Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10459
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Cat with a whip » Do 24. Mai 2018, 08:27

schokoschendrezki hat geschrieben:(23 May 2018, 08:00)

Hundert Prozent Zustimmung! Hier der geregelte Schulunterricht. Dort der geregelte Familienurlaub. Die allumfassende Geregeltheit und Geplantheit in Deutschland dürfte die Hauptursache für die allumfassend empfundene (scheinbare) Bedrohtheit sein. Das ist die eine Sache (die mit dem Thema Bildung jetzt so direkt nix zu tun hat.)

Aber zum Thema Bildung: Seit etwa 2013 vergibt die VW-Stiftung "Freigeist-Fellowships" für - vereinfacht gesagt - Nachwuchswissenschaftler mit Querkopf-Profil. Für Leute, die gegen den Strom schwimmen, innovativ sind, dem Mainstream widersprechen. Das Problem nur: Sie haben erhebliche Mühe, Kandidaten zu finden. Und etliche Kommentare dazu verweisen darauf, dass sich das in einem techologieorientierten Land wie Deutschland, dass auf Innovationen angewiesen ist, nochmal rächen wird. Wir haben nicht wenige Abiturienten mit fast durchgängig Einsen, die perfekt Englisch sprechen, weil sie sich in einem entsprechenden Land aufgehalten haben und die außerdem noch wahlweise Klavier spielen, Reitunterricht geben können oder neben Englisch auch noch perfekt eine zweite Fremdsprache sprechen. Und die jedes Risiko meiden wie der Teufel das Weihwasser.


Dazu noch Lehrermangel, riesige Klassen und Unterrichtsausfall.

Das Problem mit den früher Abreisenden KIndern von Ferienbeginn ist wiedermal so ein typisch Sturm im Wasserglas (was stören 3 Tage in denen eh nix mehr an Stoff durchgenommen wird und die Kinder trotz Pseudowissenabfüllung in 45-Minutentaktung eh schon geistig in den Ferien sind) und eine Scheindebatte an den echten Misständen vorbei. Da kann man sich herrlich aufregen weils nix kostet und man so den billigen Prinzipienreiter für Ideale spielen kann.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 67605
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Alexyessin » Do 24. Mai 2018, 08:29

Ein Terraner hat geschrieben:(24 May 2018, 09:22)

Was sollen daran jetzt bitte Spitzfindigkeiten sein ? Da stand was falsches im Thread das ich korrigierend kommentiert habe und du bist ewig darauf rumgeritten.


Meines Empfinden nach sind das Spitzfindigkeiten. Natürlich ist es keine Pflicht direkt der Polizei Angaben zu machen. Aber die Konsequenzen können dann bis vor Gericht gehen - und da wirst du ohne Angaben nicht wirklich gut abschneiden.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11556
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Keoma » Do 24. Mai 2018, 08:38

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2018, 09:29)

Meines Empfinden nach sind das Spitzfindigkeiten. Natürlich ist es keine Pflicht direkt der Polizei Angaben zu machen. Aber die Konsequenzen können dann bis vor Gericht gehen - und da wirst du ohne Angaben nicht wirklich gut abschneiden.


Eben.
Komm doch einem Polizisten patzig, wenn er nach einem Ausweis fragt.
Kann jeder gerne probieren.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10459
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Cat with a whip » Do 24. Mai 2018, 08:50

Sag ich doch, idealer Stoff um sich billig als Prinzipienreiter aufzuregen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6268
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 24. Mai 2018, 08:52

Ein Terraner hat geschrieben:(24 May 2018, 09:22)

Was sollen daran jetzt bitte Spitzfindigkeiten sein ? Da stand was falsches im Thread das ich korrigierend kommentiert habe und du bist ewig darauf rumgeritten.

Gesetze brechen ist eben nur böse, wenns der Ausländer macht. Nicht, wenn der Deutsche dringend ins Ausland will. ;-)
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 67605
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Alexyessin » Do 24. Mai 2018, 09:01

Cat with a whip hat geschrieben:(24 May 2018, 09:50)

Sag ich doch, idealer Stoff um sich billig als Prinzipienreiter aufzuregen.


Möchtest du eine ernsthafte Diskussion darüber führen, das Regeln für Zusammenleben wichtig sind? Oder willst du nur rumproleten?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10459
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Cat with a whip » Do 24. Mai 2018, 09:13

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 May 2018, 09:52)

Gesetze brechen ist eben nur böse, wenns der Ausländer macht. Nicht, wenn der Deutsche dringend ins Ausland will. ;-)


Gesetze werden ständig gebrochen, sogar mit Ansage. Passiert ja oft nix weiter. Muss man halt ein bischen zahlen. Wenns der deutsche Staat macht zahlen halt die Steuerzahler und fertig, Wenn überhaupt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11556
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Keoma » Do 24. Mai 2018, 09:32

Cat with a whip hat geschrieben:(24 May 2018, 10:13)

Gesetze werden ständig gebrochen, sogar mit Ansage. Passiert ja oft nix weiter. Muss man halt ein bischen zahlen. Wenns der deutsche Staat macht zahlen halt die Steuerzahler und fertig, Wenn überhaupt.


Genau.
Regeln sind überbewertet.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6268
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 24. Mai 2018, 09:40

Cat with a whip hat geschrieben:(24 May 2018, 10:13)

Gesetze werden ständig gebrochen, sogar mit Ansage.

Das stimmt. Dauernd werden Regeln und Vereinbarungen gebrochen.
Die rote Ampel, die dreckigen Details bei der Steuererklärung, mal eben die Abkürzung durch die verbotene Straße genommen, die Batterien im Hausmüll, der angezündete Dönerstand, der kleine Seitensprung mit der Praktikantin, das Urinieren im Park, der Böller am Fußball, die Schmiererei an der Synagoge, das Abschreiben und das Abschreibenlassen, wer kennt das nicht? Ist ja nichts dabei. Oder doch? Wir sollten unsere Regeln so einrichten, dass sie mit Verstand befolgbar sind, aber wir sollten uns eben auch drum kümmern, dass sie befolgt werden. Prinzipiell fände ich es gut, wenn die endgültige Notenermittlung und Zeugniserstellung erst stattfände, wenn die Schüler offiziell in den Ferien sind. Die Lehrer hätten dann eine explizit dafür reservierte Arbeitszeit. Noten und Lerninhalt stünden bis zum Schluß glaubhaft im Raum. Umgekehrt wäre das die "Legalisierung" der lustigen Endwoche, nur ohne formale Anwesenheit. Ob man das mit mehr offiziellen Ferien für die Schüler einrichtet oder mit späterem Urlaubsbeginn für Lehrer, ob man ein Betreuungsangebot/Projektarbeit für diese Zeit einrichtet, das sind alles so Möglichkeiten.

Dafür spricht auch, dass die "feierliche" Übergabe der Zeugnisse en bloc sowieso out und datenschutzmäßig bedenklich ist. Vorbei die Zeiten, in denen laut angesagt werden musste, dass die Morjonnäh aus Sachsne ihre "verdiente Vier" in französisch (Augenzwinkern eingeschlossen) oder der Mahmoud aus Duisburg seine "ehrliche Fünf" in Mathematik "geschafft" habe. Einfach im Büro abholen oder per Post zuschicken, in 20 Jahren ist das ohnehin alles digital.

Du meinst, Regel seien überbewertet. Ich sehe Regeln grundsätzlich als sinnvoll an. Es gibt nur zu viele.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 10901
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon schokoschendrezki » Do 24. Mai 2018, 10:10

Cat with a whip hat geschrieben:(24 May 2018, 09:27)

Dazu noch Lehrermangel, riesige Klassen und Unterrichtsausfall.

Das Problem mit den früher Abreisenden KIndern von Ferienbeginn ist wiedermal so ein typisch Sturm im Wasserglas (was stören 3 Tage in denen eh nix mehr an Stoff durchgenommen wird und die Kinder trotz Pseudowissenabfüllung in 45-Minutentaktung eh schon geistig in den Ferien sind) und eine Scheindebatte an den echten Misständen vorbei. Da kann man sich herrlich aufregen weils nix kostet und man so den billigen Prinzipienreiter für Ideale spielen kann.

Ich habe von dem Vorschlag gehört, eine gewisse Anzahl von Tagen (2,3,4 oder so) als variabel wählbar für eine beantragte Freistellung der Kinder verfügbar zu machen. Sozuagen eine kleine verschiebliche Ferienzeit. Vielleicht wäre das ja eine praktikable Idee.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6109
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Hinter den schwarzen Bergen dort, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon unity in diversity » Do 24. Mai 2018, 10:14

schokoschendrezki hat geschrieben:(24 May 2018, 11:10)

Ich habe von dem Vorschlag gehört, eine gewisse Anzahl von Tagen (2,3,4 oder so) als variabel wählbar für eine beantragte Freistellung der Kinder verfügbar zu machen. Sozuagen eine kleine verschiebliche Ferienzeit. Vielleicht wäre das ja eine praktikable Idee.

Kernschulzeit ist zwischen Weihnachten und Neujahr, den Rest des Jahres, sollte man gleitend gestalten.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10459
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Cat with a whip » Do 24. Mai 2018, 11:04

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 May 2018, 10:40)

Das stimmt. Dauernd werden Regeln und Vereinbarungen gebrochen.
Die rote Ampel, die dreckigen Details bei der Steuererklärung, mal eben die Abkürzung durch die verbotene Straße genommen, die Batterien im Hausmüll, der angezündete Dönerstand, der kleine Seitensprung mit der Praktikantin, das Urinieren im Park, der Böller am Fußball, die Schmiererei an der Synagoge, das Abschreiben und das Abschreibenlassen, wer kennt das nicht? Ist ja nichts dabei.


Man kann ja sagen dass deswegen der Welten Lauf nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Anders sieht es aus wenn der deutsche Staat mit Ansage Gesetze bricht. Das hat enormen Impakt.
Fehlende Kinderbetreuungsplätz, Pflegenotstand, Verstösse gegen die Menschenrechtskonvention, Verstösse gegen Umweltschutzrichtlinien, Korruption in den höchsten Ministerialbehörden. Kann man sich ja als kleines Obrigkeitsstaatsbürgerlein nur als leuchtendes Vorbild nehmen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10459
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Cat with a whip » Do 24. Mai 2018, 11:16

schokoschendrezki hat geschrieben:(24 May 2018, 11:10)

Ich habe von dem Vorschlag gehört, eine gewisse Anzahl von Tagen (2,3,4 oder so) als variabel wählbar für eine beantragte Freistellung der Kinder verfügbar zu machen. Sozuagen eine kleine verschiebliche Ferienzeit. Vielleicht wäre das ja eine praktikable Idee.


Kann man sicher viel machen, wie etwa der Besuch von Sprach-Schulen im Ausland.

Mittlerweile fällt es aber eh nicht mehr auf wenn Ferien sind, die Kids gehen in ihrer Freizeit kaum noch auf die Strassen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6268
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 24. Mai 2018, 13:03

Cat with a whip hat geschrieben:(24 May 2018, 12:04)

Man kann ja sagen dass deswegen der Welten Lauf nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Anders sieht es aus wenn der deutsche Staat mit Ansage Gesetze bricht. Das hat enormen Impakt.
Fehlende Kinderbetreuungsplätz, Pflegenotstand, Verstösse gegen die Menschenrechtskonvention, Verstösse gegen Umweltschutzrichtlinien, Korruption in den höchsten Ministerialbehörden. Kann man sich ja als kleines Obrigkeitsstaatsbürgerlein nur als leuchtendes Vorbild nehmen.

Oder man rückt dem Staat zuleibe. Aber das wäre wahrscheinlich schon wieder zu anstrengend für das Revolübzer.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste