Was ist Toleranz?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Polibu

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Polibu » Fr 31. Aug 2018, 20:58

unity in diversity hat geschrieben:(31 Aug 2018, 21:52)

Deine Töchter laufen immer in Kartoffelsäcken rum?
Die kann man auch sexy tragen.


Meine Töchter sind bildhübsch. Die kommen also nicht nach mir. :D

Schlampendress ziehen die allerdings nicht an. Dezente Schminke und durchaus körperbetone Kleidung, aber Titten bleiben drin. Rock nicht kürzer als übers Knie.

Das sind Mädels, die nicht aus der Gosse kommen. Das sind junge Frauen, die was von sich halten und sich nicht billig präsentieren müssen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6758
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon unity in diversity » Fr 31. Aug 2018, 21:01

Polibu hat geschrieben:(31 Aug 2018, 21:58)

Meine Töchter sind bildhübsch. Die kommen also nicht nach mir. :D

Schlampendress ziehen die allerdings nicht an. Dezente Schminke und durchaus körperbetone Kleidung, aber Titten bleiben drin. Rock nicht kürzer als übers Knie.

Das sind Mädels, die nicht aus der Gosse kommen. Das sind junge Frauen, die was von sich halten und sich nicht billig präsentieren müssen.

Gut integriert für kommende Zeiten.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Heimdal
Beiträge: 9
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:14

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Heimdal » Fr 31. Aug 2018, 21:53

Für mich ist Toleranz ein agonaler Begriff, so wie Lessing ihn charakterisierte.

Toleranz heisst nicht, alles erdulden zu müssen.

Toleranz setzt drei Dinge voraus:

1. Erkenntnis der Materie
2. Analyse und Beurteilung
3. Ein Urteil, etwas zu dulden oder nicht. Dieses Urteil ist ein Produkt aus den Schritten 1 und 2

Als Konklusion ist es daher völlig falsch, alles zu tolerieren.

Ebenso falsch ist es, alles a priori abzulehnen.

Ein schwieriges Thema, denn es setzt einen Verstand und ein Herz voraus.

Odin zum Gruß !
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Betrachter » Sa 1. Sep 2018, 11:19

MäckIntaier hat geschrieben:(31 Aug 2018, 20:43)

Gefällt mir, der Spruch.

Es ist nur die Frage: Ist Ortega nun exemplarisch oder individuell zu verstehen? Oder ist er überhaupt als PERSON von irgendwelcher Wichtigkeit für das, wofür er steht?

Die Frage ist zu verneinen. Damit fällt der Spruch an den zurück, der ihn im Munde führt.


Ich habe hier noch nicht gesehen, dass die Ideen Ortegas beleuchtet wurden- du?
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Betrachter » Sa 1. Sep 2018, 11:21

Occham hat geschrieben:(31 Aug 2018, 21:57)

Deine ökonomische Pyramide gibt es nicht. Wenn man was lernt, kann man in die "oberen Etagen" aufsteigen. Korrekter wäre es zu sagen "es zirkuliert".


In welche obere Etage hast du es schon gebracht- und wieso hast du, weil du sicher viel gelernt hast und einen höheren Job bekleidest, so viel Zeit, um hier zu schreiben?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Realist2014 » Sa 1. Sep 2018, 11:26

Betrachter hat geschrieben:(01 Sep 2018, 12:21)

In welche obere Etage hast du es schon gebracht- und wieso hast du, weil du sicher viel gelernt hast und einen höheren Job bekleidest, so viel Zeit, um hier zu schreiben?


Wer vom "pösen leistungslosen Einkommen " lebt, dar hat doch ganz viel Zeit... :cool:
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Realist2014 » Sa 1. Sep 2018, 11:28

Occham hat geschrieben:(31 Aug 2018, 21:57)

Deine ökonomische Pyramide gibt es nicht.


Es gibt sogar zwei:

Eine Einkommenspyramide und eine Vermögenspyramide

Wenn man was lernt, kann man in die "oberen Etagen" aufsteigen.


nein, nur wenn man Kompetenzen besitzt und diese erfolgreich einsetzt...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Occham » Sa 1. Sep 2018, 12:15

Realist2014 hat geschrieben:(01 Sep 2018, 12:26)

Wer vom "pösen leistungslosen Einkommen " lebt, dar hat doch ganz viel Zeit... :cool:

Erstens hab mich ich Arbeit, zweitens betrachte ich leistungsloses Einkommen nicht als böse. Ist hald momentan so, wenn man zu lange an seinen Talenten vorbei lebt, das man dann aufgrund psychischer Krankheiten ins Sozialsystem fällt. Das ließe sich unter den erwähnten Gegebenheiten langsam auflösen.

Aber vielseitig denken... Das ist für dich böse... Deswegen lass ich dich mal davon befreit... Geht hald nicht anders :D
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Occham » Sa 1. Sep 2018, 12:18

Realist2014 hat geschrieben:(01 Sep 2018, 12:28)

Es gibt sogar zwei:

Eine Einkommenspyramide und eine Vermögenspyramide



nein, nur wenn man Kompetenzen besitzt und diese erfolgreich einsetzt...

Du leugnest das man auf und absteigen kann und damit deine "Pyramide" mummpitz ist? Sehr realistisch. Man wird hald unwissend geboren, deswegen ist "es zirkuliert" passender.

Irgendwann wirst du das genauso sehen.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Realist2014 » Sa 1. Sep 2018, 12:34

Occham hat geschrieben:(01 Sep 2018, 13:18)

Du leugnest das man auf und absteigen kann


Nö, der Aufstieg klapp bei Anwendung ökonomisch relevanter Kompetenzen sehr gut

und damit deine "Pyramide" mummpitz ist


nein, es gibt ja ZWEI
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Realist2014 » Sa 1. Sep 2018, 12:35

Occham hat geschrieben:(01 Sep 2018, 13:15)

. Ist hald momentan so, wenn man zu lange an seinen Talenten vorbei lebt, das man dann aufgrund psychischer Krankheiten ins Sozialsystem fällt. D



diese These bleibt und ist UNSINN
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Occham » Sa 1. Sep 2018, 12:38

Realist2014 hat geschrieben:(01 Sep 2018, 13:35)

diese These bleibt und ist UNSINN

Deine Meinung ist absolutes takka-tukka-land, nicht realistisch. Es ist eine der einfachsten Binsenweisheiten, das arbeiten die Freude bereiten gegen psychische Krankheiten vorbeugen und einen davon SOGAR rehabilitieren.

Aber... Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Der Name Teletubbie steht dir definitiv besser.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Realist2014 » Sa 1. Sep 2018, 12:52

Occham hat geschrieben:(01 Sep 2018, 13:38)

Es ist eine der einfachsten Binsenweisheiten, das arbeiten die Freude bereiten gegen psychische Krankheiten vorbeugen und einen davon SOGAR rehabilitieren.

A r.


es ist eine weitere Binsenweisheit, dass diejenigen mit den geringsten Kompetenzen eben die "Scheissjobs", die keine Freude bereiten, machen müssen...

das Leben ist nun einmal kein Ponyhof
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14382
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Dark Angel » Sa 1. Sep 2018, 14:09

Betrachter hat geschrieben:(31 Aug 2018, 17:27)

Das Interesse des Verkäufers an möglichst hohen Preisen für seine Waren im Gegensatz zum Interesse des Käufers an möglichst niedrigen Preisen ist also nur eine unterschiedliche Meinung und gar kein gegensätzliches Interesse?

FALSCH! Das Interesse des Verkäufers besteht darin, seine Waren zu verkaufen!
Dabei wird er seine Preise genau SO gestalten, DASS er sie auch verkaufen KANN.
Höchstpreise nutzen ihm gar nix, wenn er auf seinen Waren sitzen bleibt.
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis ==> Marktwirtschaft!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1847
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon BlueMonday » Sa 1. Sep 2018, 14:56

Tja, das Wunder des Tausches. Der Tausch kann ja gar nicht anders zustandekommen als durch gegensätzliche Präferenzen (oder "Interessen"). Herr X hat A und will B. Frau Y hat B und will A. Herr X zieht B A vor. Frau zieht A B vor. Dann kommt es womöglich zum Tausch. Der gegenläufige "value spread" zwischen den Rängen (A > B vs. A < B) macht es möglich. Reziprozität nennt das auch der Soziologe. Man könnte es auch zivilisierten Umgang nennen (indem man Eigentumsgrenzen mindestens toleriert), in Abgrenzung zum Krieg oder "politischen Mittel" (Oppenheimer), wenn also jeder versucht ohne Gegenangebot mit Gewalt zu nehmen. Wenn seit fünfuhrfündundvierzig zurückgeschossen wird, endet die Zeit der Toleranz. Der riesige Schutthaufen am Ende ist bekannt.
But who would build the roads?
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Betrachter » Sa 1. Sep 2018, 15:17

BlueMonday hat geschrieben:(01 Sep 2018, 15:56)

Tja, das Wunder des Tausches. Der Tausch kann ja gar nicht anders zustandekommen als durch gegensätzliche Präferenzen (oder "Interessen"). Herr X hat A und will B. Frau Y hat B und will A. Herr X zieht B A vor. Frau zieht A B vor. Dann kommt es womöglich zum Tausch. Der gegenläufige "value spread" zwischen den Rängen (A > B vs. A < B) macht es möglich. Reziprozität nennt das auch der Soziologe. Man könnte es auch zivilisierten Umgang nennen (indem man Eigentumsgrenzen mindestens toleriert), in Abgrenzung zum Krieg oder "politischen Mittel" (Oppenheimer), wenn also jeder versucht ohne Gegenangebot mit Gewalt zu nehmen. Wenn seit fünfuhrfündundvierzig zurückgeschossen wird, endet die Zeit der Toleranz. Der riesige Schutthaufen am Ende ist bekannt.


Interessant, deine Ausflüge in die Soziologie. Die ist bekannt für ihre Bemühungen um sozialen Frieden und den zivilisierten Umgang mit lauter Gegensätzen.
Fragt sich der Soziologe auch, woher diese Gegensätze kommen? Warum sollten Menschen etwas tauschen? "Es ist genug für alle da", sagte schon Heine- aber pssst, der war ein Zeitgenosse von Marx. Letzterer wusste zwischen Gebrauchs- und Tauschwerten zu unterscheiden.
In einer vernünftig organisierten Wirtschaft, die sich an Bedürfnissen statt am Profit orientiert, gibt es keinen Tausch. Geld steht jedoch heute zwischen deinem Bedürfnis und seiner Erfüllung. Aber erklären das mal einem Soziologen. Naja, wir sind ja tolerant.

"Die Wissenschaft von der Gesellschaft übertrumpft und radikalisiert die vorgenannten Wissenschaften in dem Sinn, dass sie die Botschaft von der Harmonie der menschlichen Bedürfnisse mit den sachlichen und politischen Zwängen der kapitalistischen Gesellschaft, auf die die anderen hinauswollen, gleich zum ersten und einzigen Gedanken erhebt, mit dem sie sich die soziale Welt verständlich macht."

http://www.wissenschaftskritik.de/die-soziologie/
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6643
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Kritikaster » Sa 1. Sep 2018, 16:51

Realist2014 hat geschrieben:(01 Sep 2018, 12:26)

Wer vom "pösen leistungslosen Einkommen " lebt, der hat doch ganz viel Zeit... :cool:

Eigenleistung halten manche wohl für einen Anachronismus.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 1087
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 10:21
Wohnort: Auch

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon MäckIntaier » Sa 1. Sep 2018, 17:58

Kritikaster hat geschrieben:(01 Sep 2018, 17:51)

Eigenleistung halten manche wohl für einen Anachronismus.


Toleranz wird halt meistens als Anspruch an den anderen verstanden, tolerant zu sein. Etwas leisten zu müssen wäre ziemlich intolerant von denen.
If voting made any difference they wouldn't let us do it. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2403
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Vongole » Sa 1. Sep 2018, 18:55

MäckIntaier hat geschrieben:(01 Sep 2018, 18:58)

Toleranz wird halt meistens als Anspruch an den anderen verstanden, tolerant zu sein. Etwas leisten zu müssen wäre ziemlich intolerant von denen.


"Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen, vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir". ;)
(Mark Twain)
Betrachter
Beiträge: 547
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Betrachter » So 2. Sep 2018, 09:08

Dark Angel hat geschrieben:(01 Sep 2018, 15:09)

FALSCH! Das Interesse des Verkäufers besteht darin, seine Waren zu verkaufen!
Dabei wird er seine Preise genau SO gestalten, DASS er sie auch verkaufen KANN.
Höchstpreise nutzen ihm gar nix, wenn er auf seinen Waren sitzen bleibt.
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis ==> Marktwirtschaft!


Deshalb gibt es auch keine brauchbaren Waren, die entsorgt werden, nicht wahr? Deshalb werden keine Lebensmittel in die Tonne gehauen, weil es gar keine Leute gibt, die diese Lebensmittel brauchen? Und deshalb stehen nicht massenhaft Wohnungen leer, während viele Leute in beengtem Wohnraum leben müssen?

Lebst du in dieser Welt?

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste