Grundsatzdiskussion Islam

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 575
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon keinproblem » Fr 27. Jul 2018, 16:06

Ammianus hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:02)

Jetzt hast du hier noch mal schnell etwas hinzugefügt. Allerdings lügst du dümmlich und unverschämt. Denn wo schreibe ich davon, jede muslimische Webseite sei ein alter Hut und lange enttarntes "islamofaschistisches Propagandamedium".
Du bist scheinbar ein sehr unehrlicher Mensch.

Seit ich in diesem Forum bin habe ich kein einziges Mal gelesen, dass du muslimische Internetseiten nicht als "islamistische Propaganda" u.ä. bezeichnet hast, dass du jetzt einfach eine halblustige Satireseite "islamofaschistisch" genannt hast entspricht der selber Tendenz, die ich auch sonst von dir wahrgenommen habe - deine Beleidigungen kannst du dir für ein anderes Webportal aufheben.

Ammianus hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:03)

Und wieder lügst du, denn wo hat hier jemand geschrieben, der Verfassungsschutz soll, und dazu auch noch "schleunigst" aktiviert werden.
Noch hast du die Chance bewussten Fragesatz zu erklären. Hab mal Mut.

Nein, das ist eine offensichtliche Überspitzung die du jetzt benutzen willst, um mir einen Strick zu drehen. Ich habe bis lang nahezu keinen einzigen Beitrag von dir gelesen, bei dem mir nicht der Eindruck einer islamophoben Agenda kam. Ist auch kein Problem, sind ja schließlich keine Diktatur. Es abzustreiten finde ich aber unehrlich und ein Stück weit kindisch.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3035
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Fr 27. Jul 2018, 16:10

keinproblem hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:06)

Seit ich in diesem Forum bin habe ich kein einziges Mal gelesen, dass du muslimische Internetseiten nicht als "islamistische Propaganda" u.ä. bezeichnet hast, dass du jetzt einfach eine halblustige Satireseite "islamofaschistisch" genannt hast entspricht der selber Tendenz, die ich auch sonst von dir wahrgenommen habe - deine Beleidigungen kannst du dir für ein anderes Webportal aufheben.


Dich als Lügner zu bezeichnen ist eine Tatsachenfeststellung. Die ist auch durch bewussten Fragesatz belegt. Es ist auch nicht meine Schuld, wenn du deine Informationen, wie z.B. das gefälschte Koranwunder mit dem angeblichen Thomasevangelium bei dem du dich so schön blamiert hast, aus Propagandavideos holst.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33820
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 27. Jul 2018, 16:11

JFK hat geschrieben:(27 Jul 2018, 16:10)

Ich sage doch, über sie kannst du nur Witze machen.

Gleiches gilt dann wohl für Erdogan: https://noktara.de/tuerkischer-vatertag-atatuerk/
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33820
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 27. Jul 2018, 16:11

keinproblem hat geschrieben:(27 Jul 2018, 16:43)

Kein theologisches Problem, darum ging es ja wie du bestimmt gelesen hast.

Welches denn?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3035
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Fr 27. Jul 2018, 16:13

keinproblem hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:06)

...

Nein, das ist eine offensichtliche Überspitzung die du jetzt benutzen willst, um mir einen Strick zu drehen. Ich habe bis lang nahezu keinen einzigen Beitrag von dir gelesen, bei dem mir nicht der Eindruck einer islamophoben Agenda kam. Ist auch kein Problem, sind ja schließlich keine Diktatur. Es abzustreiten finde ich aber unehrlich und ein Stück weit kindisch.


Islamophob, einer der typischen Begriffe mit dem man versucht Religionskritik zu unterdrücken. Aber du drückst dich weiter vor den Aussagen des bewussten Fragesatzes.
Los, hab mal Mut äußere dich ohne Trickserei ...
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 575
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon keinproblem » Fr 27. Jul 2018, 16:22

Zunder hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:05)

Selbstverständlich hat eine religiös begründete Morddrohung mit Theologie zu tun.

"Montagfrüh kam die Hiobsbotschaft aus London, Montagnachmittag folgte die Fatwa. Sie ist mit einem Foto der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee illustriert und besagt: Eine Frau darf kein Gebet anleiten, Frauen und Männer dürfen nicht im selben Raum beten, Frauen in einer Moschee nicht ohne Kopftuch sein. Denn dies sei unislamisch. Im Klartext: todeswürdig.

So klingelte denn am Dienstag die Polizei bei der Moscheegründerin Seyran Ateş, die Morddrohungen bekommen hatte, außerdem beriet das LKA, ob man die Sicherheitsstufe der Anwältin erhöhen müsse. Auch für ihren Mitstreiter Abdel-Hakim Ourghi war die Lage brenzlig. Der Professor, der an der Universität Freiburg den Fachbereich Islamtheologie leitet, wurde mit Drohmails überschüttet: "Ihr dreckigen Hunde!", "Liberale Bastarde!", "Abtrünnige!", "Eure Sekte hat mit dem Islam nichts zu tun!" Die Moschee sei eine Verschwörung der Juden und des Westens, um die Muslime zu spalten. Reformislam habe nichts mit dem Islam zu tun: "Tötet die Liberalen, bevor sie sich vermehren!" Und: "Solche Apostaten müssen sterben!"

https://www.zeit.de/2017/26/islam-refor ... rlin-fatwa

Apostasie gilt nach wie vor als todeswürdiges Verbrechen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Apostasie ... _Gegenwart

Es ist halt die übliche Heuchelei, so zu tun, als hätten islamisch begründete Verbrechen nichts mit dem Islam zu tun.


Es ist üblich, sich nicht mal durch eine einzige Seite islamischer Primärquellen zu lesen und trotzdem felsenhaft davon überzeugt zu sein, Apostasie ist im Islam ein Verbrechen auf dem die Todesstrafe steht - nur weil das vielleicht in Afghanistan oder sonst irgendeiner Republik praktiziert wird. Sorgfältige Recherche sieht anders aus.

Ammianus hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:13)

Islamophob, einer der typischen Begriffe mit dem man versucht Religionskritik zu unterdrücken. Aber du drückst dich weiter vor den Aussagen des bewussten Fragesatzes.
Los, hab mal Mut äußere dich ohne Trickserei ...

Interessant..ist Religionskritik die tatsächlich nur bestimmte Anhänger kritisiert und die Religion nicht tangiert trotzdem Religionskritik? Würde sagen nicht.
Du musst weder mir noch dir selbst oder dem Publikum etwas beweisen, es sei denn du kommst natürlich mal mit eindeutigen Tatsachen an der Religion Islam an die du kritisieren möchtest, habe ich aber noch kein einziges Mal bei dir gesehen.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3035
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Fr 27. Jul 2018, 16:25

keinproblem hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:22)

...

Interessant..ist Religionskritik die tatsächlich nur bestimmte Anhänger kritisiert und die Religion nicht tangiert trotzdem Religionskritik? Würde sagen nicht.
Du musst weder mir noch dir selbst oder dem Publikum etwas beweisen, es sei denn du kommst natürlich mal mit eindeutigen Tatsachen an der Religion Islam an die du kritisieren möchtest, habe ich aber noch kein einziges Mal bei dir gesehen.


Wie lange willst du noch fliehen. Erkläre den Fragesatz. Lüge nicht, schlage dich nicht in die Büsche.

Und was das da oben angeht. Wie gut ich mich informiere hast du doch bei der Wunderfälschung mit dem Thomasevangelium gesehen.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3035
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Fr 27. Jul 2018, 16:27

Und hier ist noch mal der bewusste Fragesatz:

"Schon mal mit dem Gedanken gespielt, dass deine Accounts Hetzportale sind?"

Na los, erklären oder weiter weglaufen ...
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2121
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Orbiter1 » Fr 27. Jul 2018, 17:00

keinproblem hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:22)

Du musst weder mir noch dir selbst oder dem Publikum etwas beweisen, es sei denn du kommst natürlich mal mit eindeutigen Tatsachen an der Religion Islam an die du kritisieren möchtest, habe ich aber noch kein einziges Mal bei dir gesehen.
Du wirst hoffentlich nicht über jedes Stöckchen springen das dir von Islamhassern hingehalten wird.
JFK
Beiträge: 8915
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Fr 27. Jul 2018, 17:18

Zunder hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:30)

Wenn auch nur ein einziger Apostat nach islamischen Recht getötet wird, ist der Beweis erbracht, daß Apostasie im Islam ein todeswürdiges Verbrechen ist........].


Im Islam? Im welchen Islam? Es gibt noch immer nicht DEN Islam.

Ganz egal was dir deine Brüder und Broder erzählen.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5251
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zunder » Fr 27. Jul 2018, 18:35

JFK hat geschrieben:(27 Jul 2018, 18:18)

Im Islam? Im welchen Islam? Es gibt noch immer nicht DEN Islam.

Ganz egal was dir deine Brüder und Broder erzählen.

Genau.
"Das hat mit DEM Islam nichts zu tun."
Schon mal gehört?
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 575
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon keinproblem » Fr 27. Jul 2018, 18:45

Zunder hat geschrieben:(27 Jul 2018, 17:30)

Wenn auch nur ein einziger Apostat nach islamischen Recht getötet wird, ist der Beweis erbracht, daß Apostasie im Islam ein todeswürdiges Verbrechen ist.
Da läßt sich nicht wegheucheln - auch wenn du es noch so fleißig versuchst.

Mit deiner Taqiyya-Nummer kannst du vielleicht ein paar Dhimmi-Gemüter beeindrucken, mehr aber auch nicht.


Wurde schon mal ein Apostat nach islamischen Recht getötet?
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 575
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon keinproblem » Fr 27. Jul 2018, 18:46

Orbiter1 hat geschrieben:(27 Jul 2018, 18:00)

Du wirst hoffentlich nicht über jedes Stöckchen springen das dir von Islamhassern hingehalten wird.


Bin ja ein sehr geduldiger und gutmütiger Mensch, aber irgendwo ist dann auch das Limit der Absurdität erreicht.
JFK
Beiträge: 8915
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Fr 27. Jul 2018, 18:51

Zunder hat geschrieben:(27 Jul 2018, 19:35)

Genau.
"Das hat mit DEM Islam nichts zu tun."
Schon mal gehört?


Was ja genauso falsch ist.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5251
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zunder » Fr 27. Jul 2018, 21:16

keinproblem hat geschrieben:(27 Jul 2018, 19:45)

Wurde schon mal ein Apostat nach islamischen Recht getötet?

Mahmud Muhammad Taha

Gilt aber nicht, klar.
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 575
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon keinproblem » Fr 27. Jul 2018, 21:28



keinproblem hat geschrieben:(27 Jul 2018, 19:45)

Wurde schon mal ein Apostat nach islamischen Recht getötet?


Gilt aber nicht, klar.


Wenn du es sowieso schon weißt, wieso hast du nicht einfach den Fall verlinkt bei dem das Urteil unmissverständlich von den Schriften der Religion Islam abzuleiten ist?
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5251
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zunder » Fr 27. Jul 2018, 21:31

keinproblem hat geschrieben:(27 Jul 2018, 22:28)

Wenn du es sowieso schon weißt, wieso hast du nicht einfach den Fall verlinkt bei dem das Urteil unmissverständlich von den Schriften der Religion Islam abzuleiten ist?

Weil ich weiß, wie du reagierst, soll ich ein Urteil suchen, das dir genehm ist, obwohl du von vornherein ein solches Urteil nicht anerkennen würdest?
Du bist ja ein ganz Schlauer.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33820
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 27. Jul 2018, 21:36

In 1989, the Rev. Hossein Soodmand was executed for apostasy. Although born a Muslim, by 1989 Hossein had been a Christian for 25 years. He was an evangelist and the pastor of the Assemblies of God (AOG) Church in Mashad. Despite pleas for clemency by fellow pastors to the Dayro-E-Tasalamat (an Ombudsman and Muslim cleric-literally, "he who hears the cries of the oppressed"), Hossein was hanged on 3 December 1989 at the insistence of the Ombudsman. He left a blind wife and four children.
[ https://en.wikipedia.org/wiki/Jama%27at ... i#Reaction ]
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 575
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon keinproblem » Fr 27. Jul 2018, 21:37

Zunder hat geschrieben:(27 Jul 2018, 22:31)

Weil ich weiß, wie du reagierst, soll ich ein Urteil suchen, das dir genehm ist, obwohl du von vornherein ein solches Urteil nicht anerkennen würdest?
Du bist ja ein ganz Schlauer.


Nein, hier geht es nicht um meine oder deine persönlichen Befindlichkeiten sondern Fakten. Die erste Tatsache ist, dass du behauptest der Islam fordert die Tötung von Apostaten und die zweite Tatsache ist, dass du mir bislang kein Beispiel für eine Hinrichtung auf Grund von Apostasie nennen konntest, die sich aus islamischen Recht (Fiqh) ableiten lässt. Ich bin kein ganz Schlauer, du drehst dich lediglich im Kreis.
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1803
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Progressiver » Fr 27. Jul 2018, 21:58

keinproblem hat geschrieben:(27 Jul 2018, 22:37)

Nein, hier geht es nicht um meine oder deine persönlichen Befindlichkeiten sondern Fakten. Die erste Tatsache ist, dass du behauptest der Islam fordert die Tötung von Apostaten und die zweite Tatsache ist, dass du mir bislang kein Beispiel für eine Hinrichtung auf Grund von Apostasie nennen konntest, die sich aus islamischen Recht (Fiqh) ableiten lässt. Ich bin kein ganz Schlauer, du drehst dich lediglich im Kreis.


In Saudi-Arabien oder im Iran passiert so etwas doch dauernd. In anderen Gebieten wie Pakistan braucht es kein ausdrückliches Gebot. Im Falle eines Abfalls vom Glauben wird der betreffende einfach gelyncht.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast