Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Europafreund1990
Beiträge: 74
Registriert: Di 22. Mai 2018, 16:28

Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Europafreund1990 » Mi 28. Nov 2018, 18:10

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Anbetracht der Situation mit den Gelben Westen, wie sie sehr gut in Frankreich zu beobachten ist, und auch in den deutschen sozialen Netzwerken zu verfolgen ist, schreibt mir das alles Große Runzeln auf die Stirn. Was zur Hölle soll damit ausgelöst werden? Soll mit dieser Aktion einen Bürgerkrieg inszeniert werden? Meine Ängste schauen besorgt auf die aktuellen Entwicklungen diesbezüglich. Ich denke, dass Bewegung natürlich auf der einen Seite immer gut ist, aber auf der anderen Seite darf nicht zu viel unbedachte Bewegung auftreten, was die Öffentliche Ordnung in Gefahr bringt. Es darf nicht sein, dass Bilder wie in Frankreich auch in Deutschland entstehen. Meine Gedanken drehen sich eher darum, warum man sowas über haupt machen muss.

Heute gibt es so viele verschiedene Richtungen von Bewegungen, die allesamt eine Besserung der Situation herbei sehnen. Aber wie schaffen wir nun wirklich eine Bessere Situation für die Zukunft.... ist es das bloße Tragen einer Gelben Weste und sich zu einer gelben Weste zu bekennen? Was verändert dies an der Zukunft eines Staates? Müssen wir nicht viel eher etwas offenes, positives an den Start bringen, was den Menschen ans Herz geht und wo mit sich der MENSCH identifizieren kann? AUF MICH persönlich wirkt das Gelbe Westen Aktionsbündnis wie eine vorgehaltene Parole, die mir übergestülpt wird, der ich zu folgen habe, wenn es mir in meinem Land wieder besser gehen soll. Ich spüre dass mir die Beschäftigungen mit Gelben Westen gar nicht gut tun.

Meine Gedanken gehen eher in eine Andere Richtung: Wie kann man dem Menschen seine Botschaft konsequent und bewusst nahe bringen, dass er sie versteht und mit Verständnis reagiert? Ich kann mir vorstellen, dass viele Menschen jetzt neugierig sind auf die Gelben Westen, und wenn es dann am Ende doch schief geht, schauen die Menschen sich in die Röhre und fragen sich : Was war das, was da abging und wo wir Teil waren? Ich für meinen Teil werde mir keine Gelbe Weste anziehen, weil ich das anders handhabe. Ich möchte auch nicht umbedingt die andere Partei wählen um meinen Unmut zu äußern. Ich möchte selbstbestimmt am Leben teilnehmen, und meine Meinung frei äußern dürfen. Ich versuche meine Meinung immer freundlich und angepasst zu formulieren und sie akkurat rüber zu bringen.

Wenn jeder Mensch, der sich mit den Gelben Westen näher auseinander setzen würde, würde spüren, wie ich, dass mir das alles zu halbherzig her kommt: Zieh dir jetzt ne gelbe Weste an und geh auf die Gass! Das kann doch nicht sein, dass man SO mit MENSCHEN umgeht. "Wir machen Dicht". Haha. Hört sich fast an, als wolle man sich voll laufen lassen und dicht werden. Das soll die künstliche Botschaft der Westen sein? Ich für meinen Teil ziehe andere Denkweisen vor und lasse mir von brauner Grütze nix überstülpen, was ich selbst nicht sein will.

Für mich sollte man aufhören , mit solchen indiskreten und indirekten Bewegungen. Wir sollten alle Aufmerksamkeit auf ein gemeinsames Bündnis von einem Meinungskonsens kommen, der sich mit der mitmenschlichen Zukunft positiv auseinander setzt und nicht dazu aufruft, stumpf einer vorgehaltenen Meinung zu folgen, sondern sich zusätzlich Gedanken zu machen: Was ist mir das Wert, wozu will ich mich einsetzen? So viel Zeit sollte zum Nachdenken und Überlegen schon noch sein.

Das ist meine Bescheidene Meinung zu Untergrundaktionen und Bewegungen, die meinen, den Menschen ein besseres Leben zu versprechen.

Grüße
Europafreund1990
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8544
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon imp » Mi 28. Nov 2018, 18:55

Ich finde es nicht so schlimm, dass da Leute demonstrieren für ihre Anliegen.
It's only words
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8475
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Quatschki » Mi 28. Nov 2018, 19:56

Das haben sie nun davon.
Von ihrer bescheuerten Warnwestenpflicht.
Jeder hat so ein Teil griffbereit im Auto

Damals bei der Bundschuh-Bewegung war das noch nicht so einfach.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8544
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon imp » Mi 28. Nov 2018, 22:10

Quatschki hat geschrieben:(28 Nov 2018, 19:56)

Das haben sie nun davon.
Von ihrer bescheuerten Warnwestenpflicht.
Jeder hat so ein Teil griffbereit im Auto

Damals bei der Bundschuh-Bewegung war das noch nicht so einfach.

Sieht doch besser aus als wenn jeder sein Warndreieck mitbringt.
It's only words

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ingolstädter, relativ und 3 Gäste