Journalist verstirbt

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14084
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Teeernte » Fr 21. Sep 2018, 18:41

McKnee hat geschrieben:(21 Sep 2018, 19:32)

Willst du jetzt Mitleid?


Nö - war gut bezahlt. Ich wollte nur wissen ob die Foristin mehr als Konsument ist....sich mit 4c Druck und Journalismus vom "Machen" auskennt.

...oder wenigstens Blogger einer Modeseite ist.... - man könnte sich austauschen über die Versicherung der Technik...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14084
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Teeernte » Fr 21. Sep 2018, 18:46

Ebiker hat geschrieben:(21 Sep 2018, 19:39)

Bei welchem Medienunternehmen war er angestellt oder hatte er einen Vertrag ? Ansonsten war es sein Privatvergnügen auf unsicheren Stegen in beträchtlicher Höhe rumzuturnen um bunte Bildchen zu knipsen.


https://twitter.com/vergissmeynnic1
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 725
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon McKnee » Fr 21. Sep 2018, 18:47

Teeernte hat geschrieben:(21 Sep 2018, 19:41)

Nö - war gut bezahlt. Ich wollte nur wissen ob die Foristin mehr als Konsument ist....sich mit 4c Druck und Journalismus vom "Machen" auskennt.

...oder wenigstens Blogger einer Modeseite ist.... - man könnte sich austauschen über die Versicherung der Technik...


Ist es außerhalb jeder Vorstellung, dass man sich außerhalb einer professionellen Beziehung zu einem Beruf oder Thema qualifiziert damit befassen kann?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 21. Sep 2018, 18:49

Ebiker hat geschrieben:(21 Sep 2018, 19:39)

Bei welchem Medienunternehmen war er angestellt oder hatte er einen Vertrag ? Ansonsten war es sein Privatvergnügen auf unsicheren Stegen in beträchtlicher Höhe rumzuturnen um bunte Bildchen zu knipsen.

Und auch wenn er das ohne Pressekarte tun würde,
es wäre ein Mensch.
Und sie als Mensch hätten Respekt bezeugen können.
Das können sie nicht?
Aber dann haben sie ein Problem.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Ebiker
Beiträge: 1772
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Ebiker » Fr 21. Sep 2018, 18:53

Bielefeld09 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 19:49)

Und auch wenn er das ohne Pressekarte tun würde,
es wäre ein Mensch.
Und sie als Mensch hätten Respekt bezeugen können.
Das können sie nicht?
Aber dann haben sie ein Problem.


Hab ich nicht, ich kann an der Tätigkeit dieses Menschen nichts erkennen was respektabel wäre.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8258
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Quatschki » Fr 21. Sep 2018, 19:00

Ebiker hat geschrieben:(21 Sep 2018, 19:53)

Hab ich nicht, ich kann an der Tätigkeit dieses Menschen nichts erkennen was respektabel wäre.

Verglichen mit den durchschnittlich >2500 anderen Leuten, die täglich in diesem Land den Löffel abgeben, war zumindest sein Abgang aus 15m Höhe respektabel.
Und der "Sache" hat er auch genützt, indem sein Tod nun einen Räumungsstopp bewirkt hat
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6265
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Kritikaster » Fr 21. Sep 2018, 19:01

Bielefeld09 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 19:09)

Und genau das ist ein Problem.
Kein Mitgefühl, egal, es geht doch alles weiter!
Ja, stimmt.
Und Menschen zeigen eben Mitgefühl.
Du nicht?

Es hält sich in manchen Fällen halt in Grenzen, in denen sich Menschen durch das Eingehen absolut vermeidbarer Risiken in unnötige Gefahr begeben. Ob die Motivation dafür nun ist, als erster Mensch irgendeinen Ort auf diesem Planeten oder sonstwo zu erreichen oder einfach nur eine besser vermarktbare Perspektive auf aktuelle Vorgänge zu erhaschen, ist dafür unerheblich.

Das bedeutet nicht, dass diese Sichtweise für die Betroffenen oder ihre Hinterbliebenen akzeptabel erscheinen muss. Letztendlich ist das eingetretene (tragische) Ereignis aber zu einem wesentlichen Teil in der Entscheidung der geschädigten Person begründet.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 21. Sep 2018, 19:07

Ebiker hat geschrieben:(21 Sep 2018, 19:53)

Hab ich nicht, ich kann an der Tätigkeit dieses Menschen nichts erkennen was respektabel wäre.

Das wundert mich nicht.
Ist Wahrhaftigkeit kein Thema für dich?
Journalisten machen Reallität.
Und du?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6265
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Kritikaster » Fr 21. Sep 2018, 19:10

Bielefeld09 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 20:07)

Das wundert mich nicht.
Ist Wahrhaftigkeit kein Thema für dich?
Journalisten machen Reallität.
Und du?

Journalisten sollen Realität nicht "machen", sondern über sie berichten.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Ebiker
Beiträge: 1772
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Ebiker » Fr 21. Sep 2018, 19:15

Journalisten machen keine Realität, sie sollen davon berichten. Der Verunglückte hat nur völlig einseitig die Sichtweise der kriminellen Baumbesetzer dargestellt.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 725
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon McKnee » Fr 21. Sep 2018, 19:17

Ebiker hat geschrieben:(21 Sep 2018, 20:15)

Journalisten machen keine Realität, sie sollen davon berichten. Der Verunglückte hat nur völlig einseitig die Sichtweise der kriminellen Baumbesetzer dargestellt.


Mach ich ja selten, aber jetzt .... würde ich gerne mal lesen. Gibt es da ne Quelle?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Ebiker
Beiträge: 1772
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Ebiker » Fr 21. Sep 2018, 19:24

Der Twitteraccount - mehr "journalistische" Präferenzen hat der Verunglückte wohl nicht - wurde schon mehrfach verlinkt.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14084
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Teeernte » Fr 21. Sep 2018, 19:25

McKnee hat geschrieben:(21 Sep 2018, 20:17)

Mach ich ja selten, aber jetzt .... würde ich gerne mal lesen. Gibt es da ne Quelle?


Ich hatte es schon verlinkt.... https://twitter.com/vergissmeynnic1
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 725
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon McKnee » Fr 21. Sep 2018, 19:26

Teeernte hat geschrieben:(21 Sep 2018, 20:24)

....seven of nine...ähmmmm Bielefeld 9 - und Qualifiziert ?


warum bekomme ich keine Antwort auf eine nicht personifizierte und allgemeine Frage?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 21. Sep 2018, 19:34

Teeernte hat geschrieben:(21 Sep 2018, 20:24)

....seven of nine...ähmmmm Bielefeld 9 - und Qualifiziert ?

Und wo beziehst du dich auf Journalisten?
Mach dich doch mal ernst.
Das geht noch nicht mal bei diesem Thema?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14084
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Teeernte » Fr 21. Sep 2018, 19:48

McKnee hat geschrieben:(21 Sep 2018, 20:26)

warum bekomme ich keine Antwort auf eine nicht personifizierte und allgemeine Frage?


Weil Dein Einwurf sich auf meine Antwort auf B9 bezog ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14084
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Teeernte » Fr 21. Sep 2018, 19:52

Bielefeld09 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 20:34)

Und wo beziehst du dich auf Journalisten?
Mach dich doch mal ernst.
Das geht noch nicht mal bei diesem Thema?


Hättest Du geschrieben...

Ein Frontberichterstatter ist gefallen....im heiligen Krieg gegen das System...- ein Märtyrer..

hätt ich gewusst was Du willst..
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 725
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon McKnee » Fr 21. Sep 2018, 19:57

Teeernte hat geschrieben:(21 Sep 2018, 20:48)

Weil Dein Einwurf sich auf meine Antwort auf B9 bezog ?


In dem Zusammenhang, aber nicht auf den User bezogen. Meine Frage steht, deine Antwort vermisse ich noch.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 21. Sep 2018, 20:55

McKnee hat geschrieben:(19 Sep 2018, 20:53)




Ich finde, das klingt eher nach dem Haar in der Suppe

Na ja, Beileid zu empfinden,
das ist keine Respekt.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7393
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Journalist verstirbt

Beitragvon aleph » So 23. Sep 2018, 09:56

Wieder geöffnet
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast