Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1967
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Orbiter1 » Di 22. Mai 2018, 18:01

„Die Polizei erwischte am Pfingstwochenende rund 20 Familien, die ihre Kinder die Schule schwänzen ließen. Alleine in Nürnberg entlarvten Beamte in elf Fällen Eltern, die mit dem Nachwuchs lieber in den Urlaub flogen, statt die Kinder in den Unterricht zu schicken. Am schwäbischen Allgäu Airport nahe Memmingen zählten Polizisten zehn Fälle, bei denen Kinder unentschuldigt der Schule fernblieben. Gegen die Eltern ist bei den zuständigen Landratsämtern Anzeige erstattet worden.“ Quelle: https://www.br.de/nachrichten/polizei-e ... 0~amp.html

Tja, in Bayern herrscht noch Recht und Ordnung. Das Bußgeld geht bis 1.000 €. Schule schwänzen vor den Ferien hat sich zu einer ziemlichen Unsitte entwickelt.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Bielefeld09 » Di 22. Mai 2018, 18:20

Orbiter1 hat geschrieben:(22 May 2018, 19:01)

„Die Polizei erwischte am Pfingstwochenende rund 20 Familien, die ihre Kinder die Schule schwänzen ließen. Alleine in Nürnberg entlarvten Beamte in elf Fällen Eltern, die mit dem Nachwuchs lieber in den Urlaub flogen, statt die Kinder in den Unterricht zu schicken. Am schwäbischen Allgäu Airport nahe Memmingen zählten Polizisten zehn Fälle, bei denen Kinder unentschuldigt der Schule fernblieben. Gegen die Eltern ist bei den zuständigen Landratsämtern Anzeige erstattet worden.“ Quelle: https://www.br.de/nachrichten/polizei-e ... 0~amp.html

Tja, in Bayern herrscht noch Recht und Ordnung. Das Bußgeld geht bis 1.000 €. Schule schwänzen vor den Ferien hat sich zu einer ziemlichen Unsitte entwickelt.

Oouups, wer deutsche Vorferienschultage kennt,
der weiss, warum Eltern ihre Kinder davor retten!
Dem ist natürlich mit aller staatlichen Gewalt zu begegnen.
Einfach nur peinlich!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Ein Terraner » Di 22. Mai 2018, 18:24

Orbiter1 hat geschrieben:(22 May 2018, 19:01)

Tja, in Bayern herrscht noch Recht und Ordnung. Das Bußgeld geht bis 1.000 €.


Komplett daneben.
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Polibu
Beiträge: 4601
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Polibu » Di 22. Mai 2018, 19:02

Wer sich nichts zu Schulden kommen lässt, der kann auch nicht erwischt werden. Die Schulpflicht gibt es nicht umsonst. Ob in den letzten Tagen vor den Ferien noch gelernt wird, ist irrelevant.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Provokateur » Di 22. Mai 2018, 19:08

Ich finde es einerseits richtig, Eltern konsequent an die Einhaltung der Schulpflicht zu erinnern und diese Pflicht auch durchzusetzen. Es handelt sich immerhin um eine der wenigen Bürgerpflichten, die wir haben: "Schick dein Kind zur Schule."

Andererseits können sich viele Familien einen Flug in den Ferien nicht leisten, weil gemäß Angebot und Nachfrage die Preise in den Ferien hochgeschraubt werden. Damit fällt der komplette Urlaub für alle ins Wasser. Das ist sehr bedauerlich.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5205
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Zunder » Di 22. Mai 2018, 19:16

Wenn man sich keinen Flug leisten kann, fällt also der Urlaub ins Wasser.
Wieder was gelernt.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Ein Terraner » Di 22. Mai 2018, 19:29

Was muss man sich sonst so erlauben für 1000€ Bußgeld ?
Licht und Dunkel

Artikel 13, Save the Internet Petition: https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... loadfilter
Was ist Artikel 13? https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13311
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Milady de Winter » Di 22. Mai 2018, 19:37

Ein Terraner hat geschrieben:(22 May 2018, 20:29)

Was muss man sich sonst so erlauben für 1000€ Bußgeld ?

Ich trau' mich wetten, du kannst dir einiges mehr für wesentlich weniger erlauben...
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11099
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon schokoschendrezki » Di 22. Mai 2018, 19:37

Provokateur hat geschrieben:(22 May 2018, 20:08)

Ich finde es einerseits richtig, Eltern konsequent an die Einhaltung der Schulpflicht zu erinnern und diese Pflicht auch durchzusetzen. Es handelt sich immerhin um eine der wenigen Bürgerpflichten, die wir haben: "Schick dein Kind zur Schule."

Andererseits können sich viele Familien einen Flug in den Ferien nicht leisten, weil gemäß Angebot und Nachfrage die Preise in den Ferien hochgeschraubt werden. Damit fällt der komplette Urlaub für alle ins Wasser. Das ist sehr bedauerlich.

Also ehrlich: Das verstehe ich nun auch nicht. Wieso fällt ein Familienurlaub grundsätzlich und komplettt ins Wasser, nur weil man kurzfristig gewünschte Flugpreise nicht mehr bezahlen kann?
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30347
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon JJazzGold » Di 22. Mai 2018, 19:44

Provokateur hat geschrieben:(22 May 2018, 20:08)

Ich finde es einerseits richtig, Eltern konsequent an die Einhaltung der Schulpflicht zu erinnern und diese Pflicht auch durchzusetzen. Es handelt sich immerhin um eine der wenigen Bürgerpflichten, die wir haben: "Schick dein Kind zur Schule."

Andererseits können sich viele Familien einen Flug in den Ferien nicht leisten, weil gemäß Angebot und Nachfrage die Preise in den Ferien hochgeschraubt werden. Damit fällt der komplette Urlaub für alle ins Wasser. Das ist sehr bedauerlich.


Man kann sich als Eltern schulpflichtiger Kinder ab und an auch eine Freistellung durch die Schule geben lassen.
Frühbucherrabatte finden sich auch in Ferienzeiten und für EUR 1000.- lässt sich ein all inclusive Urlaub locker darstellen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10577
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Cat with a whip » Di 22. Mai 2018, 20:05

Orbiter1 hat geschrieben:(22 May 2018, 19:01)

„Die Polizei erwischte am Pfingstwochenende rund 20 Familien, die ihre Kinder die Schule schwänzen ließen. Alleine in Nürnberg entlarvten Beamte in elf Fällen Eltern, die mit dem Nachwuchs lieber in den Urlaub flogen, statt die Kinder in den Unterricht zu schicken. Am schwäbischen Allgäu Airport nahe Memmingen zählten Polizisten zehn Fälle, bei denen Kinder unentschuldigt der Schule fernblieben. Gegen die Eltern ist bei den zuständigen Landratsämtern Anzeige erstattet worden.“ Quelle: https://www.br.de/nachrichten/polizei-e ... 0~amp.html

Tja, in Bayern herrscht noch Recht und Ordnung. Das Bußgeld geht bis 1.000 €. Schule schwänzen vor den Ferien hat sich zu einer ziemlichen Unsitte entwickelt.


In Deutschland wo den Kindern in Frontalunterricht Wissen nach Lehrplan eingehämmert wird haben diese Kindern halt dann nen kleinen Rückstand. Macht aber nix, denn 90 % von der blöden Scheisse die ihnen erzählt wird vergessen sie eh wieder.

In Ländern in denen Kindern selbstorganisiert oder projektbezogen aus eigener Motivation lernen dürfen ist das Schwänzen von ein bis zwei Tagen kein Problem.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Provokateur » Di 22. Mai 2018, 20:08

schokoschendrezki hat geschrieben:(22 May 2018, 20:37)

Also ehrlich: Das verstehe ich nun auch nicht. Wieso fällt ein Familienurlaub grundsätzlich und komplettt ins Wasser, nur weil man kurzfristig gewünschte Flugpreise nicht mehr bezahlen kann?

Der Flug muss ja angetreten werden. "Schulschwänzen" ist je keine höhere Gewalt. Oder wurden nur die Daten aufgenommen und die Familien konnten ihre Reise antreten?

JJazzGold hat geschrieben:
Man kann sich als Eltern schulpflichtiger Kinder ab und an auch eine Freistellung durch die Schule geben lassen.
Frühbucherrabatte finden sich auch in Ferienzeiten und für EUR 1000.- lässt sich ein all inclusive Urlaub locker darstellen.


Nun ja...wenn der Frühbucherrabatt nun so genutzt wurde, dass nur ein Start außerhalb der Ferien möglich ist, dann wurde es eben noch etwas günstiger.
Ich bin als Kind nie in den Urlaub geflogen. Mal mit dem Auto nach Dänemark war das höchste der Gefühle. Bei vier Kindern gehen halt keine größeren Sprünge.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11099
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon schokoschendrezki » Di 22. Mai 2018, 20:13

Ich sehe dieses Wehklagen als einen Teil des Überbehütetsein-Problems. Kleine Kinder müssen lernen, auf Bäume zu klettern und Purzelbäume zu machen und allein mit der Straßenbahn zur Schule zu fahren (statt im Auto der Eltern) und größere Kinder müssen so zeitig wie möglich allein in den Urlaub fahren. Möglichst ins Ausland. Und möglichst in Gegenden, in die nicht auch alle anderen fahren. Die Überbehütetheit und die gefühlte zunehmende Bedrohtheit sind zwei Seiten derselben Medaille. Und es geht auch um Verantwortung. Legt man über einen Abgrund eine Plexiglasplatte und lässt man Mütter ihre kleinen Kinder anlocken, so werden überbehütete Kinder dem folgen und - ohne Plexiglas - in den Abgrund stürzen und selbständige Kinder von ganz allein wissen, dass sie zwischen der Anlockung und der Gefahr zu wählen haben. Wir leben in einer Gesellschaft, in der Kinder zunehemend nichts mehr selbst sich erschließen können. Auch wenn das jetzt das Thema etwas sprengt. "Sei Du selbst, habe Mut zum eigenen Mut!" ist ein leidenschaftliches Plädoyer gegen Überbehütetsein und für frühestmögliches Sammeln von Selbsterfahrung und Querstellungshaltung. Vom Krabbelalter bis zur Immatrikulierung. Dass Eltern selbst noch das Mensa-Essen vor dem Studieneintritt ihres Nachwuchses probeessen ... hielt ich bislang für eine maßlose Übertreibung. Bis ich eines besseren belehrt wurde. Fehlt nicht mehr viel und auch die ersten Sexualpartner dieses Nachwuchses werden vor dem Ernst auf Qualität und Gebrauchsfähigkeit getestet. Lasst sie um Gottes willen machen und selbst entdecken.

Gut. Wie finde ich wieder zum Thema zurück? Abgesehen von kleinen Kindern und schon jungen Erwachsenen sollte sowohl das Erlebnis eines Konflikts mit Schulpflicht wie auch ein Urlaubs-Erlebnis wenn möglich den Jugendlichen selbst überlassen werden. Schickt sie irgendwohin. Aber nicht in die Toskana oder nach Südfrankreich.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30347
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon JJazzGold » Di 22. Mai 2018, 20:21

Provokateur hat geschrieben:(22 May 2018, 21:08)

Der Flug muss ja angetreten werden. "Schulschwänzen" ist je keine höhere Gewalt. Oder wurden nur die Daten aufgenommen und die Familien konnten ihre Reise antreten?



Nun ja...wenn der Frühbucherrabatt nun so genutzt wurde, dass nur ein Start außerhalb der Ferien möglich ist, dann wurde es eben noch etwas günstiger.
Ich bin als Kind nie in den Urlaub geflogen. Mal mit dem Auto nach Dänemark war das höchste der Gefühle. Bei vier Kindern gehen halt keine größeren Sprünge.


Viel geflogen bin ich als Kind auch nicht, ab und zu mal als “unbegleitetes Kind“ zur Großmutter.
Es haben wahrscheinlich auch in Auto und Zug Schulschwänzer gesessen, nur lässt sich das schwer überprüfen. Am Flughafen ist das eindeutig.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4271
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Misterfritz » Di 22. Mai 2018, 20:47

Cat with a whip hat geschrieben:(22 May 2018, 21:05)

In Deutschland wo den Kindern in Frontalunterricht Wissen nach Lehrplan eingehämmert wird haben diese Kindern halt dann nen kleinen Rückstand. Macht aber nix, denn 90 % von der blöden Scheisse die ihnen erzählt wird vergessen sie eh wieder.
Ja, z.B. Kommasetzung, ohne die das Lesen viel flüssiger wird. :D
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26605
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon jack000 » Di 22. Mai 2018, 20:49

Orbiter1 hat geschrieben:(22 May 2018, 19:01)

„Die Polizei erwischte am Pfingstwochenende rund 20 Familien, die ihre Kinder die Schule schwänzen ließen. Alleine in Nürnberg entlarvten Beamte in elf Fällen Eltern, die mit dem Nachwuchs lieber in den Urlaub flogen, statt die Kinder in den Unterricht zu schicken. Am schwäbischen Allgäu Airport nahe Memmingen zählten Polizisten zehn Fälle, bei denen Kinder unentschuldigt der Schule fernblieben. Gegen die Eltern ist bei den zuständigen Landratsämtern Anzeige erstattet worden.“ Quelle: https://www.br.de/nachrichten/polizei-e ... 0~amp.html

Tja, in Bayern herrscht noch Recht und Ordnung. Das Bußgeld geht bis 1.000 €. Schule schwänzen vor den Ferien hat sich zu einer ziemlichen Unsitte entwickelt.

Aber ohne Pass und Nachweis der Identität kann man in Bayern einreisen ... Zu dem Fortschritt kann man nur gratulieren! :thumbup:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Bielefeld09 » Di 22. Mai 2018, 20:55

Misterfritz hat geschrieben:(22 May 2018, 21:47)

Ja, z.B. Kommasetzung, ohne die das Lesen viel flüssiger wird. :D

Wie schön, das du auch ohne Komma lesen kannst.
Aber es wäre noch schöner,
wenn du belegen könntest,
das nur eine polizeiliche Kontrolle ,
diese sichern würde.
Vor allen an schulisch sinnlosen Vorferientagen!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4271
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Misterfritz » Di 22. Mai 2018, 21:00

Bielefeld09 hat geschrieben:(22 May 2018, 21:55)

Wie schön, das du auch ohne Komma lesen kannst.
Aber es wäre noch schöner,
wenn du belegen könntest,
das nur eine polizeiliche Kontrolle ,
diese sichern würde.
Vor allen an schulisch sinnlosen Vorferientagen!
Das ist aber Blödsinn. Würden die "schulisch sinnlosen Vorferienschultage" abgeschafft, würden die Ferien eben früher anfangen, die Preise der Reiseanbieter würden diesen Zwéitraum berücksichtigen und die Eltern würden ihre Kinder eben wieder DAVOR aus der Schule nehmen.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9899
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon odiug » Di 22. Mai 2018, 21:03

Bielefeld09 hat geschrieben:(22 May 2018, 21:55)

Wie schön, dass du auch ohne Komma lesen kannst.
Aber es wäre noch schöner,
wenn du belegen könntest,
dass nur eine polizeiliche Kontrolle ,
diese sichern würde.
Vor allen an schulisch sinnlosen Vorferientagen!

An denen scheinbar der Unterschied zwischen "das" und "dass" erklärt wurde. :p
Kleiner Tipp: wenn "das" durch "dies", dieses" ersetzbar ist, bleibt es bei einem "s" ;)
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6993
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Bielefeld09 » Di 22. Mai 2018, 21:12

Misterfritz hat geschrieben:(22 May 2018, 22:00)

Das ist aber Blödsinn. Würden die "schulisch sinnlosen Vorferienschultage" abgeschafft, würden die Ferien eben früher anfangen, die Preise der Reiseanbieter würden diesen Zwéitraum berücksichtigen und die Eltern würden ihre Kinder eben wieder DAVOR aus der Schule nehmen.

Ich habe doch nichts gegen sinnlose Vorferienschutage geschrieben,
sehr wohl aber was über die Anwesenheit von lehrunwilligem Personal.
Aber dagegen hilft nur deutsche Polizei?
Iss klar!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste