLclem » Mi 9. Okt 2013, 14:31 hat geschrieben:Jetzt mal GANZ klein angefangen, neu nachzudenken:

Ist denn das erste Automobil, von Daimler-Benz, tatsächlich entsprungen aus einer Reihe von Zufällen, natürlicher Selektion und -äh?!?- Evolution?
Bist Du da ganz sicher?

Wurde das auch nicht "geschaffen", ist also auch keine "Schöpfung"???

Ja ,am Anfang war das Rad.
Von da bis zum SKL ist nix göttliches.
Zuletzt geändert von Joker am Mi 9. Okt 2013, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
Kavenzmann

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Kavenzmann » Mi 9. Okt 2013, 14:26

Joker » Mittwoch 9. Oktober 2013, 10:18 hat geschrieben:Gibt keine Schöpfung.

Gibt nur eine Milliardenjahre lange reihe von Zufällen ,natürlicher Selektion und Evolution.

Dieser Glaube wiederum ist auch nur eine neue Religion. :cool:
Taner

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Taner » Do 10. Okt 2013, 13:04

Die Bücher Religionen sind sich in einem Punkt einig, der Herr der Welten hat alles aus dem nichts und ohne Muster erschaffen und dies innerhalb 6 Tagen und den 7. Tag hat der Herr gesegnet. Die Schöpfung der Menschensöhne begann mit Adam und Eva an, Abel der Ältere Sohn hat seinen jüngeren Bruder erschlagen, Eifersucht, Neid oder Mord kann unmöglich die Wille oder der Wunsch des Herrn gewesen sein. Was könnte also der Sinn des Lebens sein wenn nicht gehorsam und glaube. Doch was die Praktizierung der Gebote und Verbote angeht, für so viele und nicht nur für Abel scheint dies keinen Sinn zu ergeben. Er scheint wohl der Vorbild der Ungehorsamen zu sein !
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Joker » Do 10. Okt 2013, 15:22

Taner » Do 10. Okt 2013, 14:04 hat geschrieben:Die Bücher Religionen sind sich in einem Punkt einig, der Herr der Welten hat alles aus dem nichts und ohne Muster erschaffen und dies innerhalb 6 Tagen und den 7. Tag hat der Herr gesegnet. Die Schöpfung der Menschensöhne begann mit Adam und Eva an, Abel der Ältere Sohn hat seinen jüngeren Bruder erschlagen, Eifersucht, Neid oder Mord kann unmöglich die Wille oder der Wunsch des Herrn gewesen sein. Was könnte also der Sinn des Lebens sein wenn nicht gehorsam und glaube. Doch was die Praktizierung der Gebote und Verbote angeht, für so viele und nicht nur für Abel scheint dies keinen Sinn zu ergeben. Er scheint wohl der Vorbild der Ungehorsamen zu sein !

Naja ,wir leben in einen freien Land.
Steht dir frei diesen Blödsinn zu gehorchen und zu glauben.
Diskursant

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Diskursant » Do 10. Okt 2013, 22:59

zum Gruße,

Die Vorstellung ‚GOTT‘ und seine Vermittlung durch herrschende Gruppen wurde in der Geschichte allermeist genutzt, um eine beherrschte Bevölkerung oder Gruppe zu Unsinn zu verleiten und fremd zu bestimmen zum Vorteil der Herrschenden. Vielfach noch bis zum heutigen Tage (Rußland, Saudi-Arabien, Staat der Juden, , ,). . .
Gott, allgemein definiert, verkörpert dasjenige absolute Prinzip aus dem und durch welches das Seiende kommt, hervorgeht und wird. Eine ungreifbare gestaltlose Dimension, die einem Erdenmenschen in seiner Lebenspraxis gänzlich nutzlos ist. Die Vorstellung ‚Gott‘ wird ja nie als das was sie tatsächlich ist verstanden, sondern wird zu dem, was jeder Einzelne sich in seinem Oberstübchen daraus für ein Bild macht.
Doch eingangs wird die Frage nach dem Sinn gestellt. Das hat aber mit einer Gottesvorstellung wenig zu tun. Das ist doch vielmehr ein filosofisches Thema. Da wäre zu fragen, welche Entwicklung der Weltevolution, soweit uns bekannt, lässt sich erkennen, wo sind Bereiche qualitativen Wachstums zu beobachten, lassen sich Parameter finden, woran Konstanten und deren Entfaltung abzulesen sind. . .
Womöglich lässt sich entlang solcher Einsichten ein Sinngehalt des Weltenverlaufs herausfiltern und Antworten auf die Ausgangsfrage ergründen. . .

diskursinnig
D
Taner

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Taner » Fr 11. Okt 2013, 04:22

Es steht geschrieben, in der Neuen Welt ohne Sonne und ohne Mond auf Erde werden die Gottesfürchtigen, gehorsamen also die Gläubigen den Heiligen Land betreten können. Obwohl die Türen an 4 Himmelsrichtungen immer offen sein werden können nur die Guten diesen Ort betreten. So wie eine Jungfrau einen Jungen gebar, so wird auch ein Land vom Himmel herabkommen. Diesen Land nennen wir die Braut des Gekreuzigten, der weder irgendwelche Völker oder Nationen verflucht hat noch an Liebe mangelte.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3656
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon X3Q » Fr 11. Okt 2013, 04:48

Es steht auch geschrieben dass der Observatör als letztes als Ivar-Regal von Ikea angebracht werden soll, damit dies nicht umfällt.

--X
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Joker » Fr 11. Okt 2013, 06:44

Kirchen - Münzen: Jesus falsch geprägt - Papst-Medaille muss eingeschmolzen werden

Rom (dpa) - Die erste offizielle Münze zum Pontifikat von Papst Franziskus muss eingeschmolzen werden - wegen eines Prägefehlers im Namen von Jesus: Ein «L» anstelle des «J» macht es notwendig, die schon seit Mittwoch verfügbare Medaille in Gold, Silber oder Bronze einzuziehen. Die italienische Münzprägeanstalt fühlt sich nicht für diesen Schnitzer verantwortlich, man habe die Prägeform vom Vatikan so vorgegeben bekommen. Die Münze mit dem Konterfei des Papstes muss nun neu geprägt werden.

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1503062
Das kommt davon wenn man Blind glaubt.
Da hört man auf nachzudenken.
SLclem
Beiträge: 1964
Registriert: Do 14. Feb 2013, 12:20
Benutzertitel: Insubordinator II. Verwarn.: 3
Wohnort: Realität.

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon SLclem » Fr 11. Okt 2013, 07:22

Joker » Fr 11. Okt 2013, 07:44 hat geschrieben:Das kommt davon wenn man Blind [Adj.] glaubt.
Da hört man auf nachzudenken.

Ich weiß Dein soziales Engagement sehr wohl zu schätzen, mit dem Du Taner animierst, seine Sprüche hier weiter anzubringen. :s

Dass Du aber einen Schreibfehler hier eines eigenen Beitrages für wert hältst, und dabei selbst einen "großen" einbaust -DER Blind … DIE Blind … DAS Blind?- lässt mich zu dem Schluss kommen, dass ich wertvollen Bildschirmplatz einsparen kann, wenn Deine "Kommentare" fortan nicht mehr das Lesen sachbezogener Beiträge behindern … :thumbup:

Mach's gut … :|


(P.s.: einige Sekunden später … oh, liest sich schon viel besser - hübsch, diese Zierbalken!)
Zuletzt geändert von SLclem am Fr 11. Okt 2013, 07:35, insgesamt 2-mal geändert.
Kavenzmann

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Kavenzmann » Fr 11. Okt 2013, 07:53

Diskursant » Donnerstag 10. Oktober 2013, 23:59 hat geschrieben:...eingangs wird die Frage nach dem Sinn gestellt. Das hat aber mit einer Gottesvorstellung wenig zu tun.
Das ist doch vielmehr ein filosofisches Thema.

Philosophie und Glaube schließen sich nicht aus.

Und da es nicht nur um den Sinn geht in der Frage, die in der Überschrift steht, sondern um den Sinn der SCHÖPFUNG, hat das wiederum sehr viel mit Glauben zu tun.
SLclem
Beiträge: 1964
Registriert: Do 14. Feb 2013, 12:20
Benutzertitel: Insubordinator II. Verwarn.: 3
Wohnort: Realität.

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon SLclem » Fr 11. Okt 2013, 11:44

Diskursant » Do 10. Okt 2013, 23:59 hat geschrieben:[…] Da wäre zu fragen, welche Entwicklung der Weltevolution, soweit uns bekannt, lässt sich erkennen, wo sind Bereiche qualitativen Wachstums zu beobachten, lassen sich Parameter finden, woran Konstanten und deren Entfaltung abzulesen sind. . .
Womöglich lässt sich entlang solcher Einsichten ein Sinngehalt des Weltenverlaufs herausfiltern und Antworten auf die Ausgangsfrage ergründen. . .

Wenn Du den "Weltenverlauf" gefiltert betrachten willst, kommt mir das vor, als würdest Du uns gedanklich auf Ameisen reduzieren, die individuell nicht wissen können, wie der Wald "funktioniert".

Du wirst den Förster aber nie fragen können (als Ameise), ob aus ihm mal Brennholz oder Bootsrümpfe werden - um im Bild zu bleiben.

[ Den folgenden Beitrag kann ich nicht lesen. ]
Zuletzt geändert von SLclem am Fr 11. Okt 2013, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Joker » Fr 11. Okt 2013, 13:43

SLclem » Fr 11. Okt 2013, 08:22 hat geschrieben:-DER Blind … DIE Blind … DAS Blind?-

Soviel seit ihr doch gar nicht.
Kavenzmann

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Kavenzmann » Fr 11. Okt 2013, 15:30

SLclem » Fr 11. Okt 2013, 08:22 hat geschrieben:-DER Blind … DIE Blind … DAS Blind?-
Joker » Freitag 11. Oktober 2013, 14:43 hat geschrieben:Soviel seit ihr doch gar nicht.

Bei solchen Arten von Beiträgen wie dem letzten fragt man sich in der Tat ganz unwillkürlich nach dem SINN der SCHÖPFUNG... :s
SLclem
Beiträge: 1964
Registriert: Do 14. Feb 2013, 12:20
Benutzertitel: Insubordinator II. Verwarn.: 3
Wohnort: Realität.

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon SLclem » Fr 11. Okt 2013, 16:06

Kavenzmann » Fr 11. Okt 2013, 16:30 hat geschrieben:
      Joker » Freitag 11. Oktober 2013, 14:43
      Soviel seit ihr doch gar nicht.

Bei solchen Arten von Beiträgen wie dem letzten fragt man sich in der Tat ganz unwillkürlich nach dem SINN der SCHÖPFUNG... :s
Ich glaube, ICH sollte Kommunikationstrainer werden … ?!!!!!! … :D

Seine Anmerkung bezog sich auf einen Satz, den seine Gedanken wohl formulierten, jedoch entschwand ihm dieser zuvor :

[ Freund von Joker: ] Du hast ja schon immer gesoffen wie ein Loch, aber seit Tussi Dich verlassen hat … !
[ Antwort Joker: ] Soviel seit ihr doch gar nicht.
[ Freund von Joker: ] Find' ich aber schon, Du, Joker, seit sie weg ist … :(
Moshe Zuckermann zu Israel-Palästina: https://www.youtube.com/watch?v=ROe_T4MQorM
Diskursant

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Diskursant » Fr 11. Okt 2013, 17:23

Philosophie und Glaube schließen sich nicht aus.

Und da es nicht nur um den Sinn geht in der Frage, die in der Überschrift steht, sondern um den Sinn der SCHÖPFUNG, hat das wiederum sehr viel mit Glauben zu tun.



der religiöse Glaube bezieht sich ja auf Vorgegebenes und nicht Hinterfragbares und sucht dies zu bestätigen.

Philosofie sucht vergleicht findet erkennt sucht weiter und erweitert den Horizont und braucht immer weniger Glauben
Insofern sind die Beiden weit auseinander. Es kann allerdings auch mal zu ner Mesalliance kommen, wie in der Geschichte nicht selten geschehen. . .

D
Diskursant

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Diskursant » Fr 11. Okt 2013, 17:27

Wenn Du den "Weltenverlauf" gefiltert betrachten willst, kommt mir das vor, als würdest Du uns gedanklich auf Ameisen reduzieren, die individuell nicht wissen können, wie der Wald "funktioniert".

Du wirst den Förster aber nie fragen können (als Ameise), ob aus ihm mal Brennholz oder Bootsrümpfe werden - um im Bild zu bleiben.



Unser Vorteil vor der Ameise ist dass wir beobachten und denken können
doch auch die Ameise kann auf den höchsten wipfel klettern und sich umschauen. . .
SLclem
Beiträge: 1964
Registriert: Do 14. Feb 2013, 12:20
Benutzertitel: Insubordinator II. Verwarn.: 3
Wohnort: Realität.

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon SLclem » Fr 11. Okt 2013, 17:36

Diskursant » Fr 11. Okt 2013, 18:27 hat geschrieben:A) Unser Vorteil vor der Ameise ist dass wir beobachten und denken können
B) doch auch die Ameise kann auf den höchsten wipfel klettern und sich umschauen. . .

A) - das ist ALLES relativ zu sehen: auch Ameisen habe Augen zum Beobachten und Gehirne …

B) - schauen: ja. Die Forstwirtschaft verstehen ? - KEINE Chance …
Moshe Zuckermann zu Israel-Palästina: https://www.youtube.com/watch?v=ROe_T4MQorM
Kavenzmann

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Kavenzmann » Fr 11. Okt 2013, 19:44

Kavenzmann » Freitag 11. Oktober 2013, 12:44 hat geschrieben:Philosophie und Glaube schließen sich nicht aus.
Und da es nicht nur um den Sinn geht in der Frage, die in der Überschrift steht, sondern um den Sinn der SCHÖPFUNG, hat das wiederum sehr viel mit Glauben zu tun.
Diskursant » Freitag 11. Oktober 2013, 18:23 hat geschrieben:der religiöse Glaube bezieht sich ja auf Vorgegebenes und nicht Hinterfragbares und sucht dies zu bestätigen.

Philosofie sucht vergleicht findet erkennt sucht weiter und erweitert den Horizont und braucht immer weniger Glauben
Insofern sind die Beiden weit auseinander. Es kann allerdings auch mal zu ner Mesalliance kommen, wie in der Geschichte nicht selten geschehen. . .

Es geht nicht darum, wer was braucht.
Meine Aussage war: "Philosophie und Glaube schließen sich nicht aus."

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast