Seite 2 von 3

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Di 27. Jan 2015, 20:57
von PublicEye
Oder » Mo 26. Jan 2015, 17:29 hat geschrieben:der heilige Geist interessiert nicht.

Die anderen beiden kann man vor dem Internationealen Gerichtshof
für ihre vielen Schandtaten gegen die Menschlichkeit
zur Verantwortung ziehen.

Was für eine falsche Vorstellung du doch hast, denn 1. gibt es keinen berechtigten Vorwurf Gott gegenüber und 2. ist die menschliche Gerichtsbarkeit nicht für Gott zuständig und 3. wird Gott einst der Richter sein.
Also komische und vor allem widergöttliche Vorstellungen von dir auf der ganzen Linie.

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Mi 28. Jan 2015, 07:55
von Oder
Moin, PublicEye,

sicher gibt es berechtigte und unendlich viele Vorwürfe Eurem Gott gegenüber.
Dieser böse Gott hat Völker ausgerottet, die größten Verbrechen
zugelassen, sich selbst oder seinen Sohn hinrichten
und unzählige weitere Schandtaten in seinem Namen durchführen lassen.
Und das alles, um den Menschen, die Krone seiner "Schöpfung" zu zeigen,
wie lieb er diese hat. Wie krank muß dieser Gott eigentlich sein?
Die menschliche Gerichtsbarkeit, basierend auf seine ewigen Werte,
hat auch die Verpflichtung, über die vielen Verbrechen dieses Gottes
und über die seiner selbsternannten Vertreter nachzudenken, die Konsequenzen
zu ziehen und ihn aus dem Bewußtsein für immer zu verdrängen.

Von solchem Gott ist nichts Gutes zu erwarten, auch nicht als Richter.

Gruß Oder

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Do 26. Mär 2015, 07:38
von Zahnderschreit
taz.de hat geschrieben:Münster könnte in dieser Woche Geschichte schreiben: Die Stadt des Westfälischen Friedens schickt sich an, als erste in Deutschland einen Barzuschuss für einen Kirchentag zu verweigern. Es geht um die städtische Unterstützung des Deutschen Katholikentags 2018.


Richtig so! :thumbup:

Ah, angeblich ist es sogar durchgekommen. :)
Münstersche Zeitung.de hat geschrieben: Münster -
(Aktualisiert um 20.20 Uhr) Der Rat der Stadt Münster hat am Mittwochabend einen Barzuschuss für den 2018 geplanten Katholikentag in Höhe von 1,2 Mio. Euro abgelehnt.

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: So 7. Jun 2015, 18:22
von Antonius
Quatschki » Mo 26. Jan 2015, 15:53 hat geschrieben:Den Heiligen Geist läßt Du nicht gelten?
Der Heilige Geist war offenbar auf dem Evangelischen Kirchentag in Stuttgart spürbar anwesend.
Der Kirchentagspräsident Andreas Barner und Karl Kardinal Lehmann als Gast diskutierten in ihrer dialogischen Bibelarbeit
das Gleichnis der Jungfrauen, das das Motto diese Kirchentages war.

    Karl Kardinal Lehmann verwies darauf, dass alle Jungfrauen über das Warten eingeschlafen seien – er deutet das als eine Verpflichtung, zwar bereit zu sein für die Ankunft des Herrn – sich aber auch auf eine lange Wartezeit einzustellen. "Es ist ein theologischer Streitpunkt, ob das Jungfrauengleichnis direkt auf Jesus zurück geht oder eher von der Gemeinde aufgeschrieben wurde." Über das Gemeindeleben zu Zeiten Jesu wisse man heute fast nichts, aber man könne doch davon ausgehen, dass "es damals wie heute darum geht, sich nicht von der Erwartungshaltung bremsen zu lassen. Der Glauben, dass die Ankunft des Bräutigams dicht bevor steht, kann das eigene Handeln ausbremsen. "Warum soll ich das tun, bald wird ja alles anders‘ ist genau so schädlich wie der Glauben daran, dass uns ewig Zeit bleibt, Dinge anzugehen", so der Kardinal.
    Das Gleichnis der Jungfrauen, wie auch die Losung des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages "damit wir klug werden", beinhalten eine Aufforderung zum Handeln, beziehungsweise zur achtsamen Auseinandersetzung mit der Frage: "Wie gehe ich mit der mir gegebenen Zeit um ?"

https://www.kirchentag.de/aktuell_2015/ ... hmann.html

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Mi 30. Dez 2015, 20:56
von Lomond
Im Jahre 2016 wird es einen runden Geburtstag geben.

Jubiläum: 100. Deutscher Katholikentag 2016 (25. bis 29. Mai)

Zum 100. Deutschen Katholikentag werden vom 25. bis 29. Mai zehntausende Gäste in Leipzig erwartet. In der Fronleichnamswoche lädt das Zentralkomitee der deutschen Katholiken unter dem Leitwort „Seht, da ist der Mensch“ zu über 1.000 Veranstaltungen ein. Teilnehmer können an Podiumsdiskussionen, Workshops, Ausstellungen, Konzerten und Gottesdiensten teilnehmen.



http://pressnetwork.de/tag/100-deutsche ... pzig-2016/

Leipzig bedeutet ja Disapora für die katholische Kirche.

Man darf gespannt sein, wie die Leipziger sich zu diesem Ereignis stellen.

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Do 11. Feb 2016, 20:33
von Antonius
Lomond hat geschrieben:(30 Dec 2015, 20:56)

Im Jahre 2016 wird es einen runden Geburtstag geben.

http://pressnetwork.de/tag/100-deutsche ... pzig-2016/

Leipzig bedeutet ja Disapora für die katholische Kirche.

Man darf gespannt sein, wie die Leipziger sich zu diesem Ereignis stellen.

Der 100. Deutsche Katholikentag wird vom 25. bis 29. Mai in Leipzig stattfinden.
Zehntausende Gäste werden in der sächsischen Metropole erwartet.
In der Fronleichnamswoche lädt das Zentralkomitee der deutschen Katholiken unter dem Leitwort „Seht, da ist der Mensch“ zu über 1.000 Veranstaltungen ein.
Die Menschen können an Podiumsdiskussionen, Workshops, Ausstellungen, Konzerten und Gottesdiensten teilnehmen.

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Fr 12. Feb 2016, 01:45
von Lomond
Antonius hat geschrieben:(11 Feb 2016, 20:33)


In der Fronleichnamswoche lädt das Zentralkomitee der deutschen Katholiken unter dem Leitwort „Seht, da ist der Mensch“ zu über 1.000 Veranstaltungen ein.


Ausgerechnet in der Fronleichnamswoche? :cool:

Da werden die Beton-Atheisten vom Dienst wieder was zum Doof-Lästern haben.
Was so ein echter Beton-Atheist ist, der kann das Wort "Fronleichnam" ja nicht hören, ohne seine doofen Sparwitze über dieses Wort zu machen, weil es über seinen engen beschränkten Horizont geht.

:cool:

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Fr 12. Feb 2016, 07:02
von Flat
Lomond hat geschrieben:(12 Feb 2016, 01:45)

Was so ein echter Beton-Atheist ist, der kann das Wort "Fronleichnam" ja nicht hören, ohne seine doofen Sparwitze über dieses Wort zu machen, weil es über seinen engen beschränkten Horizont geht.



Moin,

mein früherer Pastor sprach immer vom Happy-Kadaver-Tag.

Atheist war er meines Wissens nicht. :D

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Fr 12. Feb 2016, 11:30
von Antonius
Flat hat geschrieben:(12 Feb 2016, 07:02)

Moin,

mein früherer Pastor sprach immer vom Happy-Kadaver-Tag.

Atheist war er meines Wissens nicht. :D
Grüß Gott, Flat.

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, daß Dein früherer (nicht-atheistischer) Pastor um die wahre Bedeutung des Fronleichnamstages gewußt hat.
So ungebildet waren die evangelischen Pastoren nicht....

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Fr 12. Feb 2016, 18:55
von Flat
Antonius hat geschrieben:(12 Feb 2016, 11:30)

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, daß Dein früherer (nicht-atheistischer) Pastor um die wahre Bedeutung des Fronleichnamstages gewußt hat.
So ungebildet waren die evangelischen Pastoren nicht....


Moin,

ich bin mir ziemlich sicher, dass er um die Bedeutung wusste. Was nichts an seiner Bezeichnung dieses Tages änderte.

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Fr 12. Feb 2016, 20:01
von Lomond
Antonius hat geschrieben:(12 Feb 2016, 11:30)


Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, daß Dein früherer (nicht-atheistischer) Pastor um die wahre Bedeutung des Fronleichnamstages gewußt hat.
So ungebildet waren die evangelischen Pastoren nicht....


Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ein evangelischer Pastor sich zu gut dafür wäre, diesen unendlich primitiven nieveaulosen unwitzigen Sparwitz "Happy-Kadaver" zu machen. :rolleyes: :dead:

Das wollen wir doch lieber den üblichen fanatischen Katholikenhassern hier überlassen. :cool: Das ist eher ihr Niveau. ;)

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Do 16. Feb 2017, 11:45
von Antonius
Zum 500. Reformationsjubiläum bietet der Deutsche Evangelische Kirchentag Christen und Christinnen aller Konfessionen der ganzen Welt ein großes Programm.
Ein Höhepunkt der Reformationsfeierlichkeiten ist der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag.
Er findet vom 24.-28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg statt.

http://www.lutherstadt-wittenberg.de/lu ... irchentag/

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Sa 15. Apr 2017, 08:57
von Lomond
Zur Erinnerung. Der Termin ist nun nähergerückt.

Dieses Jahr im Mai ist der Evangelische Kirchentag.
In Berlin und in Wittenberg.
Aus Anlass des Lutherjahres.


Für Berlin hat sich auch Barack Obama angesagt.

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Fr 19. Mai 2017, 09:48
von Antonius
Lomond hat geschrieben:(15 Apr 2017, 09:57)
Zur Erinnerung. Der Termin ist nun nähergerückt.

Dieses Jahr im Mai ist der Evangelische Kirchentag.
In Berlin und in Wittenberg.
Aus Anlass des Lutherjahres.

Für Berlin hat sich auch Barack Obama angesagt.
Nicht vergessen: In der nächste Woche vom 24.-28.5. findet der Ev. Kirchentag statt.

https://lutherstadt-wittenberg.de/

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Do 25. Mai 2017, 09:23
von Misterfritz

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Do 25. Mai 2017, 09:31
von Billie Holiday
Misterfritz hat geschrieben:(25 May 2017, 10:23)

Kirchentag in Berlin
"Bei uns gibt es auch Atheisten oder Buddhisten"

Was wollen Atheisten auf einem Kirchentag?


Die meisten Atheisten sind Gläubigen doch nicht feindselig eingestellt. Warum sollen sie nicht teilnehmen an einem Event? Werte wie Hilfsbereitschaft oder Empathie und viele andere sind Atheisten nicht fremd, ganz losgelöst von einem Gott. Gebote wie nicht töten, nicht lügen, nicht stehlen usw. sind keine Domäne von Gläubigen, ich tue sowas auch nicht, benötige aber keinen Gott, der es mir verbietet.
Ich gehe jedes Jahr regelmäßig zur Mitternachtsmesse, ganz einfach, weil es schön ist. Außerdem mag ich die Kirchenarchitektur.

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Do 25. Mai 2017, 10:03
von Ein Terraner
Misterfritz hat geschrieben:(25 May 2017, 10:23)

Was wollen Atheisten auf einem Kirchentag?


Was ist ein Kirchentag ?

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Do 25. Mai 2017, 10:29
von Senexx
Misterfritz hat geschrieben:(25 May 2017, 10:23)

Kirchentag in Berlin
"Bei uns gibt es auch Atheisten oder Buddhisten"

Was wollen Atheisten auf einem Kirchentag?

Proselyten machen.

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Do 25. Mai 2017, 10:41
von Munster
Ein Terraner hat geschrieben:(25 May 2017, 11:03)

Was ist ein Kirchentag ?


Heutzutage eine reine Propagandaveranstaltung. Wie ich gerade wunderbar in der Live-Schalte beobachten konnte benutzt Kanzlerin Merkel den Kirchentag eiskalt um für ihre Politik zu werben und erhält dabei Unterstützung von Obama, dessen Worte wie Vorgegeben Merkel die Themen vorbereiten um Wahlkampf zu machen. Natürlich ist auch mal wieder von den so genannten "Demokratiefeinden" die Rede, die die Demokratie bedrohen. Wer diese "Demokratiefeinde" sein sollen und warum wird natürlich nach wie vor nicht erklärt, aber genaugenommen sind das alle, die der Politik Merkel's nicht folgen. Bedford-Strohm beispielsweise unterstellt durch die Blume dummdreist allen die Merkel's Asylpolitik nicht unterstützen, sich von der Demokratie abzuwenden. Einfach nur widerlich!

Re: Evangelische und katholische Kirchentage

Verfasst: Do 25. Mai 2017, 10:46
von Senexx
Das ist doch der herrschende Duktus in dieser Gesellschaft: Träger abweichender Meinungen werden als Extremisten abestempelt. Als gesellschaftlich nicht akzeptabel.

Von Protestanten hätte ich nie etwa anderes erwartet.