Was ist der Sinn der Schöpfung?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8044
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon imp » Do 9. Aug 2018, 05:19

aleph hat geschrieben:(19 Aug 2013, 10:58)

Viele Religionen behaupten, ein Schöpfer hätte "die Welt" erschaffen. Das bedeutet, dass irgendein Superwesen das gesamte Universum aus dem Nichts (?) mit einer Absicht, einem Plan erschaffen hat.

Ich würde gerne wissen, welche Absicht das gewesen sein soll, bzw., was sich dieses Superwesen dabei "gedacht" hat.

Frag ihn doch. Vielleicht bist du sein Puppenhaus, Die Sims 0, oder er hat vor, dich zu melken. Vielleicht ist es nur ein Schulexperiment.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7549
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon aleph » Do 9. Aug 2018, 10:32

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Aug 2018, 06:19)

Frag ihn doch.



Wie soll ich das tun? :?:
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8044
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon imp » Do 9. Aug 2018, 10:32

aleph hat geschrieben:(09 Aug 2018, 11:32)

Wie soll ich das tun? :?:

Wie machen das denn die ganzen Religiösen?
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1315
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 9. Aug 2018, 10:52

Um das zu diskutieren bedarf es ein paar Glaeser Bush Mills Black Label :D

Ich melde mich vielleicht spaeter :D
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 642
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon keinproblem » Do 9. Aug 2018, 10:53

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Aug 2018, 11:32)

Wie machen das denn die ganzen Religiösen?

Abwiegen ob es eher Ursprung ohne oder Ursprung mit Intelligenz war --> verschiedene mögliche Lösungsansätze (Religionen, Philosophien,..) unter die Lupe nehmen --> aufrichtig suchen bis man zu einer Erkenntnis kommt oder keinen Bock mehr haben
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1800
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon BlueMonday » Do 9. Aug 2018, 11:07

Aus der Sicht des Pantheismus (pan = alles umfassend): Wenn man von einer Singularität ausgeht, also dass alles in einem ausdehnunsglosen zeitlosen Punkt eins war: Welchen "Sinn" oder Grund hatte es, diesen Zustand aufzugeben, also auseinanderzubrechen und auseinanderzutreiben? Um sich selbst betrachten zu können, um Gegenständlichkeit zu erzeugen, also Dinge, die sich gegenüberstehen können. Gott, der alles ist, wollte sich selbst erfahren, sich fühlen und erfahren können, was als Singularität nicht möglich ist, da es keinen Gegenstand, kein Gegenüber gibt.
But who would build the roads?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8044
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon imp » Do 9. Aug 2018, 11:10

BlueMonday hat geschrieben:(09 Aug 2018, 12:07)

Aus der Sicht des Pantheismus (pan = alles umfassend): Wenn man von einer Singularität ausgeht, also dass alles in einem ausdehnunsglosen zeitlosen Punkt eins war: Welchen "Sinn" oder Grund hatte es, diesen Zustand aufzugeben, also auseinanderzubrechen und auseinanderzutreiben? Um sich selbst betrachten zu können, um Gegenständlichkeit zu erzeugen, also Dinge, die sich gegenüberstehen können. Gott, der alles ist, wollte sich selbst erfahren, sich fühlen und erfahren können, was als Singularität nicht möglich ist, da es keinen Gegenstand, kein Gegenüber gibt.

Vielleicht hat er gedacht "I want to break free". Vielleicht hat dieser Gott diese Welt nur entfaltet, also geschaffen, damit er sie los ist.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7549
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon aleph » Do 9. Aug 2018, 11:22

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Aug 2018, 11:32)

Wie machen das denn die ganzen Religiösen?

Weiß ich nicht, frag sie.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4443
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Fuerst_48 » Do 9. Aug 2018, 12:18

Um mal die Bibel zu zitieren: "Macht euch die Erde untertan!" Nur vom Ruinieren war nie die Rede!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8044
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon imp » Do 9. Aug 2018, 12:38

Fuerst_48 hat geschrieben:(09 Aug 2018, 13:18)

Um mal die Bibel zu zitieren: "Macht euch die Erde untertan!" Nur vom Ruinieren war nie die Rede!

Untertanen sind immer irgendwie defekt.
Life is demanding without understanding.
Occham
Beiträge: 2191
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Occham » Do 9. Aug 2018, 13:10

Ich kann mir nicht vorstellen das es einen Gott gibt, der ewig seines Amtes walten will und da liegt doch der denkfehler. In meiner Vorstellung wäre es korrekter von einer "ewigkeit mit vielen Wünschen" zu reden. Und wer die nach eigener reife als erster erfährt, hat was zu sagen. So lange bis man wunschlos glücklich ist, ohne wünsche... Stillstand des universums, oder so ähnlich. Und ohne wünsche vergisst man alles und man muss ohne erfahrung/wissen wieder anfangen, mit neuen wünschen.

Vielleicht übernimmt dann das erbe jemand nachziehendes, vielleicht vergeht es... Am ende gehüpft wie gesprungen
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Occham
Beiträge: 2191
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Occham » Do 9. Aug 2018, 13:15

Fuerst_48 hat geschrieben:(09 Aug 2018, 13:18)

Um mal die Bibel zu zitieren: "Macht euch die Erde untertan!" Nur vom Ruinieren war nie die Rede!

War doch ein netter Leitspruch der kolonialisierung. Kolonialisierung ist aber nun... Nicht mehr existent. Jetzt braucht es andere Leitsprüche

Wir schaffen das!
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2197
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Was ist der Sinn der Schöpfung?

Beitragvon Vongole » Do 9. Aug 2018, 15:43

Occham hat geschrieben:(09 Aug 2018, 14:15)

War doch ein netter Leitspruch der kolonialisierung. Kolonialisierung ist aber nun... Nicht mehr existent. Jetzt braucht es andere Leitsprüche



Aber nur in der christlichen Exegese.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste