Papst Franziskus auf Reisen

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3784
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Antonius » Mo 26. Mai 2014, 22:26

Gretel » Mo 26. Mai 2014, 13:41 hat geschrieben:
Antonius » Mo 26. Mai 2014, 09:16 hat geschrieben:Du hast völlig Recht.
Die Beziehungen zwischen Christentum und Judentum sind - Gott-sei-Dank - gut.
Aber, was gut ist, kann vielleicht durchaus noch verbessert werden.

Im übrigen stimme ich Dir zu:
- Der Islam ist das Hauptproblem.
- Und vor allen Dingen ist es ja das Ziel der Pilgerreise, die Ökumene mit den Christlich-Orthodoxen zu intensivieren.

Während des Empfangs in Bethlehem sprach Franziskus vom "Staat Palästina" und bezeichnete den neben ihm stehenden Abbas als "Mann des Friedens, als Friedensstifter".

Du solltest Deinen Papst umgehend mal ne geharnischte Mail schicken! :mad2: :D
Warum so verbiestert und nörgelig, liebe Gretel? :?:
Der Heilige Vater, Papst Franziskus, hat große politische Erfahrung, ich vertraue ihm.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 8728
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll
Wohnort: Terrania-City

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Jekyll » Mo 26. Mai 2014, 22:27

Antonius » Mo 26. Mai 2014, 22:21 hat geschrieben:
Zvi Back » Mo 26. Mai 2014, 14:17 hat geschrieben:Glaubst du dass der Papst irgendeine politische Relevanz für Israel hat?
Ich glaube das nicht.
Der Papst, besser gesagt der Vatikan, hat als politische Institution sicherlich eine politische Relevanz für Israel.
Wie sieht denn diese "politische Relevanz" des Vatikan für Israel konkret aus?
Kahn hat es begriffen => https://youtu.be/GMnBOQAxe4c
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Tantris » Mo 26. Mai 2014, 22:33

Jekyll » Mo 26. Mai 2014, 23:27 hat geschrieben:
Antonius » Mo 26. Mai 2014, 22:21 hat geschrieben:Der Papst, besser gesagt der Vatikan, hat als politische Institution sicherlich eine politische Relevanz für Israel.
Wie sieht denn diese "politische Relevanz" des Vatikan für Israel konkret aus?


Naja... es gibt in der gegend gar nicht sowenige christen und die palis sehen den papst als verbündeten an.
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 21:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Zvi Back » Mo 26. Mai 2014, 22:47

Tantris » Mo 26. Mai 2014, 22:33 hat geschrieben:
Naja... es gibt in der gegend gar nicht sowenige christen und die palis sehen den papst als verbündeten an.

Wen die Palästinenser nicht schon alles als Verbündete gesehen haben.
Die Nazis, die Engländer, die Russen, die DDR, Idi Amin, die Moslembrüder, die EU, die USA, den Iran, Al Qaida, die Hizbollah
, Claudia Roth und Günter Grass :D ,und nun den Papst
to be continued
Zuletzt geändert von Zvi Back am Mo 26. Mai 2014, 23:10, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10107
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Lomond » Mo 26. Mai 2014, 22:52

Antonius » Mo 26. Mai 2014, 23:26 hat geschrieben:
Gretel » Mo 26. Mai 2014, 13:41 hat geschrieben:Während des Empfangs in Bethlehem sprach Franziskus vom "Staat Palästina" und bezeichnete den neben ihm stehenden Abbas als "Mann des Friedens, als Friedensstifter".

Du solltest Deinen Papst umgehend mal ne geharnischte Mail schicken! :mad2: :D
Warum so verbiestert und nörgelig, liebe Gretel? :?:


Warum gehst du denn auf so jemand überhaupt ein?

Solche Leute ignoriert man.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Tantris » Mo 26. Mai 2014, 22:55

Zvi Back » Mo 26. Mai 2014, 23:47 hat geschrieben:
Tantris » Mo 26. Mai 2014, 22:33 hat geschrieben:
Naja... es gibt in der gegend gar nicht sowenige christen und die palis sehen den papst als verbündeten an.

Wen die Palästinenser nicht schon alles als Verbündete gesehen haben.
Die Nazis, die Engländer, die Russen, die DDR, Idi Amin, die USA, die Moslembrüder, die EU, die USA, den Iran, Al Qaida, die Hizbollah
, Claudia Roth und Günter Grass :D ,und nun den Papst
to be continued


Tja, wer den schaden hat...., was, kamerad? :D
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3784
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Antonius » Mo 26. Mai 2014, 22:56

Jekyll » Mo 26. Mai 2014, 23:27 hat geschrieben:
Antonius » Mo 26. Mai 2014, 22:21 hat geschrieben:Der Papst, besser gesagt der Vatikan, hat als politische Institution sicherlich eine politische Relevanz für Israel.
Wie sieht denn diese "politische Relevanz" des Vatikan für Israel konkret aus?

Es ist vor allem der historische Ort Jerusalem, der Tempelberg, der Berg Zion.
Hier hat das Judentum seine historischen Wurzeln, hier stand der jüdische Tempel, hier ist Israel.
Und hier hat Jesus Christus seine Kirche gegründet.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Gretel » Mo 26. Mai 2014, 23:00

Lomond » Mo 26. Mai 2014, 22:52 hat geschrieben:
Antonius » Mo 26. Mai 2014, 23:26 hat geschrieben:Warum so verbiestert und nörgelig, liebe Gretel? :?:


Warum gehst du denn auf so jemand überhaupt ein?

Solche Leute ignoriert man.


Dummheit rules, denkste?

Das denkt der Dumme immer: er weiß es nicht besser.

Aber auch so ein Lomond ist ein Kind Gottes, sag ich mir immer. :)
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Gretel » Mo 26. Mai 2014, 23:08

Antonius » Mo 26. Mai 2014, 22:26 hat geschrieben:
Gretel » Mo 26. Mai 2014, 13:41 hat geschrieben:Während des Empfangs in Bethlehem sprach Franziskus vom "Staat Palästina" und bezeichnete den neben ihm stehenden Abbas als "Mann des Friedens, als Friedensstifter".

Du solltest Deinen Papst umgehend mal ne geharnischte Mail schicken! :mad2: :D
Warum so verbiestert und nörgelig, liebe Gretel? :?:
Der Heilige Vater, Papst Franziskus, hat große politische Erfahrung, ich vertraue ihm.


Dann kannst Du ihm ja auch offensichtlich ganz doll darauf vertrauen, dass "der Islam nicht das Hauptproblem" ist, wie Du hier
viewtopic.php?p=2568863#p2568863
wieder subtil rumhetzt, nicht wahr?

Verbiestert und nörgelig bist DU.
Nimm dir mal ein Beispiel an Deinem Papst, geh in Dich.
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Tantris » Mo 26. Mai 2014, 23:18

Hetze gegen moslems ist ja noch ok. ABer, darauf hinzuweisen, dass der papst das gegenteil tut und sagt, das ist "verbiestert".

Gretel, warum singst du nicht fröhlich einen choral anstatt hier herumzubiestern?
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Gretel » Mo 26. Mai 2014, 23:28

Tantris » Mo 26. Mai 2014, 23:18 hat geschrieben:Hetze gegen moslems ist ja noch ok. ABer, darauf hinzuweisen, dass der papst das gegenteil tut und sagt, das ist "verbiestert".

Gretel, warum singst du nicht fröhlich einen choral anstatt hier herumzubiestern?


Wenn ich das könnte - immer!

Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 21:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Zvi Back » Mo 26. Mai 2014, 23:36

Antonius » Mo 26. Mai 2014, 22:56 hat geschrieben:Es ist vor allem der historische Ort Jerusalem, der Tempelberg, der Berg Zion.
Hier hat das Judentum seine historischen Wurzeln, hier stand der jüdische Tempel, hier ist Israel.
Und hier hat Jesus Christus seine Kirche gegründet.

Das ist religiös wichtig, historisch ok-aber politisch?
Nicht falsch verstehen, aber wenn der Papast zum Jordan gefahren
wäre und ein 200 Liter Fass gefüllt hätte, wäre das auch kein
politischer Akt gewesen.
Alles nett- politisch unbedeutend.
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Gretel » Mo 26. Mai 2014, 23:44

Zvi Back » Mo 26. Mai 2014, 23:36 hat geschrieben:
Antonius » Mo 26. Mai 2014, 22:56 hat geschrieben:Es ist vor allem der historische Ort Jerusalem, der Tempelberg, der Berg Zion.
Hier hat das Judentum seine historischen Wurzeln, hier stand der jüdische Tempel, hier ist Israel.
Und hier hat Jesus Christus seine Kirche gegründet.

Das ist religiös wichtig, historisch ok-aber politisch?
Nicht falsch verstehen, aber wenn der Papast zum Jordan gefahren
wäre und ein 200 Liter Fass gefüllt hätte, wäre das auch kein
politischer Akt gewesen.
Alles nett- politisch unbedeutend.


Watt?

Offensichtlich hast Du keinen Dunst, was alles zu "politisch" gehört ...
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 21:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Zvi Back » Mo 26. Mai 2014, 23:53

Gretel » Mo 26. Mai 2014, 23:44 hat geschrieben:Watt?


Watt wär´mer ohne Wattwürmer! :D
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Gretel » Di 27. Mai 2014, 00:28

Zvi Back » Mo 26. Mai 2014, 23:53 hat geschrieben:
Gretel » Mo 26. Mai 2014, 23:44 hat geschrieben:Watt?


Watt wär´mer ohne Wattwürmer! :D


Schon recht.
Noch was? :)
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Tantris » Di 27. Mai 2014, 00:32

Gretel » Di 27. Mai 2014, 01:28 hat geschrieben:
Zvi Back » Mo 26. Mai 2014, 23:53 hat geschrieben:
Watt wär´mer ohne Wattwürmer! :D


Schon recht.
Noch was? :)


Watt Volt ihr noch mehr?
Benutzeravatar
Gutmensch
Beiträge: 6349
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 13:26
Benutzertitel: Wahrheitsuchend
Wohnort: Lichtenberg

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Gutmensch » Di 27. Mai 2014, 09:34

Jedenfalls ist es sehr gut, dass der Papst auch an der Mauer betete. :thumbup:


http://heplev.files.wordpress.com/2014/ ... =550&h=309
the NSA is watching you! :D
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3784
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Antonius » Sa 16. Aug 2014, 14:11

Päpstliche Pilgerreise nach Korea.

Papst Franziskus hat die Gläubigen in Korea zu einer stärkeren Förderung von Familien aufgefordert.
Die Familie sei der „Baustein der Gesellschaft“ und „erste Schule“ für moralische Werte.
Das sagte Franziskus beim Treffen mit Vertretern des Laienapostolates im spirituellen Zentrum von Kkottognae, dem Ort ,den man auch „Hügel der Blumen“ nennt.
In den 70-er Jahren wurde dieser Ort von Pater John Oh Woong Jun des Ordens „Kkottongnae Brothers of Jesus“ gegründet
und ist heute noch ein sozialer Komplex aus Wohnungen, Spitälern, einer Universität und Gesundheitszentrum für Arme und Kranke Menschen jeden Alters.

„Wie wir alle wissen, ist die Kirche in Korea Erbin des Glaubens von Generationen von Laien, welche an der Liebe zu Jesu Christus und der Gemeinschaft der Kirche trotz des Mangels an Priestern und drohender schwerer Verfolgung festhielten.“

Eine Million Menschen nahmen heute morgen an der Messe zur Seligsprechung von 124 Märtyrern in Seoul teil.
Papst Franziskus feierte den Gottesdienst im Zentrum der südkoreanischen Hauptstadt am Samstagmorgen (Ortszeit), als es in Zentraleuropa noch 3 Uhr nachts war.
In seiner Predigt forderte Franziskus zu einem vorbehaltlosen Einsatz für eine „gerechtere, freiere und versöhntere Gesellschaft“ auf.

http://de.radiovaticana.va/news/2014/08 ... ted-819765
http://de.radiovaticana.va/index.asp
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3784
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon Antonius » So 17. Aug 2014, 14:30

Papst Franziskus hat auf seiner Korea-Reise junge Christen in Asien dazu ermutigt, sich zum Motor gesellschaftlicher Veränderung zu machen.
Zur Abschlussmesse des VI. Asiatischen Jugendtreffens waren am Sonntag junge Katholiken aus 22 asiatischen Ländern zur Festung Haemi gekommen.
Papst Franziskus wandte sich in seiner Predigt auf Englisch an die jungen Leute:

    „Der asiatische Kontinent, durchtränkt mit reichen philosophischen und religiösen Traditionen, bleibt ein großes Grenzland für euer Zeugnis für Christus, den ,Weg, die Wahrheit und das Leben‘ (Joh 14,6). Als junge Menschen nicht nur in Asien, sondern auch als Söhne und Töchter von diesem großen Kontinent habt ihr ein Recht und eine Pflicht, voll am Leben eurer Gesellschaften teilzunehmen. Habt keine Angst, die Weisheit des Glaubens in alle Aspekte des gesellschaftlichen Lebens einzubringen!“

Das Christentum habe die Kraft, das Erbe der Kulturen Asiens zu „läutern, zu erheben und zu vervollkommnen“, formulierte der Papst.
Es biete das notwendige Unterscheidungsvermögen an, um Gesellschaft gut zu gestalten....

http://de.radiovaticana.va/news/2014/08 ... ted-820013
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
TrES-4
Beiträge: 208
Registriert: Do 7. Aug 2014, 21:36
Benutzertitel: colorandi causa

Re: Papst Franziskus auf Reisen

Beitragvon TrES-4 » So 17. Aug 2014, 15:07

Der gute alte Propaganda-Papst. Jetzt weiß ich auch, warum man 'ne jüngere Version brauchte. Irgendwer muss ja noch den Elan haben, in der Weltgeschichte rumzutingeln und von den „Werten“ der kath. Kirche salbadern. Diese Art hinterrücks zu sagen, dass man eig. einen Scheiß auf die asiatische Kultur gibt, solange man die kath. Doktrin verbreiten kann, sucht seiner selbst wirklich fast vergebens. "Ja eure Kultur ist soo supidupi, aber Jesus ist vieeel mehr supidupi..." *würg*
„Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.“

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast