Was ist Toleranz?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Realist2014 » Mo 3. Sep 2018, 19:02

Betrachter hat geschrieben:(02 Sep 2018, 13:33)



Wenn Marktwirtschaft sich an Bedürfnissen orientiert, warum gibt es dann Butterberge und Milchseen? ?


falsche staatliche Eingriffe. ( Subventionen)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Heimdal
Beiträge: 9
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:14

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Heimdal » Mo 3. Sep 2018, 22:17

Betrachter hat geschrieben:(02 Sep 2018, 10:51)

Lassen wir mal Odin beiseite... Toleranz setzt gar nichts voraus. Höchstens ein Bewustsein, denn ein Stein kann nicht tolerant sein.

Wer die von dir genannten drei Punkte konsequent umsetzt, ist nicht tolerant, sondern sagt: Was ich sage, ist wahr.
Was freilich andere, die dem Urteil widersprechen, gern als "intolerant" gegenüber ihren Thesen ansehen.
So geht bürgerlicher Pluralismus in den Geisteswissenschaften. Politisch korrekt- und völlig blödsinnig, dabei gern gesehen- ist, Erklärungen mit
"Ich finde" zu beginnen und mit "ist ja nur meine Meinung" abzuschließen.


Die Folgerung, dass alles, was ich sage, "wahr" sei, ist weder meine Auffassung der Dinge noch erschliesst sie sich logisch aus dem von mir geschriebenen Thesen, die keine unumstößlichen Axiome sind. Es sind nur Gedanken, die zu Thesen formuliert wurden. Sie sind nicht die allein selig machende Weisheit.

Fakt ist, dass ich nicht weiß, was "wahr" ist.

Vielleicht kannst Du mir erklären, was "wahr" ist. Das meine ich mitnichten als Angriff. Diese Frage stelle ich Dir als ewig "Suchender".

Odin beiseite lassen....ok....ich werde ihn aus dem Spiel lassen. Aber ich glaube an die Religion meiner Ahnen, die viel "toleranter" war als das Christentum oder andere Abarten heutiger Religionen.

Frigga zum Gruß !

PS: Vielleicht kannst Du mit ihr mehr anfangen
Betrachter
Beiträge: 484
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 08:33

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Betrachter » Di 4. Sep 2018, 11:03

Heimdal hat geschrieben:(03 Sep 2018, 23:17)

Die Folgerung, dass alles, was ich sage, "wahr" sei, ist weder meine Auffassung der Dinge noch erschliesst sie sich logisch aus dem von mir geschriebenen Thesen, die keine unumstößlichen Axiome sind. Es sind nur Gedanken, die zu Thesen formuliert wurden. Sie sind nicht die allein selig machende Weisheit.

Fakt ist, dass ich nicht weiß, was "wahr" ist.

Vielleicht kannst Du mir erklären, was "wahr" ist. Das meine ich mitnichten als Angriff. Diese Frage stelle ich Dir als ewig "Suchender".


Wenn du nicht weißt, was wahr ist, warum fragst du dann, was Wahrheit sein soll? Du gehst doch davon aus, es gäbe keine Wahrheit. Dann gibt es eben auch keine Wahrheit über die Wahrheit der Wahrheit.
Also du merkst schon, wie falsch die Frage nach der Erkenntnisfähigkeit ist. Du kannst alles erkennen, was du genügend studert hast.
Und wenn du etwas Konkretes weißt- etwa, dass es die Gravitation gibt- was sagst du dann zu einem, der behauptet, es gäbe sie nicht?
Etwa "Ich toleriere deine Meinung"? Nein, du sagst, seine Meinung ist eine falsche- weil Gravitation beweisbar ist.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was ist Toleranz?

Beitragvon Realist2014 » Di 4. Sep 2018, 15:28

Betrachter hat geschrieben:(04 Sep 2018, 12:03)

Wenn du nicht weißt, was wahr ist, warum fragst du dann, was Wahrheit sein soll? Du gehst doch davon aus, es gäbe keine Wahrheit. .



angebliche "Wahrheiten" gibt es viele..

entscheidend sind aber Fakten.

Diese passen natürlich speziell den linken Ideologen nicht in's Konzept...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste