Namenstag

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Fr 8. Sep 2017, 16:44

Am heutigen 8. September feiert die katholische Kirche das Fest

Mariä Geburt.

Das Fest erinnert an die Geburt der Mutter Jesu.
Schon um 500 wurde es in der Ost­kir­che ge­fei­ert, wie Hym­nen von Ro­ma­nos Me­lo­dos zei­gen.
Um 700 wurde es durch Papst Ser­gius I. in Rom ein­ge­führt, im 10./11. Jahr­hun­dert breitete es sich in der gan­zen ka­tho­li­schen Kir­che aus.

https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... eburt.html

Berühmter Satz, den man bereits in der Schule lernt:
"Mariä Geburt, dann fliegen die Schwalben furt."
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6773
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Namenstag

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Sep 2017, 06:46

Hat Mariä Eltern?
Wenn ja, wer waren sie, wo haben sie gewohnt und womit haben sie den Lebensunterhalt für sich und ihr Kind erarbeitet?
Oder sollen wir lernen, das Magnificat zu tanzen?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » So 10. Sep 2017, 14:54

unity in diversity hat geschrieben:(09 Sep 2017, 07:46)

Hat Mariä Eltern?
Wenn ja, wer waren sie, wo haben sie gewohnt und womit haben sie den Lebensunterhalt für sich und ihr Kind erarbeitet?
Oder sollen wir lernen, das Magnificat zu tanzen?
Ja, warum nicht... das Magnificat tanzen.
„Magnificat anima mea Dominum“.
Marias Eltern waren bekanntlich Joachim und Anna.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Sa 17. Mär 2018, 17:55

Heute ist der Gedenktag für den Bischof und Glau­bens­bo­ten in Ir­land
Patrick von Irland.

Gedenktag katholisch: 17. März
Gedenktag evangelisch: 17. März
Gedenktag anglikanisch: 17. März
Gedenktag orthodox: 17. März

* um 400 in Banna Venta Ber­niae oder in Old Kil­pa­trick in Schott­land
† 17. März 461 oder 491 in der Ge­gend um Down­pa­trick in Nord­ir­land

https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... Irland.htm

Nicht nur in Ir­land wird noch heute zu Ehren des Na­tio­nal­hei­li­gen ein Fei­er­tag be­gan­gen.
Auch in Ka­na­da, den USA, Aus­tra­li­en, Neu­see­land, Süd­afri­ka und an­ders­wo wird in vie­len iri­schen Emi­gran­ten-Ge­mein­schaf­ten ge­fei­ert.
In München zogen bei der Parade zum St. Patrick's Day bereits am vergangenen Sonntag über 50 Gruppen in bunten Kostümen
von der Münchner Freiheit zum Wittelsbacher Platz, anschließend gab es dort eine grüne Party mit Tanz und Musik.
http://www.muenchen.de/veranstaltungen/event/8848.html
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44069
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Namenstag

Beitragvon frems » Sa 17. Mär 2018, 19:36

Lomond hat geschrieben:(15 Apr 2017, 09:48)

Damian ist der Tagesheilige für den 15. April. :)



Mehr dazu: https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... uster.html

Morgen in vier Wochen ist es wieder so weit, so Gott will.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Di 22. Mai 2018, 17:02

Am heutigen 22. Mai wird in der Hagia So­phia in Kon­stan­ti­no­pel die Ver­eh­rung der Gottesmutter Maria begangen.
Dieses geschieht seit der Ver­an­las­sung von So­phia, der Frau von Kai­ser Jus­ti­ni­an.

Die Bedeutung Mariens liegt im Vor­bild des Glau­bens und als Mitt­le­rin und Für­bit­te­rin, des­halb ist sie die unter allen Frau­en Ge­prie­se­ne (Lk, 1, 42).
Im Ma­gni­fi­cat bringt sie das selbst zum Aus­druck: "Von nun an wer­den mich selig prei­sen alle Ge­schlech­ter" (L­k, 1, 48).
Die­ser Hym­nus zeigt, dass schon die Ur­kir­che die be­son­de­re Ver­eh­rung der Maria kann­te und die an­hal­ten­de Ver­eh­rung vor­aus­setz­te.
Mit Ihrem Ja zu Gott hat Maria Gott in sich Raum ge­währt, hat ihn in sich wach­sen las­sen, hat sich von ihm ein­neh­men las­sen.
Gleich­zei­tig hat sie Gott ein mensch­li­ches Ge­sicht ge­ge­ben....

https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... Gedenktage

Eine reichhaltige Information dazu gibt es in dem angegeben Link des Heiligenlexikons.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Fr 29. Jun 2018, 17:14

Heute wird in der gesamten Christenheit das Hochfest der Apostel
Petrus und Paulus
gefeiert.

Gedenktag katholisch: 29. Juni
Gedenktag evangelisch: 29. Juni
Gedenktag anglikanisch: 29. Juni
Gedenktag orthodox: 29. Juni
Gedenktag armenisch: 29. Juni
Gedenktag koptisch: 29. Juni

Beide Heilige starben um das Jahr 70 in Rom als Märtyrer.

Das Fest geht nicht auf den Todestag der Heiligen, sondern auf die Überlieferung zurück, daß zur Zeit der Valerianischen Verfolgungen
an diesem Tag in Rom die Reliquien der beiden Heiligen in die Sebastians-Katakomben an der Via Appia übertragen wurden.
Die älteste Feier dieses Gedenkens ist aus dem Jahr 354 belegt.
Das Apostelfest des 29. Juni wurde Anfang des 6. Jahrhunderts von Konstantinopel übernommen.
In Jerusalem und Palästina feierte man das Apostelpaar anfangs am 28. Dezember jeden Jahres,
später dann am 29. Juni.

https://www.heiligenlexikon.de/KalenderJuni/29.htm

https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_und_Paul
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Sa 8. Sep 2018, 16:02

Am heutigen 8. September ist der
Gedenktag Mariä Geburt.

Berühmte Bau­ern­re­gel:
"Mariä Ge­burt / dann fliegen die Schwal­ben furt."
Also, der Herbst beginnt mit diesem Tage.

viewtopic.php?f=21&t=26008&start=260#p2734579
https://de.wikipedia.org/wiki/Mari%C3%A4_Geburt
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Mo 1. Okt 2018, 13:44

Der heutige 1. Oktober ist der Gedenktag von
Theresia von Lisieux.
Taufname: Marie-Françoise Martin.

Theresia von Lisieux war Nonne, Mys­ti­ke­rin und Kir­chen­leh­re­rin
* 2. Ja­nu­ar 1873 in Alençon in der Nor­man­die
† 30. Sep­tem­ber 1897 in Li­sieux in Frank­reich

Theresia von Lisieux ist eine der berühmten Frauengestalten der Kirche, neben
- Hildegard von Bingen,
- Theresa von Avila,
- Brigitta von Schweden, u.a.

Ka­no­ni­sa­ti­on:
Im Jahre 1923 wurde The­re­sia von Papst Pius XI. se­lig- und am 17. Mai 1925 von ihm im Bei­sein von 50.000 Men­schen im Pe­ters­dom
und wei­te­ren 500.000 auf dem Pe­ters­platz, dazu 23 Kar­di­nä­len und 250 Bi­schö­fen, hei­lig­ge­spro­chen.
1927 wurde The­re­sia neben Franz Xaver zur Pa­tro­nin aller Mis­sio­nen er­klärt. 1997 er­nann­te Papst Jo­han­nes Paul II. sie zur Kir­chen­leh­re­rin.
Im Jahre 2008 wur­den auch ihre El­tern se­lig­ge­spro­chen.
Es war erst das zwei­te Mal in der Kir­chen­ge­schich­te, dass ein Ehe­paar gleich­zei­tig se­lig­ge­spro­chen wurde
und das erste Mal, daß es die El­tern einer hei­li­gen Per­son waren.

https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... isieux.htm
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Sa 10. Nov 2018, 17:28

Heute vor 75 Jahren, am 10.11.1943, wurden vier Lübecker Geistliche,
drei katholische Priester und ein evangelischer Pastor,
in Hamburg vom Nazi-Regime hingerichtet.
Es waren die katholischen Priester Hermann Lange, Eduard Müller und Johannes Prassek
und der evangelische Pastor Karl Friedrich Stellbrink.

"Obwohl sie wussten, dass sie wahrscheinlich von dem Regime erfasst werden und auch sterben werden, haben sie weitergemacht und ihr Leben geopfert.
Sie haben gegen das Regime und für die Verfolgten gearbeitet und wurden zu Märtyrern".
Die Lübecker Geistlichen widersetzten sich dem totalitären Anspruch der nationalsozialistischen Machthaber.
Sie erkannten immer klarer den unauflösbaren Widerspruch zwischen dem christlichen Glauben und der rassistischen Ideologie der Nationalsozialisten.
Je länger das Unrecht währte, desto verpflichtender wurde für sie das Gebot, Gott mehr zu gehorchen als denjenigen, die mit Terror regierten.

Bereits am 25.06.2011 wurden Hermann Lange, Eduard Müller und Johannes Prassek seliggesprochen. Dem evangelischen Pastor Karl Friedrich Stellbrink wurde dabei ehrend gedacht.

http://www.luebeckermaertyrer.de/de/ges ... index.html
https://www.ndr.de/kirche/Luebecker-Mae ... er146.html

Die Deutsche Post hat im vergangenen Monat eine Sonderbriefmarke zur Erinnerung an das Wirken der Lübecker Märtyrer herausgegeben.
https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... tyrer.html
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Mi 28. Nov 2018, 14:25

Antonius hat geschrieben:(10 Nov 2018, 17:28)
(...)
Die Deutsche Post hat im vergangenen Monat eine Sonderbriefmarke zur Erinnerung an das Wirken der Lübecker Märtyrer herausgegeben.
https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... tyrer.html

Meine Post der letzten Wochen habe ich bewußt mit der Sonderbriefmarke der Lübecker Märtyrer frankiert.
Ich erwarte eigentlich, daß sehr viele Menschen diese Art des Andenkens an die Opfer des Hitler-Faschismus praktizieren. :?:

https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... tyrer.html
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13630
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Tragic Kingdom

Re: Namenstag

Beitragvon Milady de Winter » Mi 28. Nov 2018, 16:47

Antonius hat geschrieben:(28 Nov 2018, 14:25)

Meine Post der letzten Wochen habe ich bewußt mit der Sonderbriefmarke der Lübecker Märtyrer frankiert.
Ich erwarte eigentlich, daß sehr viele Menschen diese Art des Andenkens an die Opfer des Hitler-Faschismus praktizieren. :?:

https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... tyrer.html

Ich erwarte eigentlich, dass sehr viele Menschen e-mail, FB, WhatsApp, Instagram, Snapchat und ähnliches Gedöns nutzen. Da kommt die Marke eher schlecht weg. :|
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Namenstag

Beitragvon Misterfritz » Do 29. Nov 2018, 06:29

Milady de Winter hat geschrieben:(28 Nov 2018, 16:47)

Ich erwarte eigentlich, dass sehr viele Menschen e-mail, FB, WhatsApp, Instagram, Snapchat und ähnliches Gedöns nutzen. Da kommt die Marke eher schlecht weg. :|

:thumbup:
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Do 29. Nov 2018, 19:28

Milady de Winter hat geschrieben:(28 Nov 2018, 16:47)
Ich erwarte eigentlich, dass sehr viele Menschen e-mail, FB, WhatsApp, Instagram, Snapchat und ähnliches Gedöns nutzen. Da kommt die Marke eher schlecht weg. :|
Ich gebe zu, daß ich mit all dem Gedöns wenig anfangen kann, allenfalls nutze ich mal einen 'email'.
Ansonsten schreibe ich handschriftliche Briefe - auch an Behörden etc. - die ich dann per Post versende. ;) :)
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Namenstag

Beitragvon Misterfritz » Do 29. Nov 2018, 21:15

Antonius hat geschrieben:(29 Nov 2018, 19:28)

Ich gebe zu, daß ich mit all dem Gedöns wenig anfangen kann, allenfalls nutze ich mal einen 'email'.
Ansonsten schreibe ich handschriftliche Briefe - auch an Behörden etc. - die ich dann per Post versende. ;) :)
Dann verstehe ich absolut nicht, wie man dann in einem Forum schreiben kann - das geht schliesslich nicht per Brief :D
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Sa 1. Dez 2018, 18:38

Misterfritz hat geschrieben:(29 Nov 2018, 21:15)

Dann verstehe ich absolut nicht, wie man dann in einem Forum schreiben kann - das geht schliesslich nicht per Brief :D
Das zwar nicht, aber gerade in der Advents- und Weihnachtszeit geht vieles per Post... ;)
Und die Post hat dazu eine spezielle Weihnachtsmarke herausgegeben.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Namenstag

Beitragvon Antonius » Do 6. Dez 2018, 11:38

Am heutigen 6. Dezember gedenken wir des
Hl. Nikolaus von Myra.

Ge­denk­tag katholisch: 6. Dezember
Ge­denk­tag evan­ge­lisch: 6. Dezember
Ge­denk­tag an­gli­ka­nisch: 6. Dezember
Ge­denk­tag or­tho­dox: 6. Dezember
Ge­denk­tag ar­me­nisch: 6. Dezember
Ge­denk­tag kop­tisch: 6. Dezember

https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... n_Myra.htm

Der Kult um den Hl. Ni­ko­laus ent­wi­ckel­te sich zu Be­ginn des 6. Jahr­hun­derts. Kai­ser Jus­ti­ni­an weih­te ihm Mitte des 6. Jahr­hun­derts eine Kir­che in Kon­stan­ti­no­pel.
Über die by­zan­ti­ni­sche Tra­di­ti­on wurde Ni­ko­laus einer der am meis­ten ver­ehr­ten Hei­li­gen Russ­lands, er folgt im Osten in der Ver­eh­rung un­mit­tel­bar nach Maria.
Ni­ko­laus wurde einer der be­lieb­tes­ten Volks­hei­li­gen mit vie­len le­gen­dä­ren Er­zäh­lun­gen, die vor allem seine men­schen­freund­li­che und hilfs­be­rei­te Art be­zeu­gen.

In Rom zog der Kult im 8. Jahr­hun­dert ein, er ver­brei­te­te sich dann zu­neh­mend auch in Süd- und Mit­tel­eu­ro­pa.
Der Frie­sen-Mis­sio­nar Li­ud­ger baute der Über­lie­fe­rung nach die erste deut­sche Ni­ko­laus­ka­pel­le im müns­ter­län­di­schen Bil­ler­beck....

Bau­ern­re­geln:
"Reg­net es an Ni­ko­laus/wird der Win­ter streng, ein Graus."
"Tro­cke­ner St. Ni­ko­laus,/mil­der Win­ter rund um's Haus."
"Flie­ßt zu Ni­ko­laus noch Bir­ken­saft,/dann kriegt der Win­ter keine Kraft."
"St. Ni­ko­laus/spült die Ufer aus."
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast