Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2889
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Beitragvon BingoBurner » Fr 9. Nov 2018, 23:58

Fuerst_48 hat geschrieben:(08 Nov 2018, 11:47)

Hast du keinen Kontakt zu deiner Mutter? Das würde deine seltsame Antwort etwas verständlicher machen.


Ja, und nicht nur das ...DU LIEGST SCHLICHT FALSCH MIT DEINER AUSSAGE !



...das Biker die nächsten Organspender sind !

By the way ...meine Mutter ist eine sehr coole, tolle Frau.
Was ich vermisste ist ein Vater.

Sch*** jetzt verweise ich schon auf Pur....


"Ja, ich seh dich noch tanzen, im 3/4 Takt, mit Mama im Arm, wie ihr beide laut lacht"




Deadpool your turn...



Sehr geiler Film, lohnt sich.

Und den Organspendeausweis nicht vergessen. :thumbup:


"Und falls du jemals nochmal meine Freundin blöd anmachst ................kriegst du es mit mir zu tun"

Klärchen, Bärchen ?

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8544
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Beitragvon imp » Sa 10. Nov 2018, 05:36

Vermutlich wäre es besser, wenn die Organgeber zur Finanzierung ihrer Hinterbliebenen beitragen könnten. Übrigens auch die Überlebenden. Blut- und Plasmaspende gegen Geld, Knochenmark, Samen... Warum soll man an einer guten Tat nicht auch etwas verdienen, wenn alle anderen Beteiligten etwas davon haben. Man könnte eine Blutbörse einrichten, sodass der Preis auf die Nachfrage reagiert.
It's only words
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2889
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Beitragvon BingoBurner » Sa 10. Nov 2018, 06:44

imp hat geschrieben:(10 Nov 2018, 05:36)

Vermutlich wäre es besser, wenn die Organgeber zur Finanzierung ihrer Hinterbliebenen beitragen könnten. Übrigens auch die Überlebenden. Blut- und Plasmaspende gegen Geld, Knochenmark, Samen... Warum soll man an einer guten Tat nicht auch etwas verdienen, wenn alle anderen Beteiligten etwas davon haben. Man könnte eine Blutbörse einrichten, sodass der Preis auf die Nachfrage reagiert.


Was ist am dem Wort ...................................................................SPENDE ...........................................nicht zu verstehen ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8544
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Beitragvon imp » Sa 10. Nov 2018, 07:15

BingoBurner hat geschrieben:(10 Nov 2018, 06:44)

Was ist am dem Wort ...................................................................SPENDE ...........................................nicht zu verstehen ?

In der Spende steckt ein unnötiger Euphemismus. Schließlich gibt man sein Blut oder seine Körperteile nicht etwa Bedürftigen sondern Geschäftsleuten, die sich daran bereichern und die Patienten bzw deren Ärzte kräftig zur Kasse bitten. Der halbe Liter Vollblut (unverarbeitet) kostet über 100 Euro vor Steuern, je nach Sorte auch ein wenig mehr. Das aufbereitete Plasma, Blättchen usw kosten dann noch mal einen Aufpreis, in dem wieder ein Gewinn des Aufbereiters enthalten ist. Die Krankenhäuser rechnen Bluttransfusionen in der Regel nicht einzeln ab sondern bekommen eine Fallpauschale, die Medikamente und Verbrauchsstoffe, auch Blut, abdeckt. Das kann auch mal sich nicht rechnen, weshalb bei Blut gespart wird (Patient Blood Management). Im Werbesprech geht es natürlich um die Stärkung körpereigener Abwehrkräfte und Vermeidung von Eigenblutverlust.

Blut ist in einem kommerziellen Kreislauf. Das haben auch immer mehr Geber verstanden und lassen sich eine "Aufwandsentschädigung" auszahlen. Einen fairen Preis bekommt man in Deutschland nicht.
It's only words
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2889
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Beitragvon BingoBurner » Sa 10. Nov 2018, 09:58

imp hat geschrieben:(10 Nov 2018, 07:15)

In der Spende steckt ein unnötiger Euphemismus. Schließlich gibt man sein Blut oder seine Körperteile nicht etwa Bedürftigen sondern Geschäftsleuten, die sich daran bereichern und die Patienten bzw deren Ärzte kräftig zur Kasse bitten. Der halbe Liter Vollblut (unverarbeitet) kostet über 100 Euro vor Steuern, je nach Sorte auch ein wenig mehr. Das aufbereitete Plasma, Blättchen usw kosten dann noch mal einen Aufpreis, in dem wieder ein Gewinn des Aufbereiters enthalten ist. Die Krankenhäuser rechnen Bluttransfusionen in der Regel nicht einzeln ab sondern bekommen eine Fallpauschale, die Medikamente und Verbrauchsstoffe, auch Blut, abdeckt. Das kann auch mal sich nicht rechnen, weshalb bei Blut gespart wird (Patient Blood Management). Im Werbesprech geht es natürlich um die Stärkung körpereigener Abwehrkräfte und Vermeidung von Eigenblutverlust.

Blut ist in einem kommerziellen Kreislauf. Das haben auch immer mehr Geber verstanden und lassen sich eine "Aufwandsentschädigung" auszahlen. Einen fairen Preis bekommt man in Deutschland nicht.


Bist du irgendwie geistig derangiert ?
Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überraschen.

Wie berechnest in monetärer Hinsicht eine Handvoll Erde ?

Gib Gas... :) heute BVB BAYERN !!! Tip ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8544
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Beitragvon imp » Sa 10. Nov 2018, 10:31

BingoBurner hat geschrieben:(10 Nov 2018, 09:58)

Bist du irgendwie geistig derangiert ?
Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überraschen.

Wie berechnest in monetärer Hinsicht eine Handvoll Erde ?

Gib Gas... :) heute BVB BAYERN !!! Tip ?

Fußballwetten bitte ohne mich. Die anderen Fragen gerade von dir überraschen. Eine Hand voll Dreck ist so viel wert, wie der am Markt damit erzielt, der sie von mir gern umsonst hätte.
It's only words
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 10. Nov 2018, 12:43

imp hat geschrieben:(10 Nov 2018, 10:31)

Fußballwetten bitte ohne mich. Die anderen Fragen gerade von dir überraschen. Eine Hand voll Dreck ist so viel wert, wie der am Markt damit erzielt, der sie von mir gern umsonst hätte.

Mit dem Burner kann man nicht diskutieren.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2889
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Beitragvon BingoBurner » Sa 10. Nov 2018, 12:44

imp hat geschrieben:(10 Nov 2018, 10:31)

Fußballwetten bitte ohne mich. Die anderen Fragen gerade von dir überraschen. Eine Hand voll Dreck ist so viel wert, wie der am Markt damit erzielt, der sie von mir gern umsonst hätte.


Wer ist Sie ? Ich ? Mich kannst du ruhig dutzen.
Ach ja..Dreck .....

DAS IST LEBEN



Nochmal, wie willst du das monetär beziffern ?

EVA HAT LUNGENKREBS !




Du weichst meinen Fragen aus, mein Freund.
Genau wie bei einer harmlosen Frage zum Fussball. :)
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2889
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Spenderorgan-Mangel: Vorstoss Widerspruchslösung

Beitragvon BingoBurner » Sa 10. Nov 2018, 12:48

Fuerst_48 hat geschrieben:(10 Nov 2018, 12:43)

Mit dem Burner kann man nicht diskutieren.


Traurig oder ?

Doch das mt den Bikern hast du jetzt kapiert ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste