Die Fastenzeit

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14413
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Umetarek » Do 1. Mär 2012, 13:33

Antonius » Do 1. Mär 2012, 13:08 hat geschrieben:Hallo Berk:
Das Christliche Fasten hat sich durchaus im Laufe der Geschichte gewandelt.
Das Christliche Fasten heutzutage findet statt in der beschriebenen Form.

Das Christliche Hilfswerk MISEREOR führt zur Fastenzeit in jedem Jahr eine Fastenaktion durch.
http://www.misereor.de/aktionen/fastenaktion.html
Die MISEREOR-Fastenaktion 2012 stehet unter dem Motto: "Menschenwürdig leben. Kindern Zukunft geben."
Jedermann kann dazu seinen Beitrag leisten.

Wieso nennst Du das Christliche Fasten ein Pseudo-Fasten?? :?: :mad:

Wenn ich das richtig verstanden habe, praktiziert er das mit dem islamischen Fasten etwas strenger, aber das ist nur ne Vermutung.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Berk » Do 1. Mär 2012, 18:24

Antonius » Do 1. Mär 2012, 13:08 hat geschrieben:Hallo Berk:
Das Christliche Fasten hat sich durchaus im Laufe der Geschichte gewandelt.
Das Christliche Fasten heutzutage findet statt in der beschriebenen Form.

Das Christliche Hilfswerk MISEREOR führt zur Fastenzeit in jedem Jahr eine Fastenaktion durch.
http://www.misereor.de/aktionen/fastenaktion.html
Die MISEREOR-Fastenaktion 2012 stehet unter dem Motto: "Menschenwürdig leben. Kindern Zukunft geben."
Jedermann kann dazu seinen Beitrag leisten.

Wieso nennst Du das Christliche Fasten ein Pseudo-Fasten?? :?: :mad:

Wie kommst du darauf das ich das Christliche fasten als Pseudo fasten bezeichne? Häää? habe ich was Verpasst?

Also für mich ist Fasten neben dem Spirituellen auch eine Vernunfts sache also Wenn ich Krank bin dann faste ich nicht wenn ich Hart arbeiten muss dann Faste ich nicht und was überhaupt nicht geht ist diese Party Stimmung mit Völlerei usw. usf.
Also kannst dich beruhigen. ;) :)

Aber danke für deine Antwort. :)
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Berk » Do 1. Mär 2012, 18:26

Umetarek » Do 1. Mär 2012, 13:33 hat geschrieben:Wenn ich das richtig verstanden habe, praktiziert er das mit dem islamischen Fasten etwas strenger, aber das ist nur ne Vermutung.


Nun du kennst dich Vermutlich mit dem Fasten im Islam ja aus denke ich also streng ist es ja klar gerade im Sommer und wenn wir es so richtig schön heiß haben hier im Norden dann ist das schon schwer aber gott gibt/gab mir die Kraft das fasten durch zu halten.
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6067
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon aleph » Do 1. Mär 2012, 18:29

Berk » Do 1. Mär 2012, 18:26 hat geschrieben:
aber gott gibt/gab mir die Kraft das fasten durch zu halten.


Hehehe, ich habe da eine natürliche Erklärung, die plausibler ist, als Deine Behauptung
:D
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Sir Porthos

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Sir Porthos » Do 1. Mär 2012, 18:31

Berk » Do 1. Mär 2012, 18:24 hat geschrieben:Wie kommst du darauf das ich das Christliche fasten als Pseudo fasten bezeichne? Häää? habe ich was Verpasst?

Also für mich ist Fasten neben dem Spirituellen auch eine Vernunfts sache also Wenn ich Krank bin dann faste ich nicht wenn ich Hart arbeiten muss dann Faste ich nicht und was überhaupt nicht geht ist diese Party Stimmung mit Völlerei usw. usf.
Also kannst dich beruhigen. ;) :)

Aber danke für deine Antwort. :)


Das Fasten von Muslimen, das derzeit auch hier in Deutschland während des Ramadans begangen wird, ist doch kein wirklichen Fasten.

Man trinkt nichts und nimmt keine Nahrung zu sich während des Tages.

Nach Sonnenuntergang schlägt man sich den Wanst voll.

Was soll das sein ? Eine islamische Propaganda Show ?
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Berk » Do 1. Mär 2012, 18:41

Sir Porthos » Do 1. Mär 2012, 18:31 hat geschrieben:
Das Fasten von Muslimen, das derzeit auch hier in Deutschland während des Ramadans begangen wird, ist doch kein wirklichen Fasten.

Man trinkt nichts und nimmt keine Nahrung zu sich während des Tages.

Nach Sonnenuntergang schlägt man sich den Wanst voll.

Was soll das sein ? Eine islamische Propaganda Show ?


Ich bin ja nett und helfe jedem also egal ob sehr alt oder noch Jung ;)

Ich schrieb Also für mich ist Fasten neben dem Spirituellen auch eine Vernunfts sache also Wenn ich Krank bin dann faste ich nicht wenn ich Hart arbeiten muss dann Faste ich nicht und was überhaupt nicht geht ist diese Party Stimmung mit Völlerei usw. usf. Also ich spreche hier von mir und meiner Familie was andere machen interessiert mich nicht, ich kann auch nur für mich und meine Familie sprechen ich bin kein Hellseher der weiß was andere so treiben. ;)
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Berk » Do 1. Mär 2012, 18:42

Cappucino » Do 1. Mär 2012, 18:29 hat geschrieben:
Hehehe, ich habe da eine natürliche Erklärung, die plausibler ist, als Deine Behauptung
:D


Kannst mir das bitte per PN mitteilen? :)
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6067
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon aleph » Do 1. Mär 2012, 18:58

Du wirst Dir wohl vor der Fastenzeit einen Schwimmgürtel angefressen haben. Ich dachte, im Sommer ist fasten leichter, jedenfalls habe ich im Winter erheblich mehr Hunger, im Sommer brauche ich hauptsächlich was zu trinken. :D
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Berk » Do 1. Mär 2012, 19:00

Cappucino » Do 1. Mär 2012, 18:58 hat geschrieben:Du wirst Dir wohl vor der Fastenzeit einen Schwimmgürtel angefressen haben. Ich dachte, im Sommer ist fasten leichter, jedenfalls habe ich im Winter erheblich mehr Hunger, im Sommer brauche ich hauptsächlich was zu trinken. :D


Wann haben wir uns gesehen? :D
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6067
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon aleph » Do 1. Mär 2012, 20:04

Andere Aspekte zum Fasten: Fasten bedeutet ja oft innere Einkehr, der Gläubige betet mehr oder liest in seiner Heiligen Schrift, er lebt ruhiger, verrichtet weniger körperlich anstrengende Tätigkeiten, der Organismus stellt sich darauf ein, kurz: es gibt viele Möglichkeiten, das Fasten erträglich zu machen.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:07

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Chlorobium » Fr 2. Mär 2012, 14:33

Also ich betreibe spirituelles Fasten jeden Tag. So 2-3 Stunden nach der Arbeit. Ich hau mich dann vor den Fernseher und schaue mir RTL-Programme an :thumbup:

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon ToughDaddy » Fr 2. Mär 2012, 15:01

Chlorobium » Fr 2. Mär 2012, 14:33 hat geschrieben:Also ich betreibe spirituelles Fasten jeden Tag. So 2-3 Stunden nach der Arbeit. Ich hau mich dann vor den Fernseher und schaue mir RTL-Programme an :thumbup:

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


Ist das nicht eher geistiges Fasten (also kein Fasten für die Seele, sondern für das Hirn)?
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon sportsgeist » Fr 2. Mär 2012, 15:13

ich bezweifle, dass das fasten einen christlichen ursprung hat, wie so vieles.
das mit den 40 tagen jesu in der wueste wurde nur einfach aufgepropft.

die fastenzeit hat schlicht den hintergrund, dass um diese jahreszeit die wintervorratsspeicher traditionell leergefressen waren und die vegetation in unseren breiten noch nichts essbares hervorgebracht hat.
die leute mussten schlicht und einfach hungern, bzw. die rationen beschraenken, weil schlicht und einfach nix mehr da war ...
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon ToughDaddy » Fr 2. Mär 2012, 16:28

sportsgeist » Fr 2. Mär 2012, 15:13 hat geschrieben:ich bezweifle, dass das fasten einen christlichen ursprung hat, wie so vieles.
das mit den 40 tagen jesu in der wueste wurde nur einfach aufgepropft.

die fastenzeit hat schlicht den hintergrund, dass um diese jahreszeit die wintervorratsspeicher traditionell leergefressen waren und die vegetation in unseren breiten noch nichts essbares hervorgebracht hat.
die leute mussten schlicht und einfach hungern, bzw. die rationen beschraenken, weil schlicht und einfach nix mehr da war ...


Habe ich doch schon gesagt (gut nicht so ausführlich, will manchen das Denken nicht abnehmen=. Ist doch immer so, meist hat es einen historischen und praktischen Hintergrund.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Antonius » Sa 3. Mär 2012, 18:55

Cappucino » Do 1. Mär 2012, 20:04 hat geschrieben:Andere Aspekte zum Fasten: Fasten bedeutet ja oft innere Einkehr, der Gläubige betet mehr oder liest in seiner Heiligen Schrift, er lebt ruhiger, verrichtet weniger körperlich anstrengende Tätigkeiten, der Organismus stellt sich darauf ein, kurz: es gibt viele Möglichkeiten, das Fasten erträglich zu machen.
Richtig.
Ein wichtiger Impuls dazu von Pater Anselm Grün:
http://www.domradio.de/video/7940.html
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22691
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Adam Smith » Sa 3. Mär 2012, 19:00

Garfield335 » Mi 29. Feb 2012, 11:43 hat geschrieben:Gibt es noch fastende menschen in Europa :?:


Natürlich. Aber es sind natürlich nicht so mehr so Viele. Karneval feiern aber jetzt aber immer noch fast Alle.
Sir Porthos

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Sir Porthos » Sa 3. Mär 2012, 19:02

Antonius » Sa 3. Mär 2012, 18:55 hat geschrieben:Richtig.
Ein wichtiger Impuls dazu von Pater Anselm Grün:
http://www.domradio.de/video/7940.html


In der österlichen Fastenzeit verzichte ich auf Fleisch und auf Alkohol.

Und ich trinke gerne nach Feierabend ein Glas Wein und ich esse auch gerne eine Schweinshaxe.

Aber der Verzicht ist nur ein kleines Opfer verglichen mit dem Opfer, das Jesus Christus uns gebracht hat.

Und in der Passionszeit sind meine Gedanken beim Licht der Welt, das nie verlöschen wird, selbst wenn alle anderen Lichter ausgehen.

Gruß aus dem Norden nach Bayern, lieber Antonius !

Möge dieses Licht auch immer bei Dir sein !
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Antonius » Sa 3. Mär 2012, 19:26

Sir Porthos » Sa 3. Mär 2012, 19:02 hat geschrieben:In der österlichen Fastenzeit verzichte ich auf Fleisch und auf Alkohol.

Und ich trinke gerne nach Feierabend ein Glas Wein und ich esse auch gerne eine Schweinshaxe.

Aber der Verzicht ist nur ein kleines Opfer verglichen mit dem Opfer, das Jesus Christus uns gebracht hat.

Und in der Passionszeit sind meine Gedanken beim Licht der Welt, das nie verlöschen wird, selbst wenn alle anderen Lichter ausgehen.

Gruß aus dem Norden nach Bayern, lieber Antonius !

Möge dieses Licht auch immer bei Dir sein !

Danke, Sir Porthos, für Deine guten Wünsche.

Ich habe mir vorgenommen, meinen Weinkonsum zurückzunehmen.
Zum Essen gibt's nicht mehr ein Viertel, sondern ein Achtel.
ich hoffe, daß ich's durchhalte.

Viele Grüsse und alle guten Wünsche aus München, lieber Sir Porthos.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Morgenröte

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Morgenröte » Sa 3. Mär 2012, 19:58

Antonius » Sa 3. Mär 2012, 19:55 hat geschrieben:Richtig.
Ein wichtiger Impuls dazu von Pater Anselm Grün:
http://www.domradio.de/video/7940.html

Anselm Grün, ein irgendwie bescheidener, naturverbundener Philosoph der vielen Bücher.
Besonders jenes: Die heilsame Kraft der inneren Bilder (und er hat recht):
http://www.hugendubel.de/3/17197721-1/e ... ilder.html
Anselm Grün strahlt einer Freundlichkeit und Ruhe aus, angenehmen Art, die ansteckend wirkt.
Benutzeravatar
Berk
Beiträge: 721
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:46
Benutzertitel: Aylardan Kasım günlerden cuma

Re: Die Fastenzeit

Beitragvon Berk » Sa 3. Mär 2012, 20:39

Cappucino » Do 1. Mär 2012, 20:04 hat geschrieben:Andere Aspekte zum Fasten: Fasten bedeutet ja oft innere Einkehr, der Gläubige betet mehr oder liest in seiner Heiligen Schrift, er lebt ruhiger, verrichtet weniger körperlich anstrengende Tätigkeiten, der Organismus stellt sich darauf ein, kurz: es gibt viele Möglichkeiten, das Fasten erträglich zu machen.


Das und nichts anderes macht oder sollte ein Moslem machen wenn er zu Ramadan fastet.

Im Übrigen Gehen Sufis teilweise einen schritt weiter. ;)
All the nations of the world should break the cups of their egos and be unified in love of God, the Creator of all of us; in love of mankind, without discrimination of races, believes and nations; living all together, in a world of Love, with happiness and peace."

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast