Das Kirchenjahr

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Antonius » Do 30. Okt 2014, 15:44

Der Monat Oktober ist nicht nur dem Rosenkranz gewidmet, der Monat Oktober ist gleichzeitig der Weltmissionsmonat.

Bekanntlich umfaßt das Menschenrecht der Religionsfreiheit die Aspekte Kultus, Mission und Diakonie.

Der diesjährige Weltmissionsmonat ist in besonderer Weise dem Land Pakistan gewidmet.
Christen aus Pakistan kommen im Oktober zum Sonntag der Weltmission 2014 nach Deutschland.
Ihr Leitwort ist: „Euer Kummer wird sich in Freude verwandeln“ (Joh 16,20b)

Christen in Pakistan sind mutige Menschen, in einem schwierigen, widersprüchlichen Land lebend.
Christen in Pakistan erleiden soziale Ungerechtigkeit und Ungleichheit, religiöse Diskriminierung und Bedrängnis.
Fehlende Bildungsmöglichkeiten, Korruption und Angst vor Terroranschlägen prägen den Alltag.
Gleichzeitig charakterisiert sie aber eine unbändige Freude am Glauben und ein ungebrochener Wille,
aus ihrer Heimat ein besseres Land für alle Bürgerinnen und Bürger Pakistans zu machen.

https://www.missio-hilft.de/de/aktion/m ... ltmission/
https://www.missio-hilft.de/de/aktion/m ... issen.html
Zuletzt geändert von Antonius am Do 30. Okt 2014, 15:48, insgesamt 2-mal geändert.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Antonius » So 30. Nov 2014, 13:34

Am heutigen Sonntag, dem 30.11.2014, feiert die Christenheit den Beginn des neuen Kirchenjahres.

Es ist zugleich der erste Adventssonntag (DOMINICA PRIMA ADVENTUS).
Die liturgische Farbe im Advent ist violett.

http://www.kath.de/Kirchenjahr/

Advent ist die Vorbereitungszeit für Weihnachten, im doppelten Sinn:
Sie ist eine Zeit der Vorbereitungen für all die familiären und gesellschaftlichen Verpflichtungen, die Weihnachten mit sich bringt.
Vor allem ist der Advent auch die Zeit, sich vorzubereiten auf das Ereignis, an dem Gott zu den Menschen gekommen ist.

Dies alles spiegelt sich auch beim überlieferten Brauchtum rund um den Advent wider, dem Adventskalender, dem Adventskranz, den Adventsmärkten, etc.

Die Kirchen veranstalten Spendenaktionen, "Adveniat" bei den Katholiken, "Brot für die Welt" bei den Protestanten.
Auf diese Weise werden vorweihnachtliche Spendenbereitschaft und gelebte Nächstenliebe zusammengebracht.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10122
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Lomond » Do 1. Jan 2015, 21:21

Das Weihnachtsfest ist vorbei.

Aber die Weihnachtszeit geht noch bis zu Dreikönig - früher bis Mariä Lichtmess.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Martin**

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Martin** » Fr 2. Jan 2015, 06:53

Lomond » Do 1. Jan 2015, 21:21 hat geschrieben:Das Weihnachtsfest ist vorbei.

Aber die Weihnachtszeit geht noch bis zu Dreikönig - früher bis Mariä Lichtmess.

Dreikönig ist der schönste Feiertag des Jahres.
Säkular betrachtet.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Antonius » Fr 2. Jan 2015, 16:52

Lomond » Do 1. Jan 2015, 21:21 hat geschrieben:Das Weihnachtsfest ist vorbei.
Aber die Weihnachtszeit geht noch bis zu Dreikönig - früher bis Mariä Lichtmess.
Martin** » Fr 2. Jan 2015, 06:53 hat geschrieben:Dreikönig ist der schönste Feiertag des Jahres.
Säkular betrachtet.
Wie meinst Du das?

Übrigens, Dreikönig ist gesetzlicher Feiertag in Bayern (und in einigen anderen Ländern).
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Martin**

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Martin** » Fr 2. Jan 2015, 16:55

Antonius » Fr 2. Jan 2015, 16:52 hat geschrieben:Wie meinst Du das?

Übrigens, Dreikönig ist gesetzlicher Feiertag in Bayern (und in einigen anderen Ländern).

Er ist der schönste (und notwendigste) freie Tag im Jahr.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10122
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Lomond » Sa 3. Jan 2015, 17:40

Warum? :)

Dreikönig ist auch Feiertag in Baden! :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Martin**

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Martin** » Sa 3. Jan 2015, 17:58

Lomond » Sa 3. Jan 2015, 17:40 hat geschrieben:Warum? :)

Weil in diesen Tagen das Bedürfnis nach einem freien Tag am größten ist.
Bei mir.
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2947
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Adlerauge » Sa 3. Jan 2015, 23:37

http://www.schnelle-online.info/Feierta ... enige.html

Hl.Drei Könige ist nicht in ganz Deutschland gesetzlicher Feiertag.
In Österreich schon.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2947
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Adlerauge » Sa 3. Jan 2015, 23:42

Zuletzt geändert von Adlerauge am Sa 3. Jan 2015, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10122
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Lomond » Sa 3. Jan 2015, 23:59


Hl.Drei Könige ist nicht in ganz Deutschland gesetzlicher Feiertag.


Ich sagte oben schon: In Baden.

Also: In Ba-Wü.

Und nur in einer Minderheit von deutschen Ländern, denke ich.
Zuletzt geändert von Lomond am So 4. Jan 2015, 00:00, insgesamt 1-mal geändert.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10122
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Lomond » So 4. Jan 2015, 00:02

Baden-Württemberg
Bayern
Sachsen-Anhalt

..... sind die glücklichen Länder, die Dreikönig feiern! :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Antonius » Di 6. Jan 2015, 14:28

Lomond » So 4. Jan 2015, 00:02 hat geschrieben:Baden-Württemberg
Bayern
Sachsen-Anhalt

..... sind die glücklichen Länder, die Dreikönig feiern! :thumbup:
Ja, glückliche Länder !

In München in der Theatinerkirche wurde am heutigen Epiphanias-Tag das Evangelium von den 3 Weisen aus dem Morgenlande dargebracht.
Die Weisen aus dem Morgenlande suchten den neugeborenen König der Juden, fanden aber Gott selbst im Stall von Betlehem:

    1Als Jesus zur Zeit des Königs Herodes in Betlehem in Judäa geboren worden war, kamen Sterndeuter aus dem Osten nach Jerusalem
    2und fragten: Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen.
    3Als König Herodes das hörte, erschrak er und mit ihm ganz Jerusalem.
    4Er ließ alle Hohenpriester und Schriftgelehrten des Volkes zusammenkommen und erkundigte sich bei ihnen, wo der Messias geboren werden solle.
    5Sie antworteten ihm: In Betlehem in Judäa; denn so steht es bei dem Propheten:

    6Du, Betlehem im Gebiet von Juda, bist keineswegs die unbedeutendste / unter den führenden Städten von Juda; / denn aus dir wird ein Fürst hervorgehen, / der Hirt meines Volkes Israel.

    7Danach rief Herodes die Sterndeuter heimlich zu sich und ließ sich von ihnen genau sagen, wann der Stern erschienen war.
    8Dann schickte er sie nach Betlehem und sagte: Geht und forscht sorgfältig nach, wo das Kind ist; und wenn ihr es gefunden habt, berichtet mir, damit auch ich hingehe und ihm huldige.
    9Nach diesen Worten des Königs machten sie sich auf den Weg. Und der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, zog vor ihnen her bis zu dem Ort, wo das Kind war; dort blieb er stehen.
    10Als sie den Stern sahen, wurden sie von sehr großer Freude erfüllt.
    11Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm.
    Dann holten sie ihre Schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar.

(Mt, 2,1-11)
Zuletzt geändert von Antonius am Di 6. Jan 2015, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Antonius » Di 3. Feb 2015, 10:54

Das Katholische Kirchenjahr schreitet fort;
am gestrigen 2.2.2015 ging mit dem Fest Mariä Lichtmess (auch Darstellung des Herrn, lat: Praesentatio Jesu in Templo, genannt)
der Weihnachtsfestkreis zu Ende.
Die Vorfastenzeit beginnt, die in diesem Jahr relativ kurz ist; bereits am 18.2.2015 erreichen wir den Aschermittwoch.
In diesen Wochen feiern wir Karneval oder Fasching, vielleicht am nächsten Wochenende in Venedig:

http://www.aku-doc.de/index.html
http://venedig.milano24ore.de/Karneval_in_Venedig.php
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Antonius » So 22. Feb 2015, 15:20

Wir sind jetzt in der Österlichen Bußzeit, auch Passionszeit genannt.

Der heutige erste Fastensonntag hat die Bezeichnung Invocabit.
Invocabit me, et ego exaudiam eum. (Wenn er mich anruft, dann will ich ihn erhören.)
(Ps 91,15 )
Zuletzt geändert von Antonius am So 22. Feb 2015, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Antonius » So 5. Apr 2015, 14:14

Am heutigen Sonntag feiern wir das Osterfest.

Ostern (lat: pascha, hebr: pessach) ist im Christentum die jährliche Gedächtnisfeier der Auferstehung Jesu Christi nach dem Kreuzestod.
Es ist das Fest der Freude über den Sieg des Gottessohnes über den Tod, das Fest der Erlösung der Menschheit.
Im Symbol des Kreuzes erkennt man die volle Bedeutung der Auferstehung.

Die Osterzeit reicht von Aschermittwoch bis Pfingsten.
http://www.kath.de/Kirchenjahr

Es gibt vielfältige Osterbräuche, beispielsweise den Osterritt der sorbischen Volksgruppe in der Lausitz.
Reiter bringen die Botschaft von der Auferstehung in die Dörfer.
Sie umreiten die Kirchen und die Friedhöfe, damit auch die Toten die frohe Botschaft hören können.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Antonius » So 12. Apr 2015, 13:52

Der heutige Sonntag ist der erste Sonntag nach Ostern; er liegt noch in der Osteroktav.
Er wird Quasimodogeniti genannt.
„Quasi modo geniti infantes, halleluja, rationabile sine dolo lac concupiscite, halleluja.“
(Wie neugeborene Kinder, Halleluja, verlangt nach der unverfälschten, geistigen Milch, Halleluja.)
(1.Petr 2,2)
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 737
Registriert: Di 9. Okt 2012, 13:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Zahnderschreit » Fr 17. Apr 2015, 07:09

Antonius » So 12. Apr 2015, 14:52 hat geschrieben:Er wird Quasimodogeniti genannt.

Wie viele Menschen es wohl gibt, die das ohne Hilfsmittel wüssten. :?:
Benutzeravatar
Oder
Beiträge: 159
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 21:24

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Oder » Fr 17. Apr 2015, 21:45

Moin,

wen interessiert das??????

Gruß Oder
Religion ist heilbar!
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Das Kirchenjahr

Beitragvon Antonius » Sa 18. Apr 2015, 11:06

Zahnderschreit » Fr 17. Apr 2015, 08:09 hat geschrieben:Wie viele Menschen es wohl gibt, die das ohne Hilfsmittel wüssten. :?:
Sollte das nicht eigentlich (in unserem kulturellen Umfeld) zur Allgemeinbildung gehören? :?:
Ich habe es seinerzeit (in den 50er Jahren) in der Schule gelernt, mit einem Spruch drumherum. :)
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast