Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12497
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Aug 2018, 16:49

Klick mich
Ein wunderbarer Artikel von Sascha Lobo. Polemisch? Sehr polemisch! Aber genau deswegen eben gut. Was einige Leser leider nicht verstanden haben. Und offensictlich denken, es handle sich wirklich um den Versuch eines Wörterbuches. :D

Aber so einiges finde ich auch hier im Forum wieder. Wenn z. B. statt des Begriffes Flüchtling der der Fackkraft genutzt wird. War schon öfters zu sehen.

Sehr geschmunzelt habe ich auch über die Definition von Gutmensch:
Auch in intellektueller Darreichungsform als "Hypermoralisten" verfügbar, handelt es sich im rechten Sprachgebrauch um Leute, die einen gewissen Mindestanstand im Alltag und Grundrechte für alle Menschen für politische Werte halten. Die Bezeichnung Gutmensch ist eine Schuldabwehr, weil sich Rechte und Rechtsextreme schlecht fühlen, wenn ihr fehlender Anstand im Kontrast zu Nichtrechten so deutlich wird.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 341
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon McKnee » Do 2. Aug 2018, 16:56

Nun ist Lobo ebenso ein Populist, wie es die Rechten sind.

Auch er stellt sich den wirklichen Problem mit der gebotenen Sachlichkeit.

In diesem Land geht es nur - oder wieder - darum, DAS MEinungsbild zu vertreten, nicht die Sachthemen und deren Askpekte.

Lobo ist ein Paradebeispiel für die Entsachligung einer Diskussion
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
MassEffect
Beiträge: 29
Registriert: Mi 25. Jul 2018, 00:15

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon MassEffect » Do 2. Aug 2018, 16:57

War ja klar, dass der Artikel in diesem linksgrünversifften Forum zitiert werden würde. :p
-If U wanna be bad U 've got to be good!-
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12497
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Aug 2018, 17:12

McKnee hat geschrieben:(02 Aug 2018, 17:56)
Lobo ist ein Paradebeispiel für die Entsachligung einer Diskussion

Wie man darauf kommen kann, ist mir ein völliges Rätsel. :?:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 341
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon McKnee » Do 2. Aug 2018, 17:22

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:12)

Wie man darauf kommen kann, ist mir ein völliges Rätsel. :?:


Ich weiß nicht, wie man anders denken kann

Was ist an seinen (...) Darstellungen sachlich?
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31017
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon JJazzGold » Do 2. Aug 2018, 17:24

McKnee hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:22)

Ich weiß nicht, wie man anders denken kann

Was ist an seinen (...) Darstellungen sachlich?


Seine Beobachtungsgabe.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12497
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Aug 2018, 17:26

McKnee hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:22)

Ich weiß nicht, wie man anders denken kann

Was ist an seinen (...) Darstellungen sachlich?

Es ist polemisch, aber nicht unsachlich. Er deckt einfach auf, wie viel Murks in der rechten Argumentation, so man das überhaupt so nennen kann, vorhanden ist. Für die Betroffenen ist das unschön. Kann man gut an einigen Kommentaren sehen. Wo einige ohne es zu merken Sascha Lobo voll bestätigen. :cool:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 341
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon McKnee » Do 2. Aug 2018, 17:32

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:26)

Es ist polemisch, aber nicht unsachlich. Er deckt einfach auf, wie viel Murks in der rechten Argumentation, so man das überhaupt so nennen kann, vorhanden ist. Für die Betroffenen ist das unschön. Kann man gut an einigen Kommentaren sehen. Wo einige ohne es zu merken Sascha Lobo voll bestätigen. :cool:


Polemisch meint unsachlich und scharf ... scharf ist gut .... der Rest ist Scheiße

Polemik ist nicht zielführend, wenn man selber eine sachliche Diskussion fordert.

"Lobo ist ein Quoten-Gutmensch, der nicht gewillt und fähig ist, sich dem Thema auf einer sachlichen Ebene zu stellen."

Nenne das Polemik....Lobo würde immer sagen, mit so einem diskutier ich nicht, Klar, würd ich auchnicht ....

Aber genau das ist es, was er macht und dann kann er glänzen und behaupten, diese rechten Schwätzer weichen einer sachlichen Auseinandersetzung aus, sind dazu nicht in der Lage.

ICh bitte dich, öffne die Augen oder spring über deinen Schatten
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 341
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon McKnee » Do 2. Aug 2018, 17:33

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:26)

Wo einige ohne es zu merken Sascha Lobo voll bestätigen. :cool:


Das Spiel mit der selbsterfüllenden Prophezeiung kennst du?
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12497
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Aug 2018, 17:44

McKnee hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:32)

Polemisch meint unsachlich und scharf ... scharf ist gut .... der Rest ist Scheiße

Polemik ist nicht zielführend, wenn man selber eine sachliche Diskussion fordert.

"Lobo ist ein Quoten-Gutmensch, der nicht gewillt und fähig ist, sich dem Thema auf einer sachlichen Ebene zu stellen."

Nenne das Polemik....Lobo würde immer sagen, mit so einem diskutier ich nicht, Klar, würd ich auchnicht ....

Aber genau das ist es, was er macht und dann kann er glänzen und behaupten, diese rechten Schwätzer weichen einer sachlichen Auseinandersetzung aus, sind dazu nicht in der Lage.

ICh bitte dich, öffne die Augen oder spring über deinen Schatten

Meine Augen sind weit offen. Aber was Du da siehst, vermag ich nicht zu sehen.

Aber da Du immer nur Behauptungen raushaust und Belege vorsichtshalber wegläßt, wird sich daran auch nix ändern.

Sascha Lobo ist eigentlich nicht mal links stehend. Zu mindest nach gängiger Definition. Natürlich sieht das für die anders aus, die er mit dieser Kolumne angeht. Von denen aus gesehen, sind so ziemlich alle links. Obwohl sie ja eigentlich die (schweigende) Mehrheit sind. :cool:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon BlueMonday » Do 2. Aug 2018, 17:49

Cool vor allem dieser aus den Tiefen des Bildarchivs gefischte Glatzkopfnazi, der wohl als rechtes Paradebeispiel und Cliché-Aufmacher dienen soll. Aber was hat der da unter seinem Stiernacken auf proletarisch-rotem Grunde stehen?

"Gegen System und Kapital"

Klar. Als Sozialist muss das wohl so sein. Genauso gern steht das aber auch auf nem autonomen Schwarzpulli.
lechts, rinks..

Was war noch mal rechts?

https://www.zeit.de/2005/26/Spr_9fche
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33813
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Tom Bombadil » Do 2. Aug 2018, 17:53

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:12)

Wie man darauf kommen kann, ist mir ein völliges Rätsel.

Hältst du den Artikel für sachlich? Wohl nicht. Hält man sich an Lobos Wörterbuch, ist jeder, der ein dort aufgezähltes Wort benutzt, ein Rächter und wer sich über diese Einsortierung beschwert, beweist nur umso mehr, dass er ein Rächter ist. Albern.
Dass es "Gutmenschen" nicht gerne hören, dass man ihnen ihre Lobhudeleien von 2015/16 vorhält (wenngleich das mittlerweile mehr als zur Genüge geschehen ist), kann ich gut verstehen, das wäre mir auch unangenehm, das aber in die "rächte Ecke" zu stellen, ist wiederum Kindergartenrhetorik, nach dem Motto "Rabäh, der Rächte ist böse zu mir".

Wir hatten in anderen Stränge ja schon die Themen "Deutungshoheit" und "mundtotmachen", dieses "Wörterbuch" trägt seinen Teil dazu bei und wird sicherlich auch hier benutzt werden, wenn ein "Rächter" ein dort aufgeführtes, "böses" Wort benutzt. Darüberhinaus spaltet es die Gesellschaft noch ein Stückchen weiter.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12497
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Aug 2018, 18:22

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:53)

Hältst du den Artikel für sachlich? Wohl nicht. Hält man sich an Lobos Wörterbuch, ist jeder, der ein dort aufgezähltes Wort benutzt, ein Rächter und wer sich über diese Einsortierung beschwert, beweist nur umso mehr, dass er ein Rächter ist. Albern.

Ich finde jetzt eher deine Bemerkung albern. Der erste Begriff der dort genannt wird, ist "Merkel". Willst Du wirklich ernsthaft behaupten jeder der den Namen unserer Bundeskanzlerin nennt wird von Sascha Lobo für einen Rechtsknaller gehalten? Oder der die folgenden Worte linksextrem und Deutschland nutzt? Das kann nicht dein ernst sein. Es geht darum, wie Rechte diese Begriffen nutzen.
Bei einigen anderen Begriffen stimmt das. So ein bescheuertes Wort wie Umvolkung fällt auch nur Rechtsknallern ein.
Dass es "Gutmenschen" nicht gerne hören, dass man ihnen ihre Lobhudeleien von 2015/16 vorhält (wenngleich das mittlerweile mehr als zur Genüge geschehen ist), kann ich gut verstehen, das wäre mir auch unangenehm, das aber in die "rächte Ecke" zu stellen, ist wiederum Kindergartenrhetorik, nach dem Motto "Rabäh, der Rächte ist böse zu mir".

Sascha Lobo bringt zum Ausdruck, was er meint, was denn Gutmenschen auszeichnet. Das magst Du anders sehen. Ist dein gutes Recht. Und wenn Du meinst, daß Meschlichkeit ein Vorwurf ist, so bleibt dir das auch unbenommen.
Wir hatten in anderen Stränge ja schon die Themen "Deutungshoheit" und "mundtotmachen", dieses "Wörterbuch" trägt seinen Teil dazu bei und wird sicherlich auch hier benutzt werden, wenn ein "Rächter" ein dort aufgeführtes, "böses" Wort benutzt. Darüberhinaus spaltet es die Gesellschaft noch ein Stückchen weiter.

Mundtot werden hier im Forum bekanntlich nur jene gemacht, die gegen die Forenregeln verstoßen und deswegen ausgeschlossen werden. Aber ich weiß ja, es gibt hier noch viele Opfer. Die behaupten sie würden mundtot gemacht, insbesondere weil man ihnen eine rechte Gesinnung unterstellt. Man wird doch wohl noch sagen dürfen... Ja, darf man meistens. (Es sei denn, wir sind halt bei den Forenregeln.) Und wer gewisse Dinge sagt muß damit leben in gewisse Ecken einsortiert zu werden. Wenn jemand meinte "Bomber-Harris do it again" würde man ihn sicherlich auch entsprechend einsortieren.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Schnitter
Beiträge: 4249
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Schnitter » Do 2. Aug 2018, 18:28

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 17:49)

Klick mich
Ein wunderbarer Artikel von Sascha Lobo. Polemisch? Sehr polemisch! Aber genau deswegen eben gut. Was einige Leser leider nicht verstanden haben. Und offensictlich denken, es handle sich wirklich um den Versuch eines Wörterbuches. :D

Aber so einiges finde ich auch hier im Forum wieder. Wenn z. B. statt des Begriffes Flüchtling der der Fackkraft genutzt wird. War schon öfters zu sehen.

Sehr geschmunzelt habe ich auch über die Definition von Gutmensch:


Der ist gut:

Linksextrem
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.



:D :D :D
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12497
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Aug 2018, 18:37

Sehr lesenswert auch einige Kommentare. Hier mal aus der Nummer 45, der versucht den Definitionen eigene entgegen zu stellen:
Rechte Ecke:
zu ca 90 % deutsche Staatsbürger, die über einen gesunden Menschenverstand verfügen.

In der Ecke ist es ganz schön voll. :D
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33813
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Tom Bombadil » Do 2. Aug 2018, 18:46

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 19:22)

Es geht darum, wie Rechte diese Begriffen nutzen.

Es geht darum, wie Lobo meint, dass Rächte diese Begriffe benutzen. Er ergreift die Deutungshoheit und wer ihm widerspricht, ist - oh Wunder - ein Rächter.

Bei einigen anderen Begriffen stimmt das. So ein bescheuertes Wort wie Umvolkung fällt auch nur Rechtsknallern ein.

Ich schreibe ja auch nicht, dass er bei allen Begriffen falsch liegt.

Und wenn Du meinst, daß Meschlichkeit ein Vorwurf ist, so bleibt dir das auch unbenommen.

Menschlichkeit wird dann bei mir zum Vorwurf, wenn sich jemand hinter seinem imaginären Humanismus verschanzt, um über jeden, der nicht seiner Meinung ist, in völlig unsachlicher und inhumaner Weise als Rächten herzufallen, zB. hier einen User in einen Kontext mit Josef Mengele zu stellen. Das ist einfach nur noch komplett abartig und führt noch nichtmal zu einer Ermahnung.

Die behaupten sie würden mundtot gemacht, insbesondere weil man ihnen eine rechte Gesinnung unterstellt.

Du darfst mich dazu zählen, ich halte mich mittlerweile aus so einigen Themen fern, weil die "Hypermoralisten" das Ruder übernommen haben und mit Rächten Idiotenpingpong spielen. Alternativ kannst du mich aber auch in die rächte Schublade stecken, es ist mir mittlerweile alles wumpe, die Hoffnung auf informative und lehrreiche Diskussionen habe ich begraben, es wird nur noch über sich selber diskutiert, "wir" gegen "euch", darüber, wer jetzt irgendwie schlimmer als der andere ist, Inhalte interessieren hier doch kaum noch jemand.

Naja, vllt. hat Deutschland auch einfach so eine Partei wie die AfD verdient, ich hoffe nur inständig, dass sie niemals an die Macht kommen möge.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12497
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Aug 2018, 19:20

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Aug 2018, 19:46)
Du darfst mich dazu zählen, ich halte mich mittlerweile aus so einigen Themen fern, weil die "Hypermoralisten" das Ruder übernommen haben und mit Rächten Idiotenpingpong spielen. Alternativ kannst du mich aber auch in die rächte Schublade stecken, es ist mir mittlerweile alles wumpe, die Hoffnung auf informative und lehrreiche Diskussionen habe ich begraben, es wird nur noch über sich selber diskutiert, "wir" gegen "euch", darüber, wer jetzt irgendwie schlimmer als der andere ist, Inhalte interessieren hier doch kaum noch jemand.

Die meisten Menschen sortieren sich selber in die Schubladen ein. Wer z. B eine Wortwahl nutzt, die in gewissen Kreisen en vogue ist, der darf sich doch nicht wundern wenn man ihn dieser Kreise zugehörig fühlt. Das muß im Einzelfall nicht so sein, ist aber eine begründete Vermutung.

Natürlich sind gegenseitige persönliche Anwürfe wenig hilfreich für eine sachliche Diskussion. Aber die ist gerade beim Thema Flüchtlinge sowoeso leider sehr schwierig geworden.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Polibu » Do 2. Aug 2018, 19:33

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 20:20)

Die meisten Menschen sortieren sich selber in die Schubladen ein. Wer z. B eine Wortwahl nutzt, die in gewissen Kreisen en vogue ist, der darf sich doch nicht wundern wenn man ihn dieser Kreise zugehörig fühlt. Das muß im Einzelfall nicht so sein, ist aber eine begründete Vermutung.

Natürlich sind gegenseitige persönliche Anwürfe wenig hilfreich für eine sachliche Diskussion. Aber die ist gerade beim Thema Flüchtlinge sowoeso leider sehr schwierig geworden.


Die deutsche Sprache darf jeder benutzen. Niemand hat irgendwelche Worte gepachtet. Aber das ist ja ein beliebtes Mittel der Sprachpolizei. Wer die Sprache beherrscht, der hat die Deutungshoheit. Diesen Unsinn mache ich nicht mit.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12497
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Aug 2018, 19:44

Polibu hat geschrieben:(02 Aug 2018, 20:33)

Die deutsche Sprache darf jeder benutzen. Niemand hat irgendwelche Worte gepachtet. Aber das ist ja ein beliebtes Mittel der Sprachpolizei. Wer die Sprache beherrscht, der hat die Deutungshoheit. Diesen Unsinn mache ich nicht mit.

Wer ist denn diese Sprachpolizei? Gibt es da eine Behörde? Sind da noch Stellen frei?

Natürlich darf jeder die Sprche benutzen. Aber die Art und Weise wie man es tut läßt eben Rückschlüsse auf den Urheber zu. War so, ist so und wird so bleiben.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 341
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch

Beitragvon McKnee » Do 2. Aug 2018, 19:56

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:44)

Meine Augen sind weit offen. Aber was Du da siehst, vermag ich nicht zu sehen.


Also doch nicht offen sondern nur, wie es dir gefällt

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:44)
Aber da Du immer nur Behauptungen raushaust und Belege vorsichtshalber wegläßt, wird sich daran auch nix ändern.


Immer?

Ok... aber noch einmal, es ist meine Meinung. Folge meinen Worten, denn sie sind die Belege. Wenn ich von Studien oder sonstigen Quellen spreche, dann gerne

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2018, 18:44)
Sascha Lobo ist eigentlich nicht mal links stehend. Zu mindest nach gängiger Definition. Natürlich sieht das für die anders aus, die er mit dieser Kolumne angeht. Von denen aus gesehen, sind so ziemlich alle links. Obwohl sie ja eigentlich die (schweigende) Mehrheit sind. :cool:


das ist auch unerheblich für blinden Populismus ...sei einfach gegen alles
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste