Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Moderator: Moderatoren Forum 8

Ich bin gegen Tanzen an ....

Karfreitag
10
16%
Ostern
5
8%
Allerheiligen
7
11%
Totensonntag
10
16%
Volkstrauertag
8
13%
ich bin FÜR Tanzen an allen diesen Tagen
24
38%
 
Abstimmungen insgesamt: 64
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3001
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ..

Beitragvon Alana4 » Mo 18. Nov 2013, 19:30

Zahnderschreit » Sa 6. Apr 2013, 07:07 hat geschrieben:Ja, richtig merkwürdig. Obwohl doch locker 60 % der Bevölkerung strenggläubige Christen sind. :D


Papier-Christen (weil ungefragt von den Eltern übers irgendein Becken gehalten) .......vielleicht.
Aber "strenggläubig"???? Musst du da nicht selbst lachen?
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ..

Beitragvon Lomond » Fr 29. Nov 2013, 01:13

Und wer hat nun getanzt am Totensonntag 2013?
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ..

Beitragvon Lomond » Fr 29. Nov 2013, 01:14

Alana4 » Mo 18. Nov 2013, 20:30 hat geschrieben:
Papier-Christen (weil ungefragt von den Eltern übers irgendein Becken gehalten) .......vielleicht.
Aber "strenggläubig"???? Musst du da nicht selbst lachen?


Dein Verständnis von Ironie scheint deutlich unter-entwickelt zu sein.
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 742
Registriert: Di 9. Okt 2012, 13:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ..

Beitragvon Zahnderschreit » Fr 29. Nov 2013, 17:33

Auch, wenn du es vermutlich nicht lesen wirst, Lomond, muss ich, nachdem ich auch dieses hier gelesen habe, doch einfach mal zustimmen. :D
Oder war das von Alana etwa auch ironisch?


Worauf sich mein Beitrag konkret bezieht, weiß ich allerdings gar nicht mehr. Hat vielleicht jemand etwas gelöscht? Hm, hätte ich wohl zitieren sollen.


Ich habe übrigens nicht getanzt.
Gruß nach York. ;)
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ..

Beitragvon Lomond » So 15. Nov 2015, 12:17

Heute ist nun wieder Volkstrauertag.

Welche Bedeutung hat dieser Tag für euch - falls er eine hat?
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ..

Beitragvon Lomond » So 15. Nov 2015, 12:21

Falls jemand nicht weiß, worum es bei diesem Tag geht:

Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den sogenannten stillen Tagen. Er wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen.


Mehr darüber: https://de.wikipedia.org/wiki/Volkstrauertag
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ..

Beitragvon Lomond » So 15. Nov 2015, 12:22

Btw - dieser Tag hat hier derzeit 7 von 51 Stimmen.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Lomond » Mo 15. Feb 2016, 11:13

Und wieder geht es auf den Karfreitag zu.
Wer will an jenem Tag unbedingt tanzen?
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Liegestuhl » Mo 15. Feb 2016, 11:34

Ich habe Menschen beobachten müssen, die am Valentinstag getanzt haben.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1644
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Zinnamon » Mo 15. Feb 2016, 12:47

Ich halte es nach wie vor für einen mehr als schlechten Scherz, dass Christen Andersgläubigen oder -denkenden vorzuschreiben können, wann und weswegen und in welcher Form sie zu trauern haben.

Daran lässt sich durchaus messen, wie weit Pluralisums und Säkularisierung bei und fortgeschritten sind. Ganz zu schweigen von einem eigenen Arbeitsrecht und der legitimen Diskriminierung von Nichtchristen christicher Institutionen.

Gäbe es in meinem Radius -der immerhin etliche Grossstädte enthält- eine Tanzdemo an Karfreitag, ich wäre dabei. Und zwar in freudiger Erwartung auf die Reaktion der Behörden.

:)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Liegestuhl » Mo 15. Feb 2016, 13:21

Zinnamon hat geschrieben:(15 Feb 2016, 12:47)

Ich halte es nach wie vor für einen mehr als schlechten Scherz, dass Christen Andersgläubigen oder -denkenden vorzuschreiben können, wann und weswegen und in welcher Form sie zu trauern haben.


Das sehe ich als Christ genauso. Davon abgesehen, dass der Karfreitag eigentlich ein Tag der Freude und das Tanzen ausdrücklich erlaubt sein sollte: Wer nicht tanzen möchte, soll nicht tanzen. Wer sich durch tanzende Menschen in seiner Trauer gestört fühlt, sollte Tanzlokalen fernbleiben.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34593
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Feb 2016, 13:26

Liegestuhl hat geschrieben:(15 Feb 2016, 13:21)

Das sehe ich als Christ genauso. Davon abgesehen, dass der Karfreitag eigentlich ein Tag der Freude und das Tanzen ausdrücklich erlaubt sein sollte: Wer nicht tanzen möchte, soll nicht tanzen. Wer sich durch tanzende Menschen in seiner Trauer gestört fühlt, sollte Tanzlokalen fernbleiben.

Dito. Wer tanzen will, soll das tun dürfen, wer nicht tanzen will, wird nicht dazu gezwungen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Lomond » Mo 15. Feb 2016, 13:26

Fanatische Beton-Atheisten sind so scharf darauf, jedes Jahr unbedingt am Karfreitag tanzen zu müssen, dass sie am liebsten ein Tanz-Gebot für diesen Tag erlassen würden. :)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 742
Registriert: Di 9. Okt 2012, 13:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Zahnderschreit » Mo 15. Feb 2016, 14:35

Lomond hat geschrieben:(15 Feb 2016, 13:26)

Fanatische Beton-Atheisten sind so scharf darauf, jedes Jahr unbedingt am Karfreitag tanzen zu müssen, dass sie am liebsten ein Tanz-Gebot für diesen Tag erlassen würden. :)

Sicher. :rolleyes:

Liest du eigentlich auch die anderen Beitrage (Achtung, rhetorische Frage), etwa diesen hier:
Liegestuhl hat geschrieben:(15 Feb 2016, 13:21)
Das sehe ich als Christ genauso. Davon abgesehen, dass der Karfreitag eigentlich ein Tag der Freude und das Tanzen ausdrücklich erlaubt sein sollte: Wer nicht tanzen möchte, soll nicht tanzen. Wer sich durch tanzende Menschen in seiner Trauer gestört fühlt, sollte Tanzlokalen fernbleiben.


Damit sollte doch eigentlich jeder leben können, egal wie fest er seine Scheuklappen gezurrt hat.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14221
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Billie Holiday » Mo 15. Feb 2016, 14:45

Lomond hat geschrieben:(15 Feb 2016, 13:26)

Fanatische Beton-Atheisten sind so scharf darauf, jedes Jahr unbedingt am Karfreitag tanzen zu müssen, dass sie am liebsten ein Tanz-Gebot für diesen Tag erlassen würden. :)


Stimmt nicht, Ihnen ist es egal, ob wer tanzt oder trauert.
Sie lassen sich nur nicht das Trauern vorschreiben.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Lomond » Mo 15. Feb 2016, 21:26

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Feb 2016, 14:45)
Sie lassen sich nur nicht das Trauern vorschreiben.


Nicht tanzen dürfen ist also todtraurig.
Arme Leute.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14221
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Billie Holiday » Mo 15. Feb 2016, 21:30

Lomond hat geschrieben:(15 Feb 2016, 21:26)

Nicht tanzen dürfen ist also todtraurig.
Arme Leute.


Nein, aber falsche Trauer ist Heuchelei.

Außerdem darf doch jeder tanzen, bei uns sind sämtliche Discotheken und Clubs geöffnet...für die, die dort reinwollen. Niemand wird gezwungen, es wird aber auch niemand gehindert.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1644
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Zinnamon » Mo 15. Feb 2016, 21:57

Lomond hat geschrieben:(15 Feb 2016, 13:26)

Fanatische Beton-Atheisten sind so scharf darauf, jedes Jahr unbedingt am Karfreitag tanzen zu müssen, dass sie am liebsten ein Tanz-Gebot für diesen Tag erlassen würden. :)


Eins ist jedenfalls sicher: ein Fensterplatz im Himmel würde bei Jesus sicher eher denen zu Teil, die am Karfreitag tanzen, als denen die auch an diesem Tag erbittert dafür kämpfen, Schwarze bei jeder Gelegenheit als Neger zu bezeichnen, Lomond. Du wirst dich also mit ner fensterlosen Nische an nem zugigen Plätzchen begnügen müssen, so wie du es verdient hast.

:D
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Liegestuhl » Di 16. Feb 2016, 10:43

Lomond hat geschrieben:Nicht tanzen dürfen ist also todtraurig.
Arme Leute.


Wenn du am Karfreitag nicht tanzen magst, weil du es emotional oder aus deiner eigenen Religiösität heraus für nicht passend hältst, dann zwingt dich keiner dazu. Du kannst hier deine Religion ausleben und das ist auch sehr gut so. Du kannst aber deine eigenen religiösen Gefühle nicht auf andere Menschen projizieren, denn die interpretieren ihre eigene Religion womöglich völlig anders. Es ist völlig daneben, wenn ultraorthodoxe Juden ihren Mitbürgern in Jerusalem verbieten, bei MacDonalds Cheeseburger zu essen. Es ist auch völlig daneben, wenn radikale Muslime dir verbieten wollen Alkohol zu trinken, weil sie vorgeblich um dein Seelenheil besorgt sind. Und genauso ist es mit dem Tanzen am Karfreitag. Wenn du nicht magst, solltest du es lassen, aber zwinge es deinen Mitmenschen nicht auf. Jeder ist für seine Taten selbst vor Gott und seinem Gewissen verantwortlich. Religionsfreiheit beinhaltet auch Eigenverantwortung für seine Religiösität übernehmen zu dürfen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Tanz am Karfreitag, Totensonntag, Volkstrauertag, usw ...

Beitragvon Lomond » Sa 5. Mär 2016, 21:04

Am 25. März ist nun Karfreitag.

Also ihr Atheisten usw: Tanzt, tanzt, tanzt! :)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste