Grundsatzdiskussion Islam

Moderator: Moderatoren Forum 8

JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Fr 14. Apr 2017, 17:52

Keoma hat geschrieben:(14 Apr 2017, 18:38)

Die Opferrolle haben doch die Muslime für sich gepachtet.
Und die Ansicht, dass Kritik automatisch Hetze ist.


Das ist aber keine Kritik, da es keiner Wissenschaftlichen Prüfung Standhalten würde, die Tabelle ist lediglich eine Wichsvorlage für Islamophone Spinner.

Du kannst ja das wissenschaftliche Fundament zu dieser "Arbeit" vorlegen, dann können wir über kritik reden, vorher ist es nichts anderes als Hetze.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Billie Holiday » Fr 14. Apr 2017, 18:01

JFK hat geschrieben:(14 Apr 2017, 18:56)

Hast du irgendwas beizutragen das die Wahrhaftigkeit dieser Tabelle stützen konnte?


Viel mehr als "du bist voll Nazi" habe ich noch nicht an überzeugenden Gegenargumenten hier gelesen.
Anders gefragt, kannst du denn die Tabelle voll und ganz widerlegen?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Joker » Fr 14. Apr 2017, 18:05

JFK hat geschrieben:(14 Apr 2017, 18:52)

Das ist aber keine Kritik, da es keiner Wissenschaftlichen Prüfung Standhalten würde, die Tabelle ist lediglich eine Wichsvorlage für Islamophone Spinner.

Du kannst ja das wissenschaftliche Fundament zu dieser "Arbeit" vorlegen, dann können wir über kritik reden, vorher ist es nichts anderes als Hetze.

Die Studie selber erfüllt die von dir geforderten Vorraussetzungen
Die muslimische Weltbevölkerung wächst weiter und immer noch schneller als die nicht-muslimische. Das ist das Ergebnis der Ende Januar 2011 veröffentlichten Studie The Future of the Global Muslim Population des US-amerikanischen Pew Research Center und seinem Forum on Religion & Public Life. Darin werten die Forscher statistische Daten aus allen Staaten dieser Welt aus, um die Entwicklung der muslimischen Bevölkerungsanteile seit 1990 nachzuzeichnen und Prognosen bis zum Jahr 2030 zu machen.

JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Fr 14. Apr 2017, 18:07

Billie Holiday hat geschrieben:(14 Apr 2017, 19:01)

Viel mehr als "du bist voll Nazi" habe ich noch nicht an überzeugenden Gegenargumenten hier gelesen.
Anders gefragt, kannst du denn die Tabelle voll und ganz widerlegen?


Ich habe sie nicht erstellt, also muss ich diese auch nicht belegen.

ist das zu hoch für dich? Wieder nur "du bist voll Nazi" verstanden?
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Joker » Fr 14. Apr 2017, 18:10

JFK hat geschrieben:(14 Apr 2017, 19:07)

Ich habe sie nicht erstellt, also muss ich diese auch nicht belegen.

ist das zu hoch für dich? Wieder nur "du bist voll Nazi" verstanden?

Keiner hier hat diese Studie erstellt
Sie wurde von Wissenschaftlern erstellt und hier nur verlinkt
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Fr 14. Apr 2017, 18:12

Joker hat geschrieben:(14 Apr 2017, 19:10)

Keiner hier hat diese Studie erstellt
Sie wurde von Wissenschaftlern erstellt und hier nur verlinkt



"Studie" :D :thumbup:

Eine Tabelle wurde verlinkt, wo ist den wissenschaftliche Arbeit dahinter?
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Joker » Fr 14. Apr 2017, 18:15

JFK hat geschrieben:(14 Apr 2017, 19:12)

"Studie" :D :thumbup:

Eine Tabelle wurde verlinkt, wo ist den wissenschaftliche Arbeit dahinter?

Die Quelle aus der diese Tabelle stammt wurde doch mit verlinkt

Solltest das vielleicht mal lesen bevor du nun gleich in dein übliches "Nazi" verfällst
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Fr 14. Apr 2017, 18:15

Billie Holiday hat geschrieben:(14 Apr 2017, 19:10)

Na, da du so vehement dagegen protestierst, dachte ich an überzeugende Gegenargumente.


Ich hätte gern erstmal Argumente, irgendwelche wissenschaftlich belege ect, Gegenargumente gibt es genug.
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Fr 14. Apr 2017, 18:32

Joker hat geschrieben:(14 Apr 2017, 19:22)

Was???

Musst vielleicht nochmal nachschauen


Hab ich, nichts gefunden.

Verlink doch mal was du "gefunden" hast, bin echt gespannt.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9934
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Keoma » Fr 14. Apr 2017, 21:33

JFK hat geschrieben:(14 Apr 2017, 20:33)

Also kommt wieder mal nichts, war klar.

Bemerkenswert jedoch, das der Autor selber keinen Anspruch auf die Wahrheit hat, aber unser einer von diesem Wunschdenken nicht ablassen kann.



Ein glück das ich nicht den Anspruch hab, Islamophobie zu heilen.


Du hast vermutlich auch keine Ahnung von Anspruch.
Und was Islamophobie eigentlich bedeutet.

Religionskritik war unter uns Sozis einmal sehr wichtig, keine Ahnung, warum das mittlerweile so schief läuft.
Gegen die Katholen und luthrischen Ketzer darf man wettern, aber kaum kommt der Islam ins Spiel, wird's finster.
Dabei ist der Islam als spirituelle Bereicherung ziemlich schwach, im Prinzip eine banale Ritenreligion.
Nimmt sich aber so ernst, also seine Anhänger, als würde sich die Welt darum drehen.
Echt zum Vergessen.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22704
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Adam Smith » Fr 14. Apr 2017, 21:38

Keoma hat geschrieben:(14 Apr 2017, 22:33)

Du hast vermutlich auch keine Ahnung von Anspruch.
Und was Islamophobie eigentlich bedeutet.

Religionskritik war unter uns Sozis einmal sehr wichtig, keine Ahnung, warum das mittlerweile so schief läuft.
Gegen die Katholen und luthrischen Ketzer darf man wettern, aber kaum kommt der Islam ins Spiel, wird's finster.
Dabei ist der Islam als spirituelle Bereicherung ziemlich schwach, im Prinzip eine banale Ritenreligion.
Nimmt sich aber so ernst, also seine Anhänger, als würde sich die Welt darum drehen.
Echt zum Vergessen.

Das sind halt Verrückte.
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 15. Apr 2017, 01:14

Keoma hat geschrieben:(14 Apr 2017, 22:33)

Du hast vermutlich auch keine Ahnung von Anspruch.
Und was Islamophobie eigentlich bedeutet.


Keoma hat geschrieben:(14 Apr 2017, 10:25)

Und hier die Auswirkungen des Islam auf Gesellschaften:

http://666kb.com/i/dic3h628rjluz950z.jpg



Wenn du so eine Tabelle hier als,

"Auswirkungen des Islam auf Gesellschaften"

verkaufen willst, dann muss du mit erheblichen gegenwind Rechnen, außer du glaubst es wirklich, hierbei rate ich dir bedauernd den besuch bei einer Angst-Bewältigungs- Maßnahme.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34880
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Liegestuhl » Sa 15. Apr 2017, 03:09

Joker hat geschrieben:(14 Apr 2017, 19:10)

Keiner hier hat diese Studie erstellt
Sie wurde von Wissenschaftlern erstellt und hier nur verlinkt


Ich möchte mich inhaltlich gar nicht zu dieser "Studie" äußern, aber Dr. Peter Hammond ist ein christlicher Fundi und erfüllt daher als Autor über religiöse Themen nicht unbedingt wissenschaftliche Ansprüche.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9934
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Keoma » Sa 15. Apr 2017, 05:57

Liegestuhl hat geschrieben:(15 Apr 2017, 04:09)

Ich möchte mich inhaltlich gar nicht zu dieser "Studie" äußern, aber Dr. Peter Hammond ist ein christlicher Fundi und erfüllt daher als Autor über religiöse Themen nicht unbedingt wissenschaftliche Ansprüche.

Wissenschaftlich vermutlich auf einer Ebene mit Sarrazin.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22704
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Adam Smith » Sa 15. Apr 2017, 07:13

JFK hat geschrieben:(15 Apr 2017, 02:14)

Wenn du so eine Tabelle hier als,

"Auswirkungen des Islam auf Gesellschaften"

verkaufen willst, dann muss du mit erheblichen gegenwind Rechnen, außer du glaubst es wirklich, hierbei rate ich dir bedauernd den besuch bei einer Angst-Bewältigungs- Maßnahme.

Was glaubst du was passiert, wenn man eine Karikatur von Mohammed in islamischen Ländern veröffentlicht?
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1984
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Misterfritz » Sa 15. Apr 2017, 08:41

JFK hat geschrieben:(14 Apr 2017, 19:15)

Ich hätte gern erstmal Argumente, irgendwelche wissenschaftlich belege ect, Gegenargumente gibt es genug.
Argumente gegen Fakten, die aufgelistet wurden? Und um Bevölkerung zu zählen braucht man nicht wirklich wissenschaftlich zu arbeiten.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6197
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Bleibtreu » Sa 15. Apr 2017, 09:23

Liegestuhl hat geschrieben:(15 Apr 2017, 04:09)

Ich möchte mich inhaltlich gar nicht zu dieser "Studie" äußern, aber Dr. Peter Hammond ist ein christlicher Fundi und erfüllt daher als Autor über religiöse Themen nicht unbedingt wissenschaftliche Ansprüche.

Lies bitte mal genauer, welchen Text Joker in seinem Beitrag zitiert hatte. Er bezieht sich auf meine 2 Links mit der Bevoelkerung. Mein 2ter Link gibt dasselbe wieder wie der erste, ist allerdings wesentlich ausfuehrlicher und von der Stresemann Stiftung. Diese hat die Zahlen vom Pew Research Center, Washington. Was du meinst ist die Tabelle, die Keoma eingestellt hat.

Die Pew hat uebrigens auch eine Studie gemacht, mit folgendem Ergebnis:
In einer 2013 veröffentlichten Studie wurde in 10 muslimischen Staaten die Bindung an den Koran untersucht. Demnach wünscht die weit überwiegende Mehrheit der Befragten in 7 Staaten die Scharia als Gesetz,[3] die Abkehr vom Islam sei mit dem Tod zu bestrafen (die Hälfte der Länder) und bis auf den Kosovo gilt mit 85 - 96 % die Auffassung, dass die Frau ihrem Mann immer gehorchen müsse. Untersuchte Länder: Afghanistan, Irak, Malaysia, Pakistan, Ägypten, Indonesien, Tunesien, Tadschikistan, Kosovo, Türkei.

Hier der Link zum Pdf-File der PewStudie http://www.pewforum.org/files/2013/04/w ... df#page=46

Was die Tabelle von Dr Peter Hammond betrifft: Ist sie widerlegbar oder gibt sie Fakten wieder?
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11416
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Provokateur » Sa 15. Apr 2017, 09:45

Hier muss dringend geputzt werden.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3893
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Antonius » Fr 26. Mai 2017, 09:48

Ich bin mir nicht sicher, ob das Thema der Körperverletzung an Kindern hierher in die "Grundsatzdiskussion Islam" gehört,
dennoch halte ich es für wichtig, die Meinung der Ex-Muslime immer wieder zu Gehör zu bringen.

Die Islam-Kritikerin Mina Ahadi, die aus dem Iran stammt, hat vor 2 Tagen zu diesem Thema Stellung genommen:

    "Der Kampf gegen die Beschneidung von Kindern ist ein Kampf für die Rechte der Kinder
    und somit auch ein Kampf für ein modernes und erfülltes Leben für alle – unabhängig von Religion und Nationalität."
http://exmuslime.com/kampf-gegen-die-be ... ina-ahadi/
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Fr 26. Mai 2017, 12:00

Antonius hat geschrieben:(26 May 2017, 10:48)

Ich bin mir nicht sicher, ob das Thema der Körperverletzung an Kindern hierher in die "Grundsatzdiskussion Islam" gehört,
dennoch halte ich es für wichtig, die Meinung der Ex-Muslime immer wieder zu Gehör zu bringen.

Die Islam-Kritikerin Mina Ahadi, die aus dem Iran stammt, hat vor 2 Tagen zu diesem Thema Stellung genommen:

    "Der Kampf gegen die Beschneidung von Kindern ist ein Kampf für die Rechte der Kinder
    und somit auch ein Kampf für ein modernes und erfülltes Leben für alle – unabhängig von Religion und Nationalität."
http://exmuslime.com/kampf-gegen-die-be ... ina-ahadi/


Wir brauchen keinen "Kampf" von Militanten Ex-Anti- Moslems, wir haben die Religionsfreiheit in Deutschland und jeder kann selber über die Erziehung entschieden.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste