Massenchaos

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Massenchaos

Beitragvon Misterfritz » So 26. Aug 2018, 08:32

Alpha Centauri hat geschrieben:(25 Aug 2018, 23:55)

Du beantwortest die entscheiden Frage nicht, deine Rechtsfähigkeit setzt ja auch voraus das der Mensch als biologische Gattung einen freien Willen hätte? Dann beweis mal deine Behauptung von der Willensfreiheit des Menschen denn damit steht oder fällt alles.
Beweise Du doch erstmal das Gegenteil, also dass der Mensch keinen freien Willen hat.
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Massenchaos

Beitragvon Occham » So 26. Aug 2018, 09:08

Realist2014 hat geschrieben:(25 Aug 2018, 19:12)

in der Schweiz gibt es keinen Kündigungsschutz

funktioniert bestens

Ich kenn die Schweiz und deren Erfolgsrezept nicht. Aber wenn es funktioniert, finde ich das toll. Absichern sollte man sich aber trotzdem mit der Wissenschaft. Denn wenn nicht übertragbar, ist die Kacke am dampfen. Was ich dann auch äußerst bedauerlich fände... Da dann so einige meiner Vorstellungen ausbleiben. Aber letztlich ist das wie Angebot und Nachfrage. Der Unternehmer kann sich nur das existierende Angebot greifen. Anders geht es hald leider nicht.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Massenchaos

Beitragvon Realist2014 » So 26. Aug 2018, 12:10

Misterfritz hat geschrieben:(26 Aug 2018, 09:32)

Beweise Du doch erstmal das Gegenteil, also dass der Mensch keinen freien Willen hat.


das muss niemand "beweisen" . WOZU auch?

Wer behauptet, KEINEN freien Willen " zu haben, der ist NICHT rechtsfähig in D.

so einfach ist das.

WORAUF willst DU eigentlich raus?

Der Ausgangspunkt war ja die EIGENVERANTWORTUNG bei der Ausbildung/Berufswahl.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Massenchaos

Beitragvon Realist2014 » So 26. Aug 2018, 12:11

Occham hat geschrieben:(26 Aug 2018, 10:08)

Ich kenn die Schweiz und deren Erfolgsrezept nicht. Aber wenn es funktioniert, finde ich das toll. Absichern sollte man sich aber trotzdem mit der Wissenschaft. t.



WELCHE Wissenschaft ?

WAS soll die denn "beweisen"?

wir haben MARKTWIRTSCHAFT

Wettbewerb & Leistungsgesellschaft

da gibt es logischerweise IMMER "Gewinner" und "Verlierer"
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Massenchaos

Beitragvon Occham » So 26. Aug 2018, 12:40

Realist2014 hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:11)

WELCHE Wissenschaft ?

WAS soll die denn "beweisen"?

wir haben MARKTWIRTSCHAFT

Wettbewerb & Leistungsgesellschaft

da gibt es logischerweise IMMER "Gewinner" und "Verlierer"

In der Wettbewerb und Leistungsgesellschaft arbeiten trotzdem menschliche Akteure. Ob du das verstehst interessiert nicht. Und wenn man schnelle Mitarbeiter will, muss man das Kind erst mal mit dem Wort "Talent" beim Namen genannt haben, das vereinfacht es. Doch dann stellt sich eben wie schon gesagt die Frage, ist es Tragbar, wenn alle geforderten Kompetenzen auf Talente beruhen? Oder reicht das für ganz Deutschland nicht aus? Würden Talente eben nicht alles abdecken... Macht es keinen Sinn den Kündigungsschutz auszuhebeln. Ihn trotzdem dann auszuhebeln, bewirkt nur, das Unternehmen Mitarbeiter kündigen, ohne jemals schnelle Mitarbeiter zu finden, und das schadet der Wirtschaft.

Also sollte man sich langsam vorantasten, mit Wettbewerben, Studien darüber, um im Anschluss die Umsetzbarkeit bewerten zu können. Also etwas für die Wissenschaft. Und es würde mich SEHR freuen, wäre es umsetzbar, dann braucht es auch keinen Kündigungsschutz!

Sich also erst mal wie beim Fallschirmspringen doppelt absichern.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Massenchaos

Beitragvon Realist2014 » So 26. Aug 2018, 12:55

Occham hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:40)

In der Wettbewerb und Leistungsgesellschaft arbeiten trotzdem menschliche Akteure. Ob du das verstehst interessiert nicht. Und wenn man schnelle Mitarbeiter will, muss man das Kind erst mal mit dem Wort "Talent" beim Namen genannt haben, das vereinfacht es. Doch dann stellt sich eben wie schon gesagt die Frage, ist es Tragbar, wenn alle geforderten Kompetenzen auf Talente beruhen? .


es interessiert niemanden, ob Kompetenzen auf "Talent" beruhen - oder nicht.

es zählt NUR das ERGEBNIS
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Massenchaos

Beitragvon Realist2014 » So 26. Aug 2018, 12:56

Occham hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:40)

I

Also sollte man sich langsam vorantasten, mit Wettbewerben, Studien darüber, um im Anschluss die Umsetzbarkeit bewerten zu können. n.


dafür gibt es NOTEN in den Schulen, beim Stadium und in der Ausbildung
Einstellungstest bei den Unternehmen

usw.

befass dich doch einfach mal mit DEM , was es schon gibt
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Massenchaos

Beitragvon Occham » So 26. Aug 2018, 15:15

Realist2014 hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:56)

dafür gibt es NOTEN in den Schulen, beim Stadium und in der Ausbildung
Einstellungstest bei den Unternehmen

usw.

befass dich doch einfach mal mit DEM , was es schon gibt

Das was es gibt, sind Abbrecher in Lehren und Studium, weil man zwischendrin herausfindet, das es kein Spaß macht und die paar sind nunmal Geld das aus dem Fenster geschmissen wird. Deswegen ist die Arbeitsfindung am Arbeitsmarkt der völlig falsche Schauplatz :)


Realist2014 hat geschrieben:(26 Aug 2018, 13:55)

es interessiert niemanden, ob Kompetenzen auf "Talent" beruhen - oder nicht.

es zählt NUR das ERGEBNIS


Wieviele Ergebnisse - rausgeworfenes Geld hättens denn gerne? Um vernunftorientiert die Wörter zu verwenden?
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Massenchaos

Beitragvon Realist2014 » So 26. Aug 2018, 17:08

Occham hat geschrieben:(26 Aug 2018, 16:15)

Das was es gibt, sind Abbrecher in Lehren und Studium, weil man zwischendrin herausfindet, das es kein Spaß macht und die paar sind nunmal Geld das aus dem Fenster geschmissen wird. Deswegen ist die Arbeitsfindung am Arbeitsmarkt der völlig falsche Schauplatz :)


die "Arbeitsfindung" findet ja VOR dem Arbeitsmarkt statt- EBEN durch das "ausprobieren" in den Lehren & Studiengängen. Das SIND die "Wettbewerbe", welche du ja möchtest...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Massenchaos

Beitragvon Realist2014 » So 26. Aug 2018, 17:09

Occham hat geschrieben:(26 Aug 2018, 16:15)


Wieviele Ergebnisse - rausgeworfenes Geld hättens denn gerne? Um vernunftorientiert die Wörter zu verwenden?


es gibt ja die Probezeiten. DA wird es ja aus Sicht der Unternehmen "ausprobiert"
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5959
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Massenchaos

Beitragvon Brainiac » So 26. Aug 2018, 17:10

Occham hat geschrieben:(07 Aug 2018, 11:14)

Massenchaos entsteht dann, wenn viele Menschen auf einen Fleck nicht wissen wie sie sich einbringen sollen und wenn man das dann trotzdem muss, weil der Mensch ja sein Überleben bestreitet und dass dann, warum auch immer, nicht nach eigenen Talenten passiert, macht das unglücklich und viele unglückliche Menschen auf einen Fleck, die sich alle in einer einzigen Gesellschaft einbringen MÜSSEN, ergeben eben ein Massenchaos, und im Massenchaos lässt man sich zu vielen unsittlichen Dingen benutzen, wie zum Beispiel Krieg, Massenmord, Völkermord und Anschläge in alle erdenklichen Variationen. Deswegen mussten, als sich die Menschheit von Urgesellschaft zur Massengesellschaft entwickelt hat, Beherrschinstrumente die ganze Geschichte quer durch erfunden, erneuert, verbessert und perfektioniert werden, weil keine Erfahrung da war, wie man den Menschen dabei helfen kann, wie er sich nach eigenen Talenten/Fähigkeiten in die Masse so einbringen kann, das sich alles ergänzt. So ist eben das Leben, es verläuft von Unwissend Richtung Wissend und auf diese Weise ist alles Legetim, was die Gesellschaft erhält, was dann an Legetimität verliert, wenn die Erfahrung und das daraus resultierende Wissen da ist :D und das ist auch gut so!

In früheren Urgsellschaften, wo es noch nicht so viele Massen gab, vollzog sich die Erforschung der eigenen Talente noch unbewusst und wegen der wenigen Menschen noch ganz einfach. Da gab es keine Schule und demzufolge hatten Kinder wesentlich mehr Zeit ihre Umgebung zu Erkunden, um aus dieser Erkundung heraus ihre eigenen Talente/Fähigkeiten besser zu ergründen, um auf diesen Erkenntnissen aufbauend noch schamlos notwendige Kompetenzen auszubauen. Und das macht unterm Strich Leistungsstark, effizient, effektiv und friedlich sind auch noch alle und da es in der Urgesellschaft immer noch genügend Menschen gab, hat sich das gerade noch so ergänzt.

Nun sind wir aber schon lange keine Urgesellschaft mehr, wir sind langsam zu einer Massengesellschaft mit unglaublich vielen Menschen angewachsen und weil die Jahrtausend jahre alte Gegebenheit (spielerisches Begreifen der Talente) in Vergessenheit geraten ist, musste man gezwungenermaßen die ganze Geschichte durch, Beherrschinstrumente gezwungenermaßen neu erfinden und leider perfektionieren, weil Chaos jedes Beherrschinstrument irgendwann umgehen kann: Königtum, Geld, Gesetze, Regeln, und die letzte Perfektionierung: die Gewaltenteilung und weil alle geforderten Kompetenzen erledigt werden mussten, musste man zwangsläufig in "wertvoller Beruf" und "nicht so wertvoller Beruf" einteilen und danach handeln, weil eben keiner gewusst hat, wie er sich nach eigenen Talenten/Fähigkeiten einbringen muss. So ist das eben, wenn etwas in Vergessenheit geraten ist, dann ist das auch Legetim, und man muss es aufs neue herausfinden, was es mit den verborgenen Landen der verborgenen Schätze (versteckte Talente) auf sich hat. Die USA ist uns diesbezüglich 10 Jahre voraus. In 10 Jahren sind wir da, wo die USA heute ist, wo Anschläge häufiger vonstatten gehen. Um das zu umschiffen sollte man die Jahrtausend jahre alte, in Vergessenheit geratene Gegebenheit: spielerische Erkundung der Talente, zeitgerecht ins Geschehen zurückholen, in zeitbezogener Form von vielen Spielen/Wettbewerben, für Groß und Klein, wo man sich zu beweisen hat, um so ein stichhaltiges Bild der Begabung zu bekommen, um darauf aufzubauen. Denn wenn Begabungen zum Tragen kommen, sind alle friedlich, Leistungsfähiger, effizienter, effektiver und die Wirtschaft ist dann nunmal ergiebiger und dass ist das was zählt, wenn wir in der Konkurrenz der Welt nicht untergehen wollen! Wie sagt man doch: mehr ist mehr! Denn wollen wir uns wirklich von der Konkurrenz fressen lassen, nur damit die Großen die Kleinen fressen? NEIN! WOLLEN WIR NICHT! Und das Argument "es müssen ja alle Arbeiten erledigt werden" lasse ich nicht gelten, es gibt genug Talente, die wenn zum Tragen kommen würden, alle Pferde (Unternehmen) gedeckt wären. Und Burnout und andere psychische Krankheiten fallen dann auch weg.

Nun stehen wir aber erst mal vor der ersten Hürde: Das Chaos mit entsprechenden Beherrschinstrumenten findet jetzt schon tausende von Jahren statt, sodass die, die Hoheit über ihr von Generation zu Generation weiter gegebenes Erbe beziehen, es erstmal nicht abtreten werden und es sich mit skurrilen Mitteln zu erhalten versuchen. Das heisst nicht das ich diesen Hoheiten die Alleinschuld gebe, trotzdem beziehen sie ihren Status aus einer Masse, die auf unwissende Weise zusammenarbeiten muss, deswegen kommt kein Weg über meine Kritik drumrum, um etwas Klarheit ins Geschehen zu bringen! Und wenn Talente zum Tragen kommen und deswegen ihre Hoheit und ihr jahrtausend Jahre langes überliefertes Erbe zum erliegen kommt, ist mir das herzlichst wurscht.

Also lasst uns ein neues Erbe formen, das wir bedenkenloser unsere Kinder übergeben können!

Und nun lasset die Spiele beginnen!

*verbeug*

Mfg,

Occham

Was ist eigentlich aus der Vertikalen Spangelschere geworden. Würde die hier nicht helfen, gegen das Massenchaos? :|
this is planet earth
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Massenchaos

Beitragvon Realist2014 » So 26. Aug 2018, 17:31

Brainiac hat geschrieben:(26 Aug 2018, 18:10)

Was ist eigentlich aus der Vertikalen Spangelschere geworden. Würde die hier nicht helfen, gegen das Massenchaos? :|


das war genau so ein sinnfreies Wolkenkuckucksheim...

das Ungleichheit NORMAL ist, wollen manche halt nicht begreifen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Massenchaos

Beitragvon Misterfritz » So 26. Aug 2018, 18:09

Brainiac hat geschrieben:(26 Aug 2018, 18:10)

Was ist eigentlich aus der Vertikalen Spangelschere geworden. Würde die hier nicht helfen, gegen das Massenchaos? :|
OMG, den Quatsch kannte ich ja noch gar nicht ... :D
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5959
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Massenchaos

Beitragvon Brainiac » So 26. Aug 2018, 18:37

Misterfritz hat geschrieben:(26 Aug 2018, 19:09)

OMG, den Quatsch kannte ich ja noch gar nicht ... :D

Das musst du im Kontext sehen. Es gibt in dem Zusammenhang auch noch wichtige Erörterungen zu "Symbiosen" und zur "Knotenpolitik". Das verlinke ich jetzt aber nicht, wahre Schätze sollte jeder selbst heben. :)
this is planet earth
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13630
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Tragic Kingdom

Re: Massenchaos

Beitragvon Milady de Winter » So 26. Aug 2018, 18:38

Brainiac hat geschrieben:(26 Aug 2018, 19:37)

Das musst du im Kontext sehen. Es gibt in dem Zusammenhang auch noch wichtige Erörterungen zu "Symbiosen" und zur "Knotenpolitik". Das verlinke ich jetzt aber nicht, wahre Schätze sollte jeder selbst heben. :)

Ich werde das Gefühl nicht los, Du nimmst das Thema nicht ernst. :x
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5959
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Massenchaos

Beitragvon Brainiac » So 26. Aug 2018, 18:41

Das ist eine perfide Unterstellung.
this is planet earth
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Massenchaos

Beitragvon Occham » So 26. Aug 2018, 19:19

Brainiac hat geschrieben:(26 Aug 2018, 18:10)

Was ist eigentlich aus der Vertikalen Spangelschere geworden. Würde die hier nicht helfen, gegen das Massenchaos? :|

Was fragst du das mich, ich bin niemand der Gesetze macht. Ich verfasse nur Texte und gebe sie dort Preis, wo sie etwas bewirken, oder auch nicht. Bewerten muss das die Politik schon selber.

:)
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Massenchaos

Beitragvon Misterfritz » So 26. Aug 2018, 19:24

Brainiac hat geschrieben:(26 Aug 2018, 19:37)

Das musst du im Kontext sehen. Es gibt in dem Zusammenhang auch noch wichtige Erörterungen zu "Symbiosen" und zur "Knotenpolitik". Das verlinke ich jetzt aber nicht, wahre Schätze sollte jeder selbst heben. :)

Knotenpolitik? Ich glaube, ich will gar nicht wissen, was damit gemeint sein könnte :D
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Massenchaos

Beitragvon Occham » So 26. Aug 2018, 19:28

Realist2014 hat geschrieben:(26 Aug 2018, 18:31)

das war genau so ein sinnfreies Wolkenkuckucksheim...

das Ungleichheit NORMAL ist, wollen manche halt nicht begreifen...

Ich begreife sehrwohl das Ungleichheit normal ist, in einem System wo man das arbeiten muss, was keinen Spaß macht (untalentiertes Arbeiten) ist Ungleichheit DIE Triebfeder. Aber da der Unternehmer ja schnelle Mitarbeiter will... Ist das letzte Lied gesungen :D nur noch ein bisschen mit dem Talentzaunpfahl wedeln :D und alle sind glücklich und Ungleichheit hat keine Berechtigung mehr :p

Es ist natürlich wie schon gesagt ein Argument, das man nicht wissen kann, das alles geforderte nicht genügend Talente abdecken "könnte". Ich sehe kein Hindernis das nicht herauszufinden.

Also lasset die Spiele beginnen!
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Massenchaos

Beitragvon Realist2014 » So 26. Aug 2018, 19:46

Occham hat geschrieben:(26 Aug 2018, 20:28)

. Aber da der Unternehmer ja schnelle Mitarbeiter will... I !



du scheinst irgendwie nicht zu begreifen, das JEDER die Möglichkeit hat, SELBER Unternehmer zu werden

deine "Klassenbetrachtung" ist realitätsfremd
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste