Christophobie

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4550
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Christophobie

Beitragvon unity in diversity » Sa 26. Aug 2017, 10:18

JFK hat geschrieben:(26 Aug 2017, 11:11)

Das Fliegende Spaghettimonster sucht regelmäßig Vergebung bei mir.

So werfet euch alle dir zu Füßen.
Ich werde das umgehend in alle Steintafeln meißeln lassen.
Btw, was gibt es heute bei dir zum Abendmahle?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Christophobie

Beitragvon JFK » Sa 26. Aug 2017, 10:27

unity in diversity hat geschrieben:(26 Aug 2017, 11:18)

So werfet euch alle dir zu Füßen.
Ich werde das umgehend in alle Steintafeln meißeln lassen.
Btw, was gibt es heute bei dir zum Abendmahle?


Salat mit Fleisch und Suppe.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4550
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Christophobie

Beitragvon unity in diversity » Sa 26. Aug 2017, 11:07

JFK hat geschrieben:(26 Aug 2017, 11:27)

Salat mit Fleisch und Suppe.

So heiße denn die Götter des Salates, des Fleisches und der Suppe in deinem Hause willkommen.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Christophobie

Beitragvon JFK » Sa 26. Aug 2017, 11:20

unity in diversity hat geschrieben:(26 Aug 2017, 12:07)

So heiße denn die Götter des Salates, des Fleisches und der Suppe in deinem Hause willkommen.


Nur wenn mir später kein Abo im Haus steht, was mir sogar noch von meinem BRUTTO abgezogen wird.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Christophobie

Beitragvon Antonius » Sa 26. Aug 2017, 11:45

gödelchen hat geschrieben:(26 Aug 2017, 10:56)
:-)
Fazit: die Denke aus dem Orient kann nur Muster in Eingrenzung, Abgrenzung und Unterdrückung entwickeln. Bedeutet, brauchen wir nicht, hat mit Phobie nichts zu tun. Ist ganz rational und begründete Haltung gegenüber dem, was sich schon längst überholt hat.
In der Tat, aus jener Gegend kam in den letzten 800 bis 1000 Jahren nichts,
nichts was als Beitrag zur Entwicklung und zum Fortschritt der Menschheit gedeutet werden könnte.

Die Ideologie leistet keinen Beitrag zur Moderne; die Lage ist desolat, selbst in den reichen Ölstaaten ist sie desolat.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4550
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Christophobie

Beitragvon unity in diversity » Sa 26. Aug 2017, 12:36

Antonius hat geschrieben:(26 Aug 2017, 12:45)

In der Tat, aus jener Gegend kam in den letzten 800 bis 1000 Jahren nichts,
nichts was als Beitrag zur Entwicklung und zum Fortschritt der Menschheit gedeutet werden könnte.

Die Ideologie leistet keinen Beitrag zur Moderne; die Lage ist desolat, selbst in den reichen Ölstaaten ist sie desolat.

Ich wollte noch erwähnt haben, daß ich zum Kulte der Fischgläubigen gehöre.
Ich esse sehr gern Fisch, Makrele, Hering, Thunfisch und Sardinen.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Christophobie

Beitragvon gödelchen » Sa 26. Aug 2017, 12:51

unity in diversity hat geschrieben:(26 Aug 2017, 13:36)

Ich wollte noch erwähnt haben, daß ich zum Kulte der Fischgläubigen gehöre.
Ich esse sehr gern Fisch, Makrele, Hering, Thunfisch und Sardinen.


:-) ....wenn du dich jetzt ins Altgriechisch bewegst und deine Gläubigkeit dahin tradierst, dann bist du auf Antoniusens Spuren.

Ich bin Restapastafressa als Familienvater, ich setze mir dabei statt Turban immer ein Nudelsieb auf...
Zuletzt geändert von gödelchen am Sa 26. Aug 2017, 13:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4550
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Christophobie

Beitragvon unity in diversity » Sa 26. Aug 2017, 13:06

gödelchen hat geschrieben:(26 Aug 2017, 13:51)

:-) ....wenn du dich. Jetzt ins Ltgruesvhich bewegst und deine Gläubigkeit dahin tradierst, dann bist du Antonius Spuren.

Ich bin Restapastafressa als Familienvater ich setze mir dabei statt Turban immer ein Nudelsieb auf...

Kannst du dein Pidgin bitte in Fischdeutsch übersetzen?
Danke.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Christophobie

Beitragvon gödelchen » Sa 26. Aug 2017, 13:44

unity in diversity hat geschrieben:(26 Aug 2017, 14:06)

Kannst du dein Pidgin bitte in Fischdeutsch übersetzen?
Danke.


Si Massa, dunit alredy...

Scheiz iPhone....
jellobiafra
Beiträge: 1000
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 18:42

Re: Christophobie

Beitragvon jellobiafra » Sa 26. Aug 2017, 13:50

Das fliegende Spaghettimonster ist mehr so eine amerikanische Sache. Selbst als Religionsparodie wird sie sich nicht durchsetzen in Deutschland. Dazu fehlt im Vergleich zu den USA die
Voraussetzung: Die Wissenschaftsfeindlichkeit der deutschen christlichen Kirchen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Christophobie

Beitragvon Jekyll » Sa 26. Aug 2017, 22:16

gödelchen hat geschrieben:(26 Aug 2017, 10:56)

:-)
:-|

Nein , da ist nichts von dem, was du jetzt in die Schuhe schieben willst.
Sorry, aber das ist allzu offenkundig. Leugnen hat kein Zweck.

Ich bin absoluter Denker in Konkurrenz- Dimensionen.
Dir geht es immer um Kampf? Um...dein Kampf?

Nur was uns besser macht, bringt uns weiter. Besser heißt hier, wer die Muster entwickelt, die 2017 + den Menschen selbst und das was die Menschen zusammen hält , weiterentwickelt, kann mit einem Beitrag rechnen. Der Rest ist ernachlässigbare Größe., Darf dem Rest auch gesagt werden.
Sicher. Es kommt dabei auf das WIE an. Nicht dass man Gefahr läuft, selbst ein Teil des Problems zu werden. (Ganz sicher, dass du mit deiner chauvinistisch-pauschalisierenden Denke selbst nicht zu diesem "Rest" gehörst?)

Fazit: die Denke aus dem Orient kann nur Muster in Eingrenzung, Abgrenzung und Unterdrückung entwickeln. Bedeutet, brauchen wir nicht, hat mit Phobie nichts zu tun. Ist ganz rational und begründete Haltung gegenüber dem, was sich schon längst überholt hat.
Was genau meinst du mit "Denke aus dem Orient"? Und woher hast du eigentlich diese Weisheiten über "Eingrenzung, Abgrenzung und Unterdrückung" etc.? Fakten oder Bauchgefühl?
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Christophobie

Beitragvon Antonius » Di 29. Aug 2017, 07:34

Eine weitere schreckliche Tat von Christenverfolgung:

Anschlag auf Missionsstation in der Zentralafrikanischen Republik mit 40 Toten.
22.8.2017.

Bischof Juan José Aguirre von Bangassou prangerte den Anschlag durch eine islamistische Gruppe auf eine Missionsstation in Gambo an.
Schätzungen zufolge kamen etwa 40 Menschen ums Leben. Den meisten wurde von den Dschihadisten die Kehle durchgeschnitten.
Bischof Aguirre sprach mit der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT (ACN) über die jetzige Lage in der Region und über die Katastrophen,
die im Herzen des afrikanischen Kontinents erneut ausbrechen...

http://www.christenverfolgung.org/40-to ... ation.html
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast