Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 8284
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht mehr zum Schwimmen

Beitragvon Selina » Do 20. Dez 2018, 00:03

Skeptiker hat geschrieben:(19 Dec 2018, 21:35)

Das ist ganz sicher kein Problem der Mehrheitsgesellschaft.


Was bitte ist eine "Mehrheitsgesellschaft"? Unterschiedlicher als die einzelnen Mitglieder einer Gesellschaft kann ja wohl kaum etwas sein. Die Menschen sind grundsätzlich individuell unterschiedlich in ihren Anlagen, Fähigkeiten, politischen Prägungen, Zielen, Religionen, sexuellen Orientierungen... Irgendwas Verschwommenes wie eine "Mehrheitsgesellschaft" gibt es im Grunde nicht, auch wenn dieser nebulöse Begriff ständig verwendet wird. "Mehrheitsgesellschaft" klingt wie Dominanz. Fehlt eigentlich nur noch die unsägliche "Leitkultur".
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10230
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon Jekyll » Do 20. Dez 2018, 06:19

Und damit wäre die Angelegenheit endgültig abgeschlossen und ad acta.
Der ganze Vorfall war ein bedauerlicher Irrtum, ein Einzellfall ohne jegliche Relevanz für das Wohlergehen Deutschlands und der deutschen Kültür.
Ab jetzt kann eigentlich nur noch sinnfrei diskutiert werden.

Moderation, bitte den Strang schließen und ins Archiv verschieben. Danke!
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24420
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht mehr zum Schwimmen

Beitragvon relativ » Do 20. Dez 2018, 08:06

Vongole hat geschrieben:(19 Dec 2018, 18:31)

Die von Dir genannten Parallelgesellschaften in den Staaten unterscheiden sich stark von denen, die sich in Europa gebildet haben.
Chinesen, Vietnamesen, in seltenen Fällen auch Japaner, leben dort zwar miteinander, teilen aber, was man allgemein den American Dream nennt. Deshalb gehen ihre Kinder auf Schulen und Universitäten,
ohne irgendwelche Sonderrechte einzufordern, sie engagieren sich gesellschaftlich und politisch ganz selberverständlich auch außerhalb ihrer "Szene", sie lassen, wenn auch manchmal zähneknirschend, "Mischehen" zu,
und vor allem, sie nennen sich Amerikaner und fühlen sich den Werten der Verfassung verpflichtet.

Die Parallelgesellschaften, die sich hier bilden, bzw. schon gebildet haben, schicken ihre Kinder auch auf unserer Schulen und Unis, verlangen aber religiös/kulturelle Sonderrechte,
auch im tägliche Leben.
Sehr viele fühlen sich Erdogan mehr verpflichtet als unserer Regierung oder Verfassung, und vor allem fühlen sie sich ihrer Community mehr verpflichtet als der deutschen Aufnahmegesellschaft,
und nur dort engagieren sie sich auch. Ich könnte hier zahlreiche Beispiele aufführen, aber das sprengt den Rahmen.

Freiheit kann in einem freiheitlichen Staat nur ausnahmslos für alle gelten, aber eben nur die, die Freiheitsrechte nicht beschneidet.
Und genau dazu ist die muslimische Gesellschaft in großen Teilen nicht bereit, die abschreckenden Folgen kannst Du in Frankreich, NL, GB, Schweden beobachten,
kurz, in allen europäischen Ländern, die aus Toleranzgründen zugelassen haben, dass musl. Gemeinden sich separieren und mehr oder weniger nach ihren eigenen Gesetzen leben.

In den USA...
1. brauchen die Minderheiten nicht um irgendwelche Sonderrechte zu betteln, da sind diese in dem Wort Freiheit und in den Gesetzen mit drin
2. gibt es natürlich auch viele Probleme zwischen unterschiedlichen Kulturen, wenn die nicht Miteinander wollen und genau das ist der Punkt, ob integration Grundsätzlich klappt oder eben nicht.
3. ist es kein Thema ob da z.B. jemand ein Klo mit lauter Spülung oder mit Musik als Sonderwunsch will, es spielt keine große Rolle in der Integration, denn die findet zwischen Menschen statt.
Es ist einfach eine falsche Annahme, das die Probleme die Europa mit Migranten und Kriminalität hat, auch daher rühren, daß die Migranten sich in dern USA z.B. als Amerikaner fühlen und unsere Migranten nicht als Deutsche.
Die Ursachen z.B. der Jugendkriminalität sind in etwa überall in der Welt gleich. Ob wenig, oder viel Migration. Auch in Polen z.B. ist die Jugendkriminalität gestiegen ohne Migrationsdruck.
Auch wenn schon älteren Datums zur Erklärung diesbezüglich reicht es...https://www.focus.de/politik/ausland/us ... 75002.html
Zuletzt geändert von relativ am Do 20. Dez 2018, 08:16, insgesamt 3-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24420
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon relativ » Do 20. Dez 2018, 08:13

Jekyll hat geschrieben:(20 Dec 2018, 06:19)

Und damit wäre die Angelegenheit endgültig abgeschlossen und ad acta.
Der ganze Vorfall war ein bedauerlicher Irrtum, ein Einzellfall ohne jegliche Relevanz für das Wohlergehen Deutschlands und der deutschen Kültür.
Ab jetzt kann eigentlich nur noch sinnfrei diskutiert werden.

Moderation, bitte den Strang schließen und ins Archiv verschieben. Danke!

Ne geht nicht, die Bild Zeitung macht gerade einen neuen Islam Sonderrechte fraiming Strang auf.
Da geht es um die Nichtberücksichtigung des Wortes Weihnachten auf Grußkarten zu Weihnachten, in einem Ministerium. Skandal... :x ;)
Die Bild ist schon beim 2 Tag Schlagzeile angelangt....wir haben Probleme unfassbar.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4093
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon becksham » Do 20. Dez 2018, 08:41

relativ hat geschrieben:(20 Dec 2018, 08:13)

Ne geht nicht, die Bild Zeitung macht gerade einen neuen Islam Sonderrechte fraiming Strang auf.
Da geht es um die Nichtberücksichtigung des Wortes Weihnachten auf Grußkarten zu Weihnachten, in einem Ministerium. Skandal... :x ;)
Die Bild ist schon beim 2 Tag Schlagzeile angelangt....wir haben Probleme unfassbar.

Und dass Weihnachtsreifen jetzt Winterreifen heißen, interessiert wieder niemanden. :mad: :D
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14272
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon Billie Holiday » Do 20. Dez 2018, 10:46

Jekyll hat geschrieben:(20 Dec 2018, 06:19)

Und damit wäre die Angelegenheit endgültig abgeschlossen und ad acta.
Der ganze Vorfall war ein bedauerlicher Irrtum, ein Einzellfall ohne jegliche Relevanz für das Wohlergehen Deutschlands und der deutschen Kültür.
Ab jetzt kann eigentlich nur noch sinnfrei diskutiert werden.

Moderation, bitte den Strang schließen und ins Archiv verschieben. Danke!


Da hast du recht, die religiösen Befindlichkeiten einzelner sind in der Tat ohne jede Relevanz.
Vielleicht ist die Moderation jetzt gehorsam und verschiebt den lästigen Strang. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 35378
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon Tom Bombadil » Do 20. Dez 2018, 10:54

Billie Holiday hat geschrieben:(20 Dec 2018, 10:46)

Da hast du recht, die religiösen Befindlichkeiten einzelner sind in der Tat ohne jede Relevanz.

Leider kreischen diese Einzelnen so laut, wenn sie ihre religiösen Befindlichkeiten durch Papis in Badehosen bedroht sehen, dass es mit "aus den Augen, aus dem Sinn" nicht so recht klappen will.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9120
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon Marmelada » Do 20. Dez 2018, 10:56

Jekyll hat geschrieben:(20 Dec 2018, 06:19)

Und damit wäre die Angelegenheit endgültig abgeschlossen und ad acta.
Der ganze Vorfall war ein bedauerlicher Irrtum, ein Einzellfall ohne jegliche Relevanz für das Wohlergehen Deutschlands und der deutschen Kültür.
Ab jetzt kann eigentlich nur noch sinnfrei diskutiert werden.

Moderation, bitte den Strang schließen und ins Archiv verschieben. Danke!
Was ist denn daran sinnfrei, vom geplatzten Schwimmausflug für Tim auf die Weltherrschaft zu kommen, die der Dönermann um die Ecke anstrebt? :?:
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4093
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon becksham » Do 20. Dez 2018, 10:56

Tom Bombadil hat geschrieben:(20 Dec 2018, 10:54)

Leider kreischen diese Einzelnen so laut, wenn sie ihre religiösen Befindlichkeiten durch Papis in Badehosen bedroht sehen, dass es mit "aus den Augen, aus dem Sinn" nicht so recht klappen will.

Nana, nicht die Tatsachen verdrehen. Der Tim hat laut gekreischt über den Verstärker BILD-Zeitung.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14272
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon Billie Holiday » Do 20. Dez 2018, 11:03

Tom Bombadil hat geschrieben:(20 Dec 2018, 10:54)

Leider kreischen diese Einzelnen so laut, wenn sie ihre religiösen Befindlichkeiten durch Papis in Badehosen bedroht sehen, dass es mit "aus den Augen, aus dem Sinn" nicht so recht klappen will.


Ich hab nichts gegen Aufkreischen und den Versuch, seine Interessen durchzusetzen. Das ist menschlich.
Schlimmer finde ich, wenn andere über Gebühr davon beeindruckt sind.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14272
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon Billie Holiday » Do 20. Dez 2018, 11:05

becksham hat geschrieben:(20 Dec 2018, 10:56)

Nana, nicht die Tatsachen verdrehen. Der Tim hat laut gekreischt über den Verstärker BILD-Zeitung.


Jupp, das war ziemlich dumm.

Mal aus Neugierde: was wäre angemessen gewesen?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14620
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht mehr zum Schwimmen

Beitragvon Dark Angel » Do 20. Dez 2018, 11:06

relativ hat geschrieben:(19 Dec 2018, 22:07)

Wer im Islam hat den dazu die Befugnis für alle die Wahrheit zu deuten und wie sieht dies dann in der Praxis aus und nicht nur in deiner persönlichen Paranoia bezüglich des Islams und dessen Lehren. Der islam hat ja noch nicht mal einen Papst, von dem man sowas wie eine Oberaufsicht der Deutung der Bibel eher erwartet.

Negiert aber schon mal ja schon mal dein Fakt Nr. 1 in der Praxis.

...und jetzt wird deinen Paranoia offenbart.

Wie ich bereits mehrfach geschrieben habe: Informiere dich!
Sagt dir Al-Azhar-Universität etwas oder Fatwas?
Wikipedi sagt zur Al-Azhar-Universität:
"Nach Artikel 2 dieses Gesetzes ist die Azhar "eine islamische wissenschaftliche Großkörperschaft, die sich darum bemüht, das islamische Erbe zu bewahren, zu studieren, offenzulegen und zu verbreiten, das anvertraute Gut der islamischen Botschaft an alle Völker weiterträgt und darauf hinarbeitet, die Wahrheit über den Islam und seinen Einfluss auf den Fortschritt der Menschheit, die Entwicklung der Zivilisation, die Aufrechterhaltung des Friedens, der Ruhe und des Seelenfriedens aller Menschen im Diesseits und Jenseits aufzuzeigen." ...
Der Papst ist lediglich für katholische Christen "zuständig". Für alle anderen christlichen "Strömungen" wie Protestanten, Methodisten, Calvinisten Anglikaner etc ist er NICHT die oberste Instanz und das bereits seit dem 16. Jh.
Sollte man wissen, wenn man sich immer wieder darauf beruft, dass der Islam keine oberste Instanz hätte.
Gilt für das Christentum seit - inzwischen 500 Jahren - in gleicher Weise.
Hinkefüße eignen sich nicht als Vergleich!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4093
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon becksham » Do 20. Dez 2018, 11:07

Billie Holiday hat geschrieben:(20 Dec 2018, 11:05)

Jupp, das war ziemlich dumm.

Mal aus Neugierde: was wäre angemessen gewesen?

Wenn du den Strang verstehend lesen würdest, hättest du jetzt nicht fragen müssen. Ich sagte bereits, dass für mich ein Gespräch mit den Beteiligten das Mittel der Wahl gewesen wäre und wenn es keine Einigung gegeben hätte, hätte man besser eine andere Freizeitbeschäftigung suchen sollen, an der alle teilnehmen können.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14272
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon Billie Holiday » Do 20. Dez 2018, 11:12

becksham hat geschrieben:(20 Dec 2018, 11:07)

Wenn du den Strang verstehend lesen würdest, hättest du jetzt nicht fragen müssen. Ich sagte bereits, dass für mich ein Gespräch mit den Beteiligten das Mittel der Wahl gewesen wäre und wenn es keine Einigung gegeben hätte, hätte man besser eine andere Freizeitbeschäftigung suchen sollen, an der alle teilnehmen können.


Dann habe ich diesen einen Beitrag von dir nicht gelesen. Sorry. :)
Wer sollte sich eine bessere Freizeitbeschäftigung suchen bei Nicht-Einigung?
Und vielleicht ist dir möglich, sachlich und unaggressiv zu antworten. Nicht, dass mich das nicht amüsieren würde, aber ich frage ja auch ohne Aggression.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 35378
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon Tom Bombadil » Do 20. Dez 2018, 11:18

becksham hat geschrieben:(20 Dec 2018, 10:56)

Nana, nicht die Tatsachen verdrehen.

Tatsache ist, dass sich vor den religiösen Befindlichkeiten gebeugt wurde, es gab in dem Fall also nichts zu kreischen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7688
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon aleph » Do 20. Dez 2018, 11:51

becksham hat geschrieben:(20 Dec 2018, 11:07)

Wenn du den Strang verstehend lesen würdest, hättest du jetzt nicht fragen müssen. Ich sagte bereits, dass für mich ein Gespräch mit den Beteiligten das Mittel der Wahl gewesen wäre und wenn es keine Einigung gegeben hätte, hätte man besser eine andere Freizeitbeschäftigung suchen sollen, an der alle teilnehmen können.

Der Vater wurde ja vor vollendenden Tatsachen gestellt. Man hätte ihn ja fragen können, ob er an diesem Tag etwas anderes unternehmen könne. Die Stelle, die diese Treffs organisiert hat ja schon eingeräumt, dass das nicht richtig gelaufen sei und man das besser machen wolle.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7688
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht mehr zum Schwimmen

Beitragvon aleph » Do 20. Dez 2018, 11:53

Dark Angel hat geschrieben:(20 Dec 2018, 11:06)

Wie ich bereits mehrfach geschrieben habe: Informiere dich!
Sagt dir Al-Azhar-Universität etwas oder Fatwas?
Wikipedi sagt zur Al-Azhar-Universität:
"Nach Artikel 2 dieses Gesetzes ist die Azhar "eine islamische wissenschaftliche Großkörperschaft, die sich darum bemüht, das islamische Erbe zu bewahren, zu studieren, offenzulegen und zu verbreiten, das anvertraute Gut der islamischen Botschaft an alle Völker weiterträgt und darauf hinarbeitet, die Wahrheit über den Islam und seinen Einfluss auf den Fortschritt der Menschheit, die Entwicklung der Zivilisation, die Aufrechterhaltung des Friedens, der Ruhe und des Seelenfriedens aller Menschen im Diesseits und Jenseits aufzuzeigen." ...
Der Papst ist lediglich für katholische Christen "zuständig". Für alle anderen christlichen "Strömungen" wie Protestanten, Methodisten, Calvinisten Anglikaner etc ist er NICHT die oberste Instanz und das bereits seit dem 16. Jh.
Sollte man wissen, wenn man sich immer wieder darauf beruft, dass der Islam keine oberste Instanz hätte.
Gilt für das Christentum seit - inzwischen 500 Jahren - in gleicher Weise.
Hinkefüße eignen sich nicht als Vergleich!

Diese Universität ist eben nicht die "oberste Instanz", so etwas gibt es nicht. Es bleibt jedem Moslem selbst überlassen, wie er lebt im Rahmen der 5 Säulen.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4093
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon becksham » Do 20. Dez 2018, 12:07

aleph hat geschrieben:(20 Dec 2018, 11:51)

Der Vater wurde ja vor vollendenden Tatsachen gestellt. Man hätte ihn ja fragen können, ob er an diesem Tag etwas anderes unternehmen könne. Die Stelle, die diese Treffs organisiert hat ja schon eingeräumt, dass das nicht richtig gelaufen sei und man das besser machen wolle.

Naja, er wurde gebeten, nicht zu diesem Termin zu kommen. Da hätte ich an seiner Stelle schon das Gespräch gesucht. Es ist ja nicht so, dass er erst vor der Schwimmhalle erfahren hat, dass er nicht rein darf. Dass das von den Organisatoren auch Scheiße gelaufen ist, sagte ich an anderer Stelle schon.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1536
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht mehr zum Schwimmen

Beitragvon Skeptiker » Do 20. Dez 2018, 12:33

keinproblem hat geschrieben:(19 Dec 2018, 23:32)
Kannst du etwas konkreter ausführen, wo denn so überall ausschließlich mit Muslimen Probleme vorhanden sind?

Es gibt hier zig Stränge die sich mit der Problematik "Islam vs. westliche Gesellschaft" befassen. DASS es Probleme mit der Inegration von Muslimen in Deutschland gibt, ist mE eine Tatsache, die ich hier nicht zum x-ten mal beweisen muss. Ich habe übrigend eben NICHT geschrieben, dass es NUR Muslime sind mit denen man Probleme bei der Integration hat. Aber es fällt eben auf, dass Muslime eben ÜBERALL diese Probleme haben. Dazu hatte ich Beispiele aufgeführt.
keinproblem hat geschrieben:(19 Dec 2018, 23:32)
Du könntest dich mal fragen weshalb die heilige Kuh der FDGO u.a. untersagt vom strikten parlamentarischen Mehrparteiensystem abzuweichen, obwohl es per Definition deutlich undemokratischer ist als eine direkte(re) Demokratie. Die allermeisten freiheitsliebenden FDGOs fangen ab hier an, recht inkonsistent zu werden. Frei nach dem Motto, das Volk ist noch nicht bereit sich selbst zu beherrschen...

In Indien kann man von Nichthindus auch ebenso nicht verlangen, die Kuh anzubeten statt sie (ihre Rechte) zu akzeptieren. Ja ich vergleiche die Verhimmelung der FDGO ganz klar mit Götzentum. Dass die Meisten der Meinung sind, sie wäre Gott/Aufklärungsgegeben und das es schon als neofaschistisch gilt klar auszusprechen, dass man auch diese zweifelsfrei fortschrittliche Staatsform immer weiter verbessern kann und sollte offenbart deutlich, wie fern jene Individuen den intellektuellen Errungenschaften der Renaissance denn in Wahrheit gegenüber stehen.

"Keinproblem", Du offenbarst gerade, dass Du keine Ahnung hast was FDGO bedeutet.

Du suggerierst, dass die FDGO ein parlamentarisches Mehrparteiensystem vorschreibt, und sich gegen direkte Demokratie ausspricht. Das ist schlicht falsch!

Hier für Dich etwas Nachhilfe:
Die freiheitliche demokratische Grundordnung (abgekürzt: fdGO oder FDGO, oft auch freiheitlich-demokratische Grundordnung[1]) ist ein Begriff des deutschen Grundgesetzes, der die unabänderliche Kernstruktur des Gemeinwesens beschreibt, unabhängig von seiner gegenwärtigen Ausprägung durch den Verfassungs- und den einfachen Gesetzgeber. Sie bezeichnet demnach die Kernsubstanz des geltenden Verfassungsrechts sowie die Grundprinzipien der politischen Ordnungs- und Wertvorstellungen, auf denen die liberale und rechtsstaatliche Demokratie in Deutschland beruht. Nach der jüngsten Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes (BVerfG) sind dies die Menschenwürde, das Demokratieprinzip und die Rechtsstaatlichkeit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Freiheitl ... undordnung

Es zeichnet Ideologen aus allen Richtungen meistens aus, eben DAS nicht zu verstehen. Der Verfassungsschutz unterscheidet beispielsweise ob eine Organisation sich gegen die FDGO stellt, oder ob sie im Rahmen der FDGO Vorschläge zur Änderung der Verfassung macht. Erstes wäre verfassungsfeindlich, zweites ein normaler politischer Vorgang.

Wenn Du z.B. andeutest, dass Muslime aufgrund ihrer Religion ein vollkommen anderes Staatsverständnis haben, welches die drei oben genannten Punkte nicht enthält, sorry, dann stehen Muslime eben nicht mit beiden Füßen auf dem Boden der FDGO - so einfach ist das.
keinproblem hat geschrieben:(19 Dec 2018, 23:32)
Könnte auch zeilenweise weiter daran verzweifeln wie absurd unsere derzeitige gesellschaftliche Situation ist und noch ewig drüber schwadronieren, dass das deutsche Volk nie die Gelegenheit hatte ein tatsächlich mündiges Bürgertum zu entwickeln (eine Grundvoraussetzung für Demokratie).
Ist aber alles OT und interessiert dich vielleicht gar nicht. Habe dich hier auch nicht als Exempel statuieren wollen, kenne deine persönlichen Ansichten nicht.
Es wäre uns allen sicherlich eine Bereicherung, wenn wir von missionarischem Eifer absehen und uns darin üben, unsere eigenen Standpunkte so weit wie möglich nach Ungereimtheiten abzuchecken.

Auf Gefahr hin in Teufels Küche zu geraten: Was für einen Integrationsbegriff definierst du denn überhaupt? Ohne dein Verständnis von diesem Begriff hat man nur schwer eine Vorstellung wie man deine Thesen bewerten soll.

Du solltest hier Dein Anspruchsdenken an die Deutschen im Punkto Demokratiefähigkeit nicht in den Himmel schrauben, wenn Du selber nicht einmal auf dem Boden der FDGO stehst.

Ich definiere Integration als den Prozess, er dazu führt, dass die Menschen die sich in Deutschland ansiedeln, auf Basis einheitlicher Grundwerte (entsprechend FDGO), Mitglieder unserer Gesellschaft werden. Integrationsverweigerung wäre es für mich, dauerhaft von der FDGO abweichende Werte beibehalten zu wollen und sich als Gemeinschaft dauerhaft von der Mehrheitsgesellschaft abzusondern.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7688
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Papa darf mit Tochter (2) nicht zum Schwimmen

Beitragvon aleph » Do 20. Dez 2018, 12:50

becksham hat geschrieben:(20 Dec 2018, 12:07)

Naja, er wurde gebeten, nicht zu diesem Termin zu kommen. Da hätte ich an seiner Stelle schon das Gespräch gesucht. Es ist ja nicht so, dass er erst vor der Schwimmhalle erfahren hat, dass er nicht rein darf. Dass das von den Organisatoren auch Scheiße gelaufen ist, sagte ich an anderer Stelle schon.

Meines Wissens wurde ihm gesagt "er könne leider nicht mitkommen". Das ist zu mindestens in Süddeutschland eine klare Absage und eine vollendete Tatsache. Da gibt es nichts mehr zu verhandeln.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PeterK und 1 Gast