Namenstag

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10115
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Namenstag

Beitragvon Lomond » Mi 14. Okt 2015, 11:18

Am 3. Oktober können alle Mesnchen namens Ewald ihren Namenstag feiern. :thumbup:

Für Deutsche leicht zu merken, das es auch der Tag der Deutschen Einheit ist! :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Fr 30. Okt 2015, 08:54

Am Vorabend des Reformationstages möchte ich eines evangelischen Heiligen gedenken, auch wenn er vielleicht in der EKD nicht so bezeichnet wird.
Es ist der Bürgermeister von Straßburg, Jakob Sturm (1498-1553).

https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... Sturm.html

Er ret­te­te der Stadt die po­li­ti­sche Freiheit und die Glau­bens­frei­heit, also höchste Christliche Werte.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10115
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Namenstag

Beitragvon Lomond » So 8. Nov 2015, 08:51

Am 11. 11 ist einer jener Namenstage, die auch bei vielen Protestanten - und sogar bei überzeugten Atheisten - bekannt sind: der Martinstag!

Manche Protestanten sind wohl der irrigen Meinung, an diesem Tage werde Martin Luther gefeiert. :)
Zuletzt geändert von Lomond am So 8. Nov 2015, 08:51, insgesamt 1-mal geändert.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 19:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Namenstag

Beitragvon Dingo » So 8. Nov 2015, 09:20

Lomond » So 8. Nov 2015, 08:51 hat geschrieben:Am 11. 11 ist einer jener Namenstage, die auch bei vielen Protestanten - und sogar bei überzeugten Atheisten - bekannt sind: der Martinstag!

Manche Protestanten sind wohl der irrigen Meinung, an diesem Tage werde Martin Luther gefeiert. :)

Da es "Sankt Martin" heißt, also "Heiliger Martin", und die Protestanten keine Heiligen haben, dürften das nur sehr sehr wenige Protestanten glauben. :rolleyes:
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10115
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Namenstag

Beitragvon Lomond » So 8. Nov 2015, 23:22

Dingo » So 8. Nov 2015, 10:20 hat geschrieben:Da es "Sankt Martin" heißt, also "Heiliger Martin", und die Protestanten keine Heiligen haben ...


Denkst du, das ist mir unbekannt, du superkluger Schlaupelz? :D

Dennoch ist der Martinstag bei Protestanten populär, weil sie dabei an Martin Luther denken. :)

Den Witz dabei siehst du natürlich nicht, du verschlimmbessernder Schlaumeier. ;)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 19:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Namenstag

Beitragvon Dingo » Mo 9. Nov 2015, 00:00

Zu behaupten, Protestanten seien so dumm, den Martinstag auf Martin Luther zu beziehen, finde ich halt nicht witzig, sondern herabsetzend. Ganz einfach. :x
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10115
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Namenstag

Beitragvon Lomond » Mi 25. Nov 2015, 08:04

Heute ist der Tag der berühmten Katharina! :thumbup:

Katharina ist eine legendäre Gestalt, sie wurde erst ab dem 8. Jahrhundert verehrt. In ihrer Gestalt vereinigen sich Schicksal und Wesenszüge der heidnischen Gelehrten Hypatia, die 415 durch Cyrill von Alexandria getötet worden war. Zunächst entstand die Leidensgeschichte, die starke Verbreitung erfuhr; von ihr ausgehend erfolgte dann weitere Ausschmückung und im 12. bis 15. Jahrhundert wachsende Legendenbildung.


Und:


Patronin der Kantone Wallis und Fribourg, der Städte Sion / Sitten und Fribourg in der Schweiz, von Eindhoven in den Niederlanden, von Maaseik und den Gemeinden Sint-Katherina-Lombeek sowie Sint-Katelijne-Waver bei Antwerpen in Belgien; der Mädchen, Jungfrauen, Nonnen, Heiratswilligen und Ehefrauen; im Mittelalter der Ritter; der Ammen, Mägde, Philosophen, Theologen und Gelehrten, Lehrer und Studenten, Redner und Advokaten, Bibliothekare, Wagner, Müller, Bäcker, Töpfer, Gerber, Spinner, Tuchhändler, Seiler, Schiffer, Buchdrucker, Sekretäre, Anwälte, Notare, Waffenschmiede, Schuhmacher, Frisöre, Näherinnen, Scherenschleifer und aller Berufe, die mit Rädern zu tun haben; der Krankenhäuser, der Hochschulen und Bibliotheken; der Feldfrüchte; bei Migräne, Kopfschmerzen und Krankheiten der Zunge; für die Auffindung Ertrunkener


https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... andria.htm
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Sa 28. Nov 2015, 16:56

Da ich am kommenden Montag nicht anwesend sein werde, möchte ich schon heute auf den Gedenktag des

Hl. Apos­tels Andreas hinweisen.

* in Beth­sai­da oder in Ka­farnaum am See Gen­esa­reth in Is­ra­el
† 30. No­vem­ber 60(?) in Pa­tras in Grie­chen­land.

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Andreas.htm

An­dre­as' Ge­bei­ne wur­den 357 von Pa­tras in die Apos­tel­kir­che in Kon­stan­ti­no­pel ge­bracht.
Sie ge­nie­ßen eine große Ver­eh­rung und haben für die Ost­kir­che eine sol­che Be­deu­tung wie Pe­trus und Pau­lus für Rom.

Bau­ern­re­geln:
"Wirft herab An­dre­as Schnee, / tut's dem Korn und Wei­zen weh."
"An­dre­as­schnee / tut den Saa­ten weh."
"Hält St.​Andrä den Schnee zu­rück, / so schenkt er rei­ches Saa­ten­glück."
"Es ver­rät dir die An­dre­as­nacht / was wohl so das Wet­ter macht."
"St. An­dre­as macht das Eis. St. Georg bricht das Eis."
"St. An­dre­as macht uns den Win­ter weiß"
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10115
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Namenstag

Beitragvon Lomond » Sa 28. Nov 2015, 22:10

Andreas ist mir sehr wichtig - er ist der Patron Schottland! :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Mo 30. Nov 2015, 11:32

Lomond » Sa 28. Nov 2015, 22:10 hat geschrieben:Andreas ist mir sehr wichtig - er ist der Patron Schottland! :thumbup:
Sehr verständlich, lieber Laird of Glencairn.

Zwischen 2 Terminen habe ich Zeit gefunden, mich kurz zu melden, Gott-sei-Dank. :)

Die Nationalflagge Schottlands enthält das Symbol des Andreaskreuzes:
http://s1.1zoom.me/big3/305/340493-Berserker.jpg
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Kajjo
Beiträge: 15
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 12:33

Re: Namenstag

Beitragvon Kajjo » Mo 30. Nov 2015, 13:00

Lomond » Sa 20. Aug 2011, 08:23 hat geschrieben:Wer kennt seinen Namenstag? :)

Ich kenne meinen Namenstag nicht und er hat mich auch noch nie interessiert.

Ich halte das Konzept des Namenstages für eine vollkommen anachronistische erzkatholische Tradition ohne jegliche zeitgenössische Relevanz, über die man eher belustigt den Kopf schüttelt.

Auch die Katholiken, die ich kenne, feiern alle ihren Geburtstag. Namenstage sind mir im norddeutschen Alltag noch nicht begegnet.
Zuletzt geändert von Kajjo am Mo 30. Nov 2015, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
denkmal
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 09:24

Re: Namenstag

Beitragvon denkmal » Mi 2. Dez 2015, 12:09

Scheint für mich ja echter Stress zu sein.... :(
Datum Namenstag

An folgenden Tagen wird der Namenstag von XXXX gefeiert:

14. Februar
17. März
4. April
21. April
2. Mai
24. November


Da ist mir mein Geburtstag eindeutiger
... Aber noch bei meinem Onkel wurde Namenstag groß gefeiert und Geburtstag nicht.
Im Laufe ihres steinernen Daseins nehmen sogar manche Denkmäler menschliche Züge an.
© Martin Gerhard Reisenberg
(*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10115
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Namenstag

Beitragvon Lomond » Do 3. Dez 2015, 19:29

Morgen ist wieder ein wichtiger Namenstag: Barbara :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10115
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Namenstag

Beitragvon Lomond » Do 3. Dez 2015, 19:31

Kajjo » Mo 30. Nov 2015, 14:00 hat geschrieben:Ich kenne meinen Namenstag nicht und er hat mich auch noch nie interessiert.

Ich halte das Konzept des Namenstages für eine vollkommen anachronistische erzkatholische Tradition ohne jegliche zeitgenössische Relevanz, über die man eher belustigt den Kopf schüttelt.

Auch die Katholiken, die ich kenne, feiern alle ihren Geburtstag. Namenstage sind mir im norddeutschen Alltag noch nicht begegnet.


Aha. :x

Da ist mal wieder jemand stolz auf sein Unwissen, als sei das eine Leistung. :D
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Fr 4. Dez 2015, 10:18

Lomond » Do 3. Dez 2015, 19:29 hat geschrieben:Morgen ist wieder ein wichtiger Namenstag: Barbara :thumbup:
So ist es.
Am 4. Dezember ist der Gedenktag der hl. Barbara.

* Ende des 3. Jahr­hun­derts in Ni­ko­me­dia.
† 306 (?) in Ni­ko­me­dia,

http://www.heiligenlexikon.de/BiographienB/Barbara.htm

Sie ist vor allem die Schutzpatronin der Bergleute und Mineure.
Wie bereits berichtet, gab es beim Münchner U-Bahnbau zu Ehren der Hl. Barbara immer eine Andacht und ein kleines Fest.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10115
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Namenstag

Beitragvon Lomond » Sa 26. Dez 2015, 09:40

Lomond » Mi 26. Dez 2012, 12:17 hat geschrieben:Heute ist der Tag des Stefan!

Oder Stefanstag!

Oder Stefani - nur mit i - ohne ie wie bei Stefanie!


Wie immer am 2. Weihnachtsfeiertag. :)

Also: Alles Gute zu Stefani! :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Mi 6. Jan 2016, 14:22

Am heutigen 6. Januar feiert die Christenheit das Hochfest der Erscheinung des Herrn (EPIPHANIA DOMiNI), auch "Heilige-drei-Könige" genannt.
Dieser Tag ist gesetzlicher Feiertag in vielen Ländern der Bundesrepublik Deutschland und in den Nachbarländern.

Gedenktag katholisch: 6. Januar
Gedenktag evangelisch: 6. Januar
Gedenktag anglikanisch: 6. Januar
Gedenktag orthodox: 6. Januar
Gedenktag armenisch: 6. Januar
Gedenktag koptisch: 6. Januar
Gedenktag sy­risch-or­tho­dox: 6. Januar

https://www.heiligenlexikon.de/Kalender/Epiphanias.html

Das Epi­pha­ni­as­fest ist das äl­tes­te Fest der Kir­che, das ka­len­da­risch fest­ge­legt wurde;
es wurde schon um 300 im Osten, bald dar­auf auch im Wes­ten ge­fei­ert als Fest der Ge­burt Jesu.
Die Ar­me­ni­sche Kir­che fei­ert den Tag bis heute als Jesu Ge­burts­tag.
In Deutsch­land ver­la­ger­te sich der Schwer­punkt dann, be­gin­nend im 13. Jahr­hun­dert in Köln,
auf die Ge­schich­te von den drei Wei­sen aus dem Mor­gen­land, wo­durch ein en­ge­rer Bezug zum Christ­fest her­ge­stellt wurde.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » So 7. Feb 2016, 14:54

Heute gedenken wir des heiligen Lukas von Griechenland (896-950).

Gedenktag katholisch: 7. Januar
Gedenktag anglikanisch: 7. Januar
Gedenktag orthodox: 7. Januar
Gedenktag armenisch: 7. Januar

https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... nland.html

Der heiligen Lukas von Griechenland ist nicht mit dem Evangelisten zu verwechseln.

Die Vorfahren von Lukas waren von der Insel Ägina vor den Über­fäl­len der Ara­ber nach Kas­to­ria ge­flo­hen.
Bereits als Kind ver­ließ Lukas nach dem frü­hen Tod sei­nes Va­ters sein El­tern­haus.
Mit 14 Jah­ren schloss er sich zwei Mön­chen an, die von Rom ge­kom­men waren und wurde No­vi­ze in ihrem Klos­ter in Athen.
Lukas reis­te die Küste ent­lang, heil­te viele Men­schen und lebte dann zehn Jahre lang als Ge­hil­fe eines Säu­len­ste­hers nahe Ko­rinth.

Im Jahre 1986 übergab Papst Jo­han­nes Paul II. die Re­li­qui­en des Heiligen an den Erz­bi­schof von The­ben;
im De­zem­ber 1986 wur­den sie in einem Schrein in der dortigen Klos­ter­kir­che bei­ge­setzt.
Seit die­ser Zeit lebt das Klos­ter wie­der auf, um­fang­rei­che Re­stau­rie­rungs­ar­bei­ten setz­ten ein.
Heute ge­hört das Kloster zum UNESCO-Welt­kulturer­be, seine Iko­nenre­pro­duk­tio­nen sind von höchs­ter Qua­li­tät.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Demolit

Re: Namenstag

Beitragvon Demolit » So 7. Feb 2016, 19:11

Namenstag hück ist für alle...heute heißen alle Flabes....

Dä Kölche hät für die Grappscher aus dem Morjenland auch schon janz lange en alten Namen..

Föttchesföhler

wie immer verniedlichend, damit dem Kölner das ganze Elend nicht so aufschlägt..

echt ;)
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10115
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Namenstag

Beitragvon Lomond » Mo 8. Feb 2016, 00:11

Sie ist die Tagesheilige für den Rosenmontag 2016:

Josefina Bakita

auch: Bakhita Taufname: Josefa Margarita Fortunata Maria



Gedenktag katholisch: 8. Februar
gebotener Gedenktag bei den Combonimissionaren
nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum Mailand und im Ambrosianischen Teil des Bistums Lugano: 9. Februar

Name bedeutet: Gott hat hinzugefügt (hebr.)

Nonne
* um 1870 nahe Jebel Aligere bei Nyala in der Provinz Darfur im Sudan
† 8. Februar 1947 in Schio bei Vicenza in Italien




https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... akita.html
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast