Grundsatzdiskussion Islam

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Wolverine » Mi 10. Okt 2018, 16:12

ThorsHamar hat geschrieben:(10 Oct 2018, 15:52)

Die Kommunisten setzen mal wieder Zeichen:
https://www.n-tv.de/der_tag/Mittwoch-10 ... 63407.html


Die "Umerziehungslager"? :D

Ob das gegen eine solche Betonreligion hilft?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2448
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Vongole » Mi 10. Okt 2018, 16:15

Wolverine hat geschrieben:(10 Oct 2018, 17:12)

Die "Umerziehungslager"? :D

Ob das gegen eine solche Betonreligion hilft?


Unmenschlicher Schwachsinn hilft gegen gar nichts.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Wolverine » Mi 10. Okt 2018, 16:16

Vongole hat geschrieben:(10 Oct 2018, 17:15)

Unmenschlicher Schwachsinn hilft gegen gar nichts.


Genau.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1314
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Skeptiker » Mi 10. Okt 2018, 16:24

Vongole hat geschrieben:(10 Oct 2018, 17:15)
Unmenschlicher Schwachsinn hilft gegen gar nichts.

Naja, sagen wir es mal so: Es hilft, aber es ist kein Modell für eine freie Gesellschaft.

Die Chinesen wollen da ja niemanden von irgendetwas überzeugen (typischer Gedanke einer freien Gesellschaft). Das ist schlicht Repression, und die funktioniert, gerade in totalitären Staaten, sehr gut (bis zu dem Punkt an dem der Kessel explodiert).
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2448
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Vongole » Mi 10. Okt 2018, 16:39

Skeptiker hat geschrieben:(10 Oct 2018, 17:24)

Naja, sagen wir es mal so: Es hilft, aber es ist kein Modell für eine freie Gesellschaft.

Die Chinesen wollen da ja niemanden von irgendetwas überzeugen (typischer Gedanke einer freien Gesellschaft). Das ist schlicht Repression, und die funktioniert, gerade in totalitären Staaten, sehr gut (bis zu dem Punkt an dem der Kessel explodiert).


Es hilft nicht, wenn ich unter Druck und Schlimmerem vorgebe, etwas nicht mehr zu glauben oder zu sein.
Es erhöht lediglich den Druck im Kessel.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1314
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Skeptiker » Mi 10. Okt 2018, 17:01

Vongole hat geschrieben:(10 Oct 2018, 17:39)
Es hilft nicht, wenn ich unter Druck und Schlimmerem vorgebe, etwas nicht mehr zu glauben oder zu sein.
Es erhöht lediglich den Druck im Kessel.

Die kommunistische Repression gegen die Religion hat durchaus Erfolg bis heute. Sie hat es zwar nicht geschafft die Religion vollends zu vertreiben, aber sie wurde massiv zurückgedrängt. Vor deren Wiedererstarken hat Religion in diesen Ländern nur ein beschauliches Schattendasein geführt.

Nicht dass das falsch verstanden wird, ich bin selbstverständlich strikt gegen diese Mittel, aber sowohl Propaganda als auch Repression sind deutlich wirksamer als man es sich in freien Gesellschaften eingestehen möchte. Sie führen zu einer Umerziehung, nicht bei allen, aber bei ausreichend vielen, dass der Rest kein Problem mehr darstellt.

In China jedenfalls habe ich nicht den Eindruck, dass ein Kessel vor dem Platzen steht. Aber klar, der Knall kommt immer unerwartet.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Dampflok94 » Mi 10. Okt 2018, 21:38

Ammianus hat geschrieben:(07 Oct 2018, 22:17)
Insgesamt muss man aber wohl sagen, dass du dich noch nie wirklich mit der Thematik befasst hast und es auch gar nicht willst. Ich glaube auch, dass jeglicher Diskussionsversuch mit dir zum Scheitern verurteilt ist.

So kann man sich auch einen schlanken Fuß machen und sich vom Acker machen. Allzu menschlich. :)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3274
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Mi 10. Okt 2018, 23:40

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Oct 2018, 22:38)

So kann man sich auch einen schlanken Fuß machen und sich vom Acker machen. Allzu menschlich. :)


Ich bin der Letze, der sich vom Acker macht. Du bist derjenige der mehr als deutlich gezeigt hat, dass eine sachliche Diskussion mit ihm nicht möglich ist. Du bist derjenige, der ganz klar ausgesagt hat, dass er die Realität nicht sehen und anerkennen will. Also, was soll man da noch sagen? Und jetzt versuchst du dich mit "vom Acker machen" rauszutricksen.

Allzu menschlich ist das Verlangen nach Phantasiewelten ...
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon ThorsHamar » Do 11. Okt 2018, 01:16

Wolverine hat geschrieben:(10 Oct 2018, 17:12)

Die "Umerziehungslager"? :D

Ob das gegen eine solche Betonreligion hilft?


Beton gegen Beton .... ich meine, die Kommunisten gewinnen.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Dampflok94 » Do 11. Okt 2018, 12:22

Ammianus hat geschrieben:(11 Oct 2018, 00:40)Ich bin der Letze, der sich vom Acker macht.

An diese Aussage hege ich doch große Zweifel. Warum sonst hast Du es nötig, einen solchen Bullshit abzulassen?:
Du bist derjenige der mehr als deutlich gezeigt hat, dass eine sachliche Diskussion mit ihm nicht möglich ist. Du bist derjenige, der ganz klar ausgesagt hat, dass er die Realität nicht sehen und anerkennen will. Also, was soll man da noch sagen? Und jetzt versuchst du dich mit "vom Acker machen" rauszutricksen.

Dies ist ein Diskussionsforum. Wenn Du hergekommen bist, um dir von allen bestätigen zu lassen, deine Meinung sei die einzig gültige in der Welt und wer anderes Vertritt will die Realität nicht anerkennen, dann bist Du hier falsch. Dann solltest Du ein eigenes Forum aufmachen.
Allzu menschlich ist das Verlangen nach Phantasiewelten ...

Das verstehe ich ja. Aber warum muß man sich eine schaffen, in der der Islam als riesige Bedrohung über der Welt schwebt?
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3274
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Do 11. Okt 2018, 16:41

Dampflok94 hat geschrieben:(11 Oct 2018, 13:22)

An diese Aussage hege ich doch große Zweifel. Warum sonst hast Du es nötig, einen solchen Bullshit abzulassen?:

Dies ist ein Diskussionsforum. Wenn Du hergekommen bist, um dir von allen bestätigen zu lassen, deine Meinung sei die einzig gültige in der Welt und wer anderes Vertritt will die Realität nicht anerkennen, dann bist Du hier falsch. Dann solltest Du ein eigenes Forum aufmachen.

Das verstehe ich ja. Aber warum muß man sich eine schaffen, in der der Islam als riesige Bedrohung über der Welt schwebt?


Und wutz! sagt der letzte Satz schon wieder alles. Wer hat hier davon gesprochen, der Islam schwebe als riesige Bedrohung über der Welt?
Richtig, niemand. Du versuchst mir so eine Aussage zu unterschieben. Das ist zwar schuddelig aber eben auch menschlich und wundert mich nicht sonderlich ...
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Dampflok94 » Do 11. Okt 2018, 21:00

Ammianus hat geschrieben:(11 Oct 2018, 17:41)

Und wutz! sagt der letzte Satz schon wieder alles. Wer hat hier davon gesprochen, der Islam schwebe als riesige Bedrohung über der Welt? ...

Das haben in diesem Strang schon so einige getan. Die sehen den Islam als die größte Bedrohung seit Godzilla. Du auch? Nun, das habe ich nicht behauptet. Falls Du dir also diesen Schuh anziehst, wäre das dein Problem.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3274
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Do 11. Okt 2018, 21:33

Selbstverständlich hast du versucht genau das zu suggerieren. Schon traurig, wenn du zu solchen Mitteln greifen musst und dann auch noch versuchst das wegzutricksen.
Sachlich kam von dir ja auch noch nichts.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Wolverine » Do 11. Okt 2018, 21:49

ThorsHamar hat geschrieben:(11 Oct 2018, 02:16)

Beton gegen Beton .... ich meine, die Kommunisten gewinnen.


Denke ich auch. :D
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Dampflok94 » Fr 12. Okt 2018, 20:46

Ammianus hat geschrieben:(11 Oct 2018, 22:33)
Selbstverständlich hast du versucht genau das zu suggerieren.

Nö, habe ich nicht. Du siehst da offensichtlich Gespenster.
Sachlich kam von dir ja auch noch nichts.

Und der von dir. :D
Ammianus hat geschrieben:(07 Oct 2018, 22:17)
Insgesamt muss man aber wohl sagen, dass du dich noch nie wirklich mit der Thematik befasst hast und es auch gar nicht willst.

Ammianus hat geschrieben:(11 Oct 2018, 00:40)
...Du bist derjenige, der ganz klar ausgesagt hat, dass er die Realität nicht sehen und anerkennen will. ...

Oder ist es das, was Du dir unter sachlicher Diskussion vorstellst? Bei mir landet so etwas halt unter Persönlicher Angriff. Der bekanntlich dann erfolgt, wenn es mit Sachargumenten Essig ist.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3274
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Fr 12. Okt 2018, 21:22

Hattest du irgend was Sachliches zu meinen kurzen Ausführungen zum Mainstream-Islam zu sagen? Nein, nur billigste Tricksereien, für die sich selbst Hütchenspieler schämen würden.

Kannst es ja noch mal versuchen. So Stichworte wie Frau, Ableitung Recht, Konversion ...
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1436
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Fliege » Fr 12. Okt 2018, 22:12

Zur Kommunalwahl tritt in Brüssel eine "'Islam'-Partei" an, und die "will aus Belgien [einen] islamischen Staat machen" (titelt Focus online 12. Oktober 2018). Parteichef Redouane "Ahrouch ist überzeugt davon, dass schon 2030 hauptsächlich Muslime in Brüssel leben werden". Dieses Leben soll nach Islam-Vorstellung so geregelt sein: "Männer und Frauen im Bus getrennt, Halal-Essen in der Schulkantine und Wahllisten möglichst ohne Frauen". Ahrouch, heißt es, "kämpft mit seiner Partei 'Islam' für einen islamischen Staat in Belgien".

Wer sich Islam zuzieht, braucht sich nicht wundern, wenn es zu islamischen Machtergreifungsabsichten kommt – oder?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Wolverine » Sa 13. Okt 2018, 22:17

Fliege hat geschrieben:(12 Oct 2018, 23:12)

Zur Kommunalwahl tritt in Brüssel eine "'Islam'-Partei" an, und die "will aus Belgien [einen] islamischen Staat machen" (titelt Focus online 12. Oktober 2018). Parteichef Redouane "Ahrouch ist überzeugt davon, dass schon 2030 hauptsächlich Muslime in Brüssel leben werden". Dieses Leben soll nach Islam-Vorstellung so geregelt sein: "Männer und Frauen im Bus getrennt, Halal-Essen in der Schulkantine und Wahllisten möglichst ohne Frauen". Ahrouch, heißt es, "kämpft mit seiner Partei 'Islam' für einen islamischen Staat in Belgien".

Wer sich Islam zuzieht, braucht sich nicht wundern, wenn es zu islamischen Machtergreifungsabsichten kommt – oder?


Das ist das Ergebnis links-grüner-Politik. Der Islam hat in Europa nichts verloren. Die Verfassungswidrigkeiten des Islam bezogen auf das Strafrecht können eben nicht mehr mit der sogenannten "Religionsfreiheit " begründet werden. Es gibt ausreichend Beispiele dafür, dass der Islam gegen Grundsätze verstößt, die in jeder europäischen Verfassung ihren Niederschlag haben. Da wären die Gleichberechtigung von Mann und Frau und die Gleichheit aller Religionen, gegen die der Islam verstößt und deshalb sollte er nie die Möglichkeit haben, sich politisch zu betätigen. Religiöse Rechte stehen über keiner Verfassung. Parteien wie diese, die aktiv an der Beseitigung der gesellschaftlichen Grundordnungen arbeiten, sollte man verbieten. Wie ich diese Weichspülautomaten verachte, die momentan die Europäische Politik dominieren, kann ich gar nicht in Worte fassen.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1436
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Fliege » So 14. Okt 2018, 20:22

Wolverine hat geschrieben:(13 Oct 2018, 23:17)
Der Islam hat in Europa nichts verloren. Die Verfassungswidrigkeiten des Islam bezogen auf das Strafrecht können eben nicht mehr mit der sogenannten "Religionsfreiheit " begründet werden. Es gibt ausreichend Beispiele dafür, dass der Islam gegen Grundsätze verstößt, die in jeder europäischen Verfassung ihren Niederschlag haben. Da wären die Gleichberechtigung von Mann und Frau und die Gleichheit aller Religionen, gegen die der Islam verstößt und deshalb sollte er nie die Möglichkeit haben, sich politisch zu betätigen. Religiöse Rechte stehen über keiner Verfassung. Parteien wie diese, die aktiv an der Beseitigung der gesellschaftlichen Grundordnungen arbeiten, sollte man verbieten.

Mir schwebt ein pauschales Verbot religiöser Parteien vor, wobei religiöse Begriffe in Parteinamen erste Hinweise liefern (weswegen ich CDU und CSU empfehle, sich zeitnah umzubenennen, um den Eindruck zu vermeiden, Politik religiös zu unterwandern).
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1436
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Fliege » Mo 15. Okt 2018, 23:23

Andernorts im Thread zur bayerischen Landtagswahl:
Neponimaesch hat geschrieben:(16 Oct 2018, 00:15)
Was ist an der „Verschwörungstheorie“ dran grün will Deutschland islamisieren.

Kennst du Biedermann und die Brandstifter von Max Frisch? Die Grünen sind, um im Bild zu bleiben, die Biedermänner, die den Brandstiftern die Streichhölzer reichen.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast