Seite 25 von 25

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 29. Nov 2017, 10:27
von Antonius
Alpha Centauri hat geschrieben:(28 Nov 2017, 12:20)

Religion ist Opium fürs bornierte Fußvolk.

Schon mal etwas von den metaphysischen Bedürfnissen der Menschen gehört? :?:

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 29. Nov 2017, 22:04
von Slawe
Satanismus ist eine Religion? Dachte das wäre immer son Partygag.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 29. Nov 2017, 22:12
von SpukhafteFernwirkung
Slawe hat geschrieben:(29 Nov 2017, 22:04)

Satanismus ist eine Religion? Dachte das wäre immer son Partygag.
kein anders gearteter partygag als andere religionen, aber die effekte und der sex sind besser...- :p

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 29. Nov 2017, 22:14
von Ein Terraner
Slawe hat geschrieben:(29 Nov 2017, 22:04)

Satanismus ist eine Religion? Dachte das wäre immer son Partygag.

Das zählt zum Christentum.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 29. Nov 2017, 22:49
von Umetarek
Antonius hat geschrieben:(29 Nov 2017, 10:27)

Schon mal etwas von den metaphysischen Bedürfnissen der Menschen gehört? :?:

Gehört schon, wenn ich mir meine Eltern ansehe, nehme ich davon aber Abstand, großen Abstand.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Fr 8. Dez 2017, 10:14
von Elser
Alpha Centauri hat geschrieben:(28 Nov 2017, 12:20)

Religion ist Opium fürs bornierte Fußvolk.



Aber auch eine Zuchtpeitsche mit der die Oberschicht das Volk lenkt.

Elser

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Fr 8. Dez 2017, 10:18
von Elser
Antonius hat geschrieben:(29 Nov 2017, 10:27)

Schon mal etwas von den metaphysischen Bedürfnissen der Menschen gehört? :?:



Seht euch noch ein paar andere Beiräge von Antonius an und dann - diesen hier. Ihr versteht......? ;)

Elser

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Fr 8. Dez 2017, 11:35
von Antonius
Elser hat geschrieben:(08 Dec 2017, 10:18)
Seht euch noch ein paar andere Beiräge von Antonius an und dann - diesen hier. Ihr versteht......? ;)
Elser
Danke, Elser.
Ich sehe in Deinem Beitrag eine positive Zustimmung. :)

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Fr 22. Dez 2017, 23:39
von Progressiver
Antonius hat geschrieben:(29 Nov 2017, 10:27)

Schon mal etwas von den metaphysischen Bedürfnissen der Menschen gehört? :?:


Die sogenannten "metaphysischen Bedürfnisse" sind doch nur ein Eskapismus, weil man das "Hier und Jetzt" nicht erträgt. Da fantasiert sich die Religion dann eben ein besseres Jenseits zusammen. Wenn aber etwas wirklich gut ist, dann eine Lehre, die es einem ermöglicht, unser diesseitiges Leben möglichst bewußt und präsent nicht nur zu überstehen, sondern an den Problemen zu wachsen. Gerade das Lösen von ebenjenen Problemen kann nämlich auch Spass machen! :thumbup: Mir als Atheist stehen die materialistischen Philosophen viel näher als die religiösen Spekulanten, die darauf wetten, dass es ein Jenseits geben könnte, welches angeblich viel besser sei.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 00:08
von Bielefeld09
Wie wäre es denn mal mit einem Glauben
an das diesseits?
Vielleicht wäre das mal eine Kraft,
die nach vorne bringt.
Über den Rest streiten wir später!

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 00:16
von Polibu
Immer wieder witzig wie diese überzeugte Atheisten meinen sich über Gläubige lustig machen zu müssen. Es reicht nicht einfach zu sagen, dass man nicht an Gott glaubt. Man muss noch einen drauf setzen und Gläubige für blöde erklären.

Aber am Sterbebett werden sie schwach und fangen an zu beten. Könnte ja doch was dran sein. :D

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 00:33
von Ein Terraner
Polibu hat geschrieben:(23 Dec 2017, 00:16)

Man muss noch einen drauf setzen und Gläubige für blöde erklären.


Nein, das schaffen die schon selber. https://www.youtube.com/watch?v=Q333pMON_U4

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 00:46
von Bielefeld09
Polibu hat geschrieben:(23 Dec 2017, 00:16)

Immer wieder witzig wie diese überzeugte Atheisten meinen sich über Gläubige lustig machen zu müssen. Es reicht nicht einfach zu sagen, dass man nicht an Gott glaubt. Man muss noch einen drauf setzen und Gläubige für blöde erklären.

Aber am Sterbebett werden sie schwach und fangen an zu beten. Könnte ja doch was dran sein. :D

Nein, ich nie.
Habe Sterbende begleitet.
Habe Hände gehalten.
Und es war gut so.
Es waren die Hände,
nicht Gott.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 00:58
von Progressiver
Polibu hat geschrieben:(23 Dec 2017, 00:16)

Immer wieder witzig wie diese überzeugte Atheisten meinen sich über Gläubige lustig machen zu müssen. Es reicht nicht einfach zu sagen, dass man nicht an Gott glaubt. Man muss noch einen drauf setzen und Gläubige für blöde erklären.

Aber am Sterbebett werden sie schwach und fangen an zu beten. Könnte ja doch was dran sein. :D


Nein. Wer will schon mit einer Lebenslüge sterben? Das ist unwürdig! :dead: Solange ich lebe, werde ich dies tun, so als ob jeder Tag mein letzter wäre. Also werde ich bewusst im Hier und Jetzt leben und präsent sein. So mancher, der meinte, mit "66" oder mit dem Eintritt des Todes fange das wahre Leben an, hat sich da getäuscht. Vielleicht werde ich ja einen plötzlichen Tod sterben. Dann kann ich mich sowieso nicht darauf vorbereiten. Wenn ich dagegen aufgrund einer Erkrankung schon vorher weiß, dass es mit mir zu Ende geht, will ich mutig der finalen Vernichtung entgegensehen und einen würdevollen Tod sterben. Ich habe keine Lust darauf, dass man sich meiner als Jammerlappen erinnern wird.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 01:15
von Bielefeld09
Progressiver hat geschrieben:(23 Dec 2017, 00:58)

Nein. Wer will schon mit einer Lebenslüge sterben? Das ist unwürdig! :dead: Solange ich lebe, werde ich dies tun, so als ob jeder Tag mein letzter wäre. Also werde ich bewusst im Hier und Jetzt leben und präsent sein. So mancher, der meinte, mit "66" oder mit dem Eintritt des Todes fange das wahre Leben an, hat sich da getäuscht. Vielleicht werde ich ja einen plötzlichen Tod sterben. Dann kann ich mich sowieso nicht darauf vorbereiten. Wenn ich dagegen aufgrund einer Erkrankung schon vorher weiß, dass es mit mir zu Ende geht, will ich mutig der finalen Vernichtung entgegensehen und einen würdevollen Tod sterben. Ich habe keine Lust darauf, dass man sich meiner als Jammerlappen erinnern wird.

Das wünscht sich doch jeder.
Klappt aber nur ganz selten!
Alles Gute.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 12:45
von aleph
Polibu hat geschrieben:(23 Dec 2017, 00:16)
Aber am Sterbebett werden sie schwach und fangen an zu beten. Könnte ja doch was dran sein. :D

das sind aber dann keine überzeugte/bewusste Atheisten.

die meisten menschen hierzulande befassen sich gar nicht damit.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 12:55
von Misterfritz
Polibu hat geschrieben:(23 Dec 2017, 00:16)
Aber am Sterbebett werden sie schwach und fangen an zu beten. Könnte ja doch was dran sein. :D

Wenn es ein selbstbestimmtes Sterben in unserem Land gäbe, gäbe es auch kein Leid am Sterbebett.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 13:29
von Alpha Centauri
aleph hat geschrieben:(23 Dec 2017, 12:45)

das sind aber dann keine überzeugte/bewusste Atheisten.

die meisten menschen hierzulande befassen sich gar nicht damit.



Naja was sind denn heute noch Weihnachten oder Ostern? Ein Fest von Kitsch und Kommerz

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 13:32
von Alpha Centauri
Zudem gibt es hier zumal im Osten sehr viele Agnostiker und Atheisten die mit Religion und Gottglauberei wie ich nicht viel anfangen können.

Zumal mit dieser dogmatisch rigorosen Rechthaberei der Religionen ganz egal welcher.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 23:53
von Mia2706
Watchful_Eye hat geschrieben:(21 Apr 2013, 22:51)

Richtig. Ich will aber nicht glauben, deshalb bin ich weder Theist noch Atheist. ;) Ich stand als Kind mal dem Christentum nahe, aber ich habe mit der Zeit bemerkt, dass wir Menschen ohnehin nicht wissen können, "was die Welt im innersten zusammenhält". Somit ist es meines Erachtens sinnlos, sich in der Hinsicht klar zu positionieren.

Wobei Atheisten mir geistig schon näher stehen als Theisten, da sie aus ihrem "Glauben" (ob man es so nennen will oder nicht, ist Definitionssache) heraus keine moralischen Leitlinien oder Rituale ableiten.

Glaube und Religion ist nicht dasselbe.