Christophobie

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2194
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Christophobie

Beitragvon Misterfritz » Fr 27. Jan 2017, 21:08

Michi hat geschrieben:(27 Jan 2017, 21:06)

Können Blechbüchsen gläubig sein? Und was glauben sie dann?
Wenn es intelligente Blechbüchsen sind (also die mit chip inside), dann glauben sie bestimmt an Stromkreise - was besser ist, als an Kornkreise zu glauben :D
Benutzeravatar
Michi
Beiträge: 175
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 16:57
Kontaktdaten:

Re: Christophobie

Beitragvon Michi » Fr 27. Jan 2017, 21:10

Misterfritz hat geschrieben:(27 Jan 2017, 21:08)

Wenn es intelligente Blechbüchsen sind (also die mit chip inside), dann glauben sie bestimmt an Stromkreise - was besser ist, als an Kornkreise zu glauben :D

Oder sie radikalisieren sich und schreien "Alu akbar" bevor sie sich in Luft sprengen.
"When in doubt... C-4"
- Jamie Hyneman
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2194
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Christophobie

Beitragvon Misterfritz » Fr 27. Jan 2017, 21:12

Michi hat geschrieben:(27 Jan 2017, 21:10)

Oder sie radikalisieren sich und schreien "Alu akbar" bevor sie sich in Luft sprengen.
Rufen sie das wirklich? Oder verhören wir uns und sie rufen nach besseren Alu-Hüten?
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 395
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Christophobie

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Fr 27. Jan 2017, 21:14

aluminium ist ja hochexplosiv, wenn man es mit eisen mischt
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2194
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Christophobie

Beitragvon Misterfritz » Fr 27. Jan 2017, 21:24

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(27 Jan 2017, 21:14)

aluminium ist ja hochexplosiv, wenn man es mit eisen mischt
Haben Christen denn was mit Eisen zu tun? Die machen doch immer nur mit Asche und Staub rum.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 395
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Christophobie

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Fr 27. Jan 2017, 21:27

Misterfritz hat geschrieben:(27 Jan 2017, 21:24)

Haben Christen denn was mit Eisen zu tun? Die machen doch immer nur mit Asche und Staub rum.
da sich im kopf von aluhutträgern kein Hämoglobin oder eisen befindet, ist die gefahr gering...
:D
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2194
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Christophobie

Beitragvon Misterfritz » Fr 27. Jan 2017, 21:33

Ok, gut, Jesus wurde schon mal ordentlich genagelt - aber Jesus war ja Jude. Gilt das dann?
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 395
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Christophobie

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Fr 27. Jan 2017, 21:35

die halbe bibel wurde von juden geschrieben
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2194
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Christophobie

Beitragvon Misterfritz » Fr 27. Jan 2017, 21:38

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(27 Jan 2017, 21:35)

die halbe bibel wurde von juden geschrieben
Wirklich? Furchtbar!!!!!
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 395
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Christophobie

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Fr 27. Jan 2017, 22:01

Misterfritz hat geschrieben:(27 Jan 2017, 21:38)

Wirklich? Furchtbar!!!!!
glaubs mir! sogar moses ist jude!!!
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3710
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Christophobie

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 28. Jan 2017, 11:00

Antonius hat geschrieben:(10 Feb 2012, 14:04)

Die aus Somalia stammende niederländische Politikerin, Frauenrechtlerin und Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali berichtet
in der neuesten Ausgabe des Nachrichtenmagazins Newsweek über die in weiten Teilen der islamischen Welt
stattfindende Christenverfolgung und charakterisiert diese als einen "Völkermord" an Christen.
Sie beklagt, daß die Öffentlichkeit darüber nur unzureichend informiert wird.

In islamisch-geprägten Ländern sei die Unterdrückung christlicher Minderheiten in den vergangenen Jahren die Norm geworden, von Westafrika bis nach Südasien.
In einigen Regionen gehe die Staatsgewalt gegen Christen vor, in anderen würden sie aus Glaubensgründen von Rebellengruppen ermordet oder vertrieben.
Die Schweigsamkeit der Medien habe mehrere Ursachen: Zum einen die Furcht, noch mehr Gewalt zu provozieren, zum anderen aber auch der Einfluß islamischer Lobbygruppen.
Diese hätten mit Erfolg dafür gesorgt, dass jedes Beispiel "antimuslimischer Diskriminierung" als "Islamophobie" gebrandmarkt werde....

http://www.idea.de/nachrichten/detailar ... ten-1.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Ayaan_Hirsi_Ali
http://www.google.de/search?q=ayaan+hir ... 17&bih=625

Stimmt, leider.
Aber schau dir mal an, was aus deinem ernsten Thema geworden ist !!
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2194
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Christophobie

Beitragvon Misterfritz » Sa 28. Jan 2017, 12:05

Fuerst_48 hat geschrieben:(28 Jan 2017, 11:00)

Stimmt, leider.
Aber schau dir mal an, was aus deinem ernsten Thema geworden ist !!
Eigentlich selbst Schuld, wenn man meint, in einem Diskussionsforum andere von der Diskussion ausschliessen zu wollen ;)
Antonius hat geschrieben:(07 Oct 2016, 10:34)Wie wäre es, wenn die Atheisten das Thema der Religionen (und das anderer Ideologien) einfach meiden würden? ;)
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3710
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Christophobie

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 28. Jan 2017, 12:54

Misterfritz hat geschrieben:(28 Jan 2017, 12:05)

Eigentlich selbst Schuld, wenn man meint, in einem Diskussionsforum andere von der Diskussion ausschliessen zu wollen ;)

Sowas dürfen/können MODS, nicht Strangersteller. Auch wenn Beiträge tw. peinlichen Charakter aufweisen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4552
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Christophobie

Beitragvon Ein Terraner » Sa 28. Jan 2017, 13:17

Misterfritz hat geschrieben:(28 Jan 2017, 12:05)

Eigentlich selbst Schuld, wenn man meint, in einem Diskussionsforum andere von der Diskussion ausschliessen zu wollen ;)

Wäre irgendwie auch nur halb so schlimm wenn es andersrum genauso wäre, aber leider schafft es Christen ja auch nicht sich aus dem Leben anderer herauszuhalten.

Hier ein schönes Beispiel zum Thema Mitgliedschaft bei den Christen. (ab Minute ~7:00)



Da kriegst die Tür nicht zu, ob man will oder nicht.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Christophobie

Beitragvon Antonius » Sa 28. Jan 2017, 14:00

Fuerst_48 hat geschrieben:(28 Jan 2017, 11:00)
(...)
Stimmt, leider.
Aber schau dir mal an, was aus deinem ernsten Thema geworden ist !!
Ja, Du hast Recht, lieber Fuerst_48.
Immerhin gab es damals in diesem Strang - ich hab's noch einmal überflogen - anfangs durchaus eine ernsthafte und argumentative Diskussion.

Die Politologin Ayaan Hirsi Ali hat leider immer noch Recht mit ihrer Darstellung der Christenverfolgung vor allem in islam-dominierten Ländern.
Die Situation hat sich offenbar in den letzten Jahren sogar verschlechtert...

Ich möchte an dieser Stelle auf das literarische Werk Ayaan Hirsi Alis verweisen, das höchst informativ ist:

- Ayaan Hirsi Ali, De maagdenkooi, Uitgeverij Augustus, Amsterdam, 2004 (dt: Ich klage an, Piper-Verlag).
- Ayaan Hirsi Ali, Mein Leben, meine Freiheit, Piper-Verlag, München, Zürich, 2006.
- Ayaan Hirsi Ali, Ich bin eine Nomadin. Piper-Verlag, München, Zürich, 2010.
- Ayaan Hirsi Ali, Reformiert euch! Warum der Islam sich ändern muss, Knaus-Verlag, München, 2015.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Michi
Beiträge: 175
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 16:57
Kontaktdaten:

Re: Christophobie

Beitragvon Michi » Sa 28. Jan 2017, 14:44

Antonius hat geschrieben:(28 Jan 2017, 14:00)

Ja, Du hast Recht, lieber Fuerst_48.
Immerhin gab es damals in diesem Strang - ich hab's noch einmal überflogen - anfangs durchaus eine ernsthafte und argumentative Diskussion.

Die Politologin Ayaan Hirsi Ali hat leider immer noch Recht mit ihrer Darstellung der Christenverfolgung vor allem in islam-dominierten Ländern.
Die Situation hat sich offenbar in den letzten Jahren sogar verschlechtert...

Ich möchte an dieser Stelle auf das literarische Werk Ayaan Hirsi Alis verweisen, das höchst informativ ist:

- Ayaan Hirsi Ali, De maagdenkooi, Uitgeverij Augustus, Amsterdam, 2004 (dt: Ich klage an, Piper-Verlag).
- Ayaan Hirsi Ali, Mein Leben, meine Freiheit, Piper-Verlag, München, Zürich, 2006.
- Ayaan Hirsi Ali, Ich bin eine Nomadin. Piper-Verlag, München, Zürich, 2010.
- Ayaan Hirsi Ali, Reformiert euch! Warum der Islam sich ändern muss, Knaus-Verlag, München, 2015.

Findest du das nicht ein bisschen inkonsistent, die Atheistin Ayaan Hirsi Ali ins Gespräch zu bringen, wenn du meinst, Atheisten sollen das ganze Thema meiden?
"When in doubt... C-4"
- Jamie Hyneman
JFK
Beiträge: 7406
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Christophobie

Beitragvon JFK » Sa 28. Jan 2017, 14:48

Michi hat geschrieben:(28 Jan 2017, 14:44)

Findest du das nicht ein bisschen inkonsistent, die Atheistin Ayaan Hirsi Ali ins Gespräch zu bringen, wenn du meinst, Atheisten sollen das ganze Thema meiden?


Das ist immer so bei "Gläubigen" die kein Verständnis für Gläubige Menschen haben.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Christophobie

Beitragvon Antonius » Sa 28. Jan 2017, 16:28

Michi hat geschrieben:(28 Jan 2017, 14:44)

Findest du das nicht ein bisschen inkonsistent, die Atheistin Ayaan Hirsi Ali ins Gespräch zu bringen, wenn du meinst, Atheisten sollen das ganze Thema meiden?
Diesen Einwand habe ich erwartet.

Es stimmt: Ayaan Hirsi Ali ist aus dem Islam ausgetreten und ist Atheistin geworden.
Aber sie versteht zu argumentieren, und das ist der große Unterschied zu jenen Atheisten, die nur ressentimentative Aussagen machen.
Atheisten, die sich vom Ressentiment leiten lassen, sollten lieber das ganze Thema meiden.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4552
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Christophobie

Beitragvon Ein Terraner » Sa 28. Jan 2017, 16:40

Antonius hat geschrieben:(28 Jan 2017, 16:28)

Atheisten, die sich vom Ressentiment leiten lassen, sollten lieber das ganze Thema meiden.

Warum, bist du es Leid dir anzuhören was Religion für ein Mist ist? Aber mach dir nichts draus, das passt wie Arsch auf Eimer, was das Weltbild stört wird ausgeblendet, zur Not auch Gesetzlich.
Licht und Dunkel
JFK
Beiträge: 7406
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Christophobie

Beitragvon JFK » Sa 28. Jan 2017, 16:54

Antonius hat geschrieben:(28 Jan 2017, 16:28)

Diesen Einwand habe ich erwartet.

Es stimmt: Ayaan Hirsi Ali ist aus dem Islam ausgetreten und ist Atheistin geworden.
Aber sie versteht zu argumentieren, und das ist der große Unterschied zu jenen Atheisten, die nur ressentimentative Aussagen machen.
Atheisten, die sich vom Ressentiment leiten lassen, sollten lieber das ganze Thema meiden.


Ist das Satire?

Gerade Ayaan Hirsi ist doch die Königin der Ressentiments, sie Argumentiert nach Postfaktischer Sarrazin Schule.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast